Wetttipp ATP Grand Slam US Open: Lucas Pouille - Michail Alexandrowitsch Kukuschkin

Freitag, 01.09.2017 um 19:00 Uhr

7€ Interwetten Wettgutschein gratis

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den 7€ Gutscheincode per E-mail zu!

Nächster Einsatz für Lucas Pouille

Am Freitag stehen bei den diesjährigen US-Open bereits die ersten Drittrundenspiele auf dem Programm, wo die ersten Teilnehmer der zweiten Turnierwoche ermittelt werden. Auf ein Mitwirken in dieser hoffen unter anderem der Franzose Lucas Pouille und der Kasache Michail Kukuschkin. Der genaue Spielplan steht zwar noch nicht fest, dennoch wird mit Sicherheit nicht vor 17:00 MEZ aufgeschlagen.

Lucas Pouille

  • in Runde eins starke Nerven gezeigt
  • aggressiverer Spielstil
  • einziges Hartplatz-Duell bisher gewonnen

Michail Alexandrowitsch Kukuschkin

  • sehr konstanter Spieler
  • Druck liegt klar beim Gegner

Aktuelle Form Lucas Pouille

Die Revanche ist geglückt. Lucas Pouille stürzte am vergangenen Mittwoch – etwas überspitzt formuliert – das Heimpublikum der US-Open ins Tal der Tränen, als er sich gegen Jared Donaldson durchsetzen konnte. Ein Sieg, der von uns vorausgesagt wurde, auch in seiner Knappheit. Denn Pouille setzte sich erst nach fünf hart umkämpften Sätzen durch, ging am Ende als 7:5, 6:4, 4:6, 3:6 und 6:4-Sieger vom Platz. Dass er dabei fast eine 2:0-Satzführung aus der Hand gegeben, sich am Ende aber doch nochmals aufraffen konnte, wird für das Selbstvertrauen und vor allem für das Nervenkostüm des immer noch erst 23-Jährigen mit Sicherheit nicht von Nachteil sein. Gegen Michail Kukuschkin sehen wir Pouille sogar etwas klarer im Vorteil als gegen Jared Donaldson. Der Franzose scheint die frühen Pleiten bei den beiden Masters-Turnieren vor den US-Open gut verkraftet zu haben, Allerdings gibt es auch noch gehörig Luft nach oben. Denn: So hart umkämpft die Partie gegen Donaldson war, das Niveau war doch eher bescheiden. Beide Spieler konnten fast in sämtlichen Statistiken keine berauschenden Werte erzielen. Im Falle von Pouille waren es vor allem die wenigen Punkte, die er nach erfolgreichem zweiten Aufschlag für sich entscheiden konnte sowie die doch deutlich höhere Fehlerquote, die einen glatteren Erfolg verhinderten. Nicht weniger als 60 unerzwungene Fehler streute der Franzose ein, nach zweitem Aufschlag machte er nur 43 Prozent seiner Punkte. Zum Vergleich: In Runde eins gegen Ruben Bemelmans waren es noch 73 Prozent gewesen. Auch hatte Pouille in der Auftaktpartie sämtliche der acht Breakbälle gegen sich abwehren können. Hoffnung mach der Umstand, dass der 23-Jährige trotz vieler Fehler seiner Linie treu blieb, über viele Phasen gegen Donaldson sehr aktiv war und auch mehr Mut zum Risiko bewies. Belohnt wurde dies mit einer starken Statistik von 65 Winnern, die schlussendlich mit den Ausschlag für den Sieg gegeben hat. Vorteile sehen wir beim Franzosen auch beim Netzspiel, welches wiederum seiner insgesamt aggressiven Spielweise entspricht und wo er auch mit seiner Größe von knapp 1,90 Metern Vorteile haben dürfte. Positiv: Im Vorjahr konnte er – ebenfalls bei den US Open – in der Auftaktrunde seinen morgigen Drittrundengegner auf dem Weg ins Viertelfinale in vier Sätzen besiegen.

