Wett Tipp WM 2018: Türkei - Kroatien

Dienstag, 05.09.2017 um 20:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Hitziges Duell in der Türkei

Man möchte meinen, dass im Dienstagsspiel zwischen der Türkei und Kroatien die beiden besten Mannschaften der Qualifikationsgruppe I aufeinandertreffen. Doch die Tabelle lügt nicht und zeigt, dass vor allem die Hausherren mehr oder minder zum Siegen verdammt sind. Anstoß der Begegnung am Bosporus ist am 05. September um 20:45 Uhr.

Türkei

  • Heimvorteil
  • einzige Niederlage des Gegners bislang auswärts

Kroatien

  • vertraut auf eingespieltes Team
  • enorm kopfballstark in Defensive und Offensive
  • gegen diesen Gegner noch nicht verloren

Aktuelle Form Türkei

Es sollte alles besser werden! Langzeit-Coach Fatih Termin nahm vor nicht allzu langer Zeit den Hut, wurde durch den routinierten Rumänen Mircea Lucescu ersetzt, der in den letzten Jahren mit Shakthar Donezk mehr als achtbare Erfolge erzielen konnte und am vergangenen Spieltag sein Debüt feierte. Klar konnte man davon ausgehen, dass beim Duell mit der Ukraine noch nicht alles rund läuft und die Mannschaft die Spielidee des Trainers nach der kurzen Vorbereitungsphase erst verinnerlichen muss, was die Türkei aber über die gesamten 90 Minuten ablieferte, grenzte phasenweise an Arbeitsverweigerung. Es war ein blutleerer, lustloser und uninspirierter Auftritt der Türken, die sich in der Defensive – überspitzt formuliert – im Weg standen, im Spiel nach vorne keine Dynamik und in weiterer Folge keine Torchancen entwickeln konnten und im Mittelfeld keineswegs über Ordnung und Ruhe verfügten. Gut möglich, dass Coach Lucescu vor dem wohl vorentscheidenden Spiel gegen Kroatien einige personelle Umstellungen vornimmt. Denn eine weitere derart schlechte Leistung wie beim 0:2 in Kiew kann man sich unter keinen Umständen leisten. Dass der Trainer auf Akteure wie Sahin oder Mor verzichtete, wurde nicht nur von türkischen Experten mit Argwohn wahrgenommen. Denn schlechter als jene, die aufgeboten wurden, hätten es diese beiden Herren wohl auch nicht machen können. Der einzige Torschuss, den man über 90 Minuten auf das Gehäuse des Gegners brachte, war an Harmlosigkeit kaum zu überbieten. Man kann natürlich auch von Pech sprechen, denn beide Treffer der Ukrainer hätten eigentlich nicht zählen dürfen, das alleine reicht bei der Aufarbeitung der Leistung nicht. Führungsspielern wie Arda Turan war die fehlende Spielpraxis anzumerken, auch körperlich schien die Türkei nicht auf der Höhe, hatte vor allem mit dem schnellen Umschaltspiel des Gegners Probleme. Einen kleinen Vorteil sehen wir – wie immer in der Türkei – im heimischen Publikum. Es scheint allerdings nicht so, als würde die Lucescu-Elf derzeit als eine verschworene Einheit auftreten, viele Spieler wirken gesättigt. Die Tatsache, dass Schlüsselakteure wie Selcuk Inan, Sahin oder Turan 90 Minuten auf der Bank schmorten oder aber nur kurz zum Einsatz kamen, trug das Ihrige dazu bei. Mit Gökhan Gönül fällt zudem ein weiterer wichtiger Akteur aus. Dass mit Kroatien eine weitere sehr temporeich und agil auftretenden Mannschaft wartet, dürfte ebenfalls kein Vorteil sein.

