Wett Tipp ATP Grand Slam Wimbledon: Karen Khachanov - Novak Djokovic

Montag, 09.07.2018 um 17:30 Uhr (MEZ)

Khachanov will Djokovic ärgern

Ebenfalls am Montag stehen sich in Wimbledon Karen Khachanov und Novak Djokovic gegenüber. Der Serbe gilt dabei natürlich als Favorit, allerdings darf sich auch der aufstrebende Russe absolut Chancen auf eine Sensation ausrechnen. In unseren Wimbledon Wett Tipps liefern wir auch zu diesen beiden Akteuren alle wichtigen Informationen. Aufgeschlagen wird am 09. Juli nicht vor 17:30 MEZ.

Karen Khachanov

  • starkes Service
  • zuletzt 0:2-Satzrückstand wettgemacht

Novak Djokovic

  • starkes Grundlinienspiel
  • sehr gute Beinarbeit
  • in Queens ins Finale vorgestoßen

Aktuelle Form Karen Khachanov

Karen Khachanov sorgt in Wimbledon in diesem Jahr laufend für Spektakel. Noch kein einziges Spiel mit Beteiligung des Russen ging über lediglich 3 Sätze. Stattdessen besiegte er David Ferrer in Runde eins in 4 Durchgängen, musste gegen den Zyprer Marcos Baghdatis über 5 Sätze gehen und ließ dabei eine 2:0-Satzführung ungenutzt. Für Runde 3 hatten wir Khachanov dann eine Niederlage gegen Frances Tiafoe prognostiziert, lange Zeit schien dieses Szenario auch einzutreten, der Russe lag mit 0:2 in Sätzen zurück, hatte die ersten beiden Durchgänge mit 4:6 verloren. Den dritten gewann Khachanov im Tie-Break mit 7:6 und drehte dann erst so richtig auf. Den 4. Satz entschied er mit 6:2 für sich, den Entscheidungssatz konnte er gar mit 6:1 gewinnen. Einerseits zeugt dies natürlich von enormen physischen Qualitäten, andererseits sind zwei Fünfsatz-Krimis natürlich nicht die beste Vorbereitung auf ein Duell mit einem Top-Spieler wie Novak Djokovic. Allerdings: Khachanov dürfte die Unterstützung des Publikums auf seiner Seite wissen, nachdem sich der Serbe zuletzt nicht unbedingt beliebt gemacht hatte. Khachanovs Rasen-Bilanz kann sich 2018 bisher ebenfalls sehen lassen. In Halle war er bis ins Halbfinale vorgestoßen, hat damit insgesamt bereits 5 Siege bei nur einer einzigen Niederlage zu Buche stehen. Damit hat er schon jetzt ebenso viele Erfolge feiern können wie im gesamten vergangenen Jahr. Apropos vergangenes Jahr: Khachanov war in diesem in Wimbledon in Runde 3 vorgestoßen und hatte sich dort mit Rafael Nadal einem Spieler von ähnlicher Qualität wie Djokovic glatt in 3 Sätzen beugen müssen. Die größte Stärke des 22-Jährigen Rechtshänders ist derzeit mit Sicherheit das Service. Vor allem auch in den ersten beiden Sätzen gegen Baghdatis konnte er in dieser Hinsicht absolut überzeugen, wehrte auch mehrere Breakbälle seines Kontrahenten mit Assen ab. 81 Prozent der Punkte nach erstem Aufschlag konnte er für sich entscheiden, schlug auch nicht weniger als 88 Winner, allerdings bei gleichzeitig 88 unerzwungenen Fehlern. Vor allem mit seiner ansonsten sehr starken Vorhand legte Khachanov den einen oder anderen Ball ins Aus. Wie stark er sich bei der Abwehr von Breakbällen präsentierte, zeigt die Tatsache, dass Baghdatis nur 3 von 17 (!) Chancen verwerten konnte. Gegen Tiafoe gelangen sogar 33 (!) Asse, einer der absoluten Spitzenwerte im gesamten Turnierverlauf. Gegen Khachanov spricht mit Sicherheit der Umstand, dass sein Gegenüber bereits deutlich mehr Erfahrung in diesem fortgeschrittenen Stadium eines Grand Slams hat.

