Wett Tipp ATP Grand Slam Wimbledon: Michail Alexandrowitsch Kukuschkin - Taro Daniel

Dienstag, 04.07.2017 um 12:30 Uhr

€ 4 ohne Einzahlung

Schritt 1

Über diesen Link bei Tipico anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken euch den € 4 Gutscheincode per Mail zu!

Dienstag ist Großkampftag

Nicht nur am Montag, auch am kommenden Dienstag stehen beim Rasenklassiker im englischen Wimbledon eine ganze Reihe von Erstrundenspielen auf dem Programm. Unter anderem trifft dabei der Kasache Mikhail Kukushkin auf den Japaner Taro Daniel. Aufgeschlagen wird nicht vor 12:30 Uhr, der genaue Beginnzeitpunkt steht aber noch nicht fest.

Michail Alexandrowitsch Kukuschkin

  • mehr Erfahrung auf der Tour
  • stärkeres Service

Taro Daniel

  • sehr agiler Spieler
  • zuletzt mehr Selbstvertrauen gesammelt
  • physisch sehr stark

Aktuelle Form Mikhail Kukushkin

Der Mann aus Kasachstan hat in der ersten Runde des wohl wichtigsten Turniers im Tenniszirkus einen klaren Nachteil. Kukushkin hat in dieser Saison als einer der wenigen Teilnehmer am dritten Grand Slam des Jahres noch kein einziges Rasenmatch in den Beinen. Wenn man bedenkt, dass selbst den absoluten Top-Akteuren die Umstellung auf den grünen Untergrund schwerfällt, so sind dies nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden. Die Wettanbieter schätzen den 29-Jährigen zwar stärker ein als seinen Gegner Taro Daniel, jedoch zeigte Kukushkin auch in den vergangenen Jahren keine allzu große Affinität für Rasentennis. Denn aus den letzten zwei Jahren sind uns nur sieben Rasenmatches bekannt, im Vorjahr absolvierte er nur deren zwei, wovon er eines gewinnen konnte. Im Jahr 2015 hielt Kukushkin gar nur bei einer 1:4-Bilanz. Man könnte es verstehen, dass er sich kaum auf Rasen vorbereitet, wenn er auf den anderen Belägen in der Zwischenzeit enorm erfolgreich wäre. Jedoch hat er seit den French Open überhaupt nur drei Matches bestritten, das höchste der Gefühle war ein Viertelfinale beim Challenger-Turnier von Caltanissetta auf Sand. Es lassen sich also kaum Rückschlüsse über die aktuelle Form des Kasachen ziehen, fix ist aber, dass ihm die nötige Matchpraxis – nicht nur auf Rasen sondern allgemein – zu fehlen scheint. Auch weiß man aus der Vergangenheit, dass Kukushkin auf Hartplatz am besten agiert. Das zeigte nicht zuletzt ein Halbfinale beim Turnier in Memphis im Februar des aktuellen Kalenderjahres. Trotz dieses Ergebnisses ist der Kasache derzeit allerdings nicht unter den Top-100 der Welt zu finden. Von einer derart klaren Favoritenrolle wie sie manche Wettanbieter sehen, kann in diesem Fall also unserer Meinung nach keine Rede sein. Zuletzt hatte Kukushkin vor allem Probleme, wenn der Ball im Spiel war. Dementsprechend muss er sich auch am Dienstag wohl auf seinen Aufschlag verlassen.

Aktuelle Form Taro Daniel

Taro Daniel ist neben Kei Nishikori und Yuichi Sugita mit Sicherheit der Grund, warum Tennis in Japan derzeit einen Boom erlebt. Denn diese drei Herren stehen in der Weltrangliste aktuell unter den Top-100, Daniel ist auf Platz 92 zu finden. Er gilt – ähnlich wie Nishikori – als sehr aggressiver Returnspieler, was ihm natürlich entgegenkommen wird, nicht zuletzt, da die Bälle in Wimbledon in diesem Jahr etwas höher abspringen als bei anderen Rasenturnieren, dementsprechend mehr Zeit bleibt, um dem Spielgerät Tempo zu geben. Ebenso spricht man bei Taro Daniel von einem sehr agilen, schnellen und laufstarken Spieler. Ebenso eine Fähigkeit, die ihn auf Rasen flexibel und es möglich macht, die oft eingestreuten Stopp-Bälle der Gegner rechtzeitig zu erlaufen. Allerdings ist es auch für den Japaner das allererste Match auf Rasen in dieser Saison. Immerhin kommt er mit einer Finalteilnahme auf Challenger-Ebene nach London, erreichte er doch zuletzt in Lissabon das Endspiel, welches er allerdings in drei Sätzen verlor. Die Rasenbilanz des Mannes aus dem Fernen Osten ist beinahe noch schlechter als jene seines Gegners. Denn Daniel hat in den letzten drei Jahren überhaupt kein Rasen-Match für sich entscheiden können. In den Jahren 2015 und 2016 bestritt er auch nur ein einziges in dieser Kategorie, nämlich die erste Runde in Wimbledon. 2016 verlor er dabei gegen den argentinischen Routinier Juan Monaco in vier Sätzen. Ein Blick auf die Statistiken in diesem Match kann vorsichte Einblicke in die Schwierigkeiten geben, die Daniel auf dem Heiligen Rasen erwarten könnten. Trotz einer Körpergröße von 1,91 Metern machte ihm das Service zu schaffen, zudem war er gegen einen deutlich älteren Gegenspieler auch körperlich alles andere als überlegen. In dieser Hinsicht hat sich beim 24-Jährigen in den letzten Jahren aber wie eingangs erwähnt viel getan.

Wettprognose

Die Tatsache, dass beide in diesem Jahr noch nicht auf Rasen gespielt haben und noch nie gegeneinander angetreten sind, macht eine Prognose schwierig. Erfahrener ist mit Sicherheit der Kasache und wir gehen aber nicht davon aus, dass dieser Umstand am Dienstag den Ausschlag geben, rechnen mit einem Sieg für Taro Daniel. Tipp 2

Weitere Tipps

1. Deutsche Bundesliga

24.02.2018 15:30
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
:
SC Freiburg Logo SC Freiburg
Unter 3.5 Tore

1. Deutsche Bundesliga

24.02.2018 15:30
Hannover Logo Hannover 96
:
Gladbach Logo Borussia Mönchengladbach
Doppelte Chance Tipp X/2

1. Deutsche Bundesliga

24.02.2018 15:30
Stuttgart Logo VfB Stuttgart
:
Frankfurt Logo Eintracht Frankfurt
Unter 2.5 Tore