Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: SV Werder Bremen - Hamburger SV

Sonntag, 16.04.2017 um 15:30 Uhr (MEZ)

Das Nordderby als Sonntagshit

Zu einem äußerst prestigeträchtigen Duell kommt es im ersten Sonntagsspiel der Deutschen Bundesliga. Nämlich dann, wenn sich die Mannschaften des SV Werder Bremen und des Hamburger SV zum Nordderby treffen. Die Werderaner haben dabei Heimrecht und wollen ihre tolle Serie fortsetzen. Anstoß ist am 15. April um 15:30 Uhr.

U
S
S
S
U

SV Werder Bremen

  • seit acht Spielen ungeschlagen
  • Heimvorteil
  • Gegner auswärts seit drei Spielen sieglos
S
N
S
U
S

Hamburger SV

  • stark bei Standardsituationen
  • sehr gute Bilanz in den direkten Duellen

Aktuelle Form SV Werder Bremen

Auch in Bremen träumt man nach wie vor vom Europacup. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf einen internationalen Startplatz derzeit. Aufgrund der Tabellensituation gilt die Mannschaft von Alexander Nouri im Nordderby auch als Favorit. Denn Bremen hat sich mit zuletzt acht ungeschlagenen Spielen in Serie bis auf Rang 11 der Tabelle vorgeschoben, dürfte dem Abstiegsgespenst somit entkommen sein. Bitter: Am vergangenen Freitag gegen Eintracht Frankfurt (2:2) wäre ein Sieg absolut im Bereich des Möglichen gewesen, allerdings verspielte Werder dabei eine 2:0-Pausenführung. Positiv ist die Tatsache zu bewerten, dass man den HSV im eigenen Stadion empfängt. Denn nicht nur, dass Werder mit sechs gegenüber vier Siegen zu Hause bislang erfolgreicher war als auswärts, auch steht vor allem die Defensive im Weserstadion deutlich stabiler als in der Fremde. 18 Gegentore kassierte Bremen in Heimspielen, deren 30 waren es auswärts. Hinzu kommt, dass man die letzten drei Heimmatches allesamt ohne Gegentreffer beenden konnte. Die Tatsache, dass man gegen die Eintracht aus Frankfurt erstmals seit vier Jahren einen Vorsprung von zwei Treffern nicht in einen Sieg umwandeln konnte, zeigt jedoch, dass die Bremer noch nicht in allen Phasen eines Spiels Herr der Lage sind. Allerdings ist das Remis gegen Frankfurt auch insofern hoch einzustufen, als dass Werder mit Delaney, Fritz, Bargfrede, Gnabry, Bauer oder Sane eine Reihe an verletzten Spielern zu beklagen hatte. Ein Novum in der Rückrunde: Bremen steht in der Defensive enorm stark, auch gegen die Hessen zeigte vor allem Keeper Wiedwald gleich mehrmals sein Können. Von den letzten fünf Nordderbys konnten die Bremer allerdings nur ein einziges gewinnen.

Aktuelle Form Hamburger SV

Der HSV war in der laufenden Rückrunde nur geringfügig weniger erfolgreich als der Rivale aus Bremen. Faktisch trennt die beiden Mannschaften in der Tabelle dieser Periode von 11 Spielen nur die bessere Tordifferenz der Hausherren. Auch die Hamburger haben also bereits 20 Zähler auf dem Konto. Vor allem defensiv ist die Mannschaft von Markus Gisdol allerdings noch nicht so gefestigt wie der Gegner. Denn Hamburg hat in 11 Spielen 19 Gegentore hinnehmen müssen, in dieser Statistik sind derzeit nur Darmstadt und Augsburg hinter den „Rothosen“ zu finden. Dennoch sollte für den HSV am Sonntag etwas möglich sein. Denn zuletzt besiegte man niemand Geringeren als Bayern-Bezwinger Hoffenheim verdientermaßen mit 2:1, hat damit nur eines seiner letzten fünf Duelle in der Bundesliga verloren. Und selbst bei der 0:3-Pleite gegen Borussia Dortmund war man über weite Strecken des Spiels fast ebenbürtig, auch wenn es das Resultat nicht vermuten ließe. Dennoch: Auswärts haben die Gisdol-Schützlinge keine ihrer jüngsten drei Begegnungen für sich entscheiden können. Generell reichte es in 14 Spielen in der Fremde nur zu mageren zwei Siegen. Der letzte volle Erfolg in der Fremde gelang allerdings gegen ein absolutes Top-Team, nämlich den Tabellenzweiten aus Leipzig. Jedoch lief es vor allem offensiv in der Fremde nicht nach Wunsch. Trotz des Sieges gegen die „Bullen“ erzielte Hamburg nur 10 Treffern, damit hat man nur knapp ein Drittel aller Tore in Auswärtsmatches erzielt. Wenig verwunderlich liegen die Hanseaten damit auf dem vorletzten Platz der Auswärtstabelle der Bundesliga. Nur das in der Fremde nach wie vor punktelose Team aus Darmstadt war in dieser Hinsicht noch weniger erfolgreich.

Wettprognose

Es treffen in diesem Duell – man glaubt es kaum – die beiden erfolgreichsten Teams der letzten 10 Spieltage in der Bundesliga aufeinander. Ein entscheidender Faktor dürfte die Auswärtsschwäche der Hamburger werden, weswegen wir mit einem Heimsieg der Mannschaft von Alexander Nouri rechnen. Unser Spieltipp daher: Tipp 1 und mehr als 2,5 Tore.

Die letzten 5 Ergebnisse für SV Werder Bremen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
07.04.2017 1. Deutsche Bundesliga Eintracht Frankfurt SV Werder Bremen 2:2
U
04.04.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen FC Schalke 04 3:0
S
01.04.2017 1. Deutsche Bundesliga SC Freiburg SV Werder Bremen 2:5
S
18.03.2017 1. Deutsche Bundesliga SV Werder Bremen RB Leipzig 3:0
S
10.03.2017 1. Deutsche Bundesliga Bayer 04 Leverkusen SV Werder Bremen 1:1
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Hamburger SV im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
08.04.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV TSG 1899 Hoffenheim 2:1
S
04.04.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Dortmund Hamburger SV 3:0
N
01.04.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV 1. FC Köln 2:1
S
18.03.2017 1. Deutsche Bundesliga Eintracht Frankfurt Hamburger SV 0:0
U
12.03.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV Borussia Mönchengladbach 2:1
S

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

22.10.2018 18:00 (MEZ)
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
:
Górnik Zabrze Logo Górnik Zabrze
Tipp 1

Türkei Süper Lig

22.10.2018 19:00 (MEZ)
Trabzonspor Logo Trabzonspor
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

22.10.2018 20:30 (MEZ)
Sampdoria Genua Logo Sampdoria Genua
:
Sassuolo Calcio Logo US Sassuolo Calcio
Beide Teams treffen - ja