Wetttipp 1. Deutsche Bundesliga: VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen

Dienstag, 19.09.2017 um 20:30 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Trainerdebüt bei Wolfsburg

Ebenfalls am kommenden Dienstag stehen sich in der Deutschen Bundesliga zwei Mannschaften gegenüber, die in diesem Duell bereits gehörig unter Druck stehen. Die Rede ist vom VFL Wolfsburg und dem SV Werder Bremen. Vor allem die Gäste lechzen dabei nach dem ersten Sieg in der Saison 2017/2018. Anstoß der Begegnung in Niedersachsen ist am 19. September um 20:30 Uhr. Dabei wird Neo-Coach Martin Schmidt nach der kürzlich erfolgten Entlassung von Andries Joncker sein Debüt geben.

VfL Wolfsburg

  • wichtiger Offensivspieler des Gegners fehlt
  • Werder mit Problemen bei Standardsituationen

SV Werder Bremen

  • offensiv zuletzt stärker
  • letztes direktes Duell gewonnen
  • Gegner zuletzt relativ harmlos im Spiel nach vorne

Aktuelle Form VFL Wolfsburg

Vieles erinnert beim VFL Wolfsburg derzeit – auch wenn dies hart klingt – an die Katastrophensaison im Vorjahr. Man zeigt sich offensiv harmlos, auch teure Neuverpflichtungen wie Divock Origi können daran (bisher) nichts ändern. Bitter: Mit Mario Gomez fällt der wohl torgefährlichste Spieler im gesamten Kader aus, ein Schicksal, welches man im Übrigen mit Gegner Bremen teilt. Fakt ist auch, dass der VFL zu Hause noch ohne Saisonsieg ist, stattdessen lieferte man im ersten Heimspiel die wohl schlechteste Leistung aller Spieltage ab (0:3 gegen Dortmund), gegen Hannover reichte es zu einem (schmeichelhaften) 1:1-Unentschieden. Die Leistungskurve zeigt unserer Meinung nach deutlich nach unten. Nach dem Dortmund-Debakel konnte man sich rehabilitieren, zeigte gegen Eintracht Frankfurt vor allem kämpferisch eine sehr gute Leistung, auch wenn die spielerischen Glanzlichter fehlten. Davon war am Wochenende gegen Stuttgart aber wenig zu sehen. Die Zweikampfquote etwa sprach mit 61:39 Prozent klar für den Gegner aus dem Schwabenland, auch schaffte man es in der Schlussphase nicht, in Überzahl den Ausgleich zu erzielen. In Halbzeit eins zeigte sich die Wolfsburger Elf zudem vor allem über die rechte Defensivseite enorm anfällig, ein Umstand, der sich erst mit der Hereinnahme von Augsburg-Neuzugang Paul Verhaegh änderte, der dementsprechend am Dienstag wohl sein Debüt in der Wolfsburger Startelf feiern wird. Faktum ist auch, dass die Niedersachsen in Heimspielen defensiv Probleme haben. Vier von fünf Gegentreffern wurden im eigenen Stadion kassiert, zudem ist fraglich, wie sehr Keeper Koen Casteels sein Foul an Christian Gentner verarbeitet hat, das nicht nur medial breitgetreten wurde, sondern für seinen Kontrahenten auf dem Operationstisch endete. Selbst, als man gegen Stuttgart in Halbzeit zwei das optische Kommando über das Spiel übernahm, war der VFL im Spiel nach vorne einfach zu harmlos. Man ist derzeit zu sehr abhängig von der Tagesform einzelner Spieler, generell wirken die Wolfsburger nicht wie eine eingeschworene Truppe. Ein Faktum, das wir mit als größten Vorteil für die Gäste aus Bremen erachten. Zwar verfügt Wolfsburg über ein durchaus starkes Passspiel (84 Prozent Passquote in Stuttgart), allerdings erzielt man dadurch meist keinen Raumgewinn. Die wenigen Situationen, in denen man am Samstag gefährlich wurde, resultierten dementsprechend wenig überraschend aus Standardsituationen. Die jüngsten drei Duelle gegen Werder hat man im Übrigen allesamt mit einem Tor Unterschied verloren, das bislang letzte vor eigenem Publikum mit 1:2.

