Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: SV Werder Bremen - SV Darmstadt 98

Samstag, 04.03.2017 um 15:30 Uhr (MEZ)

Versetzt Bremen Darmstadt den „Todesstoß“?

Ebenfalls am kommenden Samstag kommt es im Abstiegskampf der Deutschen Bundesliga zu einem wohl vorentscheidenden Spiel. Nämlich dann, wenn der SV Werder Bremen vor heimischer Kulisse das Schlusslicht aus Darmstadt empfängt. Speziell für die Gäste ist ein Sieg absolute Pflicht. Anstoß der Begegnung ist am 04. März um 15:30 Uhr.

S
S
N
N
N

SV Werder Bremen

  • zuletzt zwei Siege in Serie
  • vertraut auf Stürmer in Top-Form
  • Gegner offensiv mit Problemen
N
N
S
N
N

SV Darmstadt 98

  • Bilanz gegen diesen Gegner positiv
  • gute Leistung im ersten Saisonduell

Aktuelle Form Werder Bremen

Es geht aufwärts für den SV Werder Bremen. Mit dem 2:1-Erfolg auswärts gegen den VFL Wolfsburg verließ man nicht nur die Abstiegs- und Relegationszone, sondern konnte auch zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Siege in Serie feiern. Spielerisch war die Leistung gegen die Niedersachsen allerdings nicht das Gelbe vom Ei, war Werder doch über die gesamten 90 Minuten jenes Team, das dem Ball hauptsächlich hinterherlief. Einmal mehr konnte man sich allerdings auf Serge Gnabry verlassen. Der Sommer-Neuzugang markierte einen Doppelpack und damit seine Saisontore neun und zehn. Dabei zeigten sich die Hanseaten sehr effizient. In 90 Minuten schoss Werder nur drei Mal auf das gegnerische Tor, erzielte dabei zwei Treffer. Auch war man vor allem bei Standardsituationen enorm gefährlich. Allerdings sollte man den SV Darmstadt nicht auf die leichte Schulter nehmen. Immerhin reichte es gegen die „Lilien“ im ersten Saisonduell nur zu einem 2:2-Remis. Hoffnung macht dagegen die Tatsache, dass die Bremer in der Defensive zuletzt stabiler auftraten als in vielen Phasen der bisherigen Saison. In keinem der letzten drei Spiele kassierte die Mannschaft von Alexander Nouri mehr als einen Gegentreffer. Die Bilanz in den bisherigen direkten Duellen spricht allerdings für den Gegner. Zumal Darmstadt in den bisherigen drei Aufeinandertreffen als einziger Sieger hervorging, die übrigen beiden Begegnungen endeten mit einem Remis. In der Offensive hat Werder – nicht nur dank Gnabry – deutliche Vorteile gegenüber dem Tabellenletzten. Auch hat sich die Personalsituation im Gegensatz zu den letzten Wochen entspannt. Mit Clemens Fritz, Philipp Bargfrede und Florian Grillitsch hat man vor allem im Mittelfeld wieder zusätzliche Alternativen, einzige Hajrovic fällt mit einem Kreuzbandriss derzeit noch aus.

Aktuelle Form SV Darmstadt

Die „Lilien“ verwelken langsam aber sicher. Denn beim SV Darmstadt stehen alle Zeichen auf Abstieg. Zuletzt präsentierte man sich auch wie ein typischer Absteiger. In Führung gegangen und durch unnötige Fehler trotzdem verloren – so könnte man die Pleite in Augsburg zusammenfassen, zumal der Ausgleich und der Siegtreffer für die Fuggerstädter aus einem Elfmeter und einem Schnitzer in der Hintermannschaft resultierten. Dass man gegen Werder das Ruder herumreißen kann, darf in Zweifel gezogen werden. Darmstadt ist mit Abstand das schwächste Auswärtsteam der gesamten Liga, hat noch immer keinen einzigen Zähler in der Fremde für sich verbuchen können. Auch die Winter-Neuzugänge wie Altintop oder Sam scheinen nicht den gewünschten Effekt auf die schon davor harmlose Offensive des Schlusslichts zu haben. Mit Thorsten Frings steht zudem ein Trainer an der Seitenlinie, dem vielleicht noch ein gewisses Maß an Erfahrung im Profi-Coachingbereich fehlt. Bei einer Niederlage gegen Werder würde der Rückstand auf den Gegner auf 13 Zähler anwachsen – ein Brett, dass wohl nicht mehr aufzuholen sein wird. Hoffnung gibt die Tatsache, dass Werder eines von ganz wenigen Bundesliga-Teams ist, gegen welches Darmstadt eine positive Bilanz aufweisen kann. Bitter: Mit Milosevic fällt am Samstag ein Stamm-Innenverteidiger aufgrund einer Gelb-Sperre aus. Allerdings: Die bisherige Heim-Bilanz des Gegners aus Bremen ist alles andere als rosig. Bisher konnten die Werderaner nur drei von 10 Heimmatches für sich entscheiden. Allerdings hat Darmstadt in der Fremde bislang lediglich vier Treffer erzielt – Negativrekord in der Bundesliga.

Wettprognose

Während Werder mit zwei Siegen in Folge auf weitere Stabilität hoffen kann, ist von selbiger bei Darmstadt seit dem Sensationssieg gegen Dortmund kaum mehr etwas zu spüren. Auch die Körpersprache der Spieler nach der Niederlage gegen Augsburg sprach Bände. Wir rechnen daher damit, dass Werder seinen vierten Saisonheimsieg feiern kann. Unser Spieltipp: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für SV Werder Bremen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.02.2017 1. Deutsche Bundesliga VfL Wolfsburg SV Werder Bremen 1:2
S
18.02.2017 1. Deutsche Bundesliga 1. FSV Mainz 05 SV Werder Bremen 0:2
S
11.02.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen Borussia Mönchengladbach 0:1
N
05.02.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg SV Werder Bremen 3:2
N
28.01.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen FC Bayern München 1:2
N

Die letzten 5 Ergebnisse für SV Darmstadt 98 im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
25.02.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Darmstadt 98 FC Augsburg 1:2
N
18.02.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98 2:0
N
11.02.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Darmstadt 98 Borussia Dortmund 2:1
S
05.02.2017 1. Deutsche Bundesliga Eintracht Frankfurt SV Darmstadt 98 2:
N
28.01.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Darmstadt 98 1. FC Köln 1:6
N

Direkter Vergleich SV Werder Bremen und SV Darmstadt 98

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
01.10.2016 1. Deutsche Bundesliga SV Darmstadt 98 SV Werder Bremen 2:2

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

20.10.2018 13:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Levante Logo Levante UD
Beide Teams treffen - ja

England Premier League

20.10.2018 13:30 (MEZ)
Chelsea Logo FC Chelsea
:
Manchester United Logo Manchester United
Tipp 1

Italien Serie A

20.10.2018 15:00 (MEZ)
AS Roma Logo AS Roma
:
SPAL Ferrara Logo SPAL Ferrara
Beide Teams treffen - nein