Wett Tipp Österreichische Bundesliga: SKN St. Pölten - Wolfsberger AC

Sonntag, 29.07.2018 um 17:00 Uhr (MEZ)

Duell der Nachzügler der Vorsaison

In einem weiteren Sonntagsspiel der Österreichischen Bundesliga stehen sich am Wochenende die Mannschaften aus St. Pölten und Wolfsberg gegenüber. Zwei Teams, die 2017/2018 nicht wirklich überzeugen konnten und dementsprechend Besserung geloben. Wir liefern in unseren Wett Tipps zur österreichischen Bundesliga wie immer alle wichtigen Infos und Statistiken zu diesem Duell. Anstoß in der niederösterreichischen Landeshauptstadt ist am 29. Juli um 17:00 Uhr MEZ.

S
S
S
N
N

SKN St. Pölten

  • Heimvorteil
  • starker Saisonauftakt im Cup
U
S
S
S
N

Wolfsberger AC

  • neuer Trainer könnte für mehr Offensivstärke sorgen
  • kaum Personalsorgen

Aktuelle Form SKN St. Pölten

Der SKN St. Pölten ist/war wohl der größte Profiteur der Tatsache, dass Österreichs höchste Spielklasse ab der Saison 2018/2019 als 12er-Liga ausgetragen wird. Denn: Nur so vermieden die Niederösterreicher den direkten Abstieg, nur so konnte man sich in den Relegationsspielen gegen Wiener Neustadt am Ende verdient durchsetzen. Dass das „Nichtabstiegs-Verfahren“ auf dem grünen Tisch noch etwas länger dauerte und die Vorbereitung erschwerte, steht auf einem anderen Blatt Papier, hat die Vorbereitung auf die neue Spielzeit aber mit Sicherheit erschwert. Ein kleiner Nachteil, welchen wir für Sonntag auf Seiten der Niederösterreicher sehen.

Wiederum ein Vorteil: Trainer Didi Kühbauer ging in seine erste komplette Sommervorbereitung als St.Pölten-Coach. Der ehemalige Nationalspieler ließ schon nach seinem Amtsantritt im Frühjahr Fortschritte erkennen, hat mit Sicherheit auch einen etwas besser auf seine Spielidee abgestimmten Kader zur Verfügung, eine Tatsache, die Kühbauer selbst vor wenigen Tagen in einem Interview betonte. Wie gesagt war der Klassenerhalt des SKN absolut verdient, setzte man sich doch in der Relegation und damit in den letzten beiden Pflichtspielen 2017/2018 mit einem Gesamtscore von 3:1 durch, wobei allerdings nach 2:0-Auswärtserfolg zu Hause nur ein 1:1-Remis gelang. Generell waren die Heimbilanzen der Vorsaison schlichtweg verheerend. St. Pölten konnte über die gesamte Spielzeit hinweg nur 2 volle Erfolge (!) vor eigenem Publikum einfahren, selbst im Cup war bereits in Runde eins Endstation. Bei nur 11 (!) Toren in 18 Heimspielen weiß man wohl auch, wo der Hebel anzusetzen ist.

Der Auftakt in die Saison 2018/2019 kann vor diesem Hintergrund bereits als klare Steigerung gesehen werden. Nicht nur, dass man diesmal einen weiteren unterklassigen Gegner in der 1. Cup-Runde ausschalten konnte, man feierte gegen Maria Saal auch einen absolut überzeugenden Erfolg, gewann in der Vorwoche mit 6:0. Dass der SKN auf dem Transfermarkt einen guten Griff getätigt haben dürfte, zeigte der Umstand, dass mit Rene Gartler ein neuer Angreifer gleich für 3 Treffer sorgte, der im Sommer vom LASK zur Kühbauer-Elf stieß und seine Bundesliga-Tauglichkeit in den letzten Jahren mehrfach unter Beweis gestellt hat. Für mehr Offensivdrang als im Vorjahr wird unserer Meinung nach auch das Mittelfeld sorgen, speziell Jungstar Robert Ljubicic ist für sein „sich Einschalten“ in die Angriffe bekannt, wird so das eine oder andere Mal für etwas mehr personelle Stärke im Spiel nach vorne sorgen. Systemtechnisch erwarten wir die Hausherren am Sonntag in einem klassischen 4-4-2.

Die Ergebnisse in der Vorbereitung können – neben dem Cup-Duell mit Maria Saal – ebenso positiv stimmen. St. Pölten bestritt im Laufe er letzten Wochen laut unseren Informationen insgesamt 6 Testspiele, konnte dabei in jedem einzelnen mindestens einen Treffer verbuchen. Und nicht nur das: Es wurden dabei auch 6 Siege gefeiert, unter anderem gegen Blau-Weiß Linz (4:1) oder SKF Sered aus der Slowakei (2:1). Durch die aktuelle Trefferquote gehen wir auch am Sonntag vom einen oder anderen Torerfolg für die Hausherren aus, dementsprechend wäre in Sachen Wett Tipp ein ebensolcher auf mehr als 2.5 Tore oder ein Tor für beide Mannschaften empfehlenswert – auch, weil St. Pölten im Vorjahr defensiv Probleme hatte und in 5 von 6 Testspielen einen Treffer hinnehmen musste.

Aktuelle Form Wolfsberger AC

Auch der Wolfsberger AC kann für die Saison 2018/2019 mit einer spannenden Neuerung aufwarten, die wohl auch die Hoffnungen auf einen positiven Saisonstart nährt. Die personifizierte Hoffnung hört dabei auf den Namen Christian Ilzer, der Steirer hat im Sommer das Traineramt bei den Kärntnern übernommen, gilt als eines der größten Trainer-Talente des Landes. Dementsprechend prallen am Sonntag wohl auch zwei Taktik-Welten aufeinander: Der fußballerisch eher konservativ eingestellte Motivator Kühbauer gegen einen für Modernität stehenden Ilzer, wobei diese Äußerung keinesfalls eine Wertung in die eine oder andere Richtung darstellen kann und soll.

