Fussball Russland Premier League Wett Tipps

Russland Premier League Logo

Diese Wett Tipps Rubrik liefert euch die aktuellsten Tipps zur russischen Premier League. Wir analysieren jeden einzelnen Spieltag und veröffentlichen schon kurz nach dem letzten Spieltag unsere neuen Experten Tipps auf dieser Seite. Unsere Russland Premier League Wett Tipps beinhalten zudem die attraktivste Quote von einem unserer gelisteten Top Buchmacher. Dabei fokussieren wir uns ausschließlich auf seriöse und verlässliche Wettanbieter. Mit unseren Tipps seid ihr immer gut beraten, denn unsere Team punktet mit viel Fussballerfahrung, sowie Know-How im gesamten Sportwetten Bereich.

Wetten ohne Einzahlung

15 Angebote an Gratiswetten ohne Einzahlung!

Sportwetten Tippspiele

Wöchentliche Tippspiele mit über €3000 pro Monat an Gewinnen!

Wett Tipps für Heute

Sportwetten Tipps und detaillierte Spielanalysen und Prognosen für den aktuellen Tag.

Wer sind die besten Teams der Premjer Liga?

Auch diese Liga gehört zu jenen, die noch nicht all zu lange im internationalen Fussball mitmischen. Erst 1992 mit dem Namen Oberste Division gegründet, wurde im Jahr 2001 die Premier League ins Leben gerufen. Der Rekordmeister ist Spartak Moskau mit 9 gewonnenen Titeln. Weiters spielen Teams wie ZSKA Moskau, Zenit St. Petersburg, oder Lokomotive Moskau, sowie Dynamo Moskau im oberen Tabellenfeld mit um den großen Pokal. Die Liga wird original Rossijskaja Futbolnaja Prmjer-liga genannt und stößt bei vielen europäischen Fussballfans auf großes Interesse. Deswegen liefern wir wöchentlich immer neue Tipps zur Premjer Liga aus Russland.

Was erwartet euch in der russischen Premjer Liga?

Die russischen Fans lieben ihre Liga. Wenn in den russischen Stadien an den Spieltagen der Anpfiff ertönt, sind alle Russen völlig aus dem Häuschen. Die Arenen in der höchsten Spielklasse dieses Landes sind jede Woche sehr gut gefüllt. Die meisten Zuseher lockt Zenit St. Petersburg, der Meister von der Saison 216/17 in sein Stadion. Zu den Heimspielen der St. Petersburger kommen im Schnitt 45.000 Zuseher. Eine sehr beachtliche Marke. An zweiter Stelle, was die Zahlen der Zuseher betrifft, steht ein Hauptstadtclub, nämlich Spartak Moskau. In die heimische Arena der Hauptstädter kommen bei den Spielen in der Meisterschaft im Schnitt 31.000 begeisterte Beobachter. An dritter Stelle in diesem Ranking steht Akhmat Grozny. Zu deren Spielen im heimischen Stadion kommen immerhin noch ungefähr 20.000 sportbegeisterte Fans pro Spiel. Diese Zahlen zeigen deutlich, welche Begeisterung die Liga bei den Russen auslöst. Die Premjer Liga schneidet auch im internationalen Vergleich sehr gut ab. So belegt die russische Premjer Liga in der UEFA 5 Jahreswertung den beachtlichen sechsten Platz. Sie müssen sich nur den Ligen aus Deutschland, Spanien, England, Italien und Frankreich geschlagen geben. Die Liga ist gespickt mit riesigen Talenten, die aus den eigenen Akademien herausgekommen sind und von internationalen Topspielern, die aufgrund des hohen finanziellen Potenzials, das die russische Liga zu bieten hat, in die Premjer Liga transferiert werden konnten. Auch am Wettmarkt geht es hoch her, wenn in den russischen Arenen der Anpfiff an den Spieltagen vernommen werden kann. Die Premjer Liga bietet viele tolle und spannende Begegnungen. Die Liga wurde bereits von allen Wettanbietern, die im Netz so zu finden sind, in ihr Programm aufgenommen. Auch in der breite bieten die Buchmacher ihren Kunden eine Vielzahl von Wettmöglichkeiten an. Doch was soll man in der russischen Liga am besten Tippen? Das Wettangebot ist groß und viele angebotene Wetten sind für Neulinge nicht wirklich verständlich. Deshalb haben wir für euch eine Liste angefertigt, in der ihr einige Standardwetten finden könnt, die für die russische Liga hervorragend geeignet sind.

