Wett Tipp Österreichische Bundesliga: Wolfsberger AC - FK Austria Wien

Dienstag, 15.05.2018 um 19:00 Uhr (MEZ)

Nachtragsspiel in Österreich

Am kommenden Dienstag wird in der Österreichischen Bundesliga ein Spiel absolviert, welches eigentlich bereits am vergangenen Wochenende über die Bühne gehen sollte. Die Rede ist vom Spiel zwischen dem Wolfsberger AC und Austria Wien. Wir liefern in unseren Wett Tipps zur österreichischen Bundesliga alle wichtigen Infos und Statistiken zu diesem Duell, welches ab 19:00 Uhr angepfiffen wird.

S
N
S
N
N

Wolfsberger AC

  • Heimvorteil
  • offensiv zuletzt klar gesteigert
U
N
N
N
S

FK Austria Wien

  • gute Bilanz im direkten Duell
  • stark bei Standardsituationen

Aktuelle Form Wolfsberger AC

Beim Wolfsberger AC geht es ohne Frage bergauf. Die Kärntner konnten nach einem fast beispiellosen Negativlauf zuletzt beenden. Gegen den SKN St. Pölten wurde mit 1:0 gewonnen, auch beim 2:4 gegen die Admira war man alles andere als chancenlos. Dass man eine Woche zuvor auch den Tabellen-2. und Cupsieger Sturm Graz mit 2:1 in die Knie zwingen konnte. Diese Ergebnisse zeigen bereits, dass man sich vor allem im Angriff bzw. im Spiel nach vorne merklich steigern konnte. Denn: In den letzten 4 Spielen hat Wolfsberg immer mindestens ein Tor erzielt. Eine Steigerung ist dies vor allem vor dem Hintergrund, dass zuvor in 8 Begegnungen der Österreichischen Bundesliga nicht weniger als 6 Mal kein Treffer erzielt wurde und all diese Spiele verloren wurden. In 2 der letzten 3 Begegnungen wurden sogar 2 Treffer markiert. Auch am Wochenende im „ersten Versuch“ gegen die Austria war man diesbezüglich auf dem besten Weg, wurde die Begegnung doch beim Stand von 2:0 aus Sicht der Kärntner abgebrochen. Chancenlos ist man also auch im Nachtragsspiel keineswegs, vor allem, weil man bis zum Abbruch kaum etwas anbrennen ließ. Hinzu kommt der Heimvorteil, den man in der eigenen Arena genießen kann. 6 Siege wurden in dieser Spielzeit bereits gefeiert, zwei Drittel davon gelangen zu Hause. Allerdings war man offensiv mit nur 11 Toren nicht sonderlich erfolgreich. Die Tatsache, dass die Heimbilanz immer noch besser aussieht als jene auswärts, liegt vor allem in der Defensive begründet. Denn: 19 Gegentore aus 16 Heimspielen sind ein durchaus ansprechender Wert, wenn man bedenkt, dass man in fremden Stadien nicht weniger als 36 Verlusttreffer hinnehmen musste. Allerdings gehört das Team von Robert Ibertsberger auch nach wie vor zu einem kleinen Kreis von nur 2 Teams, welche in dieser Saison die 30-Tore-Marke noch nicht überschritten haben, dementsprechend bei einem Schnitt von weniger als einem Tor pro Spiel halten. Personell kann der Übungsleiter beinahe aus dem Vollen schöpfen. Mit Ausnahme von Mittelfeldspieler Gerald Nutz steht der gesamte Kader zur Verfügung. Das direkte Duell macht allerdings nicht allzu viel Hoffnung. Keines der bisherigen 3 Duelle mit der Wiener Austria in dieser Saison wurde gewonnen, stattdessen gab es 2 Niederlagen bei nur einem Unentschieden. Hoffen kann man am Dienstag auf Treffer von Issiako Ouedraogo. Der Mann aus Burkina Faso war am vergangenen Samstag als Doppeltorschütze in Erscheinung getreten, bevor die Begegnung den Witterungsbedingungen zum Opfer fiel.

