Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: SV Werder Bremen - VfB Stuttgart

Samstag, 02.12.2017 um 15:30 Uhr (MEZ)

Nächster Sieg für Kohfeldt?

Ebenfalls am kommenden Samstag steht in der Deutschen Bundesliga das Duell zwischen dem SV Werder Bremen und Aufsteiger VFB Stuttgart auf dem Programm. Die Hausherren hoffen dabei auf eine Fortsetzung des Aufschwungs, der seit der Bestellung von Trainer Florian Kohfeldt eingesetzt hat. Anstoß der Begegnung im Weserstadion ist am 02. Dezember um 15:30 Uhr.

N
S
N
N
S

SV Werder Bremen

  • Heimvorteil
  • sehr gute Bilanz im direkten Duell
  • Personalsorgen beim Gegner
U
S
N
S
S

VfB Stuttgart

  • stark bei Standardsituationen
  • zuletzt erstmals auch auswärts gepunktet

Aktuelle Form Werder Bremen

Es scheint bei Werder Bremen zum guten Ton zu gehören, den U23-Coach zu befördern. Und – was noch viel wichtiger ist – es scheint zu funktionieren. Schon beim ersten Spiel unter Florian Kohfeldt war eine klare Steigerung der Bremer ersichtlich, es setzte allerdings eine unglückliche 1:2-Last-Minute-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt. Es folgte ein fulminantes 4:0 gegen Hannover 96 – ebenfalls ein Aufsteiger – sowie eine Pleite gegen CL-Starter Leipzig. Trotz der Pleite kann die Leistung der Bremer in einem der wohl schwierigsten Auswärtsspiele der Saison als positiv angesehen werden. Vor allem war eine gewisse Flexibilität in der taktischen Ausrichtung erkennbar. Werder trat nicht – wie noch gegen Hannover – enorm offensiv und mit frühem Pressing auf, sondern setzte zu allererst darauf, in der Hintermannschaft stabil zu stehen. Zu diesem Zweck wurden zwei Ketten aufgezogen, eine Fünferkette in der Abwehr sowie eine Viererkette im Mittelfeld, wo man mit Bargfrede, Delaney und Eggistein über viel Kampfkraft verfügte. Die Außenverteidiger Augustinsson und Gebre Selassie rückten bei Ballbesitz immer wieder auf und ließen die Fünfer- zu einer Dreierkette werden. Steigerungspotenzial sahen wir bei Werder trotz häufiger Überzahl in der Zentrale vor allem in Sachen Ballkontrolle. Hier war die Verunsicherung der letzten Wochen deutlich zu spüren, immer wieder wurden unnötige Ballverluste fabriziert, die gegen eine im Umschaltspiel starke Mannschaft wie Leipzig natürlich tödlich sein können. Dementsprechend führte ein ebensolcher auch zum Gegentreffer zum 0:1. Generell liest sich Werders Bilanz dadurch immer noch bescheiden. Man darf diese zwar nach dem Trainerwechsel nicht überbewerten, unerwähnt sollen derartige Zahlen aber auch nicht bleiben. Bremen ist aktuell eines der schwächsten Heimteams der Liga, hat erst vier Punkte gesammelt. Nur der 1. FC Köln steht noch schlechter da. Immerhin wurden zu Hause in sechs Spielen fünf Tore erzielt, vier davon eben beim jüngsten Auftritt vor eigenem Publikum gegen Hannover. Das direkte Duell mit Stuttgart spricht wiederum für Bremen. Von den letzten fünf Heimspielen gegen die Schwaben hat man keines verloren, das bislang letzte Duell endete im Mai 2016 mit einem klaren 6:2-Erfolg für die Norddeutschen. Positiv: Florian Kohfeldt kann am Samstag wohl seine beste Elf aufbieten, denn auch die muskulären Probleme von Kapitän Zlatko Junuzovic könnten bis dahin abgeklungen sein.

