Wett Tipp ATP Grand Slam Australien Open: Novak Djokovic - Kei Nishikori

Mittwoch, 23.01.2019 um 09:30 Uhr (MEZ)

Nummer 1 der Welt gegen starken Japaner

Das letzte Viertelfinale der Australian Open bestreiten der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und der Japaner Kei Nishikori. Der Japaner hatte in der Vergangenheit immer Probleme mit dem Serben, wir sehen uns seine Chancen in dieser Partie an. Das Match beginnt am Mittwoch um 9.30 Uhr MEZ als 1. Match der Night Session in der Rod Laver Arena.

Novak Djokovic

  • Nummer 1 der Welt
  • stark am Netz
  • klar im Head-to Head voran

Kei Nishikori

  • starker Rückschläger
  • 8 Siege 2019
  • nervenstark

Aktuelle Form Djokovic

Novak Djokovic hat bei den Australian Open erst 2 Sätze abgegeben. Der 31-Jährige hat das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres schon 6 mal gewonnen, im Vorjahr schied er aber schon im Achtelfinale aus. Heuer kam er über den amerikanischen Qualifikanten Krueger, Wild-Card-Spieler Tsonga, den an 25 gesetzten Shapovalov aus Kanada und die Nummer 15 des Turniers, Medvedev aus Russland, unter die besten 8 von Melbourne. Im Achtelfinale stand Djokovic 3:15 Stunden auf dem Platz, 6:4, 6:7 (5:7), 6:2, 6:3 besiegte er den Russen Medvedev. Djokovic stand eine gutes Stückchen kürzer auf dem Platz als sein kommender Kontrahent. In der letzten Runde unterliefen der Nummer 1 der Welt 50 unerzwungene Fehler, bei 43 Winner. Gegen Nishikori muss er hier seine Statistiken verbessern, um den Traum vom 7. Australian-Open-Titel aufrecht erhalten zu können. Djokovic kam 42 mal ans Netz und holte dort gute 26 Punkte (62%). In diesem Jahr kam sein 1. Aufschlag bislagn erst zu 66%, wobei er damit zu 72% den Punkt machte. Mit dem Zweiten machte er immerhin zu 61% den Punkt. 61% der 18 Breakbälle für die Gegner in diesem Jahr wehrte der 31-Jährige ab. 87% seiner Aufschlaggames brachte er durch. 29% der Servicegames konnte er den Gegnern abnehmen. 29% der 1. Aufschläge des Gegners gewann er bisher, gute 58% der Zweiten. 56% von 25 Breakbälle nutzte er 2019. In diesem Jahr hat Djokovic erst 1 Niederlage hinnehmen müssen, im Semifinale von Doha gegen Bautista-Agut. Mit 2 Siegen beim Exhibition in Abu Dhabi und den Erfolgen in Melbourne steht er bei 9 Saisonsiegen. Djokovic führt im Head-to-head klar mit 15:2. Im Vorjahr schaltete der Serbe den Japaner 2 mal in einem Grand-Slam-Turnier aus, im Viertelfinale von Wimbledon und im Halbfinale der US Open. Vor 3 Jahren setzte sich Djokovic im Viertelfinale von Melbourne durch. 5 mal trafen die beiden in einem Best-of-5-Match aufeinander, jedes Mal ging dieses an die aktuelle Nummer 1 der Welt, 2 Sätze gab er in diesen Matches insgesamt nur ab.

Aktuelle Form Nishikori

Der an Nummer 8 gesetzte Kei Nishikori steht zum 9. Mal in einem Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers, zum 3. Mal in Melbourne. Die Runde der besten 8 war beim ersten Major des Jahres stets das höchste der Gefühle für den Japaner, zuletzt kam er vor 3 Jahren so weit. Im Vorjahr musste der 29-Jährige verletzungsbedingt passen. Die Nummer 9 der Weltrangliste schlug in Melbourne in diesem Jahr zuerst den polnischen Qualifikanten Majchrzak, nachdem dieser im 5. Satz bei Stand von 3:0 für Nishikori aufgeben musste. 2:48 Stunden standen die beiden da schon auf dem Platz. In der 2. Runde forderte ihn der kroatische Altstar Karlovic ebenfalls in 5 Sätzen. Das Match dauerte hier 3:48 Stunden. In der 3. Runde ging es gegen den Portugiesen Sousa in 3 relativ einfach. Knapp mehr als 2 Stunden benötigte die Nummer 9 der Welt. Im Achtelfinale kam Nishikori gegen den an Nummer 23 gesetzten Spanier Carreno-Busta nach 0:2-Satzrückstand in 5 Sätzen weiter: 6:7 (8:10), 4:6, 7:6 (7:4), 6:4 und 7:6 (10:8). Satte 5 Stunden dauerte dieses Match. Nishikori musste bei diesem Turnier 7 mal in einen Tiebreak gehen, 5 konnte er für sich entschieden. Man muss dem routinierten Japaner also eine gewisse Nervenstärke zugestehen. In der Vorsaison war Nishikori in der 4. Runde der French Open, im Viertelfinale von Wimbledon und im Halbfinale der US Open. Beim ATP-Finale gewann er eines von 3 Duellen und schied in der Gruppenphase aus. Im Vorfeld der Australian Open gewann der 29-Jährige in Brisbane, in diesem Jahr hat er also noch keine Partie verloren – bei 8 Siegen. Der Japaner hat eine starke Quote bei gewonnener Returnpunkte nach 1. Aufschlag des Gegners. Hier hat Nishikori die 2.-meisten Bälle des Turniers gewonnen, 30.5 durchschnittlich pro Match. Auch auf den 2. Aufschlag geht er gut drauf, hier hat er bislang 23.25 Punkte pro Match gemacht. Nishikori macht im Schnitt 5.0 Breaks pro Partie. Sein eigener Aufschlag kommt zu 65%, mit diesem macht er zu 78% den Punkt. Mit dem Zweiten immerhin noch zu 60%. 9 Breakbällen sah er sich im neuen Jahr gegenüberstehen, 56% davon konnte er abwehren. 91% aller Aufschlagspiele brachte die ehemalige Nummer 4 der Welt in diesem Jahr durch.

Wett Tipp und Prognose

Djokovic geht unseren Recherchen nach als großer Favorit in diese Begegnung – entsprechend niedrig sind die Quoten. Diese taugen allenfalls etwas in einer Kombiwette, nicht aber als Einzelplatzierung. Gut möglich ist ein 3:0-Sieg Djokovics und folglich die Wette „Spieler 2 gewinnt zumindest einen Satz – nein“. Unser Tennis Wett Tipp Empfehlung für dieses Match: Spieler 1 gewinnt Satz 2.

Weitere Tipps

Türkei Süper Lig

18.02.2019 18:00 (MEZ)
Medicana Sivasspor Logo Antalyaspor
:
Medipol Basaksehir Logo Istanbul Başakşehir FK
Tipp 2

1. Deutsche Bundesliga

18.02.2019 20:30 (MEZ)
FC Nürnberg Logo 1. FC Nürnberg
:
BVB Logo Borussia Dortmund
Unter 2.5 Tore

FA Cup

18.02.2019 20:30 (MEZ)
Chelsea Logo FC Chelsea
:
Manchester United Logo Manchester United
Doppelte Chance Tipp X/2