Wetttipp WTA Grand Slam US Open: Coco Vandeweghe - Madison Keys

Freitag, 08.09.2017 um 02:30 Uhr

7€ Interwetten Wettgutschein gratis

Schritt 1

Über diesen Link bei Interwetten anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den 7€ Gutscheincode per E-mail zu!

Titel für die USA bereits fix

Wie erwähnt ist das Halbfinale der US-Open 2017 im Damenbewerb fest in US-amerikanischer Hand. Schuld daran sind neben Venus Williams und Sloane Stephens auch noch Top-Talent Madison Keys, welche ebenfalls am kommenden Freitag mit Coco Vandeweghe auf eine weitere Landsfrau trifft. Damit können die Zuschauer es entspannt genießen, wie eine Lokalmatadorin den Titel in New York holen wird.

Coco Vandeweghe

  • zuletzt die Nummer eins der Welt besiegt
  • Druck liegt eher bei der Gegnerin

Madison Keys

  • im direkten Duell noch ohne Niederlage
  • in den letzten Wochen gegen diese Spielerin zwei Mal gewonnen
  • auf Hartplatz 2017 insgesamt erfolgreicher

Aktuelle Form Coco Vandeweghe

Die 23-Jährige mit dem klingenden Namen ist derweil wohl noch die größte Unbekannte unter den vier Halbfinalistinnen. Fakt ist allerdings auch, dass sie sich den Einzug in die Vorschlussrunde mehr als verdient hat. Immerhin ist Vanderweghe schuld daran, dass die Tschechin Karolina Pliskova am Montag nicht mehr die Nummer eins der Damentennis-Weltrangliste sein wird. Die Lokalmatadorin besiegte Pliskova im Viertelfinale mit 7:5 und 6:3. Dabei war allerdings erneut zu erkennen, dass die Tschechin dem Druck einer Nummer eins wohl (noch) nicht gewachsen ist. Erkennbar war das vor allem am Nervenflattern, welches bei Pliskova speziell in engen Spielsituationen immer wieder zum Vorschein kam. So konnte sie nur zwei ihrer sieben Breakbälle in Spielgewinne ummünzen, während Vanderweghe hier eine 60-prozentige Erfolgsquote verbuchte und immerhin drei von fünf ebensolchen nutzte. Natürlich profitierte die 23-Jährige auch von der Unterstützung des heimischen Publikums, welche sie auch etwas risikoreicher agieren ließ. Fakt ist auch, dass der Druck im Halbfinale keineswegs bei Vanderweghe liegt, immerhin befindet sie sich im Ranking doch leicht hinter Madison Keys. Stark präsentierte sich Coco Vanderweghe gegen Pliskova vor allem nach erstem Aufschlag. Davon abgesehen, dass bereits die Erfolgsquote mit knapp zwei Drittel ins Feld gebrachter erster Services absolut ansprechend war, machte sie nach ebensolchen über 80 Prozent der gespielten Punkte. Als Rückschlägerin sehen wir dagegen noch gehöriges Steigerungspotenzial. Warum? Weil Vanderweghe bei Aufschlag Pliskova nur 21 Punktgewinne vergönnt waren, hier war sie ihrer Gegnerin (37) doch klar unterlegen. Mit Blick auf die Nervenstärke der 23-Jährigen sehen wir gute Chancen auf einen Finaleinzug, die Tie-Break-Statistik der aktuellen Nummer 22 der Weltrangliste bei den diesjährigen US-Open ist bislang absolut makellos. Dennoch: Für eine Semifinalistin der US-Open ist die Bilanz auf Hartplatz im Jahr 2017 immer noch etwas bescheiden. Zwar feierte Vanderweghe bereits 15 Siege auf diesem Belag, diesen stehen allerdings auch gleich acht Niederlagen gegenüber.