Aktuelle Form Werder Bremen

Werder Bremen und die Hinrunde – seit Jahren keine Liebesbeziehung in der Deutschen Bundesliga. Für Alexander Nouri dürfte es nach den Ergebnissen zum Saisonstart bereits eng werden. Dabei sei allerdings nochmals erwähnt, dass die Norddeutschen bisher keine allzu leichten Gegner vor der Brust hatten, sofern es diese für Bremen überhaupt gibt. Mit Hoffenheim (0:1), Bayern (0:2), Hertha BSC (1:1) und Schalke (1:2) traf man auf drei Europacup-Starter und ein Team, welches sich unter neuem Coach im Aufschwung befindet. Dennoch war es gerade die Niederlage im eigenen Stadion gegen die „Knappen“, die eine Art „Genickbruch“ für Bremen darstellen könnte. Warum? Weil man sich in diesem Spiel und nach dem (verdienten) 1:1 gegen die Hertha wohl eine weitere Steigerung – auch hinsichtlich des Ergebnisses – ausgerechnet hatte. Doch es kam anders. Allerdings muss gesagt werden, dass Bremen sich vor allem zu Beginn nur wenig vorzuwerfen hatte. Man lieferte in den Anfangsminuten eine beherzte Leistung ab, hielt voll dagegen, führte aggressive Zweikämpfe und agierte im Spiel nach vorne mit hohem Pressing sehr mutig. Der Wille, den Gegner in die Knie zu zwingen, war in jeder Sekunde erkennbar. Bitter: Schon nach knapp 20 Minuten verletzte sich Stürmerstar Max Kruse, zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu und wird dementsprechend für längere Zeit ausfallen. Er ist somit mehr oder minder das Bremer Pendant zu Mario Gomez. Obwohl spielerisch bemüht, war es ein Standard, der die Mannen von der Weser in Führung brachte. Sané nutzte einen Abpraller zum frühen 1:0. Bremen konnte – eine Tatsache, an der es tunlichst zu arbeiten gilt – diesen Vorsprung aber nur allzu kurz halten. Kurioserweise war es wiederum ein Eckball und noch dazu ein Eigentor, welches Schalke ins Spiel zurückbrachte. Veljkovic beförderte den Ball über die Linie. Bitter: Es war dies der erste „Torschuss“ des Gegners aus Gelsenkirchen. In der Folge agierte Bremen zwar immer wieder mit hohem Tempo im Spiel nach vorne, es fehlte aber die nötige Zielstrebigkeit und Präzision. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit gönnte man sich das eine künstlerische Schaffenspause, verließ sich eher auf die (stabile) Abwehr. Stark: Neuzugang Belfodil – für Kruse gekommen – machte über rechts nach etwa einer Stunde wieder viel Dampf, allerdings belohnte Werder sich nicht. Stattdessen musste man – wieder nach einer Ecke – den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Wie gesagt eine durchaus unglückliche Pleite für die Bremer, die zum Saisonstart unserer Meinung nach doch auch sehr viel Pech haben.

Wettprognose

Werder bemüht, aber erfolg-, Wolfsburg schlicht und ergreifend zu harmlos. Fakt ist: Mehr Einsatz, mehr Chancen und mehr Offensivbemühungen im Allgemeinen sind ganz klar bei Bremen erkennbar, während der VFL auch in Sachen Zweikämpfen aktuell nicht überzeugen kann. Dementsprechend lehnen wir uns aus dem Fenster und setzten am Dienstag auf den ersten Bremer Sieg. Tipp 2.

Quotenvergleich

1X2

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1 X 2
 
Beste 2.14 3.68 3.75
Im Durchschnitt 2.05 3.52 3.60
2.00 3.50 3.60
2.05 3.49 3.50
2.05 3.45 3.60
2.10 3.40 3.50
2.14 3.68 3.66
2.04 3.35 3.65
2.00 3.40 3.75
2.00 3.60 3.70
2.05 3.50 3.65
2.03 3.65 3.55
2.03 3.65 3.55
2.04 3.35 3.65
2.00 3.40 3.45
2.05 3.50 3.70
2.10 3.60 3.60
2.05 3.50 3.50
2.10 3.40 3.50
2.10 3.60 3.50
2.05 3.50 3.35
2.05 3.50 3.70
2.03 3.65 3.55
2.10 3.60 3.60
2.05 3.45 3.65
2.06 3.40 3.70
2.10 3.65 3.71
2.00 3.65 3.65
2.09 3.30 3.60
2.00 3.65 3.65
2.00 3.65 3.65

