Wett Tipp Holland Eredivisie: VVV Venlo - Heracles Almelo

Sonntag, 24.12.2017 um 14:30 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Venlo will aufschließen

Auch die Mannschaften von VVV Venlo und Heracles Almelo sind am kommenden Wochenende am Heiligabend im Einsatz. Damit kommt es zum Duell zweier Mannschaften, die in der Tabelle aktuell nur durch drei Zähler getrennt sind. Mit einem Sieg könnte Aufsteiger Venlo sogar an Heracles vorbeiziehen. Wir liefern euch eine Vorschau samt aller wichtigen Statistiken zu diesem Duell, welches um 14:30 angepfiffen wird.

VVV Venlo

  • Gegner stellt schwächstes Auswärtsteam der Liga
  • kaum Personalsorgen

Heracles Almelo

  • erstes Saisonduell klar gewonnen
  • Gegner stellt schwächstes Heimteam der Eredivisie

Aktuelle Form VVV Venlo

Beim Aufsteiger aus Venlo kann man mit der derzeitigen Platzierung in der Tabelle durchaus zufrieden sein. Aktuell liegt man mit 19 Zählern auf Rang zwölf und damit nach genau der Hälfte der Saison absolut im Soll, hat etwa fünf Zähler mehr geholt als Mitaufsteiger Breda, welcher derzeit gegen den Abstieg kämpft. Allerdings: Venlo lebt unserer Meinung nach immer noch von einem sehr guten Saisonstart mit nur einer Niederlage und zwei Siegen aus den ersten sieben Spielen. In der Tat holte man nicht weniger als 12 von 19 (!) Zählern in den Monaten August und September dieses Kalenderjahres. Der Trend bzw. die Form des Zweitligameisters von 2016/2017 geht also ganz klar in die falsche Richtung. Seit dem Sieg gegen Excelsior Rotterdam an Spieltag sieben gelang der Mannschaft von Maurice Steijn nur mehr ein voller Erfolg, dieser allerdings just am bisher letzten Spieltag gegen Abstiegskandidat Roda Kerkrade. Zwischendurch war man allerdings neun Spiele in Folge ohne Sieg geblieben. Vor dem Sieg gegen Roda verlor man die Duelle gegen Ultrecht (0:1) und Alkmaar (0:2), gegen Heerenveen, Willem II und Breda gab es jeweils Unentschieden. Dass aber am Sonntag durchaus etwas möglich ist, beweist die Tatsache, dass Venlo in dieser Saison bereits gegen die ganz großen Teams der Liga gute Figur machte. So etwa beim 1:1 gegen CL-Starter Feyernoord Rotterdam. Allerdings spricht ein Faktor in unserer Vorschau ganz klar gegen das Team von Maurice Steijn: Die Heimbilanz. Nur einer von vier Saisonsiegen wurde vor eigenem Publikum gefeiert, dieser noch dazu am allerersten Spieltag der Saison gegen Sparta Rotterdam (3:0). Dieser Erfolg liegt am Wochenende unglaubliche viereinhalb Monate zurück, dementsprechend käme ein Erfolg gegen Heracles einer Art Weihnachtswunder gleich. Zumal Venlo mit 19 Treffern eine der vier schwächsten Offensivreichen der gesamten Liga stellt. Faktisch waren bisher nur die Mannschaften auf den Relegations- und Abstiegsplätzen abschlussschwächer als Venlo. Das erste Saisonduell mit Heracles Almelo macht da nur wenig Hoffnung auf Besserung. Ganz im Gegenteil. Das 0:3 im Auswärtsspiel war gemeinsam mit dem 2:5 gegen Eindhoven die höchste Saisonniederlage, die der Aufsteiger bisher hinnehmen musste. Immerhin: Nach aktuellem Stand muss Coach Steijn am Sonntag keinen einzigen Spieler vorgeben. Die Generalprobe für das Duell mit dem Tabellennachbarn ging allerdings gehörig in die Hose. Im Cup musste man sich am vergangenen Mittwoch PSV Eindhoven mit 1:4 geschlagen geben.

