Wetttipp WM 2018: Slowenien - Schottland

Sonntag, 08.10.2017 um 18:00 Uhr

9€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet at home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €9 Gutschein per E-mail zu!

Showdown in Slowenien

England marschiert in Gruppe F der WM-Qualifikation vorneweg, hat das Ticket für Russland und somit den Gruppensieg auch schon in der Tasche. Dahinter ist ein intensiver Dreikampf um Platz zwei entbrannt, der am letzten Spieltag entschieden wird. Dann nämlich, wenn Slowenien im Heimspiel auf Schottland trifft. Anstoß der Begegnung ist am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr.

Slowenien

  • Heimvorteil
  • defensiv sehr stabil

Schottland

  • in diesem Kalenderjahr noch ungeschlagen
  • mit einem Sieg fix auf Rang zwei
  • stark bei Standardsituationen

Aktuelle Form Slowenien

Die Ausgangslage vor dem Duell mit den Schotten ist klar. Nur ein Sieg hilft Slowenien im Kampf um ein Playoff-Ticket weiter, ein Remis ist zu wenig. Beide Teams halten aktuell bei einer Tordifferenz von Plus fünf, dementsprechend würde man mit einem „Dreier“ am Sonntag trotz des Rückstandes von eben drei Zählern auf Schottland an den Bravehearts vorbeiziehen. Bitter: Slowenien musste sich am vergangenen Donnerstag gegen die Qualifikations-Weltmeister aus England knapp mit 0:1 geschlagen geben. Es war dies die zweite sehr gute Leistung gegen den Gruppenfavoriten. Allerdings: Das Auswärtsspiel in Schottland wurde mit 0:1 verloren, eine ähnliche Darbietung wie damals in Glasgow wird auch am Sonntag nicht reichen. Denn im Hinspiel verzeichnete Slowenien in 90 Minuten nur einen einzigen Abschluss auf das schottische Tor, kam mit der körperbetonten Spielweise der Hausherren überhaupt nicht zurecht. Schottland konnte nach 90 Minuten ein Torschussverhältnis von 6:1 aufweisen, war auch in Sachen Spielanteile mit fast 60 Prozent deutlich überlegen. Faktum ist, dass Slowenien Probleme im Abschluss hat. Das 0:1 in England am Donnerstag war bereits das dritte von fünf Qualifikationsspielen im Jahr 2017, in welchem man ohne eigenen Treffer blieb. Tore erzielte Slowenien nur gegen die Gruppen-Außenseiter aus Litauen (4:0) und Malta (2:0). Ebenfalls ist es jedoch eine Tatsache, dass sämtliche Treffer in Heimspielen markiert wurden. Bitter: Der Treffer der Engländer am vergangenen Donnerstag fiel erst in der 94. Spielminute durch Harry Kane. Defensiv stand man vor allem in der Anfangsphase sehr gut, ließ nur wenige Möglichkeiten des Favoriten zu. Erst ab Mitte der zweiten Hälfte öffnete man die Räume etwas, ohne offensiv allerdings wirklich Zählbares zu fabrizieren. England dagegen kam vor allem über die linke Seite immer wieder gefährlich vor das Tor, zwei Mal musste ein Abwehrspieler für den bereits geschlagenen Jan Oblak retten. Apropos Oblak: Ausgerechnet dieser sorgte mit einem misslungenen Abwurf für die Einleitung des Gegentores kurz vor Schluss. Insgesamt wurde eine taktisch sehr clevere Leistung nicht mit einem Sieg belohnt, allerdings hat Slowenien sehr wohl bewiesen, dass man auch mit einem absoluten Top-Team Europas mithalten kann. Problem: In der Offensive fehlt es vor allem an einem: an Tempo. Die Flügelspieler konnten ihres kaum einmal ausspielen, im Zentrum verfügt die Elf von Srecko Katanec über körperlich starke, aber keineswegs sonderlich schnelle Angreifer.

