Wetttipp ATP Grand Slam Wimbledon: Nick Kyrgios - Pierre-Hugues Herbert

Montag, 03.07.2017 um 12:30 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Das „enfant terrible“ im Einsatz

Er ist ein Spieler, der polarisiert, von vielen gehasst, von vielen geliebt wird. In jedem Fall ist er aber ein Spieler, der am kommenden Montag seine Auftaktrunde in Wimbledon bestreiten wird. Die Rede ist vom Australier Nick Kyrgios, der dabei auf den Franzosen Pierre-Hugues Herbert treffen wird. Aufgeschlagen wird dabei nicht vor 12:30 Uhr.

Nick Kyrgios

  • in den letzten drei Jahren immer in der zweiten Woche
  • deutlich mehr Erfahrung auf der Tour
  • spielerisch sehr viele Ressourcen

Pierre-Hugues Herbert

  • Gegner nicht immer nervenstark
  • Druck liegt klar bei Kyrgios

Aktuelle Form Nick Kyrgios

Er ist ohne Zweifel die derzeit größte Tennishoffnung Australiens. Ebenso über jeden Zweifel erhaben ist aber der Umstand, dass Nick Kyrgios sich des Öfteren selbst im Weg steht. Dass der 22-Jährige gegen Herbert zu favorisieren ist, ist ebenso klar. Allerdings hat der Mann aus Down Under bisher nur ein einziges Rasenmatch 2017 in den Beinen und musste dieses noch dazu verletzt aufgeben. Hinter der Fitness der aktuellen Nummer 20 der Weltrangliste steht also ein kleines Fragezeichen. Dass er auf Rasen zu starken Leistungen imstande ist, zeigten schon die Jahre 2015 und 2016, in denen er jeweils eine positive Bilanz auf diesem Belag zu Buche stehen hat. Ebenso ist aber augenscheinlich, dass sich Kyrgios auf anderen Belägen deutlich wohler fühlt. Die kurzen Ballwechsel auf Rasen lassen sein enorm variantenreiches Spiel nicht so sehr zur Geltung kommen. Eine Waffe des Australiers ist aber mit Sicherheit sein Aufschlag. Im Vorjahr stand er immerhin im Achtelfinale des wichtigsten Grand Slam Turniers des Jahres. Gutes Omen: Auch damals hatte Kyrgios zuvor keine einzige Partie auf Rasen gewonnen. Auch im Jahr 2015 stand er in London in der Runde der letzten 16, 2014 reichte es sogar für das Viertelfinale. Wenn es einem Spieler gelingt, die Umstellung von Sand auf Rasen ohne viel Matchpraxis zu schaffen, dass wohl Nick Kyrgios. Zudem hat er schon zu Challenger-Zeiten bewiesen, dass er auf Rasen gewinnen kann, entschied der 22-Jährige doch immerhin das Turnier in Nottingham gegen Landsmann Sam Groth für sich. Wichtig wird lediglich sein, dass Kyrgios seine Nerven im Zaum hält. Geschieht dies nicht, kann er auch gegen einen spielerisch deutlich unterlegenen Gegner Probleme bekommen. Dass Wimbledon ein guter Boden für ihn ist, hat aber bereits der Juniorenbereich gezeigt, immerhin konnte er in dessen Rahmen die Doppelkonkurrenz im Rasen-Mekka gewinnen. Vorteil Kyrgios: Wenn er denn will, ist der Australier zu den schnellsten Spielern auf der Tour zu zählen.

Aktuelle Form Pierre-Hugues Herbert

Der 26-Jährige Franzose befindet sich in diesem Jahr ohne Zweifel auf dem aufsteigenden Ast. Aktuell ist er die Nummer 70 der Weltrangliste, was beinahe seinen Karrierehoch von Rang 68 aus dem Februar dieses Jahres entspricht. Das Selbstvertrauen ist beim Mann mit dem klingenden Namen also mit Sicherheit sehr hoch. Allerdings ist er auf Rasen doch deutlich schwächer einzuschätzen als sein Gegenüber. Die Stärken des Mitteleuropäers liegen eher auf den Sandplätzen dieser Welt. So kämpfte er sich in Madrid durch die Qualifikation und in Folge in Runde zwei, auch in Monte Carlo gewann er den Qualifikationsbewerb. Die Rasensaison 2017 war allerdings noch nicht die des Pierre-Hugues Herbert. In Stuttgart musste er sich dem deutschen Altstar Tommy Haas in drei Sätzen beugen, in Queens scheiterte im Finale der Qualifikation an Stefan Kozlov, wobei vor allem die Aufschlagleistung zu wünschen übrigließ. Nur 55 Prozent der Services landeten im Feld, speziell auf Rasen eine Quote, mit der man nur wenig Erfolg haben wird. Dem nicht genug, hatte er auch als Returnspieler große Probleme, konnte etwa keinen einzigen seiner insgesamt vier Breakbälle in einen Spielgewinn umwandeln. Hier kommt mit Sicherheit auch die Tatsache ins Spiel, dass Herbert noch über relativ wenig Erfahrung bei großen Turnieren verfügt. Gegen einen mehrmals in die zweite Turnierwoche eingezogenen Gegner wird es demnach doppelt schwer. Immerhin konnte Herbert gegen Kozlov neun und damit mehr als vier Mal so viele Asse schlagen wie sein Gegenüber. Ein ähnlicher Wert ist für eine mögliche Sensation gegen Kyrgios aber wohl zu wenig, mindestens aber Voraussetzung. Dass die Werte Herberts noch viel zu wenig konstant sind, um ganz nach vorne zu kommen, zeigten auch acht Doppelfehler im Finale der Qualifikation von Queens. Zudem hat der Franzose all seine vier Challenger-Titel und seine einzige Endspielteilnahme auf der World Tour auf Hartplatz erreicht.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Nick Kyrgios - Pierre-Hugues Herbert
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 5.50 5.50
Im Durchschnitt 1.43 4.90
1.13 5.04
1.15 4.75
1.15 4.70
5.50 1.14
1.16 5.25
1.14 5.50
1.14 5.50
1.13 5.00
1.14 5.40
1.15 4.75
1.15 5.50
1.12 5.00
1.15 5.45
1.11 5.00
1.15 5.50

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Nick Kyrgios - Pierre-Hugues Herbert
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 3.75 4.00
Im Durchschnitt 1.42 3.52
1.24 3.40
1.20 4.00
1.27 3.40
3.75 1.25
1.22 3.75
1.25 3.60
1.22 3.85
1.20 4.00
1.22 3.85
1.25 3.50
1.22 3.85
1.22 3.50
1.22 3.85

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Nick Kyrgios - Pierre-Hugues Herbert
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.30 3.95
Im Durchschnitt 1.25 3.59
1.29 3.09
1.22 3.75
1.29 3.30
1.22 3.95
1.22 3.95
1.30 3.20
1.22 3.95
1.27 3.20
1.22 3.95

Surebet

Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
  5.50 5.50
Betrag
Berechnen
50,00 50,00

Ertrag 175,00%

Weitere Tipps

Italien Serie A

20.09.2017 18:00

Benevento Calcio Logo Benevento Calcio
:
AS Roma Logo AS Roma
Tipp 2 Gewinn zu null

1. Deutsche Bundesliga

20.09.2017 18:30

Köln Logo 1. FC Köln
:
Frankfurt Logo Eintracht Frankfurt
Tipp 1

Spanien Primera Division

20.09.2017 20:00

Athletic Bilbao Logo Athletic Bilbao
:
Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
Tipp X