Wer sind die Top Vereine in der Premjer Liga?

Zu den ganz großen Favoriten gehört jedes Jahr der Hauptstadtclub Spartak Moskau. Seit ewigen Zeiten sind die Moskauer in der Liga tonangebend, wenn es um die Vergabe des Titels geht. Sie haben die meisten Fans in der Liga und sind auch finanziell sehr gut aufgestellt, weshalb sie immer ganz vorne in der Tabelle zu finden sind. Sie sind auch der Meister aus der Saison 2016/17. Ein weiterer ewiger Titelkandidat in der höchsten russischen Spielklasse ist der zweite Verein aus der Hauptstadt dieses Landes. Die Rede ist von ZSKA Moskau. ZSKA schafft es immer wieder sich für die UEFA Champions League zu qualifizieren. Auch wenn zumeist nach der Vorrunde Schluss ist für die Moskauer, ist es trotzdem jedes Jahr ein großes Ausrufezeichen, wenn sie sich für das größte Turnier im europäischen Wettbewerb qualifizieren. Der dritte Verein, der immer wieder an vorderster Front der Tabelle zu finden ist, ist Zenit St. Petersburg. Auch sie standen schon mehrmals ganz oben auf dem Siegertreppchen und es ist jedes Jahr mit ihnen zu rechnen. Zenit St. Petersburg schafft es immer wieder in den internationalen Bewerben durch gute Leistungen auf sich aufmerksam zu machen und ist auch aufgrund ihres traditionell sehr guten Kaders immer in der Lage einen ganz großen Verein zu ärgern.

Ist es ratsam in der Premjer Liga auf Gesamtsieger zu tippen?

Der absolute Topfavorit auf den Gewinn des Titels ist Zenit St. Petersburg. Sie haben einfach das beste Team und den qualitativ hochwertigsten Kader. Zudem ist der Verein aus St. Petersburg finanziell am besten ausgestattet. Dies sind nur ein paar Gründe, weshalb eine Wette auf Gesamtsieger Zenit St. Petersburg nicht wirklich hohe Quoten verspricht. Man wird von den Buchmachern in den nächsten Jahren wohl nie eine höhere Quote als 2,00 auf diese Langzeitwette erhalten. Deshalb ist es nicht wirklich ratsam, dieses Ereignis zu tippen. Außer man ist sich seiner Sache ganz sicher und passt den Einsatz dementsprechend an. Spielt man eine höhere Geldsumme auf die genannte Wette, kann sich auch dieses Ereignis für den Tipper auszahlen. Tippt man auf Gesamtsieger ZSKA Moskau, sieht die Sache schon ein wenig anders aus. Für diese Wette erhält man von den Buchmachern weltweit eine Quote zwischen 6,00 und 7,00. Ist man ein Fan des Hauptstadtclubs und glaubt an deren Erfolg, erhält man bei der eben genannten Wette , bei einem Einsatz von € 100 eine Auszahlung zwischen € 600 und € 700. Natürlich sind sie nicht Favorit, können jedoch immer wieder überraschen. Noch größer sind die Gewinnchancen, wenn man sein Geld auf den zweiten Hauptstadtclub Spartak Moskau setzt. Der Meister von der Saison 2016/17 hat ungefähr eine Quote von 13,00. Das ist ein Zuckerl für alle, die gerne auf Sensationen tippen. Wenn man aber in Betracht zieht, dass dies der amtierende Meister ist, ist die Quote schon sensationell hoch, auch wenn Spartak nicht wirklich Favorit auf den Titelgewinn ist. Man kann es natürlich riskieren und auf einen Außenseiter tippen. Wie es Leicester City 2016 bewies, kann es auch im modernen Fußball noch Überraschungen geben. Die Foxes schafften es in diesem Jahr als absoluter Underdog den Titel in einer der stärksten Ligen der Welt nach Hause zu holen. Jedoch raten wir ehr von einem Gesamtsieger Tipp in der portugiesischen Liga ab, da die Quoten für einer der Favoriten relativ gering sind und auch die Chancen auf einen Sieg eines Außenseiterteams sind nicht gerade hoch.

