Wetttipp ATP Grand Slam French Open: Kevin Anderson - Nick Kyrgios

Donnerstag, 01.06.2017 um 10:00 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Aufschlagspezialist gegen „Bad Boy“

Neben John Isner ist am kommenden Donnerstag in der 2. Runde der French Open noch ein weiterer Service-Kanonier im Einsatz. Die Rede ist vom Südafrikaner Kevin Anderson, der auf der ATP-Tour seit Jahren die Fahnen seines Landes hochhält und am Donnerstag auf Nick Kyrgios treffen wird. Aufgeschlagen wird am 01. Juni um etwa 10:00 Uhr.

Kevin Anderson

  • sehr starke Tie-Break-Bilanz
  • einziges direktes Duell bisher gewonnen

Nick Kyrgios

  • glatter Erstrundensieg
  • spielerisch mit Sicherheit stärker
  • in dieser Saison bereits gegen starke Aufschläger reüssiert

Aktuelle Form Kevin Anderson

Kevin Anderson ist mit Sicherheit kein Spieler, der mit vielerlei spektakulären Punkten zu glänzen weiß. Dementsprechend treffen in diesem Zweitrundenspiel auch zwei Spielphilosophien aufeinander. Denn Anderson ist jemand, der über seine Konstanz und vor allem sein starkes Service ins Spiel findet. Gelingt es ihm, dieses durchzuziehen, kann der als Favorit geltende Kyrgios ins Wanken gebracht werden. Denn der Australier gilt als Heißsporn, dem vor allem dann die Sicherungen durchzubrennen drohen, wenn ein Spiel nicht zu seinen guten verläuft. Geduld ist also eines der Rezepte, welche Anderson am Donnerstag anwenden sollte. Doch nicht nur darauf kann und sollte sich der Südafrikaner verlassen. Auch spielerisch wusste er bisher durchasu zu überzeugen. Anderson besiegte in Runde eins Malek Jaziri relativ locker in drei Sätzen, gewann mit 7:6, 6:3 und 7:6. Die Tatsache, dass er dabei gleich zwei Mal im Tie Break gute Nerven bewies, sollte für Donnerstag ebenfalls ein gutes Omen sein. Ebenso übrigens das Head to Head mit dem Australier. Erst ein Mal trafen Anderson und Kyrgios auf der ATP-Tour aufeinander, dabei behielt im Jahr 2016 der Südafrikaner knapp aber doch die Oberhand. Auch damals drehte Anderson einen Satzrückstand mittels eines Sieges im Tie Break un einem anschließenden 6:3. Dass er auch mit den besten der Welt mithalten kann, zeigte die enorm knappe Pleite gegen Kei Nishikori im Viertelfinale von Genf. Damals fehlten nur wenige Punkte zum Matchgewinn, am Ende verlor Anderson den dritten Satz mit 6:7. Es war dies allerdings die einzige Niederlage des 31-Jährigen in den letzten vier Matches. Zu arbeiten gilt es allerdings an der Quote der unerzwungenen Fehler, denn davon machte Anderson in Runde eins in drei Sätzen nicht weniger als 33 und damit sogar mehr als sein schlussendlich unterlegener Gegner.

Aktuelle Form Nick Kyrgios

Eines muss gleich zu Beginn klargestellt werden. Spielerisch ist Nick Kyrgios seinem Gegner mit Sicherheit voraus. Der Australier gilt seit Jahren als Riesentalent, steht sich allerdings immer wieder selbst im Weg und gilt auch als Spieler, der immer wieder für Eskapaden oder spielerische Aussetzer gut ist. Das beweisen auch die Ergebnisse bei den Turnieren vor den French Open. In Lyon musste er sich völlig überraschend dem Argentinier Nicolas Kicker im Achtelfinale geschlagen geben, verlor nach Satzführung mit 6:2, 2:6 und 4:6. Alleine dieses Spiel zeigte, dass der Mann aus Down Under seine Nerven nicht immer im Griff hat. Auf der anderen Seite steht Kyrgios auch für spektakuläre Schläge, die er teilweise völlig aus dem nichts hervorzaubert. In Madrid war für ihn aber ebenfalls im Achtelfinale Endstation, immerhin hatte er zuvor jedoch Akteure wie Marco Baghdatis, oder Ryan Harrison in die Knie gezwungen, war erst an Rafael Nadal gescheitert. Dass er gegen starke Aufschläger bestehen kann, zeigte der Australier mit einem Sieg gegen John Isner im Davis Cup zwischen Australien und den USA, wo er mit 7:5, 7:6 und 7:6 die Oberhand behielt. Dementsprechend kann man auch davon ausgehen, dass Kyrgios an einem guten Tag im Tie Break Nervenstärke beweisen kann. Ebenfalls im Davis Cup eliminierte er mit Sam Querrey übrigens einen weiteren sehr starken Aufschläger. Die erste Runde der French Open bestritt der 22-Jährige sehr souverän, besiegte mit dem Deutschen Philipp Kohlschreiber einen sehr unangenehmen Erstrundengegner mit 6:3, 7:6 und 6:3 und hatte dabei nur im ersten Satz wirklich zu kämpfen. Dabei zeigte er sich speziell bei Breakbällen sehr effizient, konnte von drei Möglichkeiten zwei nützen, auch 20 Asse sprechen durchaus für eine beachtliche Leistung. Dass er spielerisch den meisten Kontrahenten überlegen, zumindest aber ebenbürtig ist, unterstreichen immerhin 40 Winner, während Kohlschreiber nur gut die Hälfte verbuchte.

Wettprognose

Wie erwähnt hat Nick Kyrgios bereits bewiesen, dass er mit starken Aufschlägern zurechtkommt. Kann er seine Nerven im Zaum halten und sich auf sein Spiel konzentrieren, steht einem Erfolg gegen Anderson nichts mehr im Weg. Wir rechnen zwar mit einem ebensolchen, gehen aber auch davon aus, dass Anderson einen Satz gewinnt. Tipp 2.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open Kevin Anderson - Nick Kyrgios
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 3.25 1.36
Im Durchschnitt 3.10 1.34
3.07 1.33
2.95 1.35
3.25 1.36
3.10 1.36
3.25 1.33
3.20 1.33
2.95 1.35
3.10 1.32
3.05 1.29
3.10 1.35

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open Kevin Anderson - Nick Kyrgios
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 2.75 1.50
Im Durchschnitt 2.60 1.44
2.51 1.42
2.75 1.40
2.50 1.50
2.75 1.40
2.59 1.45
2.75 1.40
2.60 1.45
2.50 1.43
2.45 1.49

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open Kevin Anderson - Nick Kyrgios
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 2.75 1.48
Im Durchschnitt 2.54 1.44
2.41 1.46
2.75 1.40
2.55 1.48
2.50 1.45
2.50 1.43

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

23.09.2017 13:00

Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
:
Sevilla Logo FC Sevilla
Tipp 1

England Premier League

23.09.2017 13:30

West Ham United Logo West Ham United
:
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
Tipp 2

1. Deutsche Bundesliga

23.09.2017 15:30

Stuttgart Logo VfB Stuttgart
:
Augsburg Logo FC Augsburg
Tipp 2