Wett Tipp ATP Grand Slam US Open: Kei Nishikori - Philipp Kohlschreiber

Montag, 03.09.2018 um 17:00 Uhr (MEZ)

Kohlschreiber ist als letzter Deutscher übrig geblieben

Philipp Kohlschreiber ist etwas überraschend der letzte Deutsche der im Herrenbewerb der US Open verblieben ist. Der routinierte Augsburger eliminierte eine Runde davor seinen Landsmann Alexander Zverev. Nun trifft er auf den an 21 gesetzten Japaner Kei Nishikori. Wir haben die beiden Spieler einem Formcheck unterzogen und können euch in unseren US Open Wett Tipps eine Vorhersage für dieses Match liefern. Spielbeginn ist am Montag um 17 Uhr. Es ist das 1. Match im Louis Armstrong Stadium.

Kei Nishikori

  • Sehr guter Konterspieler
  • Stand kürzer auf dem Platz

Philipp Kohlschreiber

  • Starker Rückschläger
  • Selbstvertrauen nach Sieg gegen Zverev

Aktuelle Form Nishikori

Kei Nishikori zeigte bislang starke Leistungen bei diesem Turnier. Im Match gegen Philipp Kohlschreiber ist er daher in unserer Wett Tipp Prognose zu favorisieren. Nishikori hat in der 1. Runde mit Maximilian Marterer einen Deutschen aus dem Turnier geworfen. Auch in der 2. Runde musste der Japaner nicht lange auf dem Platz stehen: Sein Kontrahent Gael Monfils aus Frankreich musste beim Stand von 6:2, 5:4 aus Sicht von Nishikori aufgeben. Am härtesten hatte die ehemalige Nummer 4 der Welt aus Japan in der vorigen Partie zu kämpfen. Gegen den Argentinier Diego Schwartzmann musste Nishikori über 4 Sätze gehen. Nach 3:18 Stunden siegte er 6:4, 6:4, 5:7, 6:1. Der 28-jährige Japaner schlug dabei 49 Winner (Schwartzmann 25) – dafür wurden ihm beinahe die 63 unforced errors zum Verhängnis. Dieser Wert ist für einen Topspieler auf diesem Niveau zu hoch, der Argentinier hatte 44 unerzwungene Fehler. Nishikori gelangen gegen den Argentinier 8 Breaks. Allerdings muss er sich gegen Kohlschreiber als Aufschläger steigern. Nishikori machte nämlich nur bei 64 % seiner 1. Aufschläge den Punkt, während Kohlschreiber gegen Zverev vor allem als Rückschläger glänzte. Im Vorjahr musste der Japaner das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres verletzungsbedingt auslassen. 2016 stand er im Semifinale, 2014 sogar im Endspiel. Von allen Grand-Slam-Turnieren hat Nishikori die beste Bilanz bei den US Open. Zu Beginn des Jahres musste der 28-Jährige noch aussetzen. In Paris kam er ins Achtelfinale, in Wimbledon ins Viertelfinale. Nishikori hat in diesem Jahr eine Hartplatz-Bilanz von 7:6 Siegen, wobei er davon 3 Erfolge in Flushing Meadows erspielt hat. Seine Gesamt-Jahresbilanz sieht etwas rosiger aus: 32 Siege stehen 12 Niederlagen gegenüber. Nishikori stand in Monte Carlo im Endspiel, wo er gegen den Sandplatz-König Rafael Nadal keine Chance hatte.

Aktuelle Form Kohlschreiber

Kohlschreiber war in der Setzliste für die US Open der erste Spieler, der nicht gesetzt wurde. Sprich, der gebürtige Augsburger ist als Nummer 33 nach New York gekommen und – neben den Combackern wie Andy Murray und Stan Wawrinka – damit einer der unangenehmsten ungesetzten Gegner. In der 3. Runde gelang dem Augsburger eine Überraschung, indem er für seinen höher eingeschätzten Landsmann Alexander Zverev die Träume beendete, endlich einmal bei einem Major zu reüssieren. Aber auch für Kohlschreiber ist es bei seinem 16. Antreten in New York das 1. Mal, dass er in die Runde der besten 16 vorstößt. Der 34-Jährige musste in jeder seiner 3 Partien in Flushing Meadows über 4 Sätze gehen. Interessanterweise wurde der 1. Satz jeweils im Tiebreak entschieden. So auch gegen Zverev, gegen den Kohlschreiber den 1. Satz 7:1 in der Entscheidung abgeben musste. Dann drehte der Süddeutsche das Match aber gegen den Norddeutschen 6:4, 6:1, 6:3. Kohlschreiber gewann beinahe die Hälfte seiner Punkte als Rückschläger (53 von 117), ein sehr beeindruckender Wert. So konnte er seinem jungen Kontrahenten 8 Mal den Aufschlag abnehmen. Zverev dagegen vergab zu viele Breakpoints, nur 3 Mal bei 23 Chancen nahm er seinem Gegenüber das Servicegame ab. Kohlschreiber hat eine Saisonstatistik von 23 Siegen und 20 Niederlagen, auf Hartcourt steht es bei ihm 7:5. Im Vorfeld der US Open spielte Kohlschreiber nur ein Turnier: In Cincinnati flog er bereits in der 1. Runde – umso erstaunlicher ist daher der Lauf des Deutschen in New York. Ein Finale erreichte der Bayer und zwar bei seinem Heimspiel in München. Dieses Endspiel verlor er ausgerechnet gegen Alexander Zverev. Wenn man bedenkt, wie lange beide Spieler schon auf der Tour sind, dann ist es etwas überraschend, wie selten sie sich begegnet sind. Erst 2 Mal haben die beiden gegeneinander gespielt, wobei Nishikori beide Duelle für sich entscheiden konnte. Das letzte Duell war in diesem Jahr in Rom auf Sand, das 2:0 an den Japaner ging. 2016 siegte die ehemalige Nummer 4 bei den Australien Open in Melbourne in 3 Sätzen gegen den Deutschen. Nishikori hat also noch keinen Satz abgeben müssen gegen Kohlschreiber. In unserer US Open Wett Prognose für diese Partie denken wir, dass das auch so bleibt.

Wett Tipp und Prognose

Wie erwähnt ist Nishikori nach unseren Recherchen klarer Favorit in dieser Begegnung. Ein einfacher Tipp 1 wirft aus unserer Sicht zu geringe Quoten ab. Wir würden daher in unseren US Open Wett Tipps einen 3:0-Sieg des Japaners empfehlen: Anzahl der Sätze 3.

Weitere Tipps

2. Deutsche Bundesliga

10.12.2018 20:30 (MEZ)
VfL Bochum Logo VfL Bochum
:
FC St. Pauli Logo FC St. Pauli
Unentschieden keine Wette Tipp 1

England Premier League

10.12.2018 21:00 (MEZ)
FC Everton Logo FC Everton
:
Watford Crest Logo FC Watford
Tipp 1

Italien Serie B

10.12.2018 21:00 (MEZ)
US Salernitana Logo US Salernitana
:
Brescia Calcio Logo Brescia Calcio
Doppelte Chance Tipp X/2