Wetttipp ATP Grand Slam US Open: Yuichi Sugita - Leonardo Mayer

Donnerstag, 31.08.2017 um 23:00 Uhr

7€ Interwetten Wettgutschein gratis

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den 7€ Gutscheincode per E-mail zu!

Duell der Kontinente

In einem weiteren Donnerstagsspiel der US Open steht ein Aufeinandertreffen zwischen zwei Spielern des asiatischen bzw. südamerikanischen Kontinents auf dem Programm. Die Rede ist vom Zweitrundenmatch zwischen Yuichi Sugita aus Japan und Leonardo Mayer aus Argentinien, welches laut Wettanbietern keinen klaren Favoriten kennt. Aufgeschlagen wird dabei wohl nicht vor 22:30 Uhr.

Yuichi Sugita

  • zuletzt im Viertelfinale von Cincinnati
  • Belag kommt seiner Spielweise eher entgegen
  • sehr agiler Spieler

Leonardo Mayer

  • klare Vorteile beim Service
  • kam als Turniersieger nach New York

Aktuelle Form Yuichi Sugita

Der Stern des Yuichi Sugita ging erst in diesem Kalenderjahr so richtig auf. Aktuell steht der Japaner auf Rang 44 der Weltrangliste, könnte mit einem Sieg über Leonardo Mayer auch sein bisheriges Karriere-Hoch von Platz 43 einstellen oder sogar verbessern. Dass er vor allem in diesem Jahr erfolgreich war, zeigt auch ein Vergleich seiner Jahres- mit seiner gesamten Karrierebilanz. Insgesamt feierte Sugita in seiner Profilaufbahn 29 Siege auf der Tour, fast die Hälfte davon gelangen ihm 2017. Auch feierte er heuer seinen ersten und bislang einzigen Turniersieg, nämlich beim Rasen-Event von Antalya, wo er im Finale den Franzosen Mannarino mit 6:1 und 7:6 besiegen konnte. Als Rasenspezialist kann man den Japaner allerdings nicht bezeichnen. Vielmehr gilt er als ein Spieler, der sich auf sämtlichen Belägen wohlfühlt, hier kaum Präferenzen hat. Man merkt in seiner Spielweise auch gewisse Parallelen zu Japans Top-Star Kei Nishikori. Auch Sugita ist extrem flink auf den Beinen, gilt als Spieler, der keinen Ballwechsel verloren gibt. Dass er auf Hartplatz keinesfalls zu unterschätzen ist, zeigten die Ergebnisse in der Vorbereitung auf die US-Open. Nachdem er in Montreal noch in Runde eins gegen David Goffin gescheitert war, legte der Japaner in Cincinnati so richtig los. In Runde eins besiegte er den US-Amerikaner Jack Sock nach einer grundsoliden Leistung mit 7:5 und 6:4, es folgte ein Sieg gegen Joao Sousa, wo er sich nach 0:1-Satzrückstand noch zurückkämpfte sowie ein toller Erfolg gegen den aufstrebenden Russen Kharen Kachanov, wo Sugita dasselbe Kunststück wiederholen konnte. Für die ganz großen auf der Tour reicht es noch nicht, denn gegen Grigor Dimitrov zog er klar mit 2:6 und 1:6 den Kürzeren. Ein Viertelfinale bei einem Masters so kurz vor den US-Open sorgt aber natürlich für Selbstvertrauen. Was den Leistungen in Cincinnati gemein war: Sugita hatte seinen Gegner vor allem als Rückschläger einiges voraus, während die Qualität des eigenen Aufschlags zu wünschen übrigließ. Hier fehlte es dem Japaner an Tempo und auch an der nötigen Streuung, sprich, sein Aufschlagspiel ist aktuell noch relativ leicht zu lesen. Zudem hat der Japaner das bislang einzige Duell mit Leonardo Mayer verloren, so geschehen beim Rasenturnier im deutschen Halle im Jahr 2011. In Runde eins der US-Open besiegte er den krassen Außenseiter Geoffrey Blancanneaux mit 6:2, 6:2 und 6:0, wobei wiederum vor allem bei eigenem Service noch Luft nach oben war.

