Wett Tipp ATP Grand Slam Australien Open: Maximilian Marterer - Yannick Maden

Mittwoch, 15.01.2020 um 04:30 Uhr (MEZ)

Kann Yannick Maden gegen Maximilian Marterer auf 4:1 davonziehen?

Zum Auftakt der Qualifikation der Australian Open treffen mit Maximilian Marterer und Yannick Maden zwei Deutsche aufeinander. In unseren Tennis Vorhersagen gehen wir der Frage nach, für wen der Traum von der Hauptrunde in Melbourne weiterlebt und wer zurück nach Deutschland reisen muss. Wir analysieren die beiden Spieler und die Wettmärkte, wie ihr das von uns gewohnt seid, damit ihr die perfekte Wett Tipp Prognose treffen könnt. Maden ist an der 18 gesetzt, Marterer ist entsprechend der Underdog und Herausforderer dieser Begegnung, die am Mittwoch, 15.01.2020, nicht vor 0 Uhr unserer Zeit beginnt. Die Buchmacher sehen beide Kontrahenten ziemlich auf Augenhöhe – wir erwarten ein spannendes Match.

Maximilian Marterer

  • 2x für AO-Hauptfeld qualifiziert
  • 66.7% Siegquote Hardcourt 2019
  • 3x 2. Runde auf ATP-Tour 2019
  • 2019 Siegquote von nur 46.15%

Yannick Maden

  • 3:1 im Head-to-head voran
  • 2019 Siegquote von 58.8%
  • Metz-Achtelfinale 2019
  • nur 44% gewonnene Spiele auf Hard 2019

Gewinnt Marterer gegen Maden erstmals seit 4 Jahren?

Maximilian Marterer hat sich – im Gegensatz zum nächsten Gegner – schon 2x in seiner Karriere für das Hauptfeld der Australian Open qualifiziert. Bei den ersten beiden Antreten scheiterte der 24-Jährige in der Quali – 2018 und 2019 kam er über die Weltrangliste in den Hauptbewerb. 2018 schlug er Landsmann Stebe und Verdasco in 5 Sätzen, um in der 3. Runde am Amerikaner Sandgren zu scheitern. In der Vorsaison kam die ehemalige Nummer 45 der Welt über Sakharov in die 2. Runde, wo gegen Pouille Endstation war. Der gebürtige Nürnberger stand von den US Open 2017 bis zu den French Open 2019 7x in Folge im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers; seither nicht mehr. Dabei gewann Materer insgesamt 6 Partien, 4x verabschiedete er sich gleich in der 1. Runde. 4x blieb er in der Quali hängen. In der Vorausscheidung hat er bisher 1 Match gewonnen, 2017 bei den French Open.

In der 1. Qualirunde von Melbourne ist Marterer gegen Maden leichter Favorit, bei den Bookies wie LSbet bekommt ihr Quoten von 1.80 für den Sieg. Der Jüngere der beiden Deutschen liegt im Head-to-Head-Vergleich mit 1:3 zurück. Materer hat seit 4 Jahren nicht mehr gegen Maden gewonnen. Alle 4 Partien wurden in 2 Sätzen entschieden. Marterer gewann die einzige Partie in der Halle, die 3 Siege Madens fanden auf Sand statt. Marterer hat als einziges Match in diesem Jahr beim Noumea-Challenger gleich in der 1. Runde gegen Gulbis verloren. Der Nürnberger verpasste die 2. Saisonhälfte 2019 wegen einer Knieverletzung, die er sich beim Braunschweig-Challenger zugezogen hat. So bestritt der 24-Jährige in der Vorsaison 26 Matches, von denen er nur 12 gewinnen konnte (Siegquote von 46.15%). Auf Hardcourt gewann er im vergangenen Jahr aber 2 Drittel seiner Partien – 8 von 12. Turniersieg schaute so keiner heraus. Die beste Leistung war das Halbfinale des Francavilla-Challengers auf Sand. Beim Major in Melbourne und bei den Masters in Indian Wells und Miami war er in der 2. Runde, in Doha zum Jahresauftakt als Qualifikant im Achtelfinale.

Wird Maden gegen Marterer zum Außenseiter-Tipp?

Für Yannick Maden ist dies das 2. Antreten bei den Australian Open, im Vorjahr war schon in der 1. Qualirunde wieder Schluss. Für den 30-Järhigen geht es in dieser Vorausscheidung um die 4. Teilnahme an einem der vier großen Tennisturniere. Letztmals war dies dem aktuellen Weltranglisten-124. in Roland Garros im Vorjahr gelungen, als er erstmals eine Hauptrunde überstand. Schon 6x musste er die Partie der 1. Qualirunde eines Majors abgeben, zuletzt in Wimbledon und bei den US Open 2019. In dieser Qualifikation für die Australian Open 2020 ist die frühere Nummer 96 der Welt an der 18 gesetzt. Die Buchmacher sehen den Routinierteren dennoch als Außenseiter mit einer Quote von 1.91. Maden hat zuletzt in Budapest 2018 und beim Prag-Challenger 2016 gegen Marterer gewonnen. In den 4 Matches wurden durchschnittlich 17.5 Games gespielt. Unserer Vorhersage nach spricht dies für eine Under 22.5 Games Wette.

Maden hat diese Saison mit einem Sieg über Garcia-Lopez zum Auftakt beim Canberra-Challenger (Hard) begonnen. Es folgte das Aus in Runde 2 gegen Kwon. Beide Matches verliefen über 2 Durchgänge. Maden war sie sein Kontrahent in der Vorsaison hauptsächlich auf Challenger-Ebene unterwegs. Dabei schaute ein Finale im kasachischen Nur-Sultan und 3 weitere Halbfinals heraus. Diese 4 Veranstaltungen fanden in der Halle statt. Bestes Resultat auf der großen ATP Tour war das Achtelfinale von Metz. Maden hat eine Siegquote von 58.8% – 40 Siege aus 68 Partien 2019 – zu Buche stehen. Auf Hardcourt hat der 30-Jährige von 9 Matches 4 gewonnen – 44.4%.

Wett Tipp und Prognose

Nach unserer Wett Tipp Analyse sehen wir bei den höheren Quoten für Maden Value. Wir sagen voraus, dass dieses Match eng verläuft, aber in 2 Durchgängen entschieden wird. Das 2:0 für Maden ist für Risikobereite mit 3.25 quotiert. Unsere Tennis Wett Tipp Vorhersage: weniger als 22.5 Games im gesamten Match
(Quoten von LSbet, 14.01.2020)

Weitere Tipps

FA Cup

25.01.2020 13:45 (MEZ)
FC Brentford Logo FC Brentford
:
Leicester City Logo Leicester City
Tipp 2

Italien Serie A

25.01.2020 15:00 (MEZ)
SPAL Ferrara Logo SPAL Ferrara
:
Bologna FC Logo FC Bologna
Tipp 2 Gewinn zu null

1. Deutsche Bundesliga

25.01.2020 15:30 (MEZ)
Gladbach Logo Borussia Mönchengladbach
:
Mainz Logo 1. FSV Mainz 05
Tipp 1