Kann man in der Premjer Liga einen Handicap Tipp abgeben?

Will man in einer Partie auf den Favoriten tippen, wird die Quote dafür, im Normalfall, nicht sehr hoch sein. Spielt der Meister Spartak Moskau beispielsweise zu Hause gegen einen Underdog aus dem Mittelfeld, bzw. den unteren Regionen der Tabelle, sind die Chance auf einen Sieg des Meisters sehr hoch. Dementsprechend niedrig wird ein derartiges Ereignis von den Buchmachern quotiert. Will man diese Partie trotzdem tippen, so besteht die Möglichkeit, dass man einen Handicap Tipp abgibt. Bei einem Handicap Tipp gibt man im Normalfall, der vermeintlich schwächeren Mannschaft einen fiktiven Vorsprung von einem oder mehreren Toren. Man wettet dann darauf, dass der Favorit es schafft, den fiktiven Rückstand zu egalisieren, bzw. noch in der Lage ist, das Spiel zu gewinnen. Bei einem Heimspiel von Spartak Moskau stehen die Chancen sehr gut, dass das auch gelingt. Wenn man mutig agieren will, kann man auch darauf tippen, dass der fiktive Rückstand mehr als zwei Tore beträgt. Je mehr man riskiert, desto höher ist die Quote. Für alle, die ein Heimspiel von Spartak als Einzeltipp spielen wollen, ist die Handicap Wette auf jeden Fall eine gute Option, um gute Gewinne zu erzielen. Natürlich kann man den Handicap Tipp auch auf andere Mannschaften anwenden. Ist man sich bei einer Begegnung zweier Teams, die eigentlich auf Augenhöhe agieren sicher, dass ein Team mit zwei oder mehr Toren Vorsprung gewinnt, dann ist der Handicap Tipp die beste Möglichkeit, um tolle Gewinne einzufahren. Bei einer eben genannten Begegnung, sind die Quoten auf eine simple Ergebniswette im Normalfall schon höher als 2,00. Das heißt, dass man die Quote mit einem Handicap Tipp erheblich in die Höhe treiben kann.

Ist ein Tipp auf ein Einzelspiel in der Premjer Liga ratsam?