Aktuelle Form Michail Kukuschkin

Es gibt nicht allzu viel, was am Freitag für einen Sieg von Michail Kukuschkin spricht. Doch das hat man auch bereits in Runde eins gesagt. Auch wir hätten keinesfalls damit gerechnet, dass der Mann aus Kasachstan sich gegen den zuletzt so starken David Ferrer durchsetzen wird können. Und doch war es so. Kukuschkin besiegte den Altstar völlig verdient mit 4:6, 6:3, 6:2 und 6:2. Besonders beeindruckend: Je länger das Spiel dauerte, umso selbstsicherer wirkte der 29-Jährige, nahm immer mehr Risiko und fand auch die nötige Länge in seinen Schlägen. Gut möglich allerdings, dass sich die vielen Matches der letzten Tage langsam aber sicher doch auswirken, vor allem, da der Kasache mittlerweile seit fast einer Woche auf sehr hohem Niveau agiert. Denn Kukuschkin musste sich im Gegensatz zu Pouille durch den Qualifikationsbewerb kämpfen, bevor es überhaupt zu einem Duell mit David Ferrer kommen konnte. Positiv: Druck hat der 29-Jährige erneut keinen, mit dem Einzug in Runde drei hat er jetzt schon deutlich mehr erreicht, als ihm wohl die gesamte Tenniswelt zugetraut hat. Gegen Ferrer zeigte sich Kukuschkin vor allem als enorm konstant, machte kaum Fehler. Am Ende standen nur zwei unerzwungene Fehler zu Buche, für ein Viersatz-Match ein absolut herausragender Wert, der nicht einmal vom Spanier, der ansonsten als die Konstanz in Person gilt, unterboten werden konnte. Wenn man sich die Werte Pouilles in Erinnerung ruft, sind hinsichtlich geringer Fehleranzahl doch deutliche Vorteile für den Kasachen zu vermerken. Was Kukuschkin deutlich weniger liegt, ist das Spiel am Netz, er diktiert ein Match viel lieber von der Grundlinie. Gegen Ferrer suchte er laut Statistik nur in den allerseltensten Fällen den Weg nach vorne. Gegen Evgeny Donskoy in Runde zwei konnte er vor allem seine Punktequote nach erfolgreichem 1. Aufschlag deutlich steigern, generell war die Serviceleistung besser als noch gegen Ferrer. Und erneut unterliefen ihm nur drei unerzwungene Fehler, am Ende stand ein glatter 6:4, 6:4 und 7:5-Erfolg zu Buche. Klar ist auch, dass Kukuschkin in New York auf seinen Lieblingsbelag zurückkehren konnte, ist der Hartplatz doch jener Untergrund, wo er schon in den Jahren 2015 und 2016 teilweise dreimal so viele Siege feiern konnte als auf anderen Belägen. Dass er auf Hartcourt das größte Potenzial hat, bewies nicht zuletzt der Finaleinzug beim Challenger von Astana, wo der Lokalmatador sich am Ende Egor Gerasimov beugen musste.

Wettprognose

Aggressives Spiel gegen eher defensives Tennis, spielerische Klasse gegen Konstanz. Wenn Lucas Pouille seine Fehlerquote nicht drastisch nach unten schrauben kann, wird er gegen Kukuschkin grobe Probleme bekommen. Allerdings blüht der Franzose speziell in New York wieder auf. Der Sieg gegen Donaldson wird zudem für große Erleichterung gesorgt haben. Wir rechnen mit einem Viersatz-Erfolg Pouilles. Tipp 1.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam US Open Lucas Pouille - Michail Alexandrowitsch Kukuschkin
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.45 2.80
Im Durchschnitt 1.44 2.66
1.45 2.55
1.44 2.75
1.45 2.55
1.45 2.63
1.45 2.70
1.45 2.70
1.45 2.55
1.43 2.80
1.40 2.60
1.45 2.75

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam US Open Lucas Pouille - Michail Alexandrowitsch Kukuschkin
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.56 2.50
Im Durchschnitt 1.53 2.37
1.50 2.40
1.50 2.50
1.55 2.30
1.53 2.35
1.50 2.40
1.51 2.40
1.55 2.30
1.56 2.30

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam US Open Lucas Pouille - Michail Alexandrowitsch Kukuschkin
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.56 2.36
Im Durchschnitt 1.55 2.32
1.53 2.36
1.56 2.30
1.55 2.30
1.56 2.30

Weitere Tipps

UEFA Champions League

22.11.2017 18:00
Zaska Moskau Logo ZSKA Moskau
:
Benfica Lissabon Logo Benfica Lissabon
Tipp 1

UEFA Champions League

22.11.2017 18:00
FK Qarabağ Ağdam Logo FK Qarabağ Ağdam
:
Chelsea Logo FC Chelsea
Tipp 2 Gewinn zu null

UEFA Champions League

22.11.2017 20:45
Juventus Turin Logo Juventus Turin
:
FC Barcelona Logo FC Barcelona
Tipp 2