CS:GO

Für CS:GO derzeit keine Wettipps vorhanden.

Vergangene Wetttipps

Wo findet man die besten CS:GO Wett Tipps und Wetten?

CS GO Logo

Im Jahre 1999 wurde die Modifizierung, des von VALVE entwickelten Ego-Shooters Half Life erstmals als „Counter Strike“ (CS) angeführt. Fast 20 Jahre später ist die vierte Version des Spieles „Counter Strike Global Offensive“ (CS:GO) eines der bekanntesten und beliebtesten Spiele weltweit. Der VALVE-Klassiker ist ein sogenannter Online-Taktik-Shooter, dessen Spielprinzip aus einem rundenbasierten Gefecht zwischen Terroristen und einer Antiterroreinheit besteht. Beliebt ist jedoch nicht nur das Spiel selber, sondern auch die Wettindustrie hat sich in Sachen eSport, speziell Counters Strike um ein Vielfaches vergrößert. Mit nur wenigen Mausklicks, habt ihr also die Möglichkeit auf sämtliche Profi-Spiele oder Turniere zu wetten.

Was genau ist Counter Strike und wie wird es gespielt?

Auch wenn es Ego-Shooter beziehungsweise Taktik-Shooter schon mehrere Jahrzeiten gibt, können viele Personen nichts mit den Begriffen anfangen. Also, was genau ist Counterstrike und wie wird es gespielt? Das am 21. August 2012 veröffentlichte Spiel, basiert wie alle Vorgänger auf dem sogenannten „Source“ Prinzip. Zwei Gruppen, Terroristen (kurz gesagt „T“) und eine Antiterror-Einheit („CT“), bekämpfen sich auf einer begrenzten Landschaft mit Waffen jeglicher Art und Herkunft. "Liegt der Camper tot im Keller, war der Rusher wieder schneller; liegt der Rusher gleich daneben, war der Zweite noch am Leben."

CS Wallpaper

Welche Spielmodi gibt es bei CS:GO?

Im Spiel selbst, stehen den Spielern eine Reihe an verschiedenen Spielmodi zur Verfügung. Fokus liegt hierbei beim sogenannten „Defusion Mode“. Grundsätzlich geht es hierbei darum, dass das Terroristen-Team die Bombe legen muss und die Antiterror-Einheit da ist, um dies zu verhindern. Gelingt es den Terroristen aber die Bombe zu platzieren, so hat das „CT“ (Counter-Terrorist) Team, je nach Spielmodus, entweder 35 oder 45 Sekunden Zeit den Sprengstoff zu entschärfen. Gelingt dies nicht, dann bekommt das Angreifer-Team einen Punkt gutgeschrieben. Wird die Bombe nicht platziert, kann man die Runde auch noch für sein Team gewinnen, indem man das gesamte Gegnerteam ausschaltet, bevor der Rundentimer abgelaufen ist. Eine gute Alternative stellt der sogenannte „Hostage“ Modus dar, bei dem die „Ts“ versuchen müssen, zwei Geiseln zu beschützen. Gelingt es den „CTs“ dann eine der Geiseln zu retten und zu evakuieren, gewinnen sie die Runde. Läuft die Zeit aber ab, bevor die Geisel die Rettungszone erreicht, dann geht der Punkt an die Terroristen. Wie beim klassischen „Defusion“ Modus, ist die Runde auch vorbei, wenn in einem der Teams kein Spieler mehr am Leben ist. Der wichtigste Modus und auch der Einzige auf den man Wett Tipps abgeben kann, ist der Wettkampf (engl. Competitive) Modus. Auch wenn beide das selbe Ziel haben, liegt der Unterschied hierbei im Regelwerk. Prinzipiell geht es im Wettkampfmodus darum, als erstes 16 Runden zu gewinnen. Es gibt insgesamt 30 Runden pro Match, sodass auch die Möglichkeit auf ein Unentschieden (15:15) besteht. Wurden die erste Halbzeit, bestehend aus 15 Runden als Terrorist gespielt, so ist man in der zweiten Spiel-Hälfte Teil der Antiterror-Einheit. Der Profi-Modus wird im 5 gegen 5 gespielt und es gelten verschärfte Regeln, um das Spiel wettkampffähiger zu machen. Beispielsweise bei Verlassen des Spieles vor Spielende, erhält der Spieler eine Sperre, die von Mal zu Mal immer länger wird.

Was gibt es für Waffen in Counter Strike und welche Ausrüstung steht zur Verfügung?

