Wett Tipp ATP Grand Slam US Open: Stanislas Wawrinka - Grigor Dimitrov

Montag, 27.08.2018 um 18:00 Uhr (MEZ)

Kracher in der 1. Runde der US Open

Mit Stan Wawrinka gegen Grigor Dimitrov gibt es bei den US Open gleich in der 1. Runde ein absolutes Topduell. Der Schweizer ist nach seinem Comeback noch nicht unter den Gesetzten und war damit eines der „Horrorlose“. Der Bulgare Dimitrov ist der „Glückliche“, der dieses Los zum Auftakt in Flushing Meadows gezogen hat. Wir haben die Stärken und Schwächen der beiden Spieler wie gewohnt in unseren US Open Wett Tipps für euch aufbereitet. Das Duell der beiden Schwergewichte ist die 1. Partie am Montag im Arthur Ashe Stadium, am Center Court in Flushing Meadows. Damit wissen wir, dass das Spiel um 18 Uhr beginnt.

Stanislas Wawrinka

  • Starker Aufschlag
  • Formkurve zeigte zuletzt nach oben
  • Scheut keine langen Partien

Grigor Dimitrov

  • Unorthodoxer Spielstil
  • Fühlt sich auf jedem Belag wohl

Aktuelle Form Wawrinka

Stan Wawrinka kehrte erst Anfang des Jahres nach einer 6-monatigen Verletzungspause zurück. Daher können wir seine aktuelle Weltranglisten-Position, 101, vernachlässigen, wenn wir uns die aktuelle Form des Schweizers ansehen. Auch in diesem Jahr war 33-Jährige nicht immer beschwerdefrei, mehrere Male musste er wegen kleineren Wehwehchen aussetzen. Seine Saisonbilanz liegt vor den US Open bei 11 Siegen und 13 Niederlagen, auf Hartplatz bei 6 Siegen und 4 Niederlagen. Im letzten Vorbereitungsturnier in Cincinnati stieß Wawrinka bis ins Viertelfinale vor, wo gegen Landsmann Roger Federer 1:2 Endstation war. Auf dem Weg dorthin besiegte er etwa Kaliber wie Kei Nishikori und Diego Schwartzmann. In Toronto musste sich der ungesetzte Schweizer im Achtelfinale der Nummer 1 der Welt, Rafael Nadal, geschlagen geben. In der 1. Runde in der kanadischen Metropole wurde Nick Kyrgios Beute. Lediglich beim 1. Hartplatz-Turnier des Sommers, in Washington, schied Wawrinka bereits in der 1. Runde gegen den Lokalmatadoren Donald Young aus. Gegen Dimitrov könnte es durchaus zu einer längeren Partie kommen. Wawrinka hätte damit weniger Probleme – seine „Marathon“-Qualitäten hat der Schweizer schon des Öfteren unter Beweis gestellt. Eine 5-Satz-Partie könnte aber in der derzeitigen Verfassung des Schweizers problematisch sein. Aber auch sein Gegenüber war in letzter Zeit nicht immer beschwerdefrei. Die ehemalige Nummer 3 der Welt hat 2016 das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres gewonnen. Im Vorjahr war er verletzungsbedingt nicht mit von der Partie. Davor erreichte der 33-Jährige bereits je 2 Mal das Halb- wie das Viertelfinale. Nach seiner Knie-OP im Vorjahr lief es bei den Majors in dieser Saison noch nicht nach Wunsch. In Australien und in Wimbledon war in der 2. Runde Schluss, in Paris gleich nach der Auftaktpartie. In diesem Jahr konnte der gebürtige Lausanner noch kein Turnier für sich verbuchen. Er rutschte zeitweise sogar aus den Top 200 der Weltrangliste hinaus. Erst im Vorfeld der US Open kam Wawrinka langsam in Form und so kann man den Schweizer zum erweiterten Favoritenkreis zählen.

