Wetttipp ATP Grand Slam French Open: Stanislas Wawrinka - Marin Čilić

Mittwoch, 07.06.2017 um 21:35 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Ein hochspannendes Duell

Im zweiten Match nach 19:00 Uhr kommt es am Mittwoch zu einem weiteren Aufeinandertreffen zweier aktueller Top-10-Spieler. Die Rede ist vom Schweizer Stan Wawrinka und dem Kroaten Marin Cilic. In diesem Match ist nur schwer ein Favorit zu erkennen. Dementsprechend rechnen wir mit einer knappen Begegnung, was nun etwas näher erläutert werden soll.

Stanislas Wawrinka

  • konnte sich durch Aufgabe des Gegners im Achtelfinale etwas schonen
  • im Turnier noch ohne Satzverlust

Marin Čilić

  • führt im Head-to-Head
  • noch keinen Satz abgegeben
  • mehr Erfahrung in wichtigen Spielen bei großen Turnieren

Aktuelle Form Stan Wawrinka

Der routinierte Schweizer weiß, wie es sich anfühlt, bei den French Open weit zu kommen. Denn Wawrinka hat dieses Turnier bereits einmal für sich entscheiden können. Mit diesem Wissen in ein Viertelfinale gegen Marin Cilic zu gehen, ist mit Sicherheit kein Nachteil. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass Wawrinka zuletzt zwei relativ lockere Siege einfahren konnte. Speziell die Leistung gegen Lokalmatador Gael Monfils, als der Schweizer auch einen Großteil des Publikums nicht in seinem Rücken wusste, kann als Meisterstück angesehen werden. Beim 7:5, 7:6 und 6:2 zeigte Wawrinka kaum Anzeichen von Schwächen, bewies im Tie Break des zweiten Satzes auch Nervenstärke und servierte am Ende souverän aus. Weniger aussagekräftig war da die Begegnung mit dem Italiener Fabio Fognini, der zwar immer wieder sein spielerisches Genie aufblitzen ließ, allerdings nur im ersten Satz wirklich Gegenwehr leistete. Wawrinka hat in dieser Saison auf Sand erst drei Spiele verloren, kam zudem – wie bereits in vorhergehenden Prognosen erwähnt – als Turniersieger von Genf und damit voller Selbstvertrauen nach Paris. Und dennoch gab es selbst beim Sieg über Monfils noch Luft nach oben. Wawrinka brachte etwa nur 62 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld. Hilfreich war nicht zuletzt seine hohe Effizienz bei Breakchancen. Monfils ließ deren sieben zu, nicht weniger als fünf davon konnte der Schweizer zu Spielgewinnen verwerten. Zu senken gilt es auch die Quote von Unforced Errors (40), die aber nicht zuletzt aus dem deutlich risikoreicheren Spiel – im Vergleich zu jenem des Gegners – resultierte. Das unterstreicht auch die Anzahl der Winner, wo Wawrinka nach Spielende mit deren 35 klar vor dem Franzosen mit nur 21 lag. Wawrinkas größte Stärke: Seine Konstanz und auch mentale Stärke. Der Schweizer glänzt kaum einmal mit spektakulären Punkten, hat aber auf die meisten gegnerischen Schläge eine Antwort parat und zieht seine Aufgaben bis zum Ende beinhart durch.

Aktuelle Form Marin Cilic

Der Viertelfinal-Einzug von Marin Cilic kann nicht unbedingt als Überraschung bezeichnet werden. Neben Carreno-Busta ist er wohl jener Spieler von den noch im Turnier verblieben, mit dem man am wenigsten gerechnet hat, dennoch: Der Kroate ist ein absoluter Weltklassemann, der sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich steigern konnte. Wie stark er aktuell einzuschätzen ist, zeigt die Tatsache, dass der Kroate als einer von nur vier Spielern noch keinen einzigen Satz abgegeben hat. Ein anderer Akteur, dem dies ebenfalls gelang, steht im am Mittwoch gegenüber. Zudem gelang dieses Kunststück Rafael Nadal und Dominic Thiem. Im Achtelfinale profitierte Cilic von der Aufgabe seines Gegenspielers Kevin Anderson, konnte dementsprechend Kraft für das Duell mit Wawrinka sparen. In Runde drei schaltete der Kroate mit Feliciano Lopez einen echten Sandplatz-Spezialisten glatt mit 6:1, 6:3 und 6:3 aus, lief dabei nie Gefahr, als Verlierer vom Platz zu gehen. Allerdings gilt Stan Wawrinka nicht unbedingt als Lieblingsgegner der aktuellen Nummer acht der Welt. Denn gegen den Schweizer hat der Rechtshänder bereits seit 2010 nicht mehr gewinnen können. Die letzten sieben Duelle gingen allesamt an Wawrinka, zwei davon auf Sand. Zuletzt verlor Cilic bei den World-Tour-Finals 2016 zwei Mal im Tie Break, wobei er nicht unbedingt der schlechtere Spieler war, aber mit seinem ersten Aufschlag (46 Prozent) und dem Verwerten von Breakmöglichkeiten (eine von fünf – Wawrinka eine von zwei) kämpfte. Gegen Lopez war es erneut der erste Aufschlag, der ihm zu schaffen machte, Cilic brachte wiederum nur 46 Prozent desselben ins Feld, schlug jedoch auch acht Asse und hatte am Ende mehr als drei Mal so viele Winner zu Buche stehen wie sein Gegner. Gegen Wawrinka wird es aber wohl doch einer kleinen Leistungssteigerung bedürfen, um bestehen zu können.

Wettprognose

Dieses Spiel wird unserer Meinung nach keinesfalls bereits nach drei Sätzen zu Ende sein. Denn beide Spieler bewegen sich aktuell auf einem zu hohen Niveau, als dass man einen Akteur wirklich in die Favoritenrolle drängen könnten. Am Ende gehen wir aber davon aus, dass sich Stan Wawrinka erneut knapp durchsetzen wird: Tipp 1.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open Stanislas Wawrinka - Marin Čilić
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 3.00 9.00
Im Durchschnitt 1.48 3.64
1.38 2.83
1.45 2.75
3.00 1.40
1.40 2.90
1.22 4.30
1.03 9.00
1.45 2.75
1.10 4.80
1.33 2.80
1.41 2.86

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open Stanislas Wawrinka - Marin Čilić
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 2.50 2.50
Im Durchschnitt 1.61 2.30
1.47 2.37
1.50 2.40
2.50 1.50
1.50 2.50
1.51 2.40
1.50 2.40
1.50 2.40
1.48 2.38
1.51 2.38

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open Stanislas Wawrinka - Marin Čilić
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.60 6.00
Im Durchschnitt 1.43 3.05
1.50 2.32
1.60 2.20
1.07 6.00
1.50 2.40
1.50 2.33

Surebet

Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
  3.00 9.00
Betrag
Berechnen
75,00 25,00

Ertrag 125,00%

Weitere Tipps

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
SSC Napoli Logo SSC Neapel
:
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
Tipp 1

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
Manchester City Logo Manchester City
:
Feyenoord Rotterdam Logo Feyenoord Rotterdam
Tipp 1 Gewinn zu null

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
BVB Logo Borussia Dortmund
:
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
Tipp 2