Aktuelle Form FK Austria Wien

Kurzzeitig schien es so, als würde die Wiener Austria unter Neo-Coach Thomas Letsch einen Aufschwung erleben. Davon ist aktuell allerdings nicht mehr viel übrig. Vielmehr war die Vorstellung am Samstag in der ersten Hälfte desolat. Coach Letsch bezeichnete die Darbietung seiner Elf als „nicht ligatauglich“. Das Fehlen einiger Schlüsselspieler wie Holzhauser oder Pires konnte nicht kompensiert werden, es fehlte aber auch den Grundtugenden wie Einsatz und Laufbereitschaft. Liefert man am Dienstag erneut eine derart blutleere Leistung ab, wird es wohl wiederum ein böses Erwachen geben. Und das, obwohl man sich über die Personalsituation, welche lange Zeit nicht sonderlich rosig aussah, mittlerweile nicht mehr beschweren darf. Mit Ausnahme des langzeitverletzten Robert Almer stehen am Dienstag alle Kaderspieler zur Verfügung, selbiges war auch schon in den letzten Wochen der Fall. Spielerisch hat man die Dynamik der Anfangszeit unter Letsch verloren, stattdessen erinnern die Auftritte der Wiener eher wieder an die Zeit unter Thorsten Fink, als das Spiel der Austria sehr stark auf Ballbesitz ausgelegt war. Das fehlende Tempo schlug sich auch in den jüngsten Ergebnissen nieder. Egal, auf welche Mannschaft man hinsichtlich der Tabellenregion traf, es wurden schwache Vorstellungen abgeliefert, obwohl man sich damit die Chance auf die Teilnahme am internationalen Wettbewerb in der kommenden Saison verbaute. So gab es zuletzt 3 Niederlagen in 4 Spielen, das 0:0 gegen die Admira vom vergangenen Spieltag muss so gesehen schon als Erfolgserlebnis dienen. Zuvor hatte man gegen den SV Mattersburg mit 2:3, gegen den LASK mit 0:1 und im Derby gegen Rapid Wien sogar mit 0:4 den Kürzeren gezogen. Leichte Hoffnung macht der Umstand, dass der bisher letzte Sieg der Violetten in einem Auswärtsspiel zustande kam und dies noch dazu gegen den frischgebackenen Cupsieger Sturm Graz. Es war dieses 2:0 allerdings einer von nur 2 vollen Erfolgen in den letzten 7 Spielen, in welchen neben dem Rapid-Match noch eine weitere Schlappe gab, nämlich beim 0:5 gegen Leader und Meister Salzburg. Diese Ergebnisse zeigen, wie weit Anspruch und Wirklichkeit in Wien-Favoriten derzeit auseinanderliegen. Hinzu kommt, dass man von 16 Heimspielen nur ein Viertel gewonnen werden konnte. In absoluten Zahlen bedeutet dies also 4 Siege, zudem hat man in diesen 16 Spielen auch nur 17 Treffer erzielen können. Dass es offensiv auch in den letzten Wochen nicht nach Wunsch lief, zeigen nur 2 Treffer in den vergangenen 4 Spielen und gleich 3 Duelle, welche man gänzlich ohne Torerfolg bestritt. Wenn man bei der Austria derzeit von Stärken sprechen will, dann wohl am ehesten bei Standards, allerdings auch nur dann, wenn Raphael Holzhauser zum Einsatz kommt.

Prognose und Wett Tipp

Die Wiener Austria befindet sich in der Krise, während der Wolfsberger AC zuletzt einen Aufwärtstrend erkennen ließ. Diese Umstände würden wir in unseren Wett Tipps bzw. für unsere Empfehlung in jedem Fall berücksichtigen. Dementsprechend wählen wir folgende Variante: Doppelte Chance 1/X.

Die letzten 5 Ergebnisse für Wolfsberger AC im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.05.2018 Österreichische Bundesliga SKN St. Pölten Wolfsberger AC 0:1
S
28.04.2018 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker Wolfsberger AC 4:2
N
21.04.2018 Österreichische Bundesliga Wolfsberger AC SK Sturm Graz 2:1
S
14.04.2018 Österreichische Bundesliga SCR Altach Wolfsberger AC 2:1
N
07.04.2018 Österreichische Bundesliga Wolfsberger AC SV Mattersburg 0:2
N

Die letzten 5 Ergebnisse für FK Austria Wien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.05.2018 Österreichische Bundesliga FK Austria Wien FC Admira Wacker 0:0
U
28.04.2018 Österreichische Bundesliga FK Austria Wien SV Mattersburg 2:3
N
21.04.2018 Österreichische Bundesliga LASK Linz FK Austria Wien 1:0
N
15.04.2018 Österreichische Bundesliga FK Austria Wien SK Rapid Wien 0:4
N
07.04.2018 Österreichische Bundesliga SK Sturm Graz FK Austria Wien 0:2
S

Weitere Tipps

1. Deutsche Bundesliga

18.12.2018 18:30 (MEZ)
Gladbach Logo Borussia Mönchengladbach
:
FC Nürnberg Logo 1. FC Nürnberg
Tipp 1 Halbzeit 1

Italien Serie A

18.12.2018 20:30 (MEZ)
Bologna FC Logo FC Bologna
:
AC Milan Logo AC Mailand
Tipp 2

1. Deutsche Bundesliga

18.12.2018 20:30 (MEZ)
Fortuna Düsseldorf Logo Fortuna Düsseldorf
:
BVB Logo Borussia Dortmund
Tipp 2 Halbzeit 2