Aktuelle Form Schottland

Ganz Schottland wäre wohl aus dem Häuschen, würde Gordon Strachan mit seiner Elf ins Playoff einziehen. Denn in Gruppe F war man im Trio mit der Slowakei und Slowenien wohl der große Außenseiter im Kampf um Rang zwei. Die aktuelle Form spricht aber klar für die „Bravehearts“. Warum? Schottland ist im Kalenderjahr 2017 noch ungeschlagen, hat in Gruppe F dementsprechend ein sensationelles Comeback gefeiert. Denn 2016 war in vier Spielen nur ein einziger Sieg gelungen, dieser auswärts beim 5:1 gegen den absoluten Underdog aus Malta. Am Donnerstag überholte man dank eines 1:0 im direkten Duell die Slowakei, ein knapper Sieg, der von uns im Übrigen genau so prognostiziert wurde. Davor siegte Schottland auch gegen Malta (2:0) und Litauen (3:0), ist damit seit über 270 Minuten ohne Gegentreffer. Hinzu kommt noch ein spektakuläres 2:2 gegen Favorit England. Bitter: Nachdem man in diesem Spiel erst in Minute 90 den vermeintlichen Siegtreffer erzielte, glichen die Three Lions in Minute 94 noch aus. Hätte man dieses Spiel gewonnen, würde ein Remis am Sonntag in jedem Fall für Rang zwei genügen. Hoffen kann man gegen Slowenien vor allem auf Leigh Griffith. Der Stürmer von CL-Club Celtic Glasgow war in den letzten drei Matches seiner Mannschaft an gleich sechs Treffern direkt beteiligt, auch gegen die Slowakei leitete er in Minute 19 die erste gefährliche Szene über die rechte Seite per Flanke ein, etwas später scheiterte er selbst mit einem Schussversuch am slowakischen Keeper. In Hälfte eins lief aber beinahe jede gefährliche Offensivaktion über die Nummer neun. Auch in Hälfte zwei führte er sein Privatduell mit Keeper Dubravka weiter. Schottland war mit Ausnahme der ersten Minuten nach der Pause die dominante Mannschaft, auch, weil die Slowakei nach einer Schwalbe von und Gelb-Rot für Robert Maak schon früh in Unterzahl geriet. Gefährlich wurde Schottland vor allem durchs Zentrum, während die Flügel mit Fortdauer des Spiels immer mehr verwaisten. Speziell auch bei Schüssen aus der Distanz zeigte man sein Können, hatte bei zwei Lattenschüssen auch Pech. Dennoch: Der Wille und die Einsatzbereitschaft sind Tugenden, die Schottland auszeichnen und die auch am Sonntag eine Waffe sein können. Auch Standardsituationen sehen wir als große Stärke Schottlands, mit – wem sonst – Leigh Griffith hat man einen ausgezeichneten Freistoßschützen in den eigenen Reihen. Allerdings ist man – wie diese Beschreibungen zeigen – derzeit auch sehr abhängig von seinem Stürmerstar. Dass Schottland Platz zwei um jeden Preis will, zeigte sich auch dadurch, dass man in Minuten 89 dann doch noch den Siegtreffer erzielte und zwar bei einem der wenigen Angriffe über die Flügel. Es wäre demnach ratsam, das Spiel am Sonntag doch etwas mehr in die Breite zu ziehen, um nicht zuletzt etwas schwerer ausrechenbar zu sein.

Wettprognose

Schottland kann, Slowenien muss. So die klare Ausgangslage vor dem Sonntagsduell in Gruppe F. Zugegeben: Es wäre ungerecht, würden die Strachan-Schützlinge am Ende nicht auf Rang zwei landen. Slowenien muss ohnehin auf ein Wunder hoffen, tritt doch gleichzeitig die Slowakei auf Malta an. Wir rechnen daher mit einer erneuten Energieleistung und einem Sieg für Schottland. Tipp 2.

Quotenvergleich

1X2

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1 X 2
 
Beste 3.11 3.44 2.70
Im Durchschnitt 2.90 3.22 2.57
2.86 3.08 2.60
2.80 3.40 2.50
3.11 3.44 2.45
2.75 3.15 2.60
2.85 3.30 2.70
3.00 3.25 2.45
2.80 3.25 2.60
2.80 3.25 2.60
2.80 3.00 2.55
2.88 3.30 2.63
2.80 3.20 2.60
2.90 3.13 2.70
2.75 2.95 2.65
2.85 3.20 2.55
2.80 3.25 2.60
2.90 3.20 2.70
3.05 3.40 2.50
3.01 3.37 2.52
3.10 3.10 2.50
3.10 3.10 2.50

