Wett Tipp ATP Grand Slam Wimbledon: Kevin Anderson - John Isner

Freitag, 13.07.2018 um 14:10 Uhr (MEZ)

€ 100 Interwetten Bonus

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

1. Einzahlung vornehmen

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

bis zu € 100 Bonus erhalten

Aufschlag-Kanoniere im Duell um Finaleinzug

Zwei überraschende Teilnehmer kennt das diesjährige Halbfinale beim Grand Slam Turnier von Wimbledon. Denn weder mit John Isner, noch mit Kevin Anderson war vor Turnierstart zu rechnen, wenn es um den Einzug in die Vorschlussrunde ging. Wir liefern in unseren Wimbledon Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Daten und Fakten zu beiden Akteuren. Aufgeschlagen wird am 13. Juli ab etwa 14:00 Uhr MEZ.

Kevin Anderson

  • starkes Service
  • enorm starkes Comeback gegen Federer

John Isner

  • im direkten Duell klar voran
  • starker Aufschläger

Aktuelle Form Kevin Anderson

Die Leistung Andersons im Viertelfinale war schlicht und ergreifend unglaublich. Der Südafrikaner konnte in einem packenden Match den klaren Favoriten und Wimbledon-Rekordsieger Roger Federer in 5 Sätzen in die Knie zwingen. Doch damit nicht genug. Der Entscheidungsdurchgang endete in einem absoluten Showdown, welchen Anderson mit 13:11 zu seinen Gunsten entschied. Zuvor hatte der 32-Jährige auch einen 0:2-Satzrückstand wettgemacht und im 4. Satz einige Breakbälle des Schweizers abgewehrt. Diesen Sieg sehen wir für Freitag sowohl als Vor-, als auch als Nachteil. Denn: Einerseits bringt ein derartiges Match und vor allem ein Comeback dieser Sorte natürlich eine gewaltige Moralinjektion mit sich, weiß Anderson doch nun, dass er auf Rasen selbst mit den besten der Welt mehr als nur mithalten kann. Andererseits könnte sich ein 5-Satz-Marathon natürlich auf die Physis auswirken, hier sehen wir für das Halbfinale gegen Isner Anderson also leicht im Hintertreffen. Dass die positiven Aspekte überwiegen, liegt dennoch auf der Hand. Immerhin ist Anderson der einzige Spieler im gesamten Turnier, der Roger Federer einen Satz und auch den Aufschlag abnehmen konnte. Apropos Aufschlag: Hier sehen wir naturgemäß die größte Stärke des Südafrikaners, gegen Federer verbuchte er über die gesamten 5 Sätze nicht weniger als 28 Asse und damit beinahe doppelt so viele wie sein Kontrahent. Eine ähnliche Zahl ist wohl auch gegen Isner zu erwarten. Für ein Duell mit John Isner – einen ebenfalls enorm starken Aufschläger – erwarten vier enge Sätze, dementsprechend könnte man für diesen Wimbledon Wett Tipp eine Over/Under Wette auf eine relativ hohe Anzahl an gespielten Games platzieren. Ein Satzgewinn ist Anderson in jedem Fall zuzutrauen, dementsprechend lohnt sich auch ein Wett Tipp auf die Anzahl an Sätzen, wobei wir mindestens 4 Durchgänge erwarten. Gesteigert hat sich Anderson im Spiel gegen Roger Federer in jedem Fall in den einzelnen Ballwechseln. Dies zeigt etwa ein starker Wert von 106 Winnern, womit er den Schweizer in dieser Statistik sogar übertreffen konnte. Stark liest sich auch die Tie-Break-Bilanz des 32-Jährigen: 4 von 5 ebensolchen konnte er im Rahmen des Turniers in Wimbledon 2018 für sich entscheiden, eine Tatsache, die ihr ebenso in euren Wett Tipps berücksichtigen solltet. Anderson hält mit diesem Sieg im Übrigen bei einer Rasen-Bilanz von 5:1 in diesem Kalenderjahr, hat damit schon jetzt mehr Siege auf diesem Belag feiern können als im Laufe des Vorjahres.