Aktuelle Form Karen Khachanov

Über die Klasse eines Novak Djokovic bräuchte man eigentlich nicht mehr allzu viele Worte verlieren. Der Serbe gilt als einer der besten Allrounder überhaupt, was sich auch an den Ergebnissen der bisherigen Saison festmachen lässt. Denn: Djokovic hat auf jedem Belag zumindest ein Viertelfinale zu Buche stehen und das, obwohl er in den letzten Monaten immer wieder von Verletzungen geplagt war, etwa Roland Garros auslassen musste. Die Rasensaison begann aber absolut vielversprechend und ließ/lässt auch für Wimbledon auf Großes hoffen. Im Londoner Queens Club stieß die ehemalige Nummer eins bis ins Finale vor und musste sich dort erst Marin Cilic in 3 Sätzen beugen. Cilic ist im Vergleich zu Djokovic in Wimbledon aber bereits ausgeschieden. Davor hatte der Serbe nicht zuletzt Grigor Dimitrov aus dem Bewerb geworfen, wobei das 6:4 und 6:1 vor allem in Satz zwei einer echten Machtdemonstration gleichkam. Auf dem „Heiligen Rasen“ von Wimbledon ließ er sich in den ersten beiden Runden nichts zu Schulden kommen. Tennys Sandgren wurde mit 6:3, 6:1 und 6:2 besiegt, gegen Horacio Zeballos reichte es – in umgekehrter Reihenfolge – zu dem demselben Ergebnis. Djokovic behielt mit 6:1, 6:2 und 6:3 die Oberhand. In Runde 3 musste er erstmals zittern und im Duell mit Kyle Edmund über 4 Sätze gehen, verlor dabei den ersten Satz mit 4:6. Dass er gegen den Briten Probleme hatte, scheint auch vor einem Duell mit Khachanov kein allzu gutes Omen. Denn: Wie der Russe hatte auch Edmund seine größten Stärken bei Vorhand und Aufschlag, dementsprechend könnte es für Djokovic ungemütlich werden. Für einen Mann, der in den letzten 3 Jahren bisher nur 3 Matches auf Rasen verloren hat und auch im Vorjahr im Wimbledon-Viertelfinale stand, sollte diese Aufgabe dennoch zu lösen sein. Zumal Djokovic auch gegen Edmund statistisch durchaus zu überzeugen wusste: Der Serbe verbuchte starke 133 Punkte, konnte auch 63 Winner schlagen und fabrizierte nur 15 unerzwungene Fehler – damit nicht einmal 50 Prozent der Fehlerzahl des Gegners. 18 Asse können sich ebenfalls sehen lassen, allerdings ist auch Djokovic mit einer Erfolgsquote von 82/56 Prozent an Punkten nach 1 bzw. 2. Aufschlag sehr abhängig davon, dass sein erstes Service den Weg ins Feld findet. Zudem konnte der „Djoker“ nur 4 von insgesamt 17 (!) Breakchancen in Zählbares umwandeln. Vorteile sehen wir bei Djokovic vor allem bei Grundlinien-Duellen, gilt er hier doch als einer der besten Spieler der Welt, auch seine Beinarbeit ist mitunter überragend.

Prognose und Wett Tipp

Alles in allem ist Djokovic in diesem Duell noch immer relativ klar zu favorisieren. Wenn er an seine zuletzt gezeigten Leistungen anschließen kann, dürfte einem Sieg nur sehr wenig im Wege stehen. Unser Wett Tipp lautet dementsprechend: Spieler 2 gewinnt.

Weitere Tipps

NFL

18.11.2018 22:25 (MEZ)
New Orleans Saints Logo New Orleans Saints
:
Philadelphia Eagles Logo Philadelphia Eagles
Tipp 1

UEFA Nations League

19.11.2018 18:00 (MEZ)
Andorra Logo Andorra
:
Lativa Logo Lettland
Tipp 2

UEFA Nations League

19.11.2018 18:00 (MEZ)
Georgia Logo Georgien
:
Kasachstan Logo Kasachstan
Tipp 1