Wetttipp ATP Grand Slam Wimbledon: Alexandr Dolgopolov - Roger Federer

Dienstag, 04.07.2017 um 12:30 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Federer geht auf den Titel los

Er gilt als einer der Top-Favoriten auf den Titel und startet ebenfalls bereits am Montag ins Turnier. Die Rede ist von Altmeister Roger Federer, der zuletzt nach und nach zu seiner Topform fand und zum Auftakt auf den Ukrainer Alexandr Dolgopolow treffen wird. Aufgeschlagen wird in diesem Duell wohl ebenfalls nicht vor 12:30 Uhr.

Alexandr Dolgopolov

  • sehr konstanter Spieler
  • agiert mit Mut zum Risiko

Roger Federer

  • in Wimbledon bereits sieben Mal gewonnen
  • kommt als Turniersieger nach London
  • führt im Head-to-Head

Aktuelle Form Alexandr Dolgopolov

Alexandr Dolgopolow hätte es wohl kaum schlechter treffen können, was die sportliche Perspektive in Wimbledon betrifft. Reizvoll ist ein Duell mit Roger Federer aber allemal. Jedoch gibt es auf Seiten des Ukrainers ein ganz großes Manko: Dolgopolow war in den letzten Wochen alles andere als fit. Beim 250er-Turnier in s´Hertogenbosch musste er in Runde zwei gegen Vasek Pospisil verletzt w. o. geben, war seither nicht mehr auf der Tour zu sehen. Demnach steht ein riesiges Fragezeichen hinter der Fitness des 28-Jährigen. Wären da nicht die körperlichen Unklarheiten, wir würden davon ausgehen, dass er Federer zumindest fordern kann. Denn dass Dolgopolow sich auf Rasen sehr wohl fühlt, hat er in den letzten Jahren hinlänglich gezeigt. Im Jahr gelangen ihm auf diesem Belag nicht weniger als sechs Erfolge, 2016 waren es bei fünf Antritten immerhin noch deren drei. 2015 reichte es in Nottingham sogar für eine Halbfinalteilnahme, 2016 scheiterte der Ukrainer in Nottingham erst am Luxemburger Gilles Muller. Dolgopolov gilt als Spieler, der häufig mit etwas zu viel Risiko agiert, allerdings speziell das Slice-Spiel sehr gut beherrscht, was auf Rasen mit Sicherheit von Vorteil ist. Der auf Rasen ebenfalls nicht unwichtige Aufschlag ist allerdings – zumindest in den letzten Wochen – nicht zu den Stärken des Osteuropäers zu zählen. Gegen Pospisil etwa hatte Dolgopolov von Beginn weg Probleme mit seinem Service. Dies mag aber bereits an seinem Handicap gelegen haben, denn auch als Rückschläger lief es bis zur Aufgabe nicht. Denn eine Runde zuvor gegen Steve Darcis hatte er immerhin noch starke 83 Prozent der Punkte nach erfolgreichem ersten Aufschlag gemacht, gegen den Kanadier waren es nicht einmal 60 Prozent. Roger Federer dürfte ihm vor diesem Hintergrund noch eine Nummer zu groß sein, immerhin hat Dolgopolov auch noch kein einziges der bisherigen drei Duelle für sich entscheiden können, ja noch nicht einmal einen Satz gewonnen.

Aktuelle Form Roger Federer

Keine Spur von den Problemen des Gegners beim routinierten Schweizer. Abgesehen von der sensationellen Zweitrundenpleite gegen Tommy Haas in Stuttgart lief es für den 35-Jährigen auf seinem Lieblingsbelag bislang wieder wie am Schnürchen. Denn seit dieser Niederlage hat Federer überhaupt nichts mehr anbrennen lassen, tastete sich sukzessive an seine Bestform heran. Wie gut er in Schuss ist, zeigte sich dann eindrucksvoll im Finale des Turniers von Halle. Federer demontierte den deutschen Jungstar Alexander Zverev – alles andere als ein schlechter Rasenspieler – mit 6:1 und 6:3. Noch beeindruckender werden die Leistungen des Schweizers, wenn man sich vor Augen führt, dass er im gesamten Turnier bei den Gerry Weber Open keinen einzigen Satz abgeben musste. Die Grundlage für den Erfolg ist natürlich Federers unglaubliche Fitness in einem derart hohen Alter. Mithilfe eines speziellen Physiotherapeuten arbeitet „King Roger“ in dieser Saison daran, seine Bewegungen möglichst ökonomisch zu gestalten, kann dementsprechend auch noch kurze und schnelle Wege gehen. Das Slice-Spiel beherrscht ohnehin kaum jemand so gut wie der 35-Jährige. Auch seine Variation beim Service kommt ihm speziell auf Rasen enorm zugute. Gegen Zverev machte Federer nicht weniger als 93 – in Worten – dreiundneunzig Prozent der Punkte nach erfolgreichem ersten Service. Und das waren nicht zu wenige, denn die generelle Quote beim Aufschlag lag ebenso bei fast 70 Prozent. Hier sehen wir dennoch – wenn man überhaupt davon zu sprechen wagt – noch Steigerungspotenzial, ansonsten war die Leistung gegen Zverev nahe an der Perfektion, was auch die Tatsache unterstrich, dass Federer enorm konstant spielte und servierte, keinen einzigen Doppelfehler beging. Dem achten Titel im Rasen-Mekka stehen also nur sehr wenige Spieler im Weg.

Wettprognose

Wie beim Dimitrov-Match gilt auch hier, sogar in noch ausgeprägterer Form: Eine Niederlage des Favoriten wäre eine Art Weltuntergang des Tennissports. Nicht, dass man es Dolgopolow nicht gönnen würde, aber ein Roger Federer in seiner Halle-Form ist wohl für kaum einen Spieler auf der Welt zu bezwingen. Unser Spieltipp daher: Tipp 2.

Quotenvergleich

Ergebnis

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Alexandr Dolgopolov - Roger Federer
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 20.75 19.00
Im Durchschnitt 14.73 2.40
10.99 1.01
10.00 1.02
1.02 19.00
13.00 1.02
19.00 1.01
17.00 0.99
10.00 1.02
20.75 1.02
11.00 1.00
20.75 1.02
20.25 1.02
17.00 0.99
20.75 1.02

Erster Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Alexandr Dolgopolov - Roger Federer
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 8.75 8.00
Im Durchschnitt 7.25 1.63
5.92 1.07
8.00 1.05
1.06 8.00
7.00 1.07
8.00 1.05
8.00 1.05
8.75 1.03
6.50 1.07
8.75 1.03
8.75 1.03
7.50 1.04
8.75 1.03

Zweiter Satz

Quotenvergleich Quotenvergleich ATP Grand Slam Wimbledon Alexandr Dolgopolov - Roger Federer
Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
Beste 8.75 1.10
Im Durchschnitt 7.36 1.05
5.22 1.10
7.00 1.07
7.00 1.06
8.75 1.02
5.50 1.10
8.75 1.02
8.75 1.02
6.50 1.06
8.75 1.02

Surebet

Wettanbieter Spieler 1 Spieler 2
 
  20.75 19.00
Betrag
Berechnen
47,80 52,20

Ertrag 891,82%

Weitere Tipps

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
SSC Napoli Logo SSC Neapel
:
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
Tipp 1

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
Manchester City Logo Manchester City
:
Feyenoord Rotterdam Logo Feyenoord Rotterdam
Tipp 1 Gewinn zu null

UEFA Champions League

21.11.2017 20:45
BVB Logo Borussia Dortmund
:
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
Tipp 2