Wett Tipp WTA Grand Slam US Open: Madison Keys - Sloane Stephens

Samstag, 09.09.2017 um 22:00 Uhr (MEZ)

Damen-Finale als Duell zweier Landsfrauen

Es ist soweit. Am kommenden Wochenende stehen nach intensiven zwei Wochen bei den US-Open die Finalspiele bei Damen und Herren an. Den Anfang machen dabei wie immer die Damen, wo sich im Endspiel zwei Lokalmatadorinnen gegenüberstehen. Die Rede ist von Sloane Stephens und Madison Keys. Aufgeschlagen wird in diesem Finale um 22:00 Uhr MEZ.

Madison Keys

  • im Turnierverlauf stark gesteigert
  • Stephens fehlt die Konstanz
  • Vorteiile beim Service

Sloane Stephens

  • einziges direktes Duell klar gewonnen
  • Druck liegt bei Madison Keys

Aktuelle Form Madison Keys

Bei den Wettanbietern ist Madison Keys in diesem Finale in der Favoritenrolle. Und auch wir sehen in vielerlei Hinsicht Vorteile für die 22-Jährige. Speziell die Tatsache, dass Stephens sich im Turnierverlauf immer weiter steigerte, zuletzt enorm konstante Leistungen erbrachte. Ihre beiden besten Matches lieferte sie ausgerechnet in den Viertel- und Halbfinalspielen gegen Kaia Kanepi und Coco Vanderweghe. Allerdings muss auch betont werden, dass sie die leichtere Auslosung zu bewältigen hatte, immerhin traf Sloane Stephens in den Runden der letzten Acht und Vier auf die damalige Nummer eins, Karolina Pliskova, sowie auf die routinierte Venus Williams. Dennoch: Die Souveränität, mit welcher Keys ihre letzten Matches bestritt, lässt hoffen. Zumal sie auch bereits etwas mehr Erfahrung bei Endspielen hat. Die 22-Jährige hat in ihrer noch jungen Karriere bereits die Turniere in Eastbourne (2014), Birmingham (2016) und Stanford (2017) für sich entscheiden können. Stärken sehen wir bei Keys im Spielerischen vor allem beim Service. Wie gesagt waren die dortigen Statistiken vor allem bei den beiden jüngsten Auftritten beeindruckend. Sowohl im Viertel-, als auch im Halbfinale konnte sie mit ihrem Aufschlag viel Druck und Präzision erzeugen, sodass die Quote in beiden Spielen weder beim ersten, noch beim zweiten Aufschlag unter 60 Prozent lag. Gegen Vanderweghe kam Keys sogar auf einen Wert von 73 Prozent nach erstem und 76 Prozent nach zweitem Aufschlag, was nicht zuletzt das klare Ergebnis von 6:2 und 6:1 erklärt. Allerdings ist es mit Sicherheit nicht einfach, in ihrem ersten Grand-Slam-Finale als Favoritin ins Rennen zu gehen. Was allerdings hinsichtlich der kontinuierlichen Steigerung im Turnierverlauf ebenfalls auffällt, ist die ständig sinkende Quote an unerzwungenen Fehlern. In Runde eins gegen Elise Mertens – welche Keys ebenso in zwei Sätzen gewann – lag die Zahl der Unforced Errors noch bei 44, selbst im Viertelfinale gegen Kanepi noch bei 23, im Halbfinale allerdings nur noch bei sensationellen neun. Auch ließ Keys bei eigenem Aufschlag nur 12 (!) Punkte ihrer Gegnerin zu. Dass sie auf Hartplatz in dieser Saison überhaupt erst drei Niederlagen einstecken musste, zeigt ebenfalls, in welch toller Form sie sich aktuell befindet, von den letzten 13 Spielen hat sie überhaupt nur eines verloren.

Aktuelle Form Sloane Stephens

Wenn man sich die Bilanzen von Sloane Stephens vor Augen führt, könnte man von einer enorm engen Angelegenheit am kommenden Samstag ausgehen. Denn auch die um zwei Jahre ältere Rechtshänderin hat nur drei von insgesamt 17 Spielen auf Hartplatz in dieser Saison verloren, ist damit sogar noch geringfügig erfolgreicher als ihre Finalgegnerin. Was sich allerdings in diesem Endspiel bemerkbar machen könnte, sind die ungleich höheren körperlichen und mentalen Belastungen, welche Stephens in den vorangegangenen Tagen bzw. Runden zu bewältigen hatte. Seit dem Start in die zweite Turnierwoche ging jedes Match der 24-Jährigen über drei Sätze, dabei gab sie auch jedes Mal einen 1:0-Satzvorsprung aus der Hand. Dementsprechend scheint Stephens ihre Nerven nicht immer im Griff zu haben. Generell ist es die Konstanz, die wir als größten Vorteil für Madison Keys und damit als größtes Manko von Stephens sehen. Eklatant deutlich wurde dieses Problem im Halbfinale gegen Venus Williams, wo wir Stephens zwar entgegen der Meinungen der meisten Wettanbieter einen Sieg voraussagten, die 24-Jährge aber nach fulminantem ersten Satz und einem 6:1-Erfolg den zweiten Durchgang mit 0:6 aus der Hand gab, um sich am Ende doch noch mit 7:5 im Dritten durchzusetzen. Positiv betrachtet könnte man von mentaler Stärke sprechen, trotz vergebenem Satzvorsprung noch jeweils den Sieg davongetragen zu haben, dennoch sieht Konstanz wie gesagt anders aus. Und doch gibt es zumindest einen weiteren Hoffnungsschimmer, nämlich das bislang einzige direkte Duell zwischen diesen beiden Damen. Im Jahr 2015 traf Stephens beim Masters von Miami auf Keys, konnte sich dabei mit 6:4 und 6:2 glatt durchsetzen. Vor allem als Rückschlägerin zeigte Stephens sich dabei gnadenlos, konnte nicht weniger als fünf von sechs Breakbällen in Spielgewinne ummünzen. Beim Aufschlag war schon damals Madison Keys die klar bessere, die Quote lag bei ihr bei 71 Prozent, während Stephens auf 59 Prozent kam. Gegen Venus Williams war der Aufschlag zwar mehr als in Ordnung, sobald der Ball im Spiel war, gelang aber nicht mehr allzu viel. So schlug Stephens in den drei Sätzen gegen Williams „nur“ 17 Winner, ein Wert, der im Viertelfinale gegen Sevastova noch fast doppelt so hoch war (31). Wiederum also ein Zeichen von mangelnder Konstanz.

Wettprognose

Wie aus obigen Zeilen vielleicht schon herausgelesen werden kann, rechnen wir mit einem Sieg und damit dem Grand-Slam-Titel für Madison Keys. Alles andere wäre nach den zuletzt gezeigten Leistungen der 22-Jährigen eine Überraschung, die wir Sloane Stephens absolut vergönnen würden. Wir rechnen auch durchaus damit, dass dieses Finale über drei Sätze geht, am Ende wird sich aber die jüngere der beiden Damen durchsetzen. Tipp 1.

Weitere Tipps

UEFA Nations League

18.11.2018 15:00 (MEZ)
England Logo England
:
Croatia Logo Kroatien
Beide Teams treffen - ja

Italien Serie B

18.11.2018 15:00 (MEZ)
Spezia Calcio Logo Spezia Calcio
:
Benevento Calcio Logo Benevento Calcio
Beide Teams treffen - ja

Deutsche Basketball Bundesliga

18.11.2018 15:00 (MEZ)
MHP Riesen Logo MHP Riesen Ludwigsburg
:
BG Göttingern Logo BG Göttingen
Tipp 2