Wett Tipp UEFA Champions League: ZSKA Moskau - Benfica Lissabon

Mittwoch, 22.11.2017 um 18:00 Uhr (MEZ)

Schwierige Aufgabe für Benfica

Eine sportlich wie mental schwierige Prüfung wartet am kommenden Mittwoch auf die Mannschaft von Benfica Lissabon. Die Portugiesen müssen am fünften Spieltag der Champions-League-Gruppe A auswärts gegen ZSKA Moskau antreten in dem Wissen, dass die Chancen auf den Aufstieg nur bei einem Sieg noch (minimal) intakt sind. Anstoß der Begegnung ist am 22. November um 18:00 Uhr.

S
U
S
N
U

ZSKA Moskau

  • Kunstrasen als Vorteil
  • Gegner mit Problemen im Abschluss
  • körperlich robuste Mannschaft
S
N
S
S
N

Benfica Lissabon

  • kann in Bestbesetzung antreten
  • starkes Kurzpassspiel

Aktuelle Form ZSKA Moskau

ZSKA Moskau verkauft sich in der bisherigen Champions-League-Saison teurer. Nach vier Spieltagen hält man bei sechs Punkten, liefert sich dementsprechend ein Duell um Tabellenplatz zwei mit dem FC Basel. Da die Schweizer im Parallelspiel auf Leader Manchester United treffen, besteht für ZSKA die Riesenchance, sich vom Kontrahenten abzusetzen. Die Zahlen und Fakten in Gruppe A sprechen allerdings nicht nur für die Russen. Denn: Was die Tordifferenz anbelangt, hat man sich in den letzten Wochen nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Acht Gegentore kamen in den bisherigen vier Spielen zustande. Allerdings alleine vier davon gegen Manchester United. Da man am letzten Spieltag noch ein Duell mit den Engländern vor der Brust hat, wäre ein Sieg am Mittwoch umso wichtiger. Dafür bedarf es allerdings auch einer Steigerung in der Offensive. Aktuell hält man bei fünf erzielten Treffern, hat mit einer Ausnahme in jedem CL-Spiel getroffen. Allerdings: Beide Niederlagen in der bisherigen Königsklassen-Saison wurden vor eigenem Publikum kassiert, beim 0:2 gegen den FC Basel und dem 1:4 gegen Manchester United. Auch in der Meisterschaft agieret ZSKA in der Fremde bislang erfolgreicher als zu Hause, feierte fünf von acht Siegen in Auswärtsspielen. Vor allem offensiv erwies man sich dabei als stärker. 13 Tore gelangen in neun Spielen, zu Hause waren es bei acht Auftritten nur deren acht. Fakt ist allerdings auch, dass die Mannschaft von Viktor Goncharenko nur eines der letzten neun Ligaspiele verloren hat, sich in diesen vor allem defensiv sehr stabil zeigte. Zwischen den Spieltagen neun und 14 blieb man gänzlich ohne Gegentor, zuletzt ging diese Serie wieder etwas unter, denn gegen Lok Moskau und Khabarovsk musste Keeper Akinfeev je zwei Mal hinter sich greifen. Dennoch: Mit dem Sieg am vergangenen Wochenende (4:2) schoss man sich in Sachen Champions League gehörig warm. Zudem hat man neben dem Heimvorteil auch jenen des Kunstrasens auf seiner Seite, ein Faktor, der keinesfalls zu unterschätzen ist und von uns dementsprechend immer wieder ins Treffen geführt wird. Die stabile Defensive kann insofern als klarer Vorteil betrachtet werden, da Benfica zuletzt vor allem im letzten Drittel des Spielfeldes Probleme hatte, Lösungen zu finden. Verzichten muss Coach Goncharenko am Mittwoch eventuell auf Aleksei Berezutski und Mario Fernandez, die aktuell angeschlagen sind. Stark sehen wir in Sachen Torgefahr aktuell vor allem das Mittelfeld mit Akteuren wie Dzagoev, Natcho, Golovin oder Wernbloom, die allesamt bei mindestens zwei Treffern halten, Dzagoev ist zudem bester Vorlagengeber der seines Teams. In Ermangelung eines echten Torjägers wurde zuletzt sogar Schwedens Wernbloom im Angriff aufgeboten, war just per Doppelpack erfolgreich.

