Wetttipp ATP Stuttgart: Steve Johnson - Philipp Kohlschreiber

Mittwoch, 14.06.2017 um 18:35 Uhr

7€ Interwetten Wettgutschein gratis

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den 7€ Gutscheincode per E-mail zu!

Kohlschreiber erneut im Einsatz

Auch ein absoluter Publikumsliebling wird am kommenden Mittwoch in Stuttgart wieder auf dem Platz stehen. Die Rede ist von Philipp Kohlschreiber. Der sympathische Deutsche trifft in seinem Zweitrundenmatch auf den US-Amerikaner Steve Johnson. Das Match ist als viertes nach 16:00 Uhr angesetzt, allerdings kann es wie immer zu Verschiebungen kommen.

Steve Johnson

  • sehr starker Aufschläger
  • im Vorjahr tolle Bilanz auf Rasen

Philipp Kohlschreiber

  • bei Heimturnieren traditionell sehr stark
  • sehr starke Leistung in Runde eins
  • Gegner musst ein Runde eins über drei Sätze gehen

Aktuelle Form Steve Johnson

Steve Johnson ist ein Spieler, der vor allem über seinen Aufschlag zum Erfolg findet. Dementsprechend scheint das Rasen-Spiel, bei welchem häufig auf die Serve-and-Volley-Variante gesetzt wird, prädestiniert für den US-Amerikaner. In der Vergangenheit hat Johnson auch bereits gezeigt, dass auf diesem Belag absolut mit ihm zu rechnen ist. Im Vorjahr stieß er beim Grand Slam in Wimbledon etwa bis in die vierte Runde vor, musste sich dort erst Rasenkönig Roger Federer beugen. Wie stark er auf Rasen spielen kann, zeigte sein Turniersieg in Nottingham, ebenfalls im Jahr 2016. Dort gab Johnson im gesamten Turnierverlauf nur einen einzigen Satz ab, besiegte im Finale den Uruguayer Pablo Cuevas. Auch in Newport reichte es immerhin für die Runde der letzten acht. Es zeigt sich bei einem Blick auf die Statistiken der Vergangenheit, dass Johnson große Fortschritte auf Rasen erzielt hat. Denn im Jahr 2015 hatte er bei sieben Spielen auf Rasen noch eine negative Bilanz von drei Siegen und vier Niederlagen vorzuweisen, im Vorjahr war es dann eine fast schon beeindruckende Statistik von elf Erfolgen und erneut vier Niederlagen. Wenn man bedenkt, zwei dieser vier Pleiten gegen Top-Leute wie Federer und Cilic zustande kamen, ist mit dem US-Boy absolut zu rechnen. Fraglich ist allerdings, ob Johnson den vor kurzem erlittenen Schicksalsschlag bereits verkraftet hat, verstarb doch vor wenigen Wochen sein größter Mentor, sein Vater. In Runde eins hatte er bereits hart zu kämpfen, gegen den Deutschen Maximilian Marterer verlor Johnson den ersten Durchgang glatt mit 3:6, im zweiten Sätze er sich erst im Tie-Break durch. Nur der dritte Durchgang war relativ souverän gestaltet. Am Mittwoch geht es für Johnson darum, erneut eine ähnlich starke Aufschlagleistung zu bringen. Gegen Marterer fanden nicht weniger als 79 Prozent der ersten Services den Weg ins Feld.

Aktuelle Form Philipp Kohlschreiber

Wir haben Philipp Kohlschreiber einen Erstrundensieg gegen Marcos Baghdatis prognostiziert und es ist genauso eingetreten. Der Deutsche fertigte den Zyprer im ersten Satz mit 6:1 ab, danach war für Baghdatis Schluss, der 30-Jährige gab W.O. Gut für Kohlschreiber, der sich einige Körner für das mit Sicherheit anspruchsvolle Duell mit Steve Johnson sparte, während ebendieser wie gesagt über drei Sätze gehen musste. Dass Kohlschreiber der Rasenbelag liegt, zeigt eine starke 6:2-Bilanz auf diesem Untergrund im Jahr 2016, in welchem der Augsburger sogar ein Turnier für sich entscheiden konnte. Das Head to Head mit Steve Johnson kann dagegen keine Klarheit schaffen, ist doch das Mittwochsspiel das erste Duell dieser beiden Spieler. Bei zwei von drei Rasenturnieren, die Kohlschreiber im Vorjahr bestritt, erreichte er immerhin mindestens das Viertelfinale. Nur beim Klassiker in Wimbledon war bereits in Runde eins Schluss. Dennoch war Rasen der mit Abstand erfolgreichste Belag des Deutschen im Vorjahr. Die Unterstützung des Publikums ist dem Wahl-Tiroler auch am Mittwoch sicher. Wie schon in unserer Prognose für sein Erstrundenmatch angesprochen, spornt dieser Umstand gerade Kohlschreiber offensichtlich sehr an, immerhin hat er nicht weniger als fünf seiner sieben Titel auf der ATP-Tour bei Heimturnieren geholt. Gegen Baghdatis zeigte sich der Deutsche extrem fokussiert, konnte gleich vier von fünf Breakbällen nutzten. Allerdings wird Johnson wohl deutlich mehr dagegenhalten als der offensichtlich nicht ganz fitte Zyprer. Verbessern kann Kohlschreiber mit Sicherheit seinen ersten Aufschlag, hier landeten gerade einmal 12 von 21 Services (57 Prozent) im Feld. Generell lief es für Kohlschreiber beim Return besser, immerhin konnte er als Rückschläger eine Erfolgsquote von fast 60 Prozent aufweisen, ein Wert, der als absolut ansprechend gilt.

Wettprognose

Viele Wettanbieter sehen Philipp Kohlschreiber in diesem Duell als relativ klaren Favoriten. Wir teilen diese Ansicht jedoch nicht bzw. nur partiell. Denn Steve Johnson hat bereits mehrmals gezeigt, wozu er auf Rasen fähig ist. Dementsprechend rechnen wir in jedem Fall mit einem Dreisatz-Match, dann aber doch mit einem knappen Sieg für Kohlschreiber. Tipp 2.

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

21.09.2017 20:00

Villarreal Logo FC Villarreal
:
RCD Espanyol Logo Espanyol Barcelona
Tipp 1

Spanien Primera Division

21.09.2017 21:00

Celta Vigo Logo Celta Vigo
:
Getafe Logo FC Getafe
Tipp X

Spanien Primera Division

21.09.2017 22:00

Levante Logo Levante UD
:
Real Sociedad Logo Real Sociedad
Tipp X