Wetttipp ATP Grand Slam French Open: João Souza - Novak Djokovic

Mittwoch, 31.05.2017 um 09:00 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Lösbare Aufgabe für Djokovic

Parallel zu Rafael Nadal ist am kommenden Mittwochvormittag in Roland Garros noch ein weiterer Superstar und Mitfavorit auf den Titel im Einsatz. Die Rede ist von Novak Djokovic, der es mit Joao Sousa aus Portugal zu tun bekommt. Selbstverständlich ist der „Djoker“ der klare Favorit, unterschätzen sollte man Sousa aber keineswegs. Aufgeschlagen wird – wie beim Nadal-Match – am 31. Mai um etwa 09:00 Uhr.

João Souza

  • in Runde eins Moral bewiesen
  • Gegner steht deutlich stärker unter Druck

Novak Djokovic

  • sehr gute Bilanz in den direkten Duellen
  • glatter Erstrundensieg
  • Titelverteidiger

Aktuelle Form Joao Souza

Novak Djokovic ist natürlich ein enorm undankbares Los für eine zweite Runde bei einem Grand-Slam-Turnier. Noch dazu, wo es für den Portugiesen Sousa in der laufenden Saison noch nicht sonderlich rund läuft. Während die derzeitige Nummer 37 der Welt auf Hartplatz immerhin eine positive Bilanz zu Buche stehen hat, ist auf Sand das Gegenteil der Fall. Dementsprechend ist kaum davon auszugehen, dass er dem Niveau der allerbesten der Welt in seiner derzeitigen Form gewachsen ist. Verbesserungswürdig ist für Sousa sein erster Aufschlag, diesbezüglich sieht es auch in der Statistik mehr als düster aus. Denn der Portugiese machte in 2017 nicht einmal 70 Prozent seiner Punkte bei erstem Aufschlag, konnte auch nur etwa jeden zweiten Breakball abwehren. 2017 reichte es in 15 Sandplatzspielen nur zu sechs Siegen. Zudem musste er sein Erstrunden-Match gegen Janko Tipsarevic in vier Sätzen bestreiten, bei der aktuell vorherrschenden Hitze in der französischen Hauptstadt für Mittwoch nicht unbedingt ein Vorteil. Allerdings bewies der Mann aus Rio dabei Moral und holte sich nach 0:1-Satzrückstand doch noch den Sieg, gewann mit 4:6, 7:6, 6:2 und 6:2. Zuletzt in Genf verlor der Portugiese allerdings als klarer Favorit gegen den Brasilianer Rogerio Dutra Silva glatt in zwei Sätzen, zuvor musste er sich in Rom dem Briten Kyle Edmund ebenso in zwei Durchgängen beugen. Nach diesen beiden Erstrundenniederlagen war der Sieg gegen Tipsarevic doppelt wertvoll. Seine Bilanz gegen Kontrahenten aus den Top-20 liest sich in diesem Kalenderjahr allerdings nicht prickelnd. Von bisher vier Duellen konnte er nur ein Mal gegen Albert Ramos-Vinolas reüssieren, gegen welchen er allerdings das zweite Saisonduell verlor. Chancenlos war der Portugiese gegen Jack Sock und Kei Nishikori.

Aktuelle Form Novak Djokovic

Novak Djokovic reiste als Titelverteidiger nach Paris. Alleine diese Tatsache dürfte der ehemaligen Nummer eins Selbstvertrauen geben. Noch dazu scheint ein Trainereffekt einzusetzen. Der seit kurzem von Andre Agassi betreute Djokovic präsentierte sich bei seinem Erstrunden-Match gegen den vor allem auf Sand als unangenehm geltenden Spanier Marcel Granollers äußerst fokussiert, siegte glatt in drei Sätzen mit 6:3, 6:4 und 6:2. Gegen seinen Mittwochsgegner hat Djokovic bislang drei Mal gespielt und ebenso oft gewonnen. Unter anderem – ein weiteres gutes Omen – bei den French Open im Jahr 2014. Damals siegte die derzeitige Nummer zwei der Weltrangliste glatt mit 6:1, 6:2 und 6:4. Das bislang letzte Duell beim Masters in Miami im Dezember 2016 behielt der Favorit mit 6:4 und 6:1 die Oberhand. Zudem hat er eine Saisonbilanz von 20 Siegen und sechs Niederlagen zu Buche stehen, konnte im Halbfinale von Rom zuletzt einen müden Dominic Thiem – immerhin einziger Bezwinger von Rafael Nadal in dieser Sandplatz-Saison – mit 6:1 und 6:0 eine echte Lehrstunde erteilen. Im Finale war Djokovic dann allerdings gegen den Deutschen Youngster Alexander „Sascha“ Zverev mehr oder minder ohne Chance. Dennoch gehört der Serbe zum erweiterten Favoritenkreis. Die Niederlage gegen Zverev war die einzige in den vergangenen sechs Spielen. Verbesserungspotenzial zeigte Djokovic in dieser Saison am ehesten beim Service, während sein Grundlinienspiel, vor allem mit der Vorhand, zur absolute Weltspitze gehörte. Allerdings brachte der Serbe nur 65 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld. Zum Vergleich: In den Jahren zuvor war eine durchschnittliche Erfolgsquote von 66 Prozent bei erstem Aufschlag – allerdings in einer gesamten Saison – der niedrigsten Wert, den Djokovic an deren Ende zu Buche stehen hatte.

Wettprognose

Auch hier sind die Rollen klar verteilt. Zwar kann Joao Sousa an einem guten Tag für jeden Gegner unangenehme werden, dennoch hat der Serbe zuletzt zu viel Selbstvertrauen getankt, als dass er sich schon in Runde zwei verabschieden könnte. Wir rechnen mit einem relativ glatten Erfolg für den Favoriten. Unser Spieltipp: Tipp 2.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open João Souza - Novak Djokovic
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 21.00 1.02
Im Durchschnitt 13.25 1.01
10.99 1.01
10.00 1.02
21.00 1.01
14.00 1.02
15.00 0.99
10.00 1.02
11.00 1.00
15.00 0.99
12.25 1.02

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open João Souza - Novak Djokovic
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 8.00 1.11
Im Durchschnitt 6.62 1.08
5.52 1.09
7.00 1.07
8.00 1.06
6.50 1.08
7.50 1.06
7.00 1.07
6.00 1.10
7.00 1.04
5.10 1.11

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam French Open João Souza - Novak Djokovic
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 6.50 1.10
Im Durchschnitt 6.18 1.08
5.42 1.09
6.50 1.08
6.50 1.09
6.00 1.10
6.50 1.06

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

21.09.2017 20:00

Villarreal Logo FC Villarreal
:
RCD Espanyol Logo Espanyol Barcelona
Tipp 1

Spanien Primera Division

21.09.2017 21:00

Celta Vigo Logo Celta Vigo
:
Getafe Logo FC Getafe
Tipp X

Spanien Primera Division

21.09.2017 22:00

Levante Logo Levante UD
:
Real Sociedad Logo Real Sociedad
Tipp X