Aktuelle Form Benfica Lissabon

Vor Beginn der Gruppenphase sahen wir Benfica Lissabon eigentlich als Favorit auf den zweiten Gruppenplatz hinter Manchester United an. Eine Prognose, die sich wohl nicht bewahrheiten wird. Denn die Portugiesen sind aktuell völlig überraschend immer noch punktelos. Am meisten verwundert dabei die Tatsache, dass man in vier Spielen erst ein Tor erzielt hat, dieses immerhin gegen den Mittwochsgegner aus Moskau bei der 1:2-Heimniederlage. Ein Blick auf dieses Match zeigt, dass Benfica keineswegs die schlechtere Mannschaft war, in vielen relevanten Statistiken sogar deutlich bessere Werte verbuchen konnte. So verbuchte man etwa eine starke Passquote von 89 Prozent, ließ Ball und Gegner gut laufen und fand über 90 Minuten gesehen nicht weniger als 73 (!) Prozent Ballbesitz vor, ohne diesen aber in mehrere Treffer umwandeln zu können. Dementsprechend offenbarten sich vor allem im Abschluss Probleme. Zu oft agierte man – wohl nicht zuletzt ob des Wissens um die eigene Passstärke – durchs Zentrum, welches von ZSKA sehr gut zugestellt wurde. Vor allem über die linke Abwehrseite zeigte sich Benfica sehr anfällig, nicht weniger als 52 Prozent der russischen Angriffe liefen über deren rechte Seite. Positiv wäre dementsprechend ein Ausfall von Mario Fernandes, der im Hinspiel auf ebendieser rechten Seite wirbelte. Auffallend: Benfica kombiniert auch gegen starke Gegner bis zum Strafraum enorm gefällig, allerdings ist das Spiel der Portugiesen häufig zu wenig auf den Endzweck ausgerichtet. Wenig überraschend gab in im ersten Aufeinandertreffen mit Alejandro Grimaldo ein Linksverteidiger (!) die meisten Schüsse auf das Tor der Russen ab. Zurück in die Gegenwart: In den letzten Liga-Wochen lief es für Benfica sehr gut, die letzten drei Spiele wurden allesamt gewonnen, zwei davon auswärts mit 3:1 gegen Guimaraes und Deportivo Aves. Dazwischen gab es einen 1:0-Heimerfolg gegen Feirense. Insgesamt hat man keines der letzten fünf Ligaspiele verloren. In der Champions League ist man saisonübergreifend allerdings seit fünf Spielen ungeschlagen, hat zudem in den letzten drei internationalen Spielen keinen Treffer erzielt. Positiv: Aktuell sind uns für kommenden Mittwoch keine Spieler bekannt, die verletzt oder gesperrt sind, stattdessen kehren Luisao und Andre Almeida nach Sperren wieder zurück. Speziell ersterer dürfte der Mannschaft mit seiner Erfahrung hilfreich sein.

Wettprognose

So erfolgreich Benfica in den letzten Wochen in der Liga NOS agierte, so enttäuschend waren die Leistungen der Mannschaft von Rui Vitoria in Europa. Dementsprechend rechnen wir nicht damit, dass man im „Spiel der letzten Chance“ überzeugen wird können, empfehlen einen Wett Tipp auf ZSKA Moskau und einen knappen Sieg der Hausherren. Daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für ZSKA Moskau im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
18.11.2017 Russland Premier League SKA-Energia Khabarovsk ZSKA Moskau 2:4
S
05.11.2017 Russland Premier League FC Lokomotive Moskau ZSKA Moskau 2:2
U
31.10.2017 UEFA Champions League FC Basel ZSKA Moskau 1:2
S
27.10.2017 Russland Premier League Arsenal Tula ZSKA Moskau 1:0
N
22.10.2017 Russland Premier League ZSKA Moskau FC Zenit Saint Petersburg 0:0
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Benfica Lissabon im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.11.2017 Portugal Primeira Liga Vitória Guimarães Benfica Lissabon 1:3
S
31.10.2017 UEFA Champions League Manchester United Benfica Lissabon 2:0
N
27.10.2017 Portugal Primeira Liga Benfica Lissabon CD Feirense 1:0
S
22.10.2017 Portugal Primeira Liga CD Aves Benfica Lissabon 1:3
S
18.10.2017 UEFA Champions League Benfica Lissabon Manchester United 0:1
N

Weitere Tipps

Italien Serie A

21.10.2018 15:00 (MEZ)
FC Parma FC Parma
:
Lazio Rom Logo Lazio Rom
Tipp 2

1. Deutsche Bundesliga

21.10.2018 15:30 (MEZ)
Hertha Logo Hertha BSC Berlin
:
SC Freiburg Logo SC Freiburg
Tipp 1

NFL

21.10.2018 15:30 (MEZ)
Los Angeles Chargers Logo Los Angeles Chargers
:
Tennessee Titans Logo Tennessee Titans
Tipp 1