Wetttipp ATP Grand Slam Wimbledon: Andy Murray - Alexander Bublik

Montag, 03.07.2017 um 14:00 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Heimspiel für die Nummer eins

Das dritte Grand Slam-Turnier des Jahres öffnet am kommenden Montag seine Pforten. Die Rede ist natürlich von Wimbledon, der Heilige Rasen präsentiert sich mit Sicherheit in einem Top-Zustand. Und bereits am Montag ist mit Andy Murray der Liebling der Massen im Einsatz, er spielt ab etwa 12:30 gegen Alexander Bublik, wobei es naturgemäß zu Verzögerungen kommen kann.

Andy Murray

  • Heimvorteil
  • auf diesem Rasen bereits gewonnen
  • Nummer eins der Welt

Alexander Bublik

  • kann völlig ohne Druck agieren
  • sehr starker Aufschlag

Aktuelle Form Andy Murray

Andy Murray ist in diesem Duell selbstredend der klare Favorit. Warum? Weil er deutlich mehr Erfahrung bei Grand Slam Turnieren hat als sein Gegner, weil er immer noch die Nummer eins der Welt ist und nicht zuletzt, weil er auf diesem Rasen bereits gewonnen hat, eine olympische Goldmedaille bejubeln durfte. Eine Rückkehr an den Ort des wohl größten Triumphs kann wohl auch den „Knoten“ lösen, der sich im Fall des Briten zuletzt immer fester um dessen Brust geschnürt hat. Denn die Rasen-Form Murrays ist beileibe noch nicht die eines Champions. Nicht, dass man nach nur einem gespielten Match großartige Prognosen anstellen könnte, allerdings glich die Niederlage in Queens gegen Jordan Thompson einer kleinen Sensation. Vor allem die Art und Weise, wie diese zustande kam, war doch sehr überraschend. Im ersten Satz wehrte sich Murray noch tapfer, dann aber ließ er sich in Durchgang zwei phasenweise vorführen, verlor diesen mit 2:6. Man muss zwar konstatieren, dass sein Gegner einen sehr, sehr guten Tag erwischte, dennoch: Nur vier Asse sind für einen Andy Murray auf Rasen einfach zu wenig, auch 57 Prozent erster Aufschläge im Feld sprechen eine klare Sprache, nämlich jene, dass der Schotte derzeit nicht in Top-Verfassung agiert. Zu sehen war dies auch schon bei den Turnieren vor Queens, als er etwa beim Masters in Rom in Runde zwei ausschied, in Madrid gegen Borna Coric im Achtelfinale den Kürzeren zog. Allerdings: Beim Höhepunkt der Sandplatz-Saison war er voll da, stieß bis ins Halbfinale vor und lieferte sich dort einen tollen Fight mit Stan Wawrinka. Murray ist also ein Kämpfer, der sich vor eigenem Publikum selbstreden am Riemen reißen und sein bestes Tennis abrufen wird. Seine Agilität dürfte ihm dabei besonders auf Rasen zugutekommen.

Aktuelle Form Alexander Bublik

Alexander Bublik weiß wohl aktuell nicht so recht, ob er sich freuen soll oder nicht. Die Auslosung in Wimbledon hätte ihm genauso gut einen anderen Qualifikanten als Gegner zuweisen können, stattdessen wurde es die Nummer eins, Andy Murray. Für den 20-Jährigen Russen geht wohl dennoch ein Traum in Erfüllung. Und es ist auch nicht davon auszugehen, dass Bublik sich sang- und klanglos abschießen lassen wird. Denn immerhin kämpfte er sich wie gesagt über die Qualifikation in den Hauptbewerb, zeigte dabei sehr starke Leistungen etwa gegen Gimeno-Traver (6:3, 6:0), aber auch kämpferische Glanztaten wie den Fünfsatz-Erfolg in der letzten Qualifikationsrunde gegen den Deutschen Daniel Brands. Letzteren besiegte er erst im fünften Satz mit 12:10. Diese Tatsache könnte am Montag allerdings zum Bumerang werden. Denn die körperlichen Belastungen waren für Bublik in den letzten Tagen und Wochen natürlich ungleich höher als für Murray, der wie gesagt seit den French Open genau ein Match in den Beinen hat. Dieser fehlende Rhythmus bei seinem Gegner könnte auf der anderen Seite auch einer der größten Vorteile Bubliks sein. Die Unterstützung des Publikums wird aber mit Sicherheit auf Seiten Murrays liegen. Dementsprechend wird dieses Spiel für den 20-Jährigen Bublik auch zur Nervenprobe. Mit 1,90 Metern Körpergröße hat er Murray gegenüber sicher Vorteile beim Aufschlag, in allen anderen Belangen sehen wir den Briten aber als den deutlich stärkeren an. Vor allem aber sollte Bublik die Zahl seiner Unforced Errors gravierend einschränken. Denn gegen Brands fabrizierte er nicht weniger als deren 52. Allerdings schlug er auch 25 Asse, mehr als drei Mal so viele wie sein Gegner, was seine Aufschlagstärke unterstreicht. Zudem erwartet niemand, dass Bublik auch nur einen Satz gewinnt, dementsprechend kann der Russe völlig befreit aufspielen und die Atmosphäre genießen.

Wettprognose

Andy Murray befindet sich mit Sicherheit nicht in der besten Form seines Lebens, im Gegenteil. Dennoch wäre alles andere als ein voller Erfolg gegen den unerfahrenen Bublik eine Sensation negativer Art aus Sicht des Schotten. So weit wird es nicht kommen, dennoch gehen wir davon aus, dass Bublik seinen Gegner vor allem zu Beginn der Partie fordern wird können. Dennoch: Tipp 1.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Andy Murray - Alexander Bublik
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 15.00 13.50
Im Durchschnitt 1.95 10.88
1.02 9.88
1.03 9.00
15.00 1.03
1.03 9.00
1.03 12.23
1.03 11.00
1.02 13.00
1.01 13.25
1.03 9.00
1.02 13.50
1.00 10.00
1.02 13.50
1.02 13.25
0.99 12.00
1.02 13.50

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Andy Murray - Alexander Bublik
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 7.00 7.25
Im Durchschnitt 1.53 6.13
1.11 5.07
1.07 7.00
7.00 1.08
1.08 6.50
1.13 5.50
1.08 6.50
1.07 7.00
1.06 7.25
1.10 5.50
1.06 7.25
1.06 7.25
1.05 6.50
1.06 7.25

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Andy Murray - Alexander Bublik
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 1.13 7.00
Im Durchschnitt 1.09 6.06
1.12 4.82
1.13 5.50
1.11 5.50
1.07 7.00
1.12 5.20
1.07 7.00
1.07 7.00
1.09 5.50
1.07 7.00

Surebet

Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
  15.00 13.50
Betrag
Berechnen
47,37 52,63

Ertrag 610,53%

Weitere Tipps

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
SSC Napoli Logo SSC Neapel
:
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
Tipp 1

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
Manchester City Logo Manchester City
:
Feyenoord Rotterdam Logo Feyenoord Rotterdam
Tipp 1 Gewinn zu null

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
BVB Logo Borussia Dortmund
:
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
Tipp 2