Wett Tipp ATP Grand Slam Wimbledon: Roger Federer - Kevin Anderson

Mittwoch, 11.07.2018 um 14:10 Uhr (MEZ)

Gelingt Kevin Anderson die Sensation?

Auf Kevin Anderson wartet im Viertelfinale des Grand Slam Turniers von Wimbledon eine wahre Herkulesaufgabe. Der Südafrikaner bekommt es mit dem Schweizer Roger Federer zu tun. Wir liefern in unseren Wimbledon Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zur aktuellen Form beider Spieler. Spielbeginn ist in diesem Viertelfinale wohl nicht vor 15:30 Uhr.

Roger Federer

  • Wimbledon-Rekordsieger
  • deutlich variableres Spiel
  • noch kein direktes Duell verloren

Kevin Anderson

  • enorm starkes Service
  • Druck liegt klar beim Gegner

Aktuelle Form Roger Federer

Roger Federer und der Rasen von Wimbledon – eine Liebesbeziehung, die wohl kein Ablaufdatum kennt. Der Schweizer Rasen-König befindet sich derzeit auf dem besten Weg in sein 2. Finale in Folge. Zur Erinnerung: Im Vorjahr hatte er den Kroaten Marin Cilic im Endspiel mit 6:3, 6:1 und 6:4 abgefertigt. Federers Motivation: Die Rückkehr auf den Tennis-Thron, welchem ihm Rafael Nadal in den letzten Monaten immer wieder streitig machte. Federers größter Vorteil: Er hat kaum erkennbare Schwächen, gilt als enorm variantenreicher und konstanter Spieler. Dementsprechend sehen wir ihn auch im Vergleich mit Anderson als klaren Favoriten, da der Schweizer in seinem Spiel deutlich variabler aufgestellt ist. Nachteile könnten sich gegen den Südamerikaner natürlich beim Aufschlag sowie am Netz ergeben, vor allem auf Rasen und im Rahmen des dort beliebten Serve-and-Volley-Spiels ein Fakt, den man beachten sollte. Wenn die letzten Ergebnisse Federers in den Fokus gerückt werden, werden diese Bedenken ohnehin sofort wieder zerstreut. Denn: Der Routinier hat im gesamten Turnierverlauf noch keinen einzigen Satz abgegeben. In keinem einzigen Spiel ließ er seinen Kontrahenten zudem mehr als 11 Games. Dementsprechend würde sich in Sachen Wett Tipp eine Over/Under Wette auf eine relativ geringe Anzahl an Games anbieten, da wir nicht unbedingt davon ausgehen, dass Anderson zwingend einen Satz für sich entscheiden kann. Allerdings hat ein Mann bereits bewiesen, dass man Roger Federer auch auf seinem Lieblingsbelag vor Probleme stellen kann. Der Altstar stieß bei der Generalprobe für Wimbledon im deutschen Halle zwar ins Finale vor, musste sich dort aber dem jungen Kroaten Borna Coric in 3 Sätzen geschlagen geben. Dieser zeigte dabei auch auf, was es nötig hat, um gegen den Rasenkönig zu triumphieren: Und zwar enorme Effizienz bei den wenigen Break-Chancen, die Federer anbietet. Coric konnte in Halle 2 seiner 3 Gelegenheiten in Spielgewinne umwandeln, während Federer bei 4 Chancen nur ein Mal jubeln konnte. Hier sehen wir beim Schweizer generell Steigerungspotenzial, er ist mit Sicherheit nicht der allerbeste Returnspieler, auch wenn dies im Falle des Wimbledon-Rekordsiegers natürlich Jammern auf enorm hohem Niveau ist. Zudem hat Federer in diesem Jahr sehr wohl schon ein Rasen-Turnier für sich entschieden, so geschehen in Stuttgart, wo er Milos Raonic im Finale beim 6:4 und 7:6 keine Chance ließ. Erwähnenswert vor allem deswegen, da der Kanadier wie Anderson zu den besten Aufschlägern auf der Tour zählt.

