Wett Tipp ATP Grand Slam Wimbledon: Milos Raonic - John Isner

Mittwoch, 11.07.2018 um 18:00 Uhr (MEZ)

€ 100 Interwetten Bonus

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

1. Einzahlung vornehmen

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

bis zu € 100 Bonus erhalten

Duell der Top-Aufschläger

Ein von den Namen her vielleicht nicht allzu klingendes, jedoch umso spannenderes Viertelfinale steht am Mittwoch im Herren-Einzel von Wimbledon an. Dann nämlich, wenn sich Milos Raonic und John Isner gegenüberstehen. In unseren Wimbledon Wett Tipps versorgen wir euch wie gewohnt mit den wichtigsten Fakten zu beiden Spielern. Aufgeschlagen wird wohl nicht vor 17:30 MEZ.

Milos Raonic

  • starkes Service
  • Vorteile in Sachen Vorhand

John Isner

  • enorm starker Aufschlag
  • gute Bilanz im direkten Duell

Aktuelle Form Milos Raonic

Der Kanadier Milos Raonic gehört zu jenen Top-Spielern der ATP-Tour, die in jüngerer Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatten. Dementsprechend hat die ehemalige Nummer 3 der Welt im Ranking auch etwas an Boden verloren. Derzeit liegt er auf Rang 32, der Rechtshänder wird sich aber nach Wimbledon in jedem Fall verbessern. Im Jahr 2018 hat Raonic bisher 70 Prozent seiner Duelle für sich entscheiden können. Stark: Auf Rasen feierte der Kanadier bisher die meisten Siege, kann dementsprechend schon auf starke Turniere vor Beginn des Events in Wimbledon blicken. 9 volle Erfolge stehen auf diesem Belag 2018 bereits zu Buche, auf Sand waren es deren vier, auf Hartplatz immerhin 8. Stärken sehen wir bei Raonic vor allem beim Service, dementsprechend könnte uns im Duell mit John Isner eine wahre Flut an freien Punkten mit dem Aufschlag erwarten. Allerdings hatte Raonic im Turnierverlauf mit dem einen oder anderen Underdog Probleme. So lag er gegen Dennis Novak in Runde drei im ersten Satz mit Break zurück, konnte diesen aber noch drehen, den zweiten Durchgang verlor er gegen den Spieler von außerhalb der Top-100 der Weltrangliste. Auch im Achtelfinale gegen Machenzie Mcdonald aus den USA konnte Raonic nicht auf ganzer Linie überzeugen, musste wiederum über vier Sätze gehen. Seine stärksten Leistungen lieferte er demnach in den ersten beiden Runden ab, als er etwa Liam Broady in 3 Sätzen abfertigte und seinem Gegner dabei nur 6 Games ließ. Das Head to Head mit John Isner spricht wiederum gegen den Kanadier. Vier Mal trafen diese beiden Spieler bereits aufeinander, Raonic konnte dabei nur einen einzigen Sieg feiern. Allerdings fanden all diese Duelle auf Hartplatz statt, auf Rasen dürften die Karten wieder neu gemischt werden. Denn: Spielerisch sehen wir Raonic im Vergleich zu Isner doch um eine Spur variabler, der 8-fache Turniersieger ist bei weitem nicht so abhängig von seinem starken Service. In Sachen Aufschlag ist als Stärke aber doch noch der enorme Winkel anzuführen, den Raonic spielen kann und der seine Aufschläge enorm schwer returnierbar macht. Interessant ist auch seine Positionierung im Feld: Der Kanadier hält sich in vielen Ballwechseln ein Stück weit in der Rückhandecke auf, um seinen stärksten Grundlinienschlag einzubringen: Die Vorhand. Zudem gilt Raonic auch als einer der mental stärksten Spieler im gesamten Tennis-Zirkus. Gute Voraussetzungen also für einen Halbfinal-Einzug am Mittwoch. Stark: Beim Rasen-Turnier in Stuttgart stieß Raonic 2018 bis ins Finale vor, musste sich dort erst Altmeister Roger Federer mit 4:6 und 6:7 beugen.