Aktuelle Form VFB Stuttgart

Der VFB Stuttgart brachte zuletzt so etwas wie Konstanz in seine Leistungen. Nach zwei Spielen in Folge ohne Niederlage von Konstanz zu sprechen mag auf den ersten Blick etwas übertrieben klingen, allerdings gelang dies in den 11 Runden zuvor kein einziges Mal, weswegen wir ganz bewusst diesen Terminus verwenden. Neben dem sensationellen wie verdienten 2:1 gegen Borussia Dortmund erreichte die Elf von Trainer Hannes Wolf ein 1:1 im Aufsteiger-Duell mit Hannover 96, ein Remis, welches wir auch prognostiziert hatten. Damit kam es zu einer Premiere, die für ein Spiel gegen Werder Bremen mit Sicherheit nicht unwichtig ist. Die Schwaben konnten den ersten Auswärtspunkt seit ihrer Rückkehr in die Bundesliga erringen. Und es wäre sogar noch mehr möglich gewesen, immerhin fiel der Ausgleichstreffer durch Niklas Füllkrug weniger als 15 Minuten vor Spielende. Die Spielanlage der Stuttgarter glich im Übrigen jener von Bremen gegen Leipzig beinahe gänzlich, auch Hannes Wolf ließ seine Mannschaft mit einer Dreierkette, zwei Wing-Backs und einer Doppel-Sechs agieren. Eine Formation, die wohl auch in Bremen wieder zu erwarten sein wird, um die defensive Stabilität zu bewahren. Zu Anfang war dem VFB die Verunsicherung nach der bis dorthin verheerenden Auswärtsbilanz deutlich anzumerken, je länger das Spiel aber dauerte, desto mutiger wurde man. Dies äußerste sich vor allem in einer klaren Steigerung in Sachen Passsicherheit, auch in Sachen Zweikampf wurde robuster zu Werke gegangen. Damit kam etwas mehr Klarheit und Struktur in die Offensivaktionen, was man generell als Steigerung im Vergleich zu den letzten Wochen erkennen kann. Die Auswärts-Zahlen sprechen trotz dieses Punktgewinns noch keineswegs für den Aufsteiger. Nach wie vor ziert der VFB Stuttgart gemeinsam mit Köln und Freiburg die Abstiegsplätze in der Auswärtstabelle der Deutschen Bundesliga. Mehr Gegentore in Auswärtsspielen hat bislang ohnehin nur der SC Freiburg hinnehmen müssen. De facto hat Stuttgart in dieser Saison noch kein Gastspiel ohne Gegentor beendet, ein interessantes Detail für alle Freunde von Torwetten. Stärken sehen wir bei Stuttgart in jedem Fall bei Standardsituationen. Auch aus der Distanz konnte man gegen Hannover immer wieder für Gefahr sorgen. Das Offensivspiel per se wirkt bei Stuttgart häufig etwas eindimensional, meist kommt man vorwiegend über die rechte Seite. Hier sehen wir für die Hausherren aus Bremen doch Vorteile in Sachen Variabilität. Zudem kämpft Stuttgart vor allem in der Offensive (Ginczek, Donis, Mané, Akolo) derzeit mit einigen angeschlagenen Leistungsträgern.

Wettprognose

Wir sehen das Momentum derzeit auf Seiten von Werder Bremen, auch die personellen Probleme bei Stuttgart sind – vor allem in Kombination mit der immer noch vorhandenen Schwäche in Auswärtsspielen – nicht zu unterschätzen. Dementsprechend rechnen wir damit, dass die Kohfeldt-Schützlinge auf die Siegerstraße zurückkehren können. Unser Wett Tipp: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für SV Werder Bremen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
25.11.2017 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig SV Werder Bremen 2:0
N
19.11.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen Hannover 96 4:0
S
03.11.2017 1. Deutsche Bundesliga Eintracht Frankfurt SV Werder Bremen 2:1
N
29.10.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen FC Augsburg 0:3
N
25.10.2017 DFB Pokal SV Werder Bremen TSG 1899 Hoffenheim 1:0
S

Die letzten 5 Ergebnisse für VfB Stuttgart im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.11.2017 1. Deutsche Bundesliga Hannover 96 VfB Stuttgart 1:1
U
17.11.2017 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart Borussia Dortmund 2:1
S
04.11.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV VfB Stuttgart 3:1
N
29.10.2017 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart SC Freiburg 3:0
S
25.10.2017 DFB Pokal 1. FC Kaiserslautern VfB Stuttgart 1:3
S

Direkter Vergleich SV Werder Bremen und VfB Stuttgart

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
12.04.2015 1. Deutsche Bundesliga VfB Stuttgart SV Werder Bremen 3:2
08.11.2014 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen VfB Stuttgart 2:0
15.03.2014 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen VfB Stuttgart 1:1

Weitere Tipps

UEFA Nations League

18.11.2018 15:00 (MEZ)
England Logo England
:
Croatia Logo Kroatien
Beide Teams treffen - ja

Italien Serie B

18.11.2018 15:00 (MEZ)
Spezia Calcio Logo Spezia Calcio
:
Benevento Calcio Logo Benevento Calcio
Beide Teams treffen - ja

Deutsche Basketball Bundesliga

18.11.2018 15:00 (MEZ)
MHP Riesen Logo MHP Riesen Ludwigsburg
:
BG Göttingern Logo BG Göttingen
Tipp 2