Aktuelle Form Dimitrov

Zu diesem erweiterten Kreis jener, die um den Turniersieg bei den US Open ein gewichtiges Wörtchen mitreden könnten, gehört zweifellos Wawrinkas Kontrahent in der 1. Runde, Grigor Dimitrov. Der Bulgare steht auf Platz 8 der Weltrangliste. Dimitrov hat am Ende des Vorjahres die ATP-Finals in London gewonnen. Bei einem Grand Slam wartet der 26-Jährige aber noch auf einen Finaleinzug. In diesem Jahr stellte er seine Bestmarke mit dem Semifinale bei den Australien Open ein. Danach wurde seine Performance bei den großen Turnieren aber nur noch schlechter. In Paris kam der Bulgare in die 3. Runde. Auf dem heiligen Rasen in Wimbledon war in der 1. Runde Endstation – ausgerechnet gegen den kommenden Gegner Stan Wawrinka. Dimitrov hatte zwar den 1. Satz 6:1 gewonnen, musste die Partie allerdings 1:3 verloren geben. In dieser Saison ist Dimitrovs Bilanz mit bislang 22 Siegen und 15 Niederlagen nicht berauschend. Auch auf Hartplatz sieht die Bilanz mit 10 Siegen und 7 Pleiten nicht allzu rosig aus. Im Vorfeld der US Open scheiterte die ehemalige Nummer 3 der Tennis-Weltrangliste im Achtelfinale von Cincinnati an Novak Djokovic. Gegen den Serben sah Dimitrov eineinhalb Sätze wie der sichere Sieger aus, gab die Partie aber dennoch aus der Hand. In Toronto kam Dimitrov ins Halbfinale, war dort aber gegen den südafrikanischen Aufschlagriesen Kevin Anderson chancenlos. Dimitrov wartet in dieser Saison noch auf den 1. Turniersieg. Dem Bulgaren droht in den nächsten Wochen ein Rückfall in der Weltrangliste. In New York hat Dimitrov aus dem Vorjahr aber nur eine 2. Runde zu verteidigen. Dieses Duell gab es in diesem Jahr 1 Mal: In Wimbledon, also beim bislang letzten Grand-Slam-Turnier, trafen diese beiden Spieler ebenfalls in der 1. Runde aufeinander. Wawrinka konnte den Bulgaren 3:1 bezwingen – ein Ergebnis, das wir für New York auch als realistisch erachten. Im Head-to-head liegt Dimitrov 4:3 vorne, auf Hartplatz steht es 1:1. Das letzte Duell auf dieser Oberfläche fand aber schon 2016 in Cincinnati statt – Dimitrov gewann 2:0.

Wett Tipp und Prognose

Das 1. Spiel am Arthur Ashe bei den diesjährigen US Open ist gleich ein richtiger Kracher. Wawrinka geht als leichter Favorit in die Partie, seine Formkurve zeigte im Gegensatz zu jener Dimitrovs zuletzt nach oben. Der Schweizer hat zudem gute Erinnerungen an den Center Court von New York, hat er doch vor 2 Jahren in seinem letzten Spiel in der US-Metropole Novak Djokovic in 4 Sätzen besiegen können. Ebenso viele Sätze könnten es aus unserer Sicht auch gegen Dimitrov werden, mindestens 1 Satzgewinn trauen wir dem Bulgaren also zu. Unser US Open Wett Tipp zu dieser Partie lautet aber: Tipp 1.

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

22.10.2018 18:00 (MEZ)
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
:
Górnik Zabrze Logo Górnik Zabrze
Tipp 1

Türkei Süper Lig

22.10.2018 19:00 (MEZ)
Trabzonspor Logo Trabzonspor
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

22.10.2018 20:30 (MEZ)
Sampdoria Genua Logo Sampdoria Genua
:
Sassuolo Calcio Logo US Sassuolo Calcio
Beide Teams treffen - ja