Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: VfL Wolfsburg - FC Holstein Kiel

Donnerstag, 17.05.2018 um 20:30 Uhr (MEZ)

Rettet sich Wolfsburg erneut?

Wie in einigen anderen europäischen Ligen stehen auch in der Deutschen Bundesliga in den kommenden Tagen einige Entscheidungsspiele auf dem Programm. Wir liefern unter anderem alle wichtigen Infos zum Duell zwischen dem VFL Wolfsburg und Holstein Kiel, welches am kommenden Donnerstag auf dem Programm steht. Anstoß des Duells ist am 17. Mai um 20:30 Uhr.

S
N
N
N
U

VfL Wolfsburg

  • Heimvorteil
  • personell besser besetzt
  • offensiv zuletzt klar gesteigert
S
U
S
N
S

FC Holstein Kiel

  • vertraut auf Stürmer in Top-Form
  • Druck liegt klar beim Gegner

Aktuelle Form VFL Wolfsburg

Der VFL Wolfsburg hat es erneut geschafft. Auf den allerletzten Drücker schaffte man mit einem 4:1-Sieg gegen den 1. FC Köln den Sprung auf den Relegationsplatz bzw. konnte diesen im Fernduell mit dem Hamburger SV absichern. Dass man sich auf diese Leistung allerdings nicht allzu viel einzubilden hat, zeigen die Ergebnisse in den Wochen zuvor. Gegen RB Leipzig kassierte man eine 1:4-Niederlage, gegen den Hamburger SV musste man sich mit 1:3 geschlagen geben, auch gegen Gladbach setzte es beim 0:3 eine herbe Pleite. Immerhin hat man sich zuletzt in der Offensive klar gesteigert: Nicht nur, dass das Duell mit Köln das 3. Match in Serie war, in welche man mindestens ein Tor erzielen konnte, viel wichtiger war die Tatsache, dass endlich wieder Fußball gespielt wurde. Faktisch war das 4:1 gegen den 1. FC Köln das erste und einzige Spiel in dieser Saison, in welchem dem VFL derart viele Tore gelangen. Auch war es erst das 2. Spiel unter Bruno Labbadia, in welchem zwei oder mehr Tore gelungen sind. Vor allem ein Hoffnungsträger kristallisierte sich am 34. Spieltag der Deutschen Bundesliga heraus. Die Rede ist vom erst 19-Jährigen Josip Brekalo. Der Kroate war mit Abstand der beste Mann auf dem Platz, war an allen 4 Treffern seiner Mannschaft beteiligt. Wie gesagt darf die Leistung gegen Köln nicht über die grundsätzlich schwache Saison der Niedersachsen hinwegtäuschen. Denn: Nach wie vor stehen in 17 Heimspielen nur 3 Siege zu Buche, zudem wurden gleich 6 Niederlagen kassiert. Was man nicht vergessen darf: Der VFL war 2017/2018 zu Hause mit Sicherheit effizienter als in der Fremde. 23 Treffer in 17 Spielen sind kein allzu schlechter Wert, vor allem, wenn man diese Zahlen mit jenen in Auswärtsspielen vergleicht, wo nach 17 Spielen nur 13 Treffer zu Buche stehen. Stärken waren zudem auch in der Defensive zu erkennen: Insgesamt ließ man in 90 Minuten nur einen einzigen Abschluss des Gegners aus Köln zu, war auch körperlich und läuferisch schlichtweg mehr bereit, diesen Sieg bzw. den nötigen Punktgewinn zu holen. Nicht umsonst wurden phasenweise nicht weniger als 61 Prozent der Zweikämpfe gewonnen. Stärken sahen wir bei den „Wölfen“ wie gesagt vor allem im Spiel über die Flügel und hier vor allem über die linke Seite. Auch zeigte man sich mit im Abschluss durchaus stark, konnte nicht weniger als 50 Prozent aller Torschüsse in Zählbares umwandeln. Werte, die es zuvor in Wolfsburg längere Zeit nicht gegeben hatte. Einer der wenigen Wermutstropfen für den VFL: Es werden am Donnerstag eine ganze Reihe von Spielern nicht zur Verfügung stehen oder sind zumindest fraglich. So etwa der schwerer verletzte Paul Verhaegh, Tisserand, Camacho, Jung, Bazoer Mehmedi, Didavi oder Oshimen.