Aktuelle Form Kroatien

Der größte Vorteil der Kroaten gegenüber der Türkei. Die Mannschaft wirkt stets hungrig, der Einsatz und die Laufbereitschaft stimmen, auch wenn es spielerisch nicht ganz rund läuft. So geschehen zuletzt beim knappen 1:0 gegen den Kosovo. Der Wille zum Sieg war nicht zuletzt beim entscheidenden Treffer durch Vida erkennbar, bei welchem Kroatien erneut seine Stärke bei hohen Bällen unter Beweis stellte. Die gefühlvollen Flanken von Leuten wie Modric oder Rakitic können kopfballstarke Spieler wie Mandzukic oder eben Vida verwerten. Über die technische Klasse, die sich im Aufgebot der Elf von Ante Cacic tummelt, braucht man eigentlich kein Wort verlieren. Hinzu kommt, dass man es in Kroatien geschafft hat, Schritt für Schritt junge, hungrige Spieler in die Mannschaft zu holen, die zu der zweifelsohne vorhandenen Erfahrung die nötige Portion Unbekümmertheit mitbringen. Zu nennen sind hier Marko Rog von Neapel oder Marco Pasalic von Dinamo Zagreb. Eine der wenigen kleinen Problemzonen sehen wir dennoch im zentralen Mittelfeld. Dort agiert zwar mit Modric ein enorm spielstarker Mann, sein Nebenmann Mateo Kovacic gilt aber als sehr ähnlicher Spielertyp, beide sind nicht unbedingt als Meister der Zweikampfführung bekannt, was allerdings gerade in einem Auswärtsmatch gegen die Türkei von Bedeutung sein kann und wird. Es fehlte zuletzt also ein klassischer Abräumer. Gut möglich, dass Coach Cacic am Dienstag etwa auf Milan Badelj zurückgreift. Auch auf der defensiven Außenposition klafft nach dem Fehlen von Dario Srna ein kleines Loch. Vor allem Linksverteidiger Pivaric kann als potenzielle Schwachstelle ausgemacht werden. Allerdings sollte die Bilanz gegen die Türkei die Kroaten mehr als positiv stimmen. Acht Mal traf man bereits auf die Mannschaft vom Bosporus, eine Niederlage hat es dabei noch nicht gegeben, dafür aber gleich fünf Remis bei drei kroatischen Erfolgen. In Gruppe I ist die Cacic-Elf nicht nur Tabellenführer, sondern hat in acht Spielen auch erst zwei Gegentore kassiert, ein Wert, der von keinem anderen Team auch nur annähernd erreicht wurde. Zum Vergleich: Die Türkei hat im selben Zeitraum vier Mal so viele Verlusttreffer kassiert. Die einzige Niederlage für Kroatien gab es allerdings just in einem Auswärtsspiel, nämlich beim 0:1 gegen Island. Das Spiel am Dienstag dürfte insofern etwas „einfacher“ werden, als dass auch die Türkei versuchen muss und wird, das Heft in die Hand zu nehmen, während Island sein Heil vorwiegend in der Defensive suchte. Es werden sich also deutlich mehr Räume ergeben, als dies in den letzten Spielen der Fall war.

Wettprognose

Wenn der Türkei nicht eine eklatante Leistungssteigerung gelingt, sind die WM-Träume von Mircea Lucescu und seiner Elf am Dienstag wohl ausgeträumt. Kroatien zu schlagen trauen wir der Türkei in ihrer derzeitigen Verfassung nicht zu, selbst für ein Remis wird man hart kämpfen müssen. Wir rechnen eher mit einem weiteren Erfolg für Kroatien. Unser Spieltipp daher, Tipp 2 mit einem Tor Unterschied.

Die letzten 5 Ergebnisse für Türkei im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
02.09.2017 WM 2018 Ukraine Türkei 2:0
N
11.06.2017 WM 2018 Kosovo Türkei 1:4
S
24.03.2017 WM 2018 Türkei Finnland 2:0
S
21.06.2016 EM2016 Tschechien Türkei 0:2
S
17.06.2016 EM2016 Spanien Türkei 3:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Kroatien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
02.09.2017 WM 2018 Kroatien Kosovo 1:0
S
11.06.2017 WM 2018 Island Kroatien 1:0
N
24.03.2017 WM 2018 Kroatien Ukraine 1:0
S
25.06.2016 EM2016 Kroatien Portugal 0:0
U
21.06.2016 EM2016 Kroatien Spanien 2:1
S

Weitere Tipps

Schweden Allsvenskan

23.05.2018 19:00
IFK Norrköping Logo IFK Norrköping
:
GIF Sundsvall Logo GIF Sundsvall
Über 2.5 Tore

Schweden Allsvenskan

24.05.2018 19:00
IF Göteborg Logo IF Göteborg
:
Djurgardens IF Logo Djurgardens IF
Beide Teams treffen - ja

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore