Wett Tipp ATP Grand Slam Australien Open: Milos Raonic - Lucas Pouille

Mittwoch, 23.01.2019 um 04:30 Uhr (MEZ)

Pouille fordert im Melbourne-Viertelfinale Raonic heraus

Einen spannenden Vergleich sehen wir im Viertelfinale der Australian Open zwischen dem Kanadier Milos Raonic und dem Franzosen Lucas Pouille. Wir haben alle wichtigen Daten und Fakten rund um dieses Match und beide Spieler zusammengetragen. Der erste Aufschlag in dieser Partie erfolgt am Mittwoch um etwa 4.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit, es ist das 2. Match in der Rod Laver Arena nach 3 Uhr nachts.

Milos Raonic

  • starker Aufschläger
  • gute Nerven
  • noch nie gegen Pouille verloren

Lucas Pouille

  • große Namen ausgeschaltet
  • super Returns

Aktuelle Form Raonic

Milos Raonic hat im Achtelfinale die Hoffnungen des Deutschen Alexander Zverev zunichte gemacht. 6:1, 6:1, 7:6 (7:5) setzte sich der 28-jährige Kanadier gegen den deutschen Shootingstar durch. Zverev verhaute dabei vor allem die ersten beiden Durchgänge komplett. Nachdem er sein Racket zertrümmert hatte, konnte er sich etwas steigern, erreichte im 3. sogar den Tiebreak. Dort führte der 21-jährige Weltranglisten-Dritte schon 4:2, musste den Satz und damit das Match aber nach genau 2 Stunden Spielzeit abgeben. Raonic schlug in der 1. Runde von Melbourne den Lokalmatadoren Kyrgios in 3 Sätzen, in der 2. Runde setzte er sich gegen den Schweizer Wawrinka in 4 durch. Raonic hat also schon große Namen auf dem Weg unter die besten 8 ausgeschaltet. In der 3. Runde gab es gegen den ungesetzten Franzosen Herbert in 3 Durchgängen keine Probleme. 7 Tiebreaks hat der 28-Jährige bei diesem Turnier schon gespielt, nur gegen Wawarinka musste er im 1. Satz das Entscheidungsgame abgeben. Der Kanadier hat in Melbourne also schon seine Nervenstärke unter Beweis gestellt. Raonic verfügt über einen sehr starken Aufschlag. Er schlug bislang die meisten Asse des Turniers – gesamt 107, im Schnitt also 26.75! Mit 224 km/ hat er den 7.-schnellsten Aufschlag des Turniers gespielt. Sein 1. Aufschlag kommt in Melbourne dabei zu 69%, mit diesem macht er zu 84% den Punkt – das ist der 3.-beste Wert des Turniers. Mit dem Zweiten macht er immerhin noch zu 61% den Punkt, hier ist er der 8.-beste Spieler in Melbourne. Raonic nimmt dem Gegner 3.25 Servicegames pro Match ab. Der Kanadier hat im Vorfeld der Australian Open im Viertelfinale von Brisbane gegen den Russen Medvedev in 3 Sätzen verloren. Auf Hardcourt hat er damit eine Saisonbilanz von 6 Siegen bei einer Niederlage. Raonic steht zum 4. Mal in Melbourne im Viertelfinale, 2016 schaffte er es zum einzigen Mal ins Semifinale. Im Vorjahr war schon in der 1. Runde Endstation.

Aktuelle Form Pouille

Lucas Pouille war im ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres noch nie so weit gekommen, wie in diesem Jahr. Bei den letzten 5 Antreten war für den 24-jährigen Franzosen jeweils nach der Auftaktrunde schon wieder Schluss – seit 2014 war er immer jeweils im Hauptfeld, weiter kam er jedoch dabei nicht. Von 5 Matches hat er in Melbourne also noch keines gewonnen. Für Pouille ist es das 3. Viertelfinale bei einem der großen Turniere, 2016 stand er in Wimbledon und bei den US Open jeweils unter den besten 8. Im Vorjahr ging es für ihn in Paris und New York in die 3. Runde, in Wimbledon kam er in die 2. Runde. Pouille schlug zum Auftakt der Australian Open den Kasachen in 3 Sätzen, in der 2. Runde den Deutschen Marterer in 4. Gegen den australischen Wild-Card-Spieler Popyrin musste die Nummer 31 der Weltrangliste in der 3 Runde über die volle Distanz gehen. 3:43 stand er da auf dem Platz. Ein hartes Stück Arbeit war auch das Achtelfinale gegen den an Nummer 11 gesetzten Kroaten Coric. 6:7 (4:7), 6:4, 7:5, 7:6 (7:2) setzte sich die frühere Nummer 10 der Welt durch, um nach 3:15 Stunden Spielzeit ins Viertelfinale einzuziehen. 6 Tiebreaks musste der Franzose bei diesem Turnier schon spielen, 4 mal setzte er sich dabei durch. Pouille bringt in Melbourne mehr Bälle bei Aufschlag des Gegners zurück – durchschnittlich 24.8 Punkte hat er so schon gemacht, Raonic 18.8. Der Franzose ist aber auch mit seinem Aufschlag gut: 17.5 Asse schlug er pro Partie bisher, 4.0 Doppelfehler unterlaufen ihm dabei. Pouille machte bislang zu sehr guten 81% den Punkt mit dem ersten Service. Der 24-Jährige machte bei diesem Turnier 24.5 Punkte bei erstem Aufschlag des Gegners, beim Zweiten 19.25 Punkte. Das sind die 6.- bzw. 8.-besten Werte des Turnierrasters. 3.5 mal nahm er dem Gegner den Aufschlag ab. Pouille konnte in 3 Anläufen noch nie gegen Raonic gewinnen und wir prognostizieren, dass der Kanadier auch dieses Mal gewinnen wird – die Nummer 16 der Setzliste ist ganz einfach der komplettere Spieler, der sich über 3 Gewinnsätze durchsetzen sollte. Ein Duell gab es bei den Australian Open zwischen diesen beiden Spieler schon: 2016 gab Raonic keinen Satz ab.

Wett Tipp und Prognose

Wir tippen in diesem Viertelfinale auf einen glatten Sieg von Raonic. Demzufolge könnt ihr bei der Wette „Spieler 2 gewinnt zumindest einen Satz – nein“ tollen Quoten mitnehmen. Möglich erscheint uns auch, auf 3 Sätze zu wetten oder weniger als 36.5 Games im gesamten Match. Unser Tennis Wett Tipp für diese Partie: Spieler 1 gewinnt Satz 2.

Weitere Tipps

2. Deutsche Bundesliga

23.08.2019 18:30 (MEZ)
Darmstadt Logo SV Darmstadt 98
:
Dynamo Dresden Logo Dynamo Dresden
Doppelte Chance Tipp 1/X

2. Deutsche Bundesliga

23.08.2019 18:30 (MEZ)
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue
:
Stuttgart Logo VfB Stuttgart
Tipp 2

3. Deutsche Liga

23.08.2019 19:00 (MEZ)
Ingolstadt Logo FC Ingolstadt 04
:
FC Hansa Rostock Logo FC Hansa Rostock
Tipp 1