Halbzeit 1

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1 X 2
 
Beste 3.86 2.00 3.50
Im Durchschnitt 3.56 1.94 3.25
3.62 1.87 3.35
3.25 2.00 3.10
3.86 1.98 3.18
3.50 1.96 3.35
3.60 1.95 3.40
3.70 1.91 3.15
3.40 1.97 3.15
3.40 1.97 3.15
3.60 1.85 3.35
3.50 1.95 3.30
3.60 1.95 3.40
3.50 1.95 3.35
3.40 1.97 3.15
3.70 1.90 3.50
3.65 1.97 3.15
3.65 1.91 3.10
3.65 1.91 3.10

Halbzeit 2

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1 X 2
 
Beste 3.46 2.30 3.10
Im Durchschnitt 3.28 2.21 2.87
3.46 2.30 2.82
3.35 2.20 2.75
3.20 2.15 3.10
3.20 2.22 3.00
3.15 2.20 2.90
3.40 2.23 2.88
3.25 2.20 2.75
3.25 2.20 2.75

Gewinnt beide Halbzeiten

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1 2
 
Beste 12.00 11.00
Im Durchschnitt 10.50 8.83
11.00 11.00
8.50 7.50
10.00 9.50
9.50 8.00
12.00 8.50
12.00 8.50

Über / Unter 2.5 Tore

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter < 2.5 Tore > 2.5 Tore
 
Beste 1.61 2.55
Im Durchschnitt 1.53 2.45
1.50 2.42
1.60 2.20
1.61 2.50
1.51 2.55
1.50 2.50
1.51 2.40
1.50 2.55
1.55 2.40
1.53 2.50
1.55 2.50
1.53 2.40
1.50 2.50
1.53 2.45
1.53 2.45

Gewinnt zu null

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1 2
 
Beste 4.50 4.10
Im Durchschnitt 4.30 3.84
4.33 4.00
4.00 3.75
4.33 4.00
4.50 4.10
4.33 3.60
4.33 3.60

Draw no bet

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1 2
 
Beste 2.12 1.87
Im Durchschnitt 1.98 1.78
1.94 1.77
1.96 1.87
1.91 1.80
1.95 1.81
1.95 1.81
1.95 1.75
1.93 1.78
2.00 1.85
1.92 1.78
1.95 1.81
1.95 1.75
2.12 1.75
2.10 1.67
2.10 1.67

Doppelte Chance

Quotenvergleich Quotenvergleich WM 2018 Slowenien - Schottland
Wettanbieter 1/X 1/2 X/2
 
Beste 1.62 1.36 1.46
Im Durchschnitt 1.50 1.33 1.41
1.45 1.35 1.39
1.62 1.36 1.42
1.50 1.36 1.46
1.48 1.34 1.44
1.48 1.33 1.43
1.48 1.33 1.43
1.45 1.30 1.40
1.50 1.35 1.44
1.48 1.33 1.42
1.44 1.36 1.36
1.50 1.26 1.42
1.48 1.33 1.43
1.57 1.35 1.41
1.53 1.30 1.36
1.53 1.30 1.36

Surebet

Wettanbieter 1 X 2
 
  3.11 3.44 2.70
Betrag
Berechnen
32,72 29,58 37,69

Ertrag 1,77%

Die letzten 5 Ergebnisse für Slowenien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.10.2017 WM 2018 England Slowenien 1:0
N
04.09.2017 WM 2018 Slowenien Litauen 4:0
S
01.09.2017 WM 2018 Slowakei Slowenien 1:0
N
10.06.2017 WM 2018 Slowenien Malta 2:0
S
26.03.2017 WM 2018 Schottland Slowenien 1:0
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Schottland im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.10.2017 WM 2018 Schottland Slowakei 1:0
S
04.09.2017 WM 2018 Schottland Malta 2:0
S
01.09.2017 WM 2018 Litauen Schottland 0:3
S
10.06.2017 WM 2018 Schottland England 2:2
U
26.03.2017 WM 2018 Schottland Slowenien 1:0
S

Weitere Tipps

1. Deutsche Bundesliga

13.12.2017 18:30
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
:
Stuttgart Logo VfB Stuttgart
Tipp 1

1. Deutsche Bundesliga

13.12.2017 20:30
Leverkusen Logo Bayer 04 Leverkusen
:
Bremen Logo SV Werder Bremen
Tipp 1

1. Deutsche Bundesliga

13.12.2017 20:30
Schalke Logo FC Schalke 04
:
Augsburg Logo FC Augsburg
Tipp 1