Wett Tipp ATP Rotterdam: Daniil Sergejewitsch Medwedew - Vasek Pospisil

Mittwoch, 12.02.2020 um 19:30 Uhr (MEZ)

Gewinnt Medvedev auch das 2. Aufeinandertreffen mit Pospisil?

Der Topgesetzte Daniil Medvedev aus Russland trifft in der 1. Runde des ATP 500 in Rotterdam auf den Kanadier Vasek Pospisil. Der Russe hat das einzige bisherige Duell gewonnen und ist auch dieses Mal der große Favorit. Medvedev, der in der 2. Saisonhälfte der wohl beste Spieler der Welt war, hat 2020 7 seiner 9 Parten auf der Tour gewonnen. Im Vorjahr stand er hier im Semifinale und will in diesem Jahr das Ganze noch toppen. Doch auch Pospisil kommt zuversichtlich nach Rotterdam als Finalist von Montpellier. Der Kanadier wird in unseren Tennis Wett Tipps und Vorhersagen ein gefährlicher Underdog und Herausforderer. Dieses Match beginnt am Mittwoch, 12.02.2020, nicht vor 19.30 Uhr.

Daniil Medwedew

  • Nummer 5 der Welt
  • 7 Siege in 9 Matches
  • 7facher Turniersieger
  • AO-Achtelfinalist

Vasek Pospisil

  • Nummer 104 der Weltrangliste
  • Montpellier-Finalist
  • 87.0% gewonnene Aufschlagspiele

Erreicht Medvedev zum 6. Mal in Folge die 2. Runde eines 500ers?

Daniil Medvedev kommt als Nummer 1 zum ATP 500 nach Rotterdam. Der Russe war im Vorjahr hier im Semifinnale. Beim ersten Antreten vor zwei Jahren war im Viertelfinale Schluss. In diesem Jahr sollte für den 23-Jährigen noch mehr herausschauen. Wenn man seine Ergebnisse aus den vergangenen Monaten heranzieht, ist der Weltranglisten-5. nicht nur für die Auftaktpartie der große Favorit, sondern bei Wettquoten um 3.50 auch für den Titel. Es könnte sein 8. Turniersieg in den letzten beiden Jahren werden, seiner bisherigen feierte er alle auf hartem Untergrund. In der 1. Runde von Rotterdam gegen Pospisil ist Medvedev mit einer Quoten um 1.20 der große Favorit. Für die Bookies ist der Erfolg der ehemaligen Nummer 4 also eine Bank. Der 23-Jährige hat das bisher einzige Aufeinandertreffen der beiden auf der Tour für sich entschieden, im Herbst beim Shanghai Masters. Auf Hardcourt siegte der Russe in 2. Sätzen nach 25 Games, indem er den ersten Durchgang im Tiebreak holte. Dieses Mal könnte es etwas eindeutiger ausfallen.

Medvedev hat in diesem Jahr schon 7 seiner 9 Partien gewonnen. Bei den Australian Open stand er nach Siegen über Tiafoe und Popyrin im Achtelfinale, wo gegen Wawrinka Endstation war. Beim ATP Cup kam er mit Russland ins Halbfinale, wo die Osteuropäer an Djokovics Serbien rausflogen. Medvedev gewann 4 seiner 5 Partien mit der Niederlage gegen Djokovic. Der Russe hat die letzten 6 Auftaktrunden bei ATP 500 Turnieren gewonnen. Der 23-Jährige gewinnt in den letzten 12 Monaten bei 500er-Hardcourts 70% seiner Partien mit 86% durchgebrachter Aufschlagspiele und 27% gewonnener Returngames. Medvedev hat die letzten 8 Hardcourt-Duelle mit Spielern außerhalb der Top-100 gewonnen und wird dies unserer Vorhersage nach auch gegen Pospisil schaffen.

Kann Pospisil nach 3 Jahren wieder einen Top-5-Spieler besiegen?

Vasek Pospisil kommt als gefährlicher Außenseiter nach Rotterdam. Der 29-jährige Kanadier stand in der Vorwoche nach Erfolgen über Shapovalov, Gasquet und Goffin überraschend im Endspiel des ATP 250 in Monpellier. Dort musste er sich nur dem Lokalmatadoren Montfils geschlagen geben. Es war erst das 2. Finale auf der Tour für die ehemalige Nummer 25 der Tenniswelt. Zuletzt gab er das Finale von Washington, das als ATP 500 höher als Montpellier und genauso hoch dotiert wie Rotterdam ist, gegen seinen Landsmann Raonic 2014 verloren. Pospisil konnte in seiner Karriere 38% der Auftaktpartien in 500er-Events gewinnen – 11 von 29. Dies ist aber das 1. Turnier auf dieser Ebene, das Pospisil seit Peking im Oktober 2018 spielt. In der Vorsaison musste der 30-Jährige einige Male aufgeben und verletzungsbedingt passen, sodass er bis auf Rang 104 der Weltrangliste abgestürzt ist. In diesem Jahr kömpfte er sich als Qualifikant ins Achtelfinale von Auckland, wo er nach Erfolg über Sousa an Shapovalov scheiterte. In Montpellier konnte er sich gegen seinen jungen Landsmann revanchieren. Bei den Australian Open verabschiedete sich die ehemalige Nummer 25 schon zum Auftakt gegen den Aufschlagriesen Karlovic.

Pospisil ist mit einer Quote von über 4.60 in der 1. Runde des ATP 500 in Rotterdam gegen Medvedev der krasse Außenseiter. Schon ein Satzgewinn des Underdogs bringt euch eine Quote um etwa 2.10. Möglich ist aber, dass Pospisil zumindest wieder einen Tiebreak erreicht. Der 30-Jährige gewinnt in den letzten 52 Wochen auf Hardcourt 87.0% seiner Aufschlagspiele. Mit 9.4 Asse pro Match und 67.7% gewonnener Servicepunkte wehrt er 66% der Breakbälle ab. Auf schnellen Belägen ist der Kanadier nur schwer zu breaken. Gegen die Weltelite reichte es für den 30-Jährgen aber nicht. Nur 2x konnte er in seiner Karriere in 17 Versuchen einen Top-5-Spieler schlagen, zuletzt 2017 beim Indian Wells Masters gegen Murray. Gegen Top-10-Spieler hat Pospisil dank seines Erfolgs in Montpellier gegen Top-1-Spieler in den letzten 52 Wochen mit 2:2 eine ausgeglichene Bilanz. Gegen Medvedev wird es unserer Vorhersage nach aber nicht reichen.

Wett Tipp und Prognose

Medvedev ist weiterhin einer der stärksten Spieler auf der Tour, der unserer Vorhersage nach in Rotterdam eine sehr gute Rolle spielen wird. Der Topgesetzte wird gegen Pospisil wenig Mühe haben, sodass der Sieg in unter 22.5 Games ausgespielt ist. Der 2:0-Erfolg des Favoriten bringt Quoten von knapp über 1.50. Unsere Tennis Vorhersage: weniger als 22.5 Games im gesamten Match

Weitere Tipps

ATP Rio de Janeiro

18.02.2020 14:00 (MEZ)
Gianluca Mager
:
Casper Ruud
Gesamtzahl Spiele unter 20.5

UEFA Champions League

18.02.2020 21:00 (MEZ)
Atletico Madrid
:
FC Liverpool
Tipp 2

UEFA Champions League

18.02.2020 21:00 (MEZ)
Borussia Dortmund
:
Paris Saint Germain
Doppelte Chance Tipp 1/X