Wett Tipp ATP Grand Slam Wimbledon: Juan Martin Del Potro - Gilles Simon

Montag, 09.07.2018 um 16:00 Uhr (MEZ)

€ 100 Interwetten Bonus

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

1. Einzahlung vornehmen

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

bis zu € 100 Bonus erhalten

Del Potro will unter die letzten Acht

Am Montag wird in Wimbledon im Verlauf der Achtelfinal-Spiele ein weiterer Publikumsliebling im Einsatz sein. Die Rede ist vom Argentinier Juan Martin Del Potro, welcher gegen Gilles Simon um den Einzug ins Viertelfinale kämpft. Wir liefern in unserem Wimbledon Wett Tipps wie gewohnt alle wichtigen Infos und Statistiken zu beiden Akteuren. Aufgeschlagen wird in diesem Match wohl nicht vor 16:00 MEZ.

Juan Martin Del Potro

  • auf Rasen gegen diesen Gegner noch ungeschlagen
  • in Wimbledon noch ohne Satzverlust
  • Vorteile beim Service

Gilles Simon

  • sehr konstanter Spieler
  • Druck liegt klar beim Gegner

Aktuelle Form Juan Martin Del Potro

Der „Turm von Tandil“ ist zurück. Was sich schon im Vorjahr ankündigte, wird in der Saison 2018 offenbar fortgesetzt. Juan Martin Del Potro befindet sich wieder auf dem Weg zu seiner Bestform. Spielerisch gilt der hoch veranlagte Argentinier als einer der besten und vielseitigsten Spieler auf der Tour, alleine seine Physis bzw. seine Verletzungsanfälligkeit machten ihm bisher häufig einen Strich durch die Rechnung. Das Jahr 2018 verläuft bisher wie gesagt besser: Del Potro hat bisher nicht nur schon deutlich über 30 Spiele auf dem Buckel, was für seine gute körperliche Verfassung spricht, sondern konnte auch schon beinahe 30 Matches für sich entscheiden. Zudem steht auch bereits der eine oder andere Turniersieg zu Buche. So geschehen etwa beim Masters in Miami, wo er im Finale Roger Federer in drei Sätzen bezwingen konnte, auch im mexikanischen Acapulco triumphierte der Südamerikaner gegen Kevin Anderson. Dass mit ihm auch auf Rasen zu rechnen ist, zeigte Del Potro in seinen bisherigen Wimbledon-Matches eindrucksvoll. Denn: In Runde eins konnte er den aufstrebenden Deutschen Peter Gojowczyk glatt mit 6:3, 6:4 und 6:3 besiegen, es folgte ein weiterer glatter Erfolg gegen Feliciano Lopez, gegen welchen Del Potro sogar mit 6:4, 6:1 und 6:2 gewann. Gutes Omen vor dem Achtelfinale: In Runde 3 schaltete der 29-Jährige mit Benoit Paire bereits einen Franzosen aus, wiederum blieb del Potro dabei ohne Satzverlust und konnte über ein 6:4, 7:6 und 6:3 jubeln. Damit ist er auf Rasen insgesamt noch gänzlich ungeschlagen, hat eine 3:0-Bilanz zu Buche stehen. Leichte Probleme waren beim Argentinier in dieser Saison eigentlich nur auf Sand zu erkennen. Im Vergleich zum Vorjahr liest sich del Potros Bilanz auf Rasen bereits deutlich besser. Während er 2017 nur 2 Spiele bestreiten und dabei nur einen Sieg feiern konnte, hat er diese Bilanzen schon lange pulverisiert. Auch sehen wir den Argentinier als deutlich kraftvolleren und agileren Spieler, wir gehen also davon aus, dass del Potro versuchen wird, das Heft von Beginn an in die Hand zu nehmen. Seine Stärken hat Del Potro mit Sicherheit beim Service, auch gilt seine Vorhand als eine der schnellsten auf der gesamten ATP-Tour. Hinzu kommt enorme Agilität trotz seiner Körpergröße. Der flache Ballabsprung in Wimbledon dürfte seinem kraftvollen Grundlinienspiel entgegenkommen. Seine größte spielerische Schwäche ist mit Sicherheit die Rückhand. Ehemals konstant und kraftvoll, ist sie in Folge vieler Operationen zu Del Potros größtem Manko geworden, die es für Paire auszunützen gilt.

