Wett Tipp ATP Grand Slam US Open: Juan Martin Del Potro - Novak Djokovic

Sonntag, 09.09.2018 um 22:00 Uhr (MEZ)

Showdown in Flushing Meadows

Am kommenden Sonntag steht das Finale des letzten Grand Slam Turniers des Jahres auf dem Programm. Es stehen sich dabei zwei Akteure gegenüber, welche man vor Beginn der US Open nicht zwingend im Endspiel erwarten konnte. Die Rede ist von Novak Djokovic und Juan Martin Del Potro. Wir liefern im Rahmen unserer US Open Wett Tipps ein letztes Mal alle wichtigen Daten und Fakten zu beiden Spielern. Aufgeschlagen wird am 09. September um 22:00 Uhr MEZ.

Juan Martin Del Potro

  • kann auf die Unterstützung des Publikums bauen
  • im gesamten Turnier erst einen Satz abgegeben

Novak Djokovic

  • Vorteile in Sachen Rückhand
  • sehr stark beim Return
  • die letzten 3 Duelle gewonnen

Aktuelle Form Juan Martin Del Potro

Tennis-Fans und -experten war es wohl immer schon klar: Wenn Juan Martin Del Potro von Verletzungen verschont bleibt, ist er ein Spieler, der sich langfristig in den Top-5 der Weltrangliste etablieren wird. Allerdings war er in den letzten Jahren bekanntlich immer wieder von schweren Rückschlägen physischer Natur geplagt. Nicht so im Jahr 2018, was sich ad hoc auf seine Leistungen und Ergebnisse auswirkte. Nun scheint der „Turm von Tandil“ bereit für den ganz großen Coup: Seine Bilanz im Jahr 2018 liest sich enorm stark: 43 Siege (!) und nur 10 Niederlagen stehen bisher zu Buche.

Dass Del Potro seine Stärken am ehesten auf Hartplatz ausspielen kann, scheint ob der Spielanlage des Argentiniers klar: Beim Service sehen wir aufgrund seiner Größe zumindest eine Pattstellung mit seinem Gegner aus Serbien, auch von der Grundlinie wird er in jedem Fall mit Djokovic mithalten können. Del Potros Spielstil lebt nicht zuletzt von enorm schnellen und flachen Grundschlägen, speziell seine Vorhand gehört zu den schnellsten und kraftvollsten auf der gesamten ATP-Tour. Und doch haben die vielen Verletzungen der letzten Jahre ihre Spuren hinterlassen. Der 22-fache Turniersieger musste seine Rückhand umstellen, welcher er seither vorwiegend einhändig und nicht selten via Slice einsetzt. Hier muss der bald 30-Jährige darauf achten, genügend Länge in seine Schläge zu bekommen, ansonsten öffnet er Djokovics Angriffen Tür und Tor.

Ein kleiner Vorteil für Del Potro: Er musste im Halbfinale gegen die aktuelle Nummer eins der Welt, Rafael Nadal, nur über zwei Sätze gehen, wird dementsprechend ausgeruht in dieses Finale starten. Beim Stand von 7:6 und 6:2 gab sein Kontrahent aus Spanien w. o. Damit hat der Argentinier im gesamten Turnier erst einen einzigen Satz abgegeben, im Viertelfinale gegen John Isner nach 0:1-Satzrückstand mit 6:7, 6:3, 7:6 und 6:2 die Oberhand behalten. Allerdings: Die Leistung gegen Nadal war nicht auf ganzer Linie überzeugend: Del Potro profitierte augenscheinlich von den physischen Problemen seines Gegenübers, immerhin brachte er selbst nur eine Aufschlagquote von 66 Prozent zustande, konnte auch nur 70 Prozent der Punkte nach erfolgreichem erstem Aufschlag für sich verbuchen.

Zum Vergleich: Im Duell mit John Isner lag diese Quote noch bei starken 89 Prozent. Ebenfalls stark: Mit Ausnahme der Events in Delray Beach und Melbourne (Australian Open) erreichte Del Potro bei jedem Hartplatz-Turnier dieses Kalenderjahres mindestens das Viertelfinale. Wichtig in Sachen Selbstbewusstsein und Selbstverständnis: Der Argentinier weiß bereits, wie es sich anfühlt, in Flushing Meadows den Titel zu feiern. Im Jahr 2009 verbuchte Del Potro in New York seinen bisher einzigen Grand Slam Titel auf der ATP-Tour. Ein Zeichen für eine Steigerung im Vergleich zu Teil 1 der Hartplatz-Saison 2018: Im Semifinale des Miami Masters war er John Isner noch in 2 Sätzen unterlegen, vor wenigen Tagen hat er diesen Kontrahenten wie erwähnt relativ souverän in Schach gehalten.