Aktuelle Form Heracles Almelo

Heracles Almelo findet sich derzeit in den Top-10 der Eredivisie wieder, eine Platzierung, die man auch über den Winter sicherstellen will. Mit einem Sieg am Sonntag könnte man allerdings sogar die internationalen Startplätze anpeilen, der Rückstand auf ebendiese beträgt derzeit nur zwei Zähler. Ein Nachteil vor dem Duell mit Venlo. Heracles muss am Donnerstag noch im niederländischen Pokal antreten, trifft dabei noch dazu auswärts auf Vorjahresmeister Feyernoord Rotterdam. Gut möglich, dass es nach diesem Spiel heißt: Außer Spesen nichts gewesen! Die körperliche Mehrbelastung durch dieses Duell sehen wir als klaren Nachteil für Heracles. Interessanter Fakt: Es treffen im Duell Venlo gegen Heracles Almelo das schwächste Heimteam und das schwächste Auswärtsteam der Liga aufeinander. Für die Mannschaft von John Stegeman reichte es 2017/2018 erst zwei Mal zu einem Punkt in der Fremde, auf den ersten Sieg wartet man seit Beginn der Hinrunde. In der Heimtabelle steht man dagegen hinter PSV Eindhoven auf Rang zwei. Probleme sind auswärts vor allem in der Offensive zu erkennen. Mit sechs Treffern in bisher acht Auswärtsspielen stellt man auch bei einer Analyse dieser Statistik das absolute Schlusslicht. Auch die Defensive war mit 21 von insgesamt 34 kassierten Treffern in der Fremde enorm instabil. Zuletzt zeigte die Formkurve auswärts wie zu Hause allerdings leicht nach oben. Zunächst siegte Heracles gegen Sparta Rotterdam zu Hause mit 3:2, ehe man mit dem FC Ultrecht gegen einen Top-5-Club der Eredivisie einen Auswärtspunkt holen konnte. Insgesamt waren die Ergebnisse der letzten Wochen allerdings durchwachsen. Analyisiert man die letzten acht Begegnungen, so wurden zwar vier Siege gefeiert, allerdings gab es auch drei Niederlagen. In drei der letzten vier Auswärtsspiele kassierte die Stegeman-Elf zudem drei oder mehr Gegentore. Allerdings hat man auch in sieben der letzten acht Ligaspiele mindestens ein Mal getroffen. Schwächen sehen wir bei Heracles vor allem dann, wenn man auf eine umschaltstarke Mannschaft trifft, auch bei Standards gehört man zu den anfälligsten Mannschaften der Liga. Das gesamte direkte Duell spricht wiederum für die Gäste. Nicht nur, dass man wie erwähnt das erste Saisonduell für sich entscheiden konnte, insgesamt hat Heracles nur eines der letzten sechs Duelle verloren und in den letzten fünf Aufeinandertreffen drei Mal kein Gegentor kassiert. Allerdings: Mit Pröpper, Hintum und Hadeveld drohen am Sonntag gleich drei Defensivspieler auszufallen, zudem laboriert Linksaußen Erkilinc an einer Oberschenkelverletzung. Stark zeigte man sich zuletzt gegen Ultrecht auf körperlicher Ebene, konnte nicht zuletzt dank einer starken kämpferischen Leistung (52 Prozent Zweikampfquote) einen Punkt holen.

Wett Tipp und Prognose

Ein Duell des schwächsten Heim- gegen das schwächste Auswärtsteam schreit förmlich nach einem Unentschieden. Wir sehen einen Wett Tipp in Form einer 3-Weg-Wette allerdings als nicht sonderlich erfolgsversprechend, würden daher eher eine Over/Under Wette empfehlen. Unserer Prognose für dieses Spiel lautet: Unter 3,5 Tore.

Die letzten 5 Ergebnisse für VVV Venlo im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
16.12.2017 Holland Eredivisie Roda JC Kerkrade VVV Venlo 0:1
S
13.12.2017 Holland Eredivisie VVV Venlo FC Utrecht 0:1
N
09.12.2017 Holland Eredivisie SC Heerenveen VVV Venlo 2:2
U
03.12.2017 Holland Eredivisie VVV Venlo AZ Alkmaar 0:2
N
25.11.2017 Holland Eredivisie VVV Venlo Willem II Tilburg 3:3
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Heracles Almelo im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
17.12.2017 Holland Eredivisie FC Utrecht Heracles Almelo 1:1
U
14.12.2017 Holland Eredivisie Heracles Almelo Sparta Rotterdam 3:2
S
09.12.2017 Holland Eredivisie AZ Alkmaar Heracles Almelo 5:0
N
02.12.2017 Holland Eredivisie Willem II Tilburg Heracles Almelo 3:1
N
25.11.2017 Holland Eredivisie Heracles Almelo NAC Breda 2:1
S

Weitere Tipps

UEFA Europa League

17.07.2018 17:45 (MEZ)
Levski Sofia Logo Levski Sofia
:
FC Vaduz Logo FC Vaduz
Tipp 1

UEFA Europa League

17.07.2018 18:00 (MEZ)
Honved FC Logo FC Honvéd Budapest
:
Rabotnicki Skopje Logo Rabotnički Skopje
Tipp 1

UEFA Champions League

17.07.2018 19:00 (MEZ)
Hapoel Beer Sheva Logo Hapoel Beer Sheva
:
FC Flora Tallinn Logo FC Flora Tallinn
Über 3.5 Tore