Wie in keinem anderen Titel der Counter Strike Reihe, gibt es in der vierten Version "Global Offensive", eine enorme Auswahl an Waffen, Granaten und Ausrüstung. Da das virtuelle Geld eine sehr wichtige Rolle in CS:GO spielt, vor allem bei Profi-Spielen, ist es entscheidend zu wissen, welche Waffen man sich zu welchem Zeitpunkt des Spieles kaufen sollte. Öffnet man mit Hilfe der "B" Taste (Standardeinstellungen) das Kaufmenü, so bekommt man schon einen kleinen Einblick in die Waffengattungen des Taktik-Shooters.

CS Kaufmenü

Pistolen

Zwar waren „Pistolen“ auch schon früher ein großer Faktor Counter Strike, in CS:GO sind sie aber so stark wie noch nie zuvor. Hohe Präzession und geringer Widerstand beim Laufen, sind die Gründe dafür, warum die Waffengattung trotz geringem Preis derartig beliebt ist. Man darf also nie den Fehler machen und sich sicher fühlen, wenn das Gegnerteam nur Pistolen gekauft hat. Sogar mit Rüstung und einem Kevlarhelm reicht für die „Desert Eagle“ (Pistole mit sehr hohem Schaden – dafür geringe Feuerrate) nur ein Schuss in den Kopf und schon kann man auf die nächste Runde warten, bis man wieder mitspielen darf. Es heißt also nicht immer, dass der mit der besseren Waffe gewinnt!

Schwer

Die Waffen-Kategorie „Schwer“ (engl. Heavy), setzt sich aus Schrotflinten und Maschinengewehren zusammen, jedoch sind die meisten davon, ihren Preis nicht wert. Heißt das, dass diese bestimmten Waffen also zu „schlecht“ sind? Nicht unbedingt, denn so manche Vertreter können entscheidend für den Ausgang eines Spieles sein. Aufgrund der hohen Streuung von Schrotflinten, ist diese Gattung sehr situationsbedingt einzusetzen. Je näher das Ziel, desto besser sind die Waffen. Auf lange Distanz werden diese „Shotguns“ leider nahezu unbrauchbar! Kennt man als Spieler also alle Positionen mit nötiger Deckung, dann hat man gute Voraussetzungen um als Antiterrorist einen Angriff abzuwehren. Perfekt passend zur Gattung „Schwer“ sind die Maschinengewehre. Bis auf die hohe Feuerrate, gibt es aber keinen Grund sich ein solches am Rundenbeginn zu kaufen. Die immens langen Nachladezeiten und die verlangsamte Geschwindigkeit beim Gebrauch, sprechen also klar gegen die überteuerten Waffen.

Maschinenpistolen

Auch wenn die meisten der „Maschinenpistolen“ (engl. Sub Machine Guns oder auch SMGs) nicht gerade viel Schaden verursachen, so darf man sie im neuesten Teil der CS-Reihe keinesfalls unterschätzen. Es gibt jedoch nur zwei Szenarien im Spiel, in denen der Kauf einer Maschinenpistole, sich als sinnvoll erweist. Der erste Punkt hat sehr viel mit Spielverständnis und dem Geldsystem von CS:GO zu tun. Weiß man, dass der Gegner aufgrund einer kürzlichen Rundenniederlage kein Geld hat um sich Rüstung zu kaufen, dann ist es auf jeden Fall leichter sie mit einem der 6 verschiedenen MPs zu töten. Dies gibt einem auch mehr Geld, als wenn man jemanden mit einem Gewehr ausschaltet. Mehr dazu findet ihr aber in unserer Erklärung des „Economy Systems“. Die Sub Machine Guns passen also zu Spielern, die gerne etwas offensiver spielen, da sie trotz hohem Lauftempo sehr präzise sind. Waffengefechte auf mittlere oder längere Entfernung werden selbst für die SMGs zum Problem, da sie auf diese Entfernung weniger Schaden machen und die Streuung immer größer wird, als bei kürzerer Distanz!

