Wett Tipp ATP Grand Slam Australien Open: Fernando Verdasco - Alexander Zverev

Samstag, 25.01.2020 um 09:00 Uhr (MEZ)

Übersteht Zverev zum 2. Mal hintereinander die 3. Melbourne-Runde?

In unseren Tennis Vorhersagen liefern wir euch in diesem Artikel eine faktenbasieret Prognose zum Fernando Verdasco vs Alex Zverev Tipp. Dieses Match ist die 3. Runde der Australian Open 2020, dem ersten Grand Slam Turnier des Jahres in Melbourne. Der Deutsche Zverev hat im Turnierverlauf noch keinen Satz abgegeben und bekommt es nun mit dem ebenso routinierten wie gefinkelten Spanier Verdasco zu tun. Der 36-Jährige konnte den Hamburger schon zweimal bezwingen. Dieses Mal ist Zverev klar favorisiert. Warum das die Buchmacher so einschätzen und welche Quoten sich zu spielen lohnen, erklären wir euch in dieser Analyse. Die Partie beginnt am Samstag, 25.01.2020, um ca. 9 Uhr. Es ist das 1. Match der Night Session in der Margaret Court Arena.

Fernando Verdasco

  • Nummer 51 der Welt
  • sehr viel Routine
  • 3x im AO-Achtelfinale
  • 73% abgewehrte Breakbälle

Alexander Zverev

  • an 7 gesetzt
  • meiste 1. Aufschläge im Feld
  • 27.5 Punkten beim 1. Return
  • nur 2 Breakbälle gegen sich

Erreicht Verdasco zum 4. Mal das Melbourne-Achtelfinale?

Fernando Verdasco tritt in diesem Jahr bereits zum 18. Mal seit 2003 bei den Australian Open an. Der Spanier kennt diese Veranstaltung und all seine Begebenheiten bestens. In diesem Jahr schaffte es der 36-Jährige zum 7x in die 3. Runde von Melbourne, zum 2x hintereinander. 3x kam die aktuelle Nummer 51 weiter, 2009 sogar bis ins Semifinale. Seine besten Zeiten hat Verdasco jedoch längst hinter sich, sodass wir erwarten, dass für den Routinier gegen Zverev Schluss sein wird. Der Spanier ist bei den Bookies Außenseiter, der euch mit dem Matchsieg den Wetteinsatz verdreifachen kann. Zumindest ein Satzgewinn des Underdogs bringt euch eine Wettquote um 1.65. Dabei hat Verdasco, der gerne trickreich und verschlagen spielt, gegen seinen nächsten Gegner schon 2x in 4 Duellen gewinnen können: 2015 beim ersten Aufeinandertreffen in der Halle von Metz und 2017 beim einzigen Duell bei einem Major bei den French Open in 4 Sätzen.

Verdasco ließ in der 2. Runde der Australian Open mit dem Georgier Basilashvili schon einen Gesetzten (Nummer 26 des Turniers) aussteigen. Der Spanier setzte nach Rückstand sich in 4 Sätzen durch, wobei er sich den 2. Durchgang im Tiebreak sicherte. Das Match ging über 43 Games. Verdasco bringt im Turnier 71% seiner 1. Aufschläge ins Feld, gegen Basilashvili machte er dabei zu 77% den Punkt. Er wehrte in der 2. Runde 73% der Breakbälle ab (8 von 11) und nutze selbst 4 von 11 Möglichkeiten. Sein Spiel war ziemlich fehleranfällig mit 51 Unforced Errors bei 41 Winner. Wenn Verdasco gegen Zverev eine Chance haben will, muss er diese leichten Fehler abstellen. Die ehemalige Nummer 7 der Welt hat in den vergangenen 52 Wochen eine klar negative Bilanz gegen Top-10-Spieler: Von 6 Duellen hat er nur eines gewinnen können, in der 1. Runde des Rom Masters gegen Thiem. Dort blitzte der Spielwitz des Routiniers auf. Über 3 Gewinnsätze glauben wir aber nicht daran, dass er einem Topspieler nochmals richtig gefährlich werden könnte.

Kommt Zverev zum 6. Mal in ein Grand-Slam-Achtelfinale?

Alexander Zverev steht ohne Satzverlust zum 4x in Serie in der 3. Runde der Australian Open. Bislang schaffte es der 22-Jährige beim ersten Major des Jahres ins Achtelfinale. Aus dem Vorjahr hat der an 7 gesetzte Hamburger die Runde der letzten 16 zu verteidigen. Es wäre sein 6. Achtelfinale bei einem Grand Slam Turnier. In den ersten beiden Runden gab der Weltranglisten-7. keinen Satz ab, gegen den Italiener Cecchinato und gegen den Weißrussen Gerasimov gewann er jeweils in 3 Durchgängen. Die 2. Runde war in 35 Games entschieden. Im ersten Satz musste Zverev noch durch den Tiebreak. Nun ist der 22-Jährige klarer Favorit gegen Verdasco. Den Spanier schlug er im letzten Duell im Herbst beim Paris Masters in 2 Sätzen. Auch beim Madrid Masters 2017 gab er gegen diesen Gegner keinen Satz ab. Ein Hardcourtduell gab es zwischen diesen beiden noch nicht.

Zverev bringt bei diesem Turnier mit 81% die meisten 1. Aufschläge ins Feld. Gegen Gerasimov holte er sich mit diesem zu 78% den Punkt. Wenn der Deutsche zu vielen freien Punkten über das Service kommt, wird es unserer Vorhersage nach für Verdasco schwierig dagegen zu halten. Mit 215 km/h zeigte die Nummer 7 von Melbourne den 19.-schnellsten Aufschlag. Die ehemalige Nummer 4 schafft es bei dieser Veranstaltung die Services des Gegners stark zu attackieren: Mit 27.5 gewonnenen Punkten beim 1. Aufschlag des Kontrahenten macht er die 11.-meisten des Turniers. In der 2. Runde holte Zverev 3 Breaks bei 14 Chancen. Verdasco wird ihm da wohl weniger Gelegenheiten bieten – hier muss der Hamburger die Effizienz steigern. Im Gegenzug ließ er nur 2 Breakbälle zu und 1x das Servicegame abnehmen.

Wett Tipp und Prognose

Wir trauen nach unserer Analyse zu, dass Verdasco zumindest einen Satz gewinnen wird. Zverev zieht nach unserer Vorhersage bei den Australian Open aber zum 2. Mal in die 3. Runde ein. Mit einem 3:1-Sieg des Deutschen vervierfacht ihr euren Wetteinsatz. Es werden mehr als 33.5 Games ausgespielt. Gut möglich ist, dass wir einen Tiebreak sehen. Unsere Tennis Tipp Empfehlung: Zverev gewinnt in 4

Weitere Tipps

ATP Dubai

25.02.2020 16:00 (MEZ)
Pablo Carreño-Busta
:
Stefanos Tsitsipas
Gesamtzahl Spiele unter 22.5

Scottish Premiership

25.02.2020 20:45 (MEZ)
FC Motherwell
:
FC St. Mirren
Tipp 1

English Football League Championship

25.02.2020 20:45 (MEZ)
Queens Park Rangers
:
Derby County
Unter 2.5 Tore