Aktuelle Form John Isner

Das Wimbledon-Viertelfinale bietet eine Ansammlung an starken Aufschlägern, wenn man daran denkt, dass neben John Isner auch noch Raonic oder Anderson in ebendiesem stehen. Der US-Amerikaner ist mit Sicherheit eine der größten Überraschungen in der Runde der letzten 8. Im Ranking derzeit auf Rang 10 platziert würde er diesbezüglich als Favorit gelten, wir sehen die Sache aber etwas differenzierter. Das wäre einerseits der Umstand, dass Isner seine Tauglichkeit auf Rasen in diesem Jahr noch nicht allzu oft unter Beweis gestellt hat, Wimbledon das erste Rasen-Turnier ist, welches er bestreitet. Speziell in den letzten Runden eines Grand Slams könnte sich diese fehlende Matchpraxis etwas rächen. Zu beobachten war dies vor allem daran, dass Isner in Runde 2 gegen Ruben Bemelmanns bereits nur knapp dem Ausscheiden entging, sich im Laufe des Turniers aber immer weiter steigern konnte. In den Runden 3 und 4 gab er keinen Satz mehr ab. Erst wurde Radu Albot mit 6:3, 6:4 und 6:4 besiegt, dann hielt Isner auch den griechischen Jungstar Stefanos Tsitsipas in Schach, behielt mit 6:4, 7:6 und 7:6 die Oberhand. Dementsprechend kann der US-Amerikaner auch auf seine Stärke im Tie-Break setzten. Ein ebensolches hat er im laufenden Turnier verloren, allerdings auch bereits auch 3 gewonnen. Seine Gesamtbilanz in diesem Jahr kann mit jener seines Gegners allerdings nicht ganz mithalten: Isner hat „nur“ 62 Prozent seiner Spiele 2018 für sich entscheiden können, daneben auch schon 11 Niederlagen bei insgesamt 29 Auftritten bezogen. Auf Rasen ist der 13-fache Turniersieger aber logischerweise noch ungeschlagen. Seine größte Stärke ist mit 2.08 Metern Körpergröße natürlich der Aufschlag, auch am Netz sehen wir dementsprechend Stärken und ein leichtes Plus im Vergleich mit Raonic. Probleme könnten sich bei längeren Duellen an der Grundlinie ergeben, da Isner mit Sicherheit nicht über jene Agilität verfügt, die sein Gegenüber auszeichnet. Dass Isner auf Rasen bestehen kann, zeigt der Umstand, dass er bereits 3 Titel auf Rasen holen konnte, den letzten ebensolchen im Jahr 2017 in Newport, wo er Matthew Ebden mit 6:3 und 7:6 besiegte. Stark: Gegen Tsitsipas verbuchte Isner 88 Prozent der Punkte nach erfolgreichem erstem Aufschlag, allerdings gelang ihm im gesamten Spielverlauf nur ein Break, dementsprechend sehen wir den US-Amerikaner auch als etwas schwächeren Returnspieler. Wie stark er serviert, zeigt die Tatsache, dass sein Achtelfinal-Gegner im gesamten Match nur eine Break-Chance vorfand.

Prognose und Wett Tipp

Es dürfte sich ein spannendes Duell entwickeln, dessen Ausgang in Sachen Wett Tipp bzw. Prognose enorm schwer vorherzusehen ist. Isner hat sich in den direkten Duellen profilieren können, spielte auch im laufenden Turnier bisher souveräner, spielerisch sehen wir aber Raonic schlichtweg als den variableren Akteur. Unser Wett Tipp lautet daher: Spieler 1 gewinnt Satz 1.

Weitere Tipps

UEFA Super Cup

15.08.2018 21:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

16.08.2018 17:30 (MEZ)
AEK Larnaka Logo AEK Larnaka
:
Sturm Graz Logo SK Sturm Graz
Unter 2.5 Tore

UEFA Europa League

16.08.2018 18:30 (MEZ)
CS Universitatea Craiova Logo CS Universitatea Craiova
:
RB Leipzig Logo RB Leipzig
Tipp 2 Halbzeit 1