Gewehre

Ist man mit dem Spiel vertraut und hat genug in-game Geld, so raten wir euch zum Kauf eines Sturmgewehrs (engl. Assault Riffle) oder eines Scharfschützengewehrs (engl. Sniper Rifle). Die Kategorie „Gewehre“ (engl. Riffles) ist die wichtigste und mit Abstand beste Waffengattung in CS:GO. Für euch als Spieler ist es entscheidend, bei der Wahl des Gewehres, eines der vier dominierenden Waffen zu kaufen. Drei der vier sind Teil der Sturmgewehre: M4A4, M4A1-S und die altbekannte AK-47. Die Frage ist nun, was macht diese Waffen zu den beliebtesten im Spiel? Viel Schaden, hohe Präzession, große Reichweite und verhältnismäßig geringe Streuung bilden das optimale Gesamtpaket für jeden Counter Strike Spieler. Somit ist man für jede Situation gut gewappnet und kann ruhig mit etwas mehr Selbstvertrauen in die Runde starten. Zu guter letzt darf man die gefürchtete AWP nicht unbehandelt lassen - sie zählt zweifelsfrei zu einer der besten Waffen in Counter Strike. Das britische Scharfschützengewehr tötet Gegner mit nur einem einzelnen Treffer, lediglich sogenannte „Wallbangs“ (Projektile, die durch Wände oder Gegner hindurchgehen) und Beintreffer töten nicht mit einer Kugel. Um jedoch fair zu bleiben, muss man nach jedem abgegebenen Schuss, den Schlagbolzen betätigen. Dies bedeutet, dass man erst schießen sollte, wenn man sich sicher ist, dass der Schuss sein Ziel nicht verfehlt. Wir raten euch also beim Kauf einer AWP, nie auf eine gute Pistole zu vergessen, damit man im Nahkampf bessere Chancen hat.

CS INGAME

Was ist die bekannteste Liga in Counter Strike?

Wie auch in allen anderen Spielen, gibt es auch in CS:GO eigene Ligen beziehungsweise Turniere. Da es aber eine dermaßen breite Auswahl an Ligen gibt, haben wir uns nur für eine entschieden. Die mit Abstand bekannteste Liga ist die ESL Pro League, auch genannt EPL. Sie befindet sich mittlerweile in der fünften Saison und startete am 7. Februar 2017. Sie endete mit dem offline-Finalspiel zwischen dem französischen Nummer 1 Team „G2 eSports“ und der dänischen Nummer 2 „North“. Ausgetragen wurde das Ganze im Verizon Theatre im texanischen Dallas - gespielt wurde um satte 750.000$. Aber wie funktioniert diese Liga eigentlich? Die EPL setzt sich aus insgesamt 28 Teams zusammen, die auf zwei Regionen aufgeteilt sind. Zum einen die EU Liga und zum anderen die NA Liga. Die 6 besten Teams aus jeder Region qualifizieren sich anschließend für die Offline-Spiele in Dallas. Dazu gehörten CS:GO Aushängeschilder wie: SK Gaming, fnatic, G2 eSports, North und NaVi. Von den 12 Teams qualifizieren sich die ersten direkt fürs Halbfinale und die zweiten und dritten treffen sich dann bereits im Viertelfinale. G2 konnte sich dieses Jahr gegen die Favoriten SK Gaming durchsetzen und North gegen Team Liquid. In einem spannenden best-of-5, konnten die Franzosen in vier Spielen (16:13, 16:5, 14:16, 16:3), die Siegerprämie von 225.000$ für sich entscheiden!

Auf welche Turniere sollte man seinen Fokus legen wenn man gerne auf CS:GO wettet?

Die mit Abstand interessantesten Ereignisse in Counter Strike, sind die sogenannten Major Championship Turniere, bei denen es bis 2015, immer einen Preispool in der Höhe von 250.000$ gab. Um den Wachstum und das immer größer werdende Interesse an Counter Strike zu verdeutlichen, erhöhte man diese Summe auf satte 1.000.000$ - Grund dafür, war die MLG Major Championship Columbus 2016. Daraus resultierend, haben auch sämtliche große Buchmacher versucht, sich ein festes Standbein im Gaming Geschäft aufzubauen. Ein erst kürzlich stattgefundenes Major war das sogenannte „PGL Major Kraków 2017“. Das Turnier wurde von 16. bis zum 23. Juli ausgetragen und konnte als Gesamtpreis von einer Million US-Dollar viel Aufmerksamkeit erregen. Nachdem „SK Gaming“ bereits im Viertelfinale ausgeschieden sind und nur eine Runde später „Astralis“, war die gesamte CS:GO Community unter Schock. Das aus mehrheitlich kasachischen Spielern bestehende Team „Gambit Gaming“, schaffte es nach dem Sieg gegen die Dänen die Brasilianer „Immortals“ mit 2:1 nach Hause zu schicken. Somit war Gambit das erste Team aus der Region der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, das einen CS:GO Major-Titel gewinnen konnte!

CS NiP

Wer sind die besten Teams in der Profi Kategorie von CS:GO?