Aktuelle Form Novak Djokovic

Die meisten Buchmacher sehen Djokovic in diesem Duell mit Del Potro als Favoriten. Wir teilen diese Meinung allerdings nur bedingt. Fakt ist: Der Spielstil dieser beiden Akteure unterscheidet sich nicht allzu stark, auch Djokovic gilt als einer der besten Grundlinienspieler der Welt, hier sind vielleicht sogar noch leichte Vorteile im direkten Vergleich mit Del Potro zu erkennen. Kaum ein Akteur auf der Tour verteidigt besser bzw. verfügt über eine derart gute Beinarbeit. Auch beim Return setzt ein Djokovic in Höchstform neue Maßstäbe, gelingt es ihm doch, selbst die stärksten Aufschläge zu entschärfen. Das Wissen um diese Tugend ist vor einem Duell mit Del Potro mit Sicherheit hilfreich.

Allerdings: Im Vergleich zum Argentinier konnte Djokovic in dieser Saison noch keine so hohe Anzahl an Matches bestreiten, war seinerseits immer wieder von Verletzungspech verfolgt. Ein Umstand, der am Sonntag allerdings nicht weiter Problematisch sein dürfte. Die Bilanz im bisherigen Turnierverlauf könnte ausgeglichener kaum sein. Djokovic gab in den bisherigen Runden einen Satz mehr ab als Del Potro, dies allerdings bereits in den ersten Matches der diesjährigen US Open. Je länger das Turnier andauerte, desto stärker wurde der Serbe. So fertigte der 31-Jährige im Halbfinale den Japaner Nishikori mit 6:3, 6:4 und 6:2 ab, ein Ergebnis, welches wir in Form einer Over/Under Wette auf die Anzahl der Games korrekt prognostiziert hatten.

Im Viertelfinale besiegte er zudem den australischen Sensationsmann John Milman, welcher zuvor immerhin Roger Federer in die Schranken gewiesen hatte. Seine Statistiken im bisher letzten Match gegen Nishikori: Djokovic erzielte nicht weniger als 104 Punkte und damit um knapp 30 mehr als sein Gegenüber aus Japan. Leichten Aufholbedarf sehen wir bei „nur“ 3 Assen in Sachen Aufschlag, Del Potro hatte etwa gegen Isner einen Wert von 16 verbucht. Djokovics Aufschlagquote bewegt sich in etwa im Rahmen jener Del Potros, allerdings machte er um 10 Prozent mehr Zähler nach erstem Service, als dies bei Del Potro gegen Nadal der Fall war. Nicht vergessen werden darf natürlich ein Blick auf das direkte Duell zwischen diesen beiden Spielern.

Hier hat der 70-fache (!) Titelträger auf der ATP-Tour klar und deutlich die Nase vorn. 18 Mal standen sich Del Potro und Djokovic bereits gegenüber, nicht weniger als 14 dieser Spiele konnte der „Djoker“ für sich entscheiden. Die Bilanz auf Hardcourt: Bei Outdoor-Turnieren behielt Djokovic 7 und Del Potro 2 Mal die Oberhand, Indoor haben wir ein Sieg-Verhältnis von 3:1 zu Gunsten des Serben recherchieren können. Ein Indikator dafür, warum man doch von einer leichten Favoritenrolle der aktuellen Nummer 6 der Welt gegen die derzeitige Nummer 3 ausgehen kann. Ohne Verletzungen würde Djokovic im Übrigen wohl deutlich weiter vorne zu finden sein. Die letzten 3 und 6 der letzten 7 Aufeinandertreffen hat der 31-Jährige für sich entscheiden können, das jüngste Duell im Jahr 2017 sogar klar mit 6:1 und 6:4.

Ein kleiner Nachteil für Djokovic: Der Serbe ist beim Publikum auf der Tour nicht allzu beliebt. Ganz anders Del Potro: Speziell bei den US Open wird er stets von einer großen Abordnung an argentinischen Fans unterstützt, die einen nicht immer gelassenen Spieler wie Djokovic unserer Meinung nach durchaus aus der Fassung bringen könnten. Neben dem Service sehen wir diesen Umstand als eine der ganz wenigen „Schwächen“ der ehemaligen Nummer eins der Tennis-Weltrangliste.

Prognose und Wett Tipp

Dieser US Open Wett Tipp fällt enorm schwer. Wer wenig Risiko eingehen möchte, könnte wiederum eine Variante auf eine gewisse Anzahl an Games bzw. deren Überschreitung setzen. Ein US Open Wett Tipp auf mehr als 21.5 Spiele im gesamten Matchverlauf würde laut unserem Quotenvergleich aktuell wie gesagt aber einen relativ niedrigen Wert ausspucken. Insgesamt hat sich Djokovic im Verlauf des Turniers aber so stark gesteigert, dass wir von einem guten Start des Serben ausgehen. Dementsprechend entscheiden wir uns für eine Satzwette auf den Eröffnungsdurchgang: Spieler 2 gewinnt Satz 1.

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

22.10.2018 18:00 (MEZ)
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
:
Górnik Zabrze Logo Górnik Zabrze
Tipp 1

Türkei Süper Lig

22.10.2018 19:00 (MEZ)
Trabzonspor Logo Trabzonspor
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

22.10.2018 20:30 (MEZ)
Sampdoria Genua Logo Sampdoria Genua
:
Sassuolo Calcio Logo US Sassuolo Calcio
Beide Teams treffen - ja