Aktuelle Form Holstein Kiel

Holstein Kiel war in der abgelaufenen Saison der 2. Bundesliga eine der ganz großen Sensationen. Am Ende landete man auf Rang 3, es fehlten nur vier Zähler auf den fixen Klassenerhalt. Mit 56 Punkten hat man sich dennoch souverän den Relegationsplatz gesichert. Am letzten Spieltag wurde man noch dazu zum Sargnagel für Eintracht Braunschweig, besiegte die Mannschaft von Thorsten Lieberknecht mit 6:2. Davor konnte man auch gegen den damaligen Tabellenführer und Meister Fortuna Düsseldorf (1:1). Wiederum eine Woche zuvor wurde Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt mit 5:1 besiegt. In diesem Spiel bewies man auch, dass man absolut in der Lage ist, auswärts starke Leistungen zu erbringen. Fakt ist, dass man in den letzten 10 Spielen auch nur eine einzige Niederlage bezogen hat, so geschehen beim 1:3 gegen den 1. FC Nürnberg. In 9 dieser letzten 10 Spiele konnte man auch mindestens einen Treffer erzielen, dementsprechend ist den „Störchen“ auch am Donnerstag durchaus ein Torerfolg zuzutrauen. Die Gesamtbilanz in Auswärtsspielen liest sich ebenfalls nicht allzu schlecht. Von 17 Spielen konnten die Mannen von Markus Anfang zwar nur 6 gewinnen, haben zudem auch 7 Unentschieden und im gesamten Saisonverlauf nur 4 Spiele verloren. In der Rückrunde wurden allerdings 3 dieser 4 Niederlagen kassiert. Dass der eine oder andere Treffer am Donnerstag absolut im Bereich des Möglichen liegt, zeigt auch der Umstand, dass man in 17 Spielen in der Fremde immerhin 35 Tore erzielen konnte, dementsprechend bei einem Schnitt von über 2 Treffern pro Match. Allerdings hat man auswärts auch um 6 Treffer mehr kassiert als zu Hause. Dass man dem VFL Wolfsburg personell unterlegen ist, steht für uns zwar außer Frage, wir halten Kiel allerdings für die geschlossenere Mannschaft. Ein Faktum, welches für uns der größte Vorteil der Gäste ist. Hinzu kommt, dass man den Klassenerhalt für die Wolfsburger als Pflicht erachtet, während Kiel selbst bei einem Scheitern in der Relegation wohl nicht ins Tal der Tränen gestürzt werden, sondern immer noch von einer gelungen Saison sprechen würde. Hoffen kann man am Donnerstag auf die Tore von Marvin Ducksch. Der Angreifer war mit 18 Treffern bester Torschütze der 2. Bundesliga in der abgelaufenen Saison, konnte sich diesen Titel souverän sichern. Allerdings hat Kiel auch in den letzten 4 Meisterschaftsspielen immer mindestens ein Gegentor kassiert. Stärken sehen wir bei den Gästen vor allem im Abschluss, auch im schnellen Umschaltspiel gehörte man in der abgelaufenen Saison zu den besten Mannschaften der 2. Deutschen Bundesliga. Probleme hatte man vor allem gegen Gegner, die versuchten, mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen.

Prognose und Wett Tipp

Ein Spiel, in welchem es vor allem für den VFL Wolfsburg um enorm viel geht. Gewinnt man dieses Heimspiel nicht, wird es ganz eng im Kampf um den Klassenerhalt. Wir gehen aber davon aus, dass die Niedersachsen den Kraftakt bewältigen werden. Daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für VfL Wolfsburg im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
12.05.2018 1. Deutsche Bundesliga VfL Wolfsburg 1. FC Köln 4:1
S
05.05.2018 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig VfL Wolfsburg 4:1
N
28.04.2018 1. Deutsche Bundesliga VfL Wolfsburg Hamburger SV 1:3
N
20.04.2018 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg 3:0
N
13.04.2018 1. Deutsche Bundesliga VfL Wolfsburg FC Augsburg 0:0
U

Die letzten 5 Ergebnisse für FC Holstein Kiel im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
13.05.2018 2. Deutsche Bundesliga FC Holstein Kiel Eintracht Braunschweig 6:2
S
06.05.2018 2. Deutsche Bundesliga Fortuna Düsseldorf FC Holstein Kiel 1:1
U
29.04.2018 2. Deutsche Bundesliga FC Ingolstadt 04 FC Holstein Kiel 1:5
S
23.04.2018 2. Deutsche Bundesliga FC Holstein Kiel 1. FC Nürnberg 1:3
N
14.04.2018 2. Deutsche Bundesliga Dynamo Dresden FC Holstein Kiel 0:4
S

Weitere Tipps

UEFA Nations League

18.11.2018 15:00 (MEZ)
England Logo England
:
Croatia Logo Kroatien
Beide Teams treffen - ja

Italien Serie B

18.11.2018 15:00 (MEZ)
Spezia Calcio Logo Spezia Calcio
:
Benevento Calcio Logo Benevento Calcio
Beide Teams treffen - ja

Deutsche Basketball Bundesliga

18.11.2018 15:00 (MEZ)
MHP Riesen Logo MHP Riesen Ludwigsburg
:
BG Göttingern Logo BG Göttingen
Tipp 2