Da das Counter Strike eSport Angebot immer größer wird und die Summen an Preisgeld sich von Jahr zu Jahr erhöhen, gibt es auch immer mehr gute Teams. Zu Anfangszeiten von CS:GO war es also erheblich leichter sagen zu können, wer das beste Team ist. Wir haben also drei Teams auserwählt, die für uns die Spitze des Rankings bilden. Beginnen wir mit dem einzigen Team aus den USA: Cloud9. Nach dem großartigen Sieg der ESL Pro League Season 4, hatten die Amerikaner große Probleme, ihre Form zu halten. Grund dafür, waren einige Positionswechsel innerhalb des Teams, zwischen Jake "Stewie2k" Yip und seinem Teamkameraden Timothy "autimatic" Ta. Nachdem sich dann aber Stewie2k mehr auf die sogenannte „in-game-leader“ Rolle konzentriert hat, erreichten sie den 3-4 Platz bei den „Esport Championship Series Season 3“ und sogar einen Sieg über das dänische Nummer 1 Team „Astralis“. Des Weiteren wurden „n0thing“ und „Shroud“ durch zwei Spieler von „OpTic Gaming“ ersetzt. Somit sind nun „tarik“ und „Rush“ Teil des neuen Cloud9 Line-ups. Nun kommen wir zum zweiten Team unserer Liste und zwar das CS:GO Team des populären FaZe Clans. Nach dem großen Spielertransfer im Frühjahr 2017 ging es für FaZe immer weiter bergauf und durch das Ersetzen von „aizy“ mit dem bosnischen Starspieler „NiKo“, schafften sie es in dieser Form auf unsere Nummer 2 der besten Teams. Nach ihren großartigen Erfolgen in dieser Konstellation, wie zum Beispiel ein zweiter Platz bei den „IEM XII Sydney“ oder der Sieg in der „StarLadder i-League StarSeries Season 3“, sind wir gespannt, was uns das Team rund im in-game-leader „Karrigan“ noch zeigen wird! Nicht zu vergessen ist, der erst kürzlich erfolgte Transfer von AWP-Spieler „GuardiaN“. Zu guter Letzt, kommen wir zur Nummer 1 und somit unserer Meinung nach, dem aktuell besten Team in Counter Strike Global Offensive! „Coldzera“, „TACO“, „felps“, „fer“ und Teamkapitän „FalleN“ bilden das Legenden-Team und konnten gemeinsam schon über 1,5 Million US-Dollar mit in die brasilianische Heimat nehmen. Ob sie diese Top-Form weiter halten können, weiß man jedoch bei Counter Strike Teams leider nie.

Welche Buchmacher sind am besten geeignet, um auf CS:GO zu wetten?

Ihr seid CS:GO Fan und interessiert euch für die Matches der Pro-Teams und die großen Turniere und würdet gerne euer Wissen nutzen um die richtigen Wetten abzuschließen? Dann seid ihr hier genau richtig. Wir haben euch einen ausführlichen Review zu den größten Wettanbietern verfasst, damit ihr stets in besten Händen seid! Daher wurden drei Buchmacher genauer unter die Lupe genommen, um das beste Wett-Angebot für euch zu finden.

Was kann man über das CS:GO Wett-Angebot bei Bet-at-Home sagen?

Wie zu erwarten, ist es dem in Österreich gegründeten Buchmacher Bet-at-Home nicht entgangen, dass eSports auch unter nicht-Spielern immer mehr Beachtung genießt. Auch wenn das Hauptaugenmerk ganz klar bei klassischen Sportarten wie Fußball und Konsorten liegt, könnt ihr bei diesem Bookie bereits Wetten auf CS:GO, Dota2, LoL und vielen andere Spiele abschließen. Das ganze könnt ihr sogar übers Handy erledigen, da es sich um eine sogenannte Webapp handelt. Sie muss also weder separat heruntergeladen werden, noch in irgendeinem App-Store gesucht werden. Grund dafür ist, dass sich die Seite, egal ob iPhone, Tablet oder Windows Phone, eurer Displaygröße anpasst. Nun sehen wir uns das Wett-Angebot ein bisschen genauer an! Es wird euch sicherlich interessieren welche Titel im Programm sind beziehungsweise welche Wettarten der Buchmacher anbietet. Trotz der Tatsache, dass eSport noch ein sehr junger Markt ist, kann der österreichische Anbieter eine sehr breite Auswahl an Echtgeld-Wetten bereitstellen. Spiele wie CS:GO, LoL, Dota2 und aber auch Starcraft 2 dürfen natürlich nicht fehlen. Jedoch auch auf die jüngeren Titel in der Gaming-Branche, wie zum Beispiel Heroes of the Storm, Hearthstone und Overwatch, kann bereits gewettet werden. Es lässt sich also ohne Zweifel behaupten, dass das Angebot an eSport Wetten bei Bet-at-Home zu einem der besten weltweit zählt. Der einzige Nachteil ist, dass es bis dato (Mitte 2017) noch keine Möglichkeiten gibt, um Detailwetten abzuschließen.