Aktuelle Form Leonardo Mayer

Leonardo Mayer stand bereits kurz vor dem Einzug in die Top-20 der ATP-Rangliste, so geschehen im Jahr 2015. Seither ist es nicht steil, aber dennoch stetig bergab gegangen für den Südamerikaner. Und doch hat er bewiesen, dass mit ihm nach wie vor zu rechnen ist. Warum? Mayer kam als frischgebackener Turniersieger nach New York, konnte das 250er-Event in Hamburg für sich entscheiden, indem er im Finale Lokalmatador und kurioserweise Namensvetter Florian Mayer in die Knie zwang. Doch das ist noch nicht alles: Leonardo Mayer dürfte mit enorm breiter Brust in dieses Spiel gehen. Denn: In Hamburg kämpfte er sich aus der Qualifikation heraus (!) zum Turniersieg. So ist auch der große Sprung im Ranking zu erklären. Davor hatte er auch beim Challenger in Bastad das Finale erreicht. Und auch in Flushing Madows kämpfte er sihc erfolgreich durch die drei Qualifikationsrunden. Allerdings hatte er Glück, rutschte nach einer Niederlage gegen den Deutschen Maximilian Marterer nur als „Lucky Looser“ ins Hauptfeld. Berechtigt, wie sich in Runde eins zeigte, wo Mayer niemand Geringeren als den Franzosen Richard Gasquet aus dem Bewerb warf. Nach Startproblemen siegte er mit 3:6, 6:2, 6:4 und 6:2. Das Mehr an Spielpraxis in New York könnte ein Vorteil für den Argentinier sein, allerdings auch zum Bumerang werden. Denn speziell gegen einen physisch starken Gegner wie Sugita könnten sich die Matches der letzten Tage bemerkbar machen, vor allem dann, wenn ein Vier- oder Fünfsatz-Match ansteht. Vorteile sehen wir ganz klar beim Service, welches auch gegen Gasquet eine Voraussetzung für den späteren Erfolg war. Mayer brachte fast 80 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld, servierte auch neun Asse und damit deutlich mehr als sein Gegenüber. Mit einem Schnitt von 191 km/h lag er deutlich über dem Aufschlagtempo seines japanischen Zweitrundengegners. Allerdings beging er auch gleich 56 Unforced Errors, war als Rückschläger trotz des am Ende souveränen Erfolges schwächer als Gasquet. Was noch dazukommt: Mayer fühlt sich auf den Sandplätzen dieser Welt in der Regel deutlich wohler. Allerdings hat Sugita vor allem bei den größeren Turnieren – zumindest vor Cincinnati – immer wieder Nerven gezeigt, chancenlos ist Mayer in dieser zweiten Runde also auf keinen Fall.

Wettprognose

Wer einen Richard Gasquet schlägt, der muss ich vor Yuichi Sugita nicht verstecken. Allerdings gilt es für Mayer, seine Fehlerquote schleunigst zu minimieren. Mit dem schnellen Spiel des Japaners dürfte er Probleme bekommen. Alles in allem sehen wir Sugita doch noch leicht im Vorteil, da der Belag seiner Spielweise doch deutlich mehr entgegenkommt. Unser Spieltipp: Ein enges Match und ein knapper Sieg für Sugita, Tipp 1.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam US Open Yuichi Sugita - Leonardo Mayer
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.95 1.90
Im Durchschnitt 1.87 1.88
1.80 1.90
1.90 1.90
1.80 1.90
1.88 1.88
1.92 1.87
1.80 1.90
1.95 1.87
1.85 1.80
1.95 1.87

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam US Open Yuichi Sugita - Leonardo Mayer
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.91 1.90
Im Durchschnitt 1.86 1.85
1.85 1.85
1.83 1.83
1.80 1.90
1.85 1.85
1.85 1.85
1.91 1.83
1.85 1.85
1.91 1.83

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam US Open Yuichi Sugita - Leonardo Mayer
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.87 1.88
Im Durchschnitt 1.86 1.87
1.85 1.88
1.87 1.87
1.85 1.85
1.87 1.87

Weitere Tipps

UEFA Champions League

22.11.2017 18:00
Zaska Moskau Logo ZSKA Moskau
:
Benfica Lissabon Logo Benfica Lissabon
Tipp 1

UEFA Champions League

22.11.2017 18:00
FK Qarabağ Ağdam Logo FK Qarabağ Ağdam
:
Chelsea Logo FC Chelsea
Tipp 2 Gewinn zu null

UEFA Champions League

22.11.2017 20:45
Juventus Turin Logo Juventus Turin
:
FC Barcelona Logo FC Barcelona
Tipp 2