Aktuelle Form Madison Keys

Madison Keys ist zwar nur ein Jahr jünger als ihre Kontrahentin im Semifinale, gilt allerdings im Gegensatz zu Vanderweghe schon seit Jahren als DAS ganz große Talent im US-Damentennis. Und das nicht zu Unrecht, wie auch die Statistiken in diesem Jahr zeigen. Keys hat 2017 nur etwas mehr als ein Viertel jener Niederlagen auf Hartplatz hinnehmen müssen, die ihre Gegnerin einsteckte. Seit Wimbledon und damit seit Beginn der „zweiten Hartplatzserie“ der Saison verlor die 22-Jährige überhaupt erst ein Match und dieses gegen die künftige Nummer eins im Damenzirkus, Gabine Muguruza aus Spanien. Selbst in diesem Spiel – in der dritten Runde von Cincinnati – musste sich die US-Amerikanerin aber erst im Tie-Break geschlagen geben. Es kommt also nicht von ungefähr, dass Keys auch für Freitag bei den Wettanbietern die Nase vorne hat. Unterstrichen wird diese Favoritenrolle dadurch, dass sie Coco Vanderweghe in den letzten Wochen mehr als ein Mal besiegt hat. So geschehen beim erwähnten Turnier in Cincinnati, wo sie gegen die 23-Jährigen Landsfrau in Runde eins in drei Sätzen die Oberhand behielt. Selbiges geschah nur eine Woche zuvor in Stanford, allerdings in zwei Durchgängen mit 7:6 und 6:4. Damit ist Keys auch die bislang letzte Akteurin, welche Vanderweghe eine Satzniederlage im Tie-Break beschert hat. Kommen wir nun zu den bisherigen Leistungen der 22-Jährigen in Flushing Madows. Diese waren weitgehend sehr souverän, Keys gab im gesamten Turnierverlauf erst zwei Sätze ab. Zuletzt im Viertelfinale behielt sie gegen Kaia Kanepi glatt mit 6:3 und 6:3 die Oberhand. Die Favoritenrolle lag dabei zwar klar auf ihrer Seite, dennoch, in dieser Art und Weise muss man auch Kanepi erst einmal besiegen. Die Aufschlagquote war mit 72 Prozent sehr stark, nach erfolgreichem erstem Aufschlag machte Keys nicht weniger als 79 Prozent der Punkte, heißt übersetzt, dass ihrer Gegnerin im gesamten Match nur acht Punktgewinne bei erstem Aufschlag Keys vergönnt waren. Auch schlug Keys fast drei Mal so viele Winner wie ihre Kontrahentin, bewegte sich bei den unerzwungenen Fehlern mit 21 in einem absolut starken Bereich. Zusammengefasst kann man davon sprechen, dass die 22-Jährige in diesem Viertelfinale ihrer Top-Form schon sehr nahekam. Zudem hat sie gegen Coco Vanderweghe noch kein einziges Match verloren.

Wettprognose

In diesem zweiten Halbfinale sehen wir – obwohl ein geringerer Ranking-Unterschied vorliegt – klarere Vorteile für eine der beiden Spielerinnen, nämlich für Madison Keys. Vanderweghe hat zwar Pliskova völlig verdient geschlagen, diese agierte allerdings gehemmt. Hinzu kommen die erst kürzlich erlittenen beiden Pleiten gegen Keys, welche mit Sicherheit mental eine Rolle spielen werden. Tipp 2.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich WTA Grand Slam US Open Coco Vandeweghe - Madison Keys
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 2.37 1.65
Im Durchschnitt 2.28 1.61
2.20 1.65
2.37 1.57
2.30 1.60
2.30 1.60
2.25 1.60
2.33 1.59
2.20 1.65
2.25 1.55
2.30 1.65

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich WTA Grand Slam US Open Coco Vandeweghe - Madison Keys
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 2.15 1.70
Im Durchschnitt 2.10 1.66
2.05 1.70
2.10 1.66
2.10 1.65
2.12 1.65
2.05 1.70
2.15 1.60
2.15 1.65

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich WTA Grand Slam US Open Coco Vandeweghe - Madison Keys
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 2.15 1.67
Im Durchschnitt 2.12 1.64
2.12 1.65
2.15 1.60
2.10 1.67

Weitere Tipps

Holland Eredivisie

14.12.2017 18:30
SC Heracles Almelo Logo Heracles Almelo
:
Sparta Rotterdam Logo Sparta Rotterdam
Unter 2.5 Tore

Holland Eredivisie

14.12.2017 20:45
Ajax Amsterdam Logo Ajax Amsterdam
:
Excelsior Rotterdam Logo S.B.V Excelsior
Tipp 1 Gewinn zu null