Will man auf das Einzelspiel eines Favoriten tippen, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese Wette in Angriff zu nehmen. Wenn man beispielsweise ein Spiel des Spitzenteams Spartak Moskau tippen will, kann man auf Nummer sicher gehen und auf Sieg von Spartak spielen. Die Quote für das Eintreten dieses Ereignisses, ist allerdings sehr gering. Man kann seine Gewinnchancen in diesem Fall nur erhöhen, indem man seinen Einsatz dementsprechend anpasst. Ein höherer Einsatz, bewirkt natürlich einen höheren Gewinn. Tippt man allerdings auf ein Remis, oder einen Sieg des Underdogs, ist die Chance auf einen großen Gewinn sehr hoch. Weiß man, dass dem Hauptstadtclub einige Spieler nicht zur Verfügung stehen, oder gewisse Akteure des Teams für ein Spiel der UEFA Champions League geschont werden, so kann man es auf jeden Fall riskieren sein Geld auf den Underdog zu setzen. Gewinnt man seine Wette, so kann man sich über eine Hohe Auszahlung des Buchmachers freuen. Bei Spielen zweier Teams, die von den Bookies als gleichwertig angesehen werden, ist es ebenfalls empfehlenswert, ein Einzelspiel zu tippen. Kommt es zu einem Duell zweier Vereine, die Tabellennachbarn sind, gibt es von den Wettanbietern meist gute Quoten. Für einen Heimsieg wird dann oft schon eine Quote jenseits der 2,50 geboten. Für ein Remis gibt es in diesen Fällen eine Quote von 3,00 oder mehr. Auch der Auswärtssieg wird von den Bookies mit 2,50 oder mehr quotiert. Bei Spitzenspielen in dieser Liga sind die Quoten für gewöhnlich noch etwas höher als bei den anderen Partien. Tippt man beispielsweise eine Parte zwischen Zenit St. Petersburg und Spartak Moskau, ist die Quote für dieses Ereignis für gewöhnlich höher als bei durchschnittlichen Begegnungen in dieser Liga. Deshalb ist ein Tipp auf ein derartiges Einzelspiel ebenfalls durchaus zu empfehlen. Es gibt also etliche Möglichkeiten lukrative Einzeltipps in der höchsten russischen Liga zu tippen.

Sind Kombitipps in der Premjer Liga ratsam?

Spielen zwei starke Teams der höchsten Liga Russlands gegeneinander, so liegen die Quoten in der Regel, bei 2,00, oder mehr. Egal ob man Heimsieg, Unentschieden, oder Auswärtssieg tippt. Kombiniert man mehrere Spiele der Premjer Liga, so entsteht eine erhebliche Quote. Nehmen wir an, man tippt drei Spiele, mit je einer Quote von 2,50. Man erhält dann für seinen Tippschein eine Quote von über 15,00. Bei einem Einsatz von € 10 auf solch einen Schein, würde der Auszahlungsbetrag, den man vom Buchmacher erhält mehr als € 150 betragen. Somit kann man getrost sagen, dass Kombitipps für die Premjer Liga absolut empfehlenswert sind. Man kann seine Quote sogar noch pushen, indem man beispielsweise noch Favoritensiege dazu nimmt. Bei dem eben erwähnten Kombitipp, könnte man noch einen Heimsieg von Zenit St. Petersburg dazunehmen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dieses Ereignis eintritt und man schafft es die Quote noch zusätzlich zu erhöhen. Auch bei Topspielen in dieser Liga besteht die Möglichkeit seine Quote für den Kombitipp zu erhöhen. Gibt es beispielsweise ein Duell zwischen Zenit St. Petersburg und dem großen Rivalen Spartak Moskau, sind die Quoten, beziehungsweise der Quotenschlüssel höher als bei üblichen Spielen in der Premjer Liga. Nimmt man solch ein Spitzenspiel in seinem Tippschein auf, ist dies auch eine gute Möglichkeit die Quote des Kombitipps noch zu erhöhen.

Was kann man zusammengefasst über das Tippen in der Premjer Liga sagen?

Es gibt drei große Clubs, die die Liga Jahr für Jahr dominieren. Allen voran Zenit St. Petersburg. Dahinter kommen die beiden Vereine aus der Hauptstadt Spartak Moskau und ZSKA Moskau. Danach kommen einige Teams, die auf Augenhöhe agieren, aber auch für Überraschungen gut sind. Das heißt für den geübten Tipper, dass es hier jede Menge gute Wetten gibt, bei denen einen die Buchmacher mit guten Quoten ködern können. Wer die Premjer Liga noch nicht in sein Wettprogramm aufgenommen hat, der sollte diese Vorgehensweise auf jeden Fall schleunigst überdenken. Denn gerade bei den Topspielen in dieser Liga können die Bookies mit tollen Quoten, die sie für ihre Kunden bereithalten, punkten.

Derzeit keine Wett-Tipps vorhanden.