Die Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 verlief im Falle des WAC ähnlich wie bei St. Pölten, man zeigte sich vor allem in der Offensive im Vergleich zum Frühjahr 2018 deutlich verbessert. Auch die Wolfsberger bestritten 6 Testspiele, konnten in 50 Prozent dieser Fälle 3 Treffer erzielen. Dass auch defensiv einiges möglich ist, zeigte das 0:0 gegen den mehrfachen russischen Meister Lok Moskau oder das 3:0-Erfolgserlebnis gegen Vozdovac. Allerdings: Im letzten Vorbereitungsspiel musste man sich dem Serie-A-Club aus Udine mit 0:2 geschlagen geben. Den Pflichtspielauftakt in die neue Saison absolvierten die Ilzer-Schützlinge ebenfalls gegen einen unterklassigen Club, hatten dabei deutlich mehr Probleme als Gegner St. Pölten. So wurde die Union Gurten aus der Regionalliga Mitte nur knapp mit 2:1 in die Knie gezwungen.

Auch bei Wolfsberg offenbarte sich in bzw. nach diesem Spiel ein Hoffnungsträger auf Treffer. Der von Coach Ilzer vom Flügel- zum Mittelstürmer umfunktionierte Marc-Andre Schmerböck war gegen Gurten per Doppelpack erfolgreich. Personell sehen wir die Gäste aus Kärnten am Sonntag sogar leicht im Vorteil. Nicht so sehr aufgrund des generellen Aufgebots, sondern eher auf Basis der Tatsache, dass im Falle der Auswärtself kaum Ausfälle zu beklagen sind. Derzeit dürfte nur Mittelfeldmann Gerald Nutz aufgrund einer Kreuzbandverletzung nicht zur Verfügung stehen. Auch hat der WAC nicht weniger als 8 neue Spieler verpflichtet, darunter interessante Personalien wie Rückkehrer Michael Liendl oder Marcel Ritzmair, die zuletzt beide in den Niederlanden engagiert waren. Auch einige Spieler von Aufsteiger Hartberg folgten ihrem Coach zu dessen neuem Club.

Stärken sehen wir nicht zuletzt wegen Akteuren wie diesen bei Standards, auch hat Coach Ilzer in seiner Zeit bei Hartberg auf kombinationssicheres und schnelles Umschalten gesetzt, eine Spielidee, die er wohl auch bei seinem neuen Club versuchen wird, umzusetzen. Aufgrund der Ergebnisse in den Testspielen trauen wir den Kärntnern auf jeden Fall das eine oder andere Erfolgserlebnis zu. Zusätzliche Motivation: Wolfsberg hat nur 2 der letzten 8 Aufeinandertreffen mit St. Pölten verloren, auswärts gab es in den letzten 4 Spielen gegen diesen Gegner 2 Siege und 2 Niederlagen, wobei lediglich zwei Gegentore hingenommen werden mussten.

Prognose und Wett Tipp

Ein Spiel, das auf dem Papier nicht den ganz großen „Kracher“ darstellt, welches aber sehr wohl Brisanz birgt, nicht zuletzt aufgrund der vielen Neuerungen bei beiden Mannschaften. In Sachen Wett Tipp würden wir wie erwähnt entweder auf mehr als 2.5 Tore oder einen Treffer für beide Teams setzten. Unser Favorit unter den beiden genannten Varianten: Beide Teams treffen – ja. Diese Option liefert eine Quote von durchschnittlich immerhin 1.79.

Die letzten 5 Ergebnisse für SKN St. Pölten im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
27.05.2018 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker SKN St. Pölten 0:2
S
20.05.2018 Österreichische Bundesliga SKN St. Pölten FK Austria Wien 2:0
S
12.05.2018 Österreichische Bundesliga SCR Altach SKN St. Pölten 1:3
S
05.05.2018 Österreichische Bundesliga SKN St. Pölten Wolfsberger AC 0:1
N
29.04.2018 Österreichische Bundesliga SKN St. Pölten FC Red Bull Salzburg 0:2
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Wolfsberger AC im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
27.05.2018 Österreichische Bundesliga Wolfsberger AC SK Rapid Wien 0:0
U
20.05.2018 Österreichische Bundesliga LASK Linz Wolfsberger AC 1:3
S
15.05.2018 Österreichische Bundesliga Wolfsberger AC FK Austria Wien 2:1
S
05.05.2018 Österreichische Bundesliga SKN St. Pölten Wolfsberger AC 0:1
S
28.04.2018 Österreichische Bundesliga FC Admira Wacker Wolfsberger AC 4:2
N

Direkter Vergleich SKN St. Pölten und Wolfsberger AC

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
26.08.2017 Österreichische Bundesliga Wolfsberger AC SKN St. Pölten 2:1
25.05.2017 Österreichische Bundesliga SKN St. Pölten Wolfsberger AC 1:1

Weitere Tipps

1. Deutsche Bundesliga

19.10.2018 20:30 (MEZ)
Frankfurt Logo Eintracht Frankfurt
:
Fortuna Düsseldorf Logo Fortuna Düsseldorf
Tipp 1

Frankreich Ligue 1

19.10.2018 20:45 (MEZ)
Olympique Lyon Logo FC Lyon
:
Olympique Nimes Logo Nîmes Olympique
Tipp 1 Halbzeit 1

Spanien Primera Division

19.10.2018 21:00 (MEZ)
Celta Vigo Logo Celta Vigo
:
Deportivo Alavés Logo Deportivo Alavés
Beide Teams treffen - ja