Aktuelle Form Kevin Anderson

Kevin Anderson ist nicht unbedingt für spektakuläres Spiel bekannt, verdient sich aber schon seit Jahren seine Sporen in den Top-10 bzw. Top-20 der Welt. Der Mann aus Südafrika liefert Jahr für Jahr relativ konstant seine Leistungen ab, kleine Ausreißer nach oben und unten natürlich nie ausgeschlossen. So auch im Jahr 2018: Seine Bilanz ist mit 24 Siegen und 10 Niederlagen bisher zwar stark, jedoch nicht herausragend. Ein Vorteil für Anderson ist natürlich sein Service, auf welches er sich ebenfalls fas ausnahmslos verlassen kann. Körperlich sehen wir beim 32-Jährigen aber leichte Nachteile im Vergleich zu Federer. Einerseits hat Anderson in diesem Jahr mehr Spiele in den Beinen als der Schweizer, hinzu kommt die Tatsache, dass er im Rahmen des Turniers in Wimbledon bereits zweimal über 4 Sätze gehen musste. Vor allem das Achtelfinal-Duell mit dem Franzosen Gael Monfis dürfte Anderson noch spüren, ging dieses doch über 4 Durchgänge, wovon nicht weniger als drei im Tie Break endeten. In diesen entscheidenden Momenten bewies Anderson allerdings wiederum Nervenstärke, konnte alle drei Tie Breaks für sich entscheiden. Auch erwartet gegen Federer niemand einen Sieg von der derzeitigen Nummer 8 der Welt. Einerseits natürlich ob der Tatsache, dass Federer auf Rasen gegen beinahe jeden Spieler Favorit sein dürfte, andererseits aufgrund des direkten Duells. Anderson traf bereits 4 Mal auf den Schweizer, ein Sieg war ihm bisher noch nicht vergönnt. Ein weiteres schlechtes Omen: Diese 4 Aufeinandertreffen fanden entweder auf Sand oder Hartplatz statt, wo wir den Südamerikaner dann doch noch um eine Spur stärker, aber vor allem Federer eher für schlagbar halten als auf Rasen. Nachteile sehen wir im Falle von Anderson in Sachen Beinarbeit, er ist aufgrund seiner Körpergröße hier einfach nicht ganz so agil wie andere Spieler. Stark: Insgesamt konnte Anderson in diesem Jahr 73 Prozent seiner Spiele für sich entscheiden. Gegen Monfils schlug der Rechtshänder immerhin 20 Asse – nicht herausragend, aber doch ansprechend für einen Spieler seiner Aufschlag-Klasse. Dass er sehr abhängig von seinen Aufschlägen ist, zeigt auch der Umstand, dass Monfils trotz Niederlage mehr Winner schlagen konnte als sein Gegenüber, Anderson dementsprechend aus dem Spiel heraus nicht immer überzeugen konnte. Nachteile sehen wir auch auf der Rückhand Andersons, die im Vergleich zu jener seines Viertelfinal-Gegners doch deutlich abfällt. Zudem standen nach Spielende gegen Monfils gleich 44 Unforced Errors gegenüber, Anderson muss also tunlichst an seiner Konstanz arbeiten.

Prognose und Wett Tipp

Gegen Roger Federer wird wohl auch für Kevin Anderson kein Kraut gewachsen sein. Wir empfehlen dementsprechend eine Platzierung auf einen weiteren Sieg des Schweizers ohne Satzverlust, im Rahmen unserer Wettvarianten würden wir folgende wählen: Spieler 1 gewinnt Satz 1.

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

17.12.2018 18:00 (MEZ)
Fenerbahce Istanbul Logo Fenerbahçe Istanbul
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

17.12.2018 20:30 (MEZ)
Atlanta Bergamo Logo Atalanta Bergamo
:
Lazio Rom Logo Lazio Rom
Unentschieden keine Wette Tipp 1

2. Deutsche Bundesliga

17.12.2018 20:30 (MEZ)
Köln Logo 1. FC Köln
:
1. FC Magdeburg
Über 2.5 Tore