Aktuelle Form Gilles Simon

Gilles Simon geht unserer Meinung nach als Underdog in die Begegnung mit Juan Martin Del Potro. Nicht nur aufgrund des ATP-Rankings, welches den Franzosen derzeit auf Rang 53 ausspuckt. Insofern ist bereits der Einzug ins Achtelfinale als großer Erfolg zu bezeichnen. Simon hat seine Spuren auf der Tour aber bereits hinterlassen, der 33-Jährige ist immerhin 13-facher Turniersieger. In diesem Jahr konnte er ebenfalls bereits ein Event für sich entscheiden, so geschehen allerdings bereits ganz zu Beginn des Jahres, wo er Kevin Anderson in Chennai mit 7:6 und 6:2 besiegen und sich die Trophäe sichern konnte. Fakt ist zudem, dass Simon sich generell enorm steigern konnte, was seine Siegquote betrifft. Hierzu ein kleiner Vergleich: Im Jahr 2017 standen im Dezember nur 15 Siege bei gleich 25 Pleiten zu Buche, alleine im Rahmen des bisherigen Jahres 2018 hat er diesen Wert deutlich überschritten, hält bereits bei 20 Erfolgen, wobei auch mehr Ausgewogenheit zwischen den einzelnen Belägen zu erkennen ist. So konnte Simon auf Rasen bisher 4 Erfolge feiern. Allerdings hat er auch bereits 3 Matches auf diesem Untergrund verloren. Unter anderem gegen Feliciano Lopez vor wenigen Wochen im schwäbischen Stuttgart. Zur Erinnerung: Diesen Gegner hatte del Potro vor wenigen Tagen in Wimbledon klar und deutlich in drei Sätzen abmontiert, der endgültige Beweis für die Favoritenrolle des Südamerikaners im Vergleich mit dem Mitteleuropäer. Simon konnte in Runde eins gegen den georgischen Hard-Hitter Nikoloz Bsilashvilli mit 6:1, 7:6 und 6:1 eine mehr als überzeugende Leistung abliefern, in Runde zwei gab es gegen Matteo Berrettini einen ebenfalls sehr glatten Dreisatz-Erfolg. In Runde drei musste Simon dann erstmals einen Durchgang abgeben, so geschehen im Duell mit Matthew Ebden, welchen er aber am Ende ebenfalls relativ souverän in 4 Durchgängen abfertigte. Chancenlos ist er gegen Del Potro also mit Sicherheit nicht. Stärken sehen wir beim Franzosen vor allem in Sachen Konstanz, er gilt als enorm geduldiger und wenig fehleranfälliger Spieler. Klare Nachteile sind dagegen in Sachen Tempo zu erkennen, hier ist ihm del Potro doch um ein ganzes Stück weit voraus. Das Head to Head spricht vor allem auf Rasen klar gegen Simon. So musste er sich dem Argentinier 2016 in Stuttgart mit 7:6, 3:6 und 6:0 beugen, auch beim olympischen Turnier 2012 – ausgetragen in Wimbledon – behielt del Potro die Oberhand, siegte am Ende mit 6:1, 4:6 und 6:3. Siege feierte Simon gegen den Südamerikaner bisher nur auf Hartplatz, da aber immerhin schon deren drei.

Prognose und Wett Tipp

Das Duell mit Feliciano Lopez dient unserer Meinung nach als sehr guter Indikator für den Ausgang dieser Begegnung. Wir gehen dementsprechend davon aus, dass Juan Martin Del Potro seiner Rolle als Favorit gerecht werden kann. Unser Wett Tipp lautet daher: Tipp 1.

Weitere Tipps

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
FC Sion Logo FC Sion
:
FC Lugano Logo FC Lugano
Tipp 1

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
Young Boys Bern Logo BSC Young Boys Bern
:
Grasshopper Zürich Logo Grasshopper Club Zürich
Über 2.5 Tore

Schweiz Super League

22.07.2018 16:00 (MEZ)
FC Zürich Logo FC Zürich
:
FC Thun 1898 Logo FC Thun
Über 2.5 Tore