Aktuelle Form John Isner

John Isner hat auf Rasen bisher sogar eine noch stärkere Bilanz zu Buche stehen als sein Halbfinal-Gegner. Nachdem das Turnier in Wimbledon dem ersten Auftritt 2018 auf diesem Belag bedeutet, hält Isner bisher bei 5 Siegen und noch keiner einzigen Niederlage. Im Vergleich zu Anderson hat er seine Sieges-Marke aus 2017 damit aber noch nicht egalisiert oder verbessert, gelangen ihm im Vorjahr doch 6 volle Erfolge auf diesem Untergrund. Allerdings: Für sein Abschneiden in Wimbledon ist sehr wohl eine Verbesserung ersichtlich. Denn: 2017 war für Isner schon der 2. Runde Endstation, dementsprechend wird er auch in der Weltrangliste – unabhängig vom Ausgang des Halbfinals gegen den Südafrikaner – einen kleinen Sprung nach vorne machen. Dementsprechend kann der 33-Jähhrige ohne sonderlich viel Druck aufspielen. Auch Isner gelang in der Runde der letzten 8 ein Comeback, wenn auch kein so spektakuläres wie Anderson: Nach 0:1-Satzrückstand konnte er den Kanadier Milos Raonic in 4 Sätzen besiegen, wurde dabei immer stärker, je länger das Match dauerte. Ein Indikator dafür, dass Isner physisch in bester Verfassung ist. In Sachen Aufschlag steht er seinem Halbfinal-Kontrahenten um nichts nach, schlug er im Viertelfinale doch 25 freie Punkte bei eigenem Service und hat damit nur um 3 Asse weniger zu Buche stehen als Anderson, obwohl dieser einen (langen) Satz mehr zur Verfügung hatte. Dementsprechend sehen wir in diesem wichtigen Bereich sogar leichte Vorteile für den US-Amerikaner. Herausragend war gegen Raonic auch seine Quote nach erfolgreichem erstem Service. Isner entschied hier nicht weniger als 90 Prozent der gespielten Punkte für sich, ließ seinem Kontrahenten in dieser Statistik damit nur 9 Punktgewinne. Auch hat er im Vergleich zu Anderson kein einziges Mal seinen Aufschlag abgegeben, wiederum eine Tatsache, die unserer Ansicht nach in diesem Vorschlussrunden-Duell für Isner spricht. Im gesamten Verlauf des Matches gegen Raonic ließ der Routinier überhaupt nur einen Breakball zu. Zudem scheint Kevin Anderson ein Gegner zu sein, gegen welchen Isner sehr gerne spielt. Denn: Bisher trafen diese beiden Akteure im Rahmen der ATP-World-Tour bereits 11 Mal aufeinander, nicht weniger als 8 dieser Spiele konnte der US-Amerikaner für sich entscheiden. Unter anderem auch das bisher einzige Duell auf Rasen. So geschehen allerdings schon im Juni 2008 in London, wo Isner mit 7:6 und 6:4 die Oberhand behielt. Gleichzeitig ist aber auch zu beachten, dass Isner bisher das etwas leichtere Los zu bewältigen hatte, der Halbfinal-Einzug Andersons dementsprechend nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Prognose und Wett Tipp

Ein Spiel, in welchem wir eine Reihe von engen Games und dementsprechend auch Sätzen erwarten. Physisch sehen wir John Isner leicht im Vorteil, auch das direkte Duell spricht für den US-Amerikaner. Der Sieg gegen Federer dürfte Anderson aber enormen Auftrieb gegeben haben. Dennoch sehen wir alles in allem doch knapp mehr Vorteile für sein Gegenüber. Unser Wimbledon Wett Tipp lautet daher: Spieler 2 gewinnt.

Weitere Tipps

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
FC Sion Logo FC Sion
:
FC Lugano Logo FC Lugano
Tipp 1

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
Young Boys Bern Logo BSC Young Boys Bern
:
Grasshopper Zürich Logo Grasshopper Club Zürich
Über 2.5 Tore

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
FC Zürich Logo FC Zürich
:
FC Thun 1898 Logo FC Thun
Über 2.5 Tore