Halbzeit 1

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1 X 2
 
Beste 2.70 2.30 4.33
Im Durchschnitt 2.60 2.15 3.98
2.60 2.10 4.00
2.55 2.18 3.85
2.60 2.10 4.00
2.60 2.00 4.00
2.62 2.25 4.04
2.63 2.16 4.00
2.63 2.25 3.75
2.55 2.15 4.10
2.60 2.15 3.95
2.55 2.16 3.85
2.55 2.16 3.85
2.60 2.20 3.85
2.60 2.20 3.80
2.63 2.18 4.00
2.60 2.00 4.00
2.65 2.15 4.20
2.55 2.16 3.85
2.70 2.30 4.20
2.60 2.10 4.15
2.63 2.16 4.00
2.55 2.10 3.95
2.68 2.12 4.33
2.55 2.10 3.95
2.55 2.10 3.95

Halbzeit 2

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1 X 2
 
Beste 2.44 2.60 3.78
Im Durchschnitt 2.36 2.49 3.53
2.38 2.45 3.60
2.35 2.50 3.60
2.44 2.52 3.78
2.30 2.50 3.60
2.30 2.60 3.40
2.40 2.40 3.60
2.38 2.50 3.60
2.40 2.45 3.45
2.40 2.45 3.45
2.33 2.50 3.65
2.35 2.50 3.40
2.35 2.50 3.40
2.35 2.50 3.40

Gewinnt beide Halbzeiten

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1 2
 
Beste 6.50 15.00
Im Durchschnitt 6.00 12.43
6.50 15.00
5.50 9.00
6.00 13.00
5.25 11.00
6.25 13.00
6.25 13.00
6.25 13.00

Über / Unter 2.5 Tore

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter < 2.5 Tore > 2.5 Tore
 
Beste 9.50 3.40
Im Durchschnitt 2.31 1.89
1.98 1.77
1.85 1.90
1.80 1.90
2.16 1.83
1.97 1.81
2.00 1.80
2.05 1.75
2.00 1.77
1.97 1.81
2.00 1.80
2.00 1.80
2.03 1.79
1.80 1.90
2.00 1.80
1.87 1.87
2.00 1.80
1.87 1.87
2.05 1.75
2.00 1.80
9.50 3.40
2.00 1.80
2.00 1.80

Gewinnt zu null

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1 2
 
Beste 3.80 7.00
Im Durchschnitt 3.71 6.25
3.75 7.00
3.60 5.75
3.70 6.50
3.80 6.50
3.70 6.00
3.70 6.00
3.70 6.00

Draw no bet

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1 2
 
Beste 1.53 2.65
Im Durchschnitt 1.49 2.52
1.44 2.62
1.48 2.46
1.50 2.50
1.48 2.65
1.50 2.50
1.48 2.55
1.48 2.55
1.50 2.40
1.48 2.58
1.53 2.50
1.50 2.45
1.48 2.55
1.50 2.60
1.48 2.65
1.48 2.45
1.48 2.45
1.48 2.45

Doppelte Chance

Quotenvergleich Quotenvergleich 1. Deutsche Bundesliga I Bundesliga Quoten VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen
Wettanbieter 1/X 1/2 X/2
 
Beste 1.32 1.33 1.83
Im Durchschnitt 1.28 1.27 1.75
1.25 1.25 1.70
1.30 1.30 1.70
1.25 1.25 1.70
1.32 1.32 1.79
1.28 1.32 1.76
1.29 1.33 1.83
1.27 1.30 1.80
1.25 1.24 1.75
1.25 1.24 1.75
1.26 1.24 1.69
1.29 1.33 1.75
1.27 1.29 1.76
1.30 1.25 1.73
1.28 1.26 1.78
1.25 1.24 1.75
1.28 1.32 1.76
1.29 1.22 1.75
1.27 1.31 1.73
1.29 1.22 1.75
1.29 1.22 1.75

Die letzten 5 Ergebnisse für VfL Wolfsburg im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
16.09.2017 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart VfL Wolfsburg 1:0
N
09.09.2017 1. Deutsche Bundesliga VfL Wolfsburg Hannover 96 1:1
U
26.08.2017 1. Deutsche Bundesliga Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg 0:1
S
19.08.2017 1. Deutsche Bundesliga VfL Wolfsburg Borussia Dortmund 0:3
N
13.08.2017 DFB Pokal Eintracht Norderstedt VfL Wolfsburg 0:1
S

Die letzten 5 Ergebnisse für SV Werder Bremen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
16.09.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen FC Schalke 04 1:2
N
10.09.2017 1. Deutsche Bundesliga Hertha BSC Berlin SV Werder Bremen 1:1
U
26.08.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen FC Bayern München 0:2
N
19.08.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim SV Werder Bremen 1:0
N
12.08.2017 DFB Pokal FC Würzburger Kickers SV Werder Bremen 0:3
S