Wie gut ist Betway in der Kategorie eSport-Wetten vertreten?

Der 2006 in Großbritannien gegründete Buchmacher ist der zweite große Anbieter auf unserer Liste. Trotz der Tatsache, dass auch dieser Bookie am meisten durch normale Sportwetten, beziehungsweise das eigene online Casino verdient, kann Betway ein gigantisches Angebot an eSport Tipp-Möglichkeiten vorweisen. Mit Betway eSports wurde sogar ein eigenes eSport Portal ins Leben gerufen. Der britische Wettanbieter zeichnet sich nicht nur durch das Detailwetten-Angebot aus, sondern auch durch die sehr gut strukturierte Web-Seite bzw. App. Wählt man die Kategorie eSports und geht beispielsweise auf die EU LCS und möchte auf „G2 Esports“ gegen „Splyce“ tippen, so hat man über 25 verschiedene Möglichkeiten an Spezialwetten. Diese reichen von verschiedensten Handicaps, der exakt gewonnen Karten, gerader oder ungerader Anzahl an Tötungen, bis hin zum ersten Blut (wer macht den ersten Kill). Je besser ihr also über das Spiel oder die verschiedenen Teams informiert seid, desto besser stehen eure Chancen, hohe Gewinne einzufahren! Der letzte und auch ein sehr wichtiger Aspekt, wieso man bei Betway tippen sollte, sind die verschiedenen Willkommens- beziehungsweise Spezialbonis für Gaming-Wetten. Jeder Spieler der 15 Euro in eSport-Wetten investiert, erhält einen Free-Bet-Bonus in Höhe von 10 Euro. Ein weiterer Boni, welcher zwar nichts mit eSport zu tun hat bezieht sich auf die Champions League. Somit wird einem auf jede Champions League Wette ein 5 Euro Free-Bet-Bonus zugesagt. Unser Fazit für Betway ist ganz klar positiv im Sinne des Buchmachers. Fast kein anderer Bookie, kann von sich behaupten ein derartig großes Angebot auf eSport Wetten zu haben!

Ist Bet365 ein guter Bookie für eSports-Wetten?

Der britische Bookie Bet365, gegründet im Jahr 1974, zählt mittlerweile zu einem der wichtigsten Buchmacher weltweit. Nachdem 2015, das eSport Geschäft immer populärer wurde, ist es nicht verwunderlich, dass auch dieser Buchmacher sich im elektronischen Sport etablierte. Heute werden wir uns das Wett-Angebot im Detail betrachten, um euch einen guten Einblick in das eSport Programm von Bet365 zu geben. Auf welche Spiele könnt ihr Tipps abgeben? Welche Wettarten werden angeboten? Wie schlägt sich der Buchmacher im Vergleich zu anderen Anbietern? Wie bereits erwähnt, war Bet365 einer der ersten, die das Potential der Gaming-Branche erkannt haben. Der Grund für die Beliebtheit, liegt aber nicht nur daran, seit wann man Wett-Tipps abgegeben kann, sondern ganz offensichtlich am riesigen Angebot an Wett-Möglichkeiten. Im Programm der Spiele sind nahezu alle bekannten Spiele vertreten. Von den drei Top-Games wie LoL, Dota2 und CS:GO, bis hin zu Overwatch, Hearthstone, World of Tanks, gibt es sämtliche Titel im Wettangebot des Buchmachers. Ist euer gewünschtes Spiel auch bei Bet365 vertreten, so wird euch das Angebot mit Sicherheit überzeugen. Bei allen MOBAs, sprich League of Legends, Dota2 und Heroes of the Storm (HotS), ist jegliche Art an Detailwetten möglich, welches für euch Spieler, Handicap-Wetten noch interessanter macht. Genug aber jetzt vom Wettangebot! Werfen wir einen Blick auf das Bonusangebot bei Bet365. Wie auch bei anderen großen Bookies, ist der Neukundenbonus sehr verlockend. Ihr erhaltet somit 100% Bonus auf eure erste Einzahlung (max. 100 Euro). Abschließend kann man sagen, dass man bei der Wahl von Bet365 als eSport Wettanbieter, keinen Fehler macht. Sehr gute Quoten, eine breite Auswahl an Titeln beziehungsweise Wettarten und der Neukundenbonus, sprechen für den britischen Buchmacher!