Wett Tipp UEFA Europa League: SK Rapid Wien - Steaua Bukarest

Donnerstag, 23.08.2018 um 20:30 Uhr (MEZ)

Nützt Rapid Wien gegen Steaua Bucaresti der Heimvorteil?

Die Europa League Play Offs starten am 23. August. Um 20.30 Uhr trifft Rapid Wien auf Steaua Bucuresti zu Hause in Hütteldorf. Nachdem sich Rekordmeister Rapid mit einer sehenswerten Leistung gegen Slovan Bratislava aus dem Sumpf gezogen hatte, bekommen sie es nun mit Steaua Bucaresti zu tun, die haarscharf den rumänischen Meistertitel verpasst haben. Man darf gespannt sein, ob die Hütteldorfer den Heimvorteil nutzen können oder ob die Rumänen für eine Überraschung sorgen werden. Der Druck liegt unserer Meinung nach bei Rapid Wien, denn schließlich wollen sie im Heimstadion überzeugen. Es dürfte eine sehr offene Partie werden.

N
S
U
N
U

SK Rapid Wien

  • Boli Bolingoli-Mbombo starken Verteidiger
  • Euphorie vom Heimsieg könnte anhalten
S
U
N
S
N

Steaua Bukarest

  • Beinahe alle Spiele in dieser Saison gewonnen
  • Kader komplett

Aktuelle Form von Rapid Wien

Nachdem Rapid mit 4:0 gegen Slovan Bratislava überzeugte, mussten sie eine 2:1 Niederlage gegen den LASK einstecken. Mitunter ein Grund dafür war, dass Rapid-Trainer Goran Djuricic auf seinen leicht angeschlagenen Kapitän Andreas Schwaz verzichtete wie auch auf Thomas Murg, Marvin Potzmann und Deni Alar. Man kann nur hoffen, dass diese Spieler zum Europa League Play Off wieder fit sind, denn sie sind für Torvorlagen und Treffer gut, wie die bisherige Saison zeigte. Zudem hatte es den Eindruck, als ob den Hütteldorfern die Rotation in der Aufstellung nicht gut bekam. An vier Positionen fanden Veränderungen statt. Nur viel Zeit zur Eingewöhnung bleibt den Wienern nicht mehr. Goran muss zusätzlich verletzungsbedingt auf sieben weitere Spieler verzichten. Wie auf Ivan Mocinic, Tamás Szántó, Andrija Paulovic, Philipp Schobersberger, Maximilian Hofmann, Stefan Schwaz und auf Keeper Paul Gartler. Das Selbstvertrauen der Hütteldorfer dürfte wegen dem Sieg gegen Bratislava in jedem Fall gewachsen sein, denn das war der erste Heimsieg in dieser Saison für Rapid Wien. Jedoch wird in den Reihen der Wiener gemunkelt, dass die Partie gegen Steaua ein Spiel auf Augenhöhe sein wird. Zumindest sagen das die Rapid-Scouts, die den 2:1 Sieg der Rumänen gegen Split beobachtet hatten. Ein direkter Vergleich mit den Rumänen ist nicht möglich, denn sie spielte in den 70er Jahren einmal gegen die Rumänen im Europacup und dabei gewann einmal Bucaresti und eine Partie ging unentschieden aus. Die bisherige Qualifikationsrunde verlief mit einer Niederlage und einem Sieg für die Hütteldorfer, wobei die Wiener immer trafen. Generell verlief die bisherige Saison von Rapid eher ausgewogen. Schluss dürfte auch um die Gerüchteküche rund um Linksverteidiger Boli Bolingoli-Mbombo sein. FC Torino beschäftigte sich allem Anschein nach damit, Boli zu verpflichten, nur betonte Hütteldorf, dass sie in diesem Sommer keinen Spieler mehr abgeben wollen. Ein Abgang von Boli wäre in jedem Fall ein herber Verlust für Rapid Wien.

Aktuelle Form von Steaua Bucaresti

Steaua darf sich nach Streitigkeiten um den Namen nicht mehr so nennen und auch nicht mehr das Wappen tragen. Bei den Fans stößt der neue Name, FCSB leicht sauer auf. Die Rumänen verpassten haarscharf den Meistertitel. Ein Punkt fehlte ihnen zum Pokal. In der vergangenen Saison stieß FCSB ins Sechzehntelfinale der Europa League vor, scheiterte dort aber an Lazio Rom. Für die Rumänen spricht in dieser Saison allerdings auch, dass sie mit Denis Man eines der vielversprechendsten Talente aus Rumänien im Kader haben. Dem Flügelspieler wird ein Wechsel zu einem Topclub zugetraut. Das letzte Liga 1 Spiel gegen Sepsi OSK konnte FCSB mit 2:0 gewinnen. Sie zeigten dabei ein sehr offensives Spiel, welches durch Linksaußen-Spieler Florinel Coman und Mittelstürmer Harlem Gnohéré gezeichnet war. Beide trafen jeweils einmal. Im Gegenzug zu Rapid kann Spielertrainer Nicolae Dica auf seinen kompletten Kader vertrauen. Die bisherige Quali-Runde überstand Rumänien bis auf ein Unentschieden schadlos. Nur beim Rückspiel gegen Split mussten sie ein Gegentor hinnehmen. Auch die Liga-1 Spiele dominierten die Nicolae Dica-Elf: Drei gewonnen Spiele, ein Remis und eine 0:1 Niederlage können sie sich auf ihre Kappe schreiben. Man sollte auch berücksichtigen, dass FSCB in der vergangenen Saison beinahe immer getroffen hat, egal wie das Spiel ausging.

Wett Tipp und Prognose

In dieser Partie ist kein Favorit erkennbar. Für Rapid spricht der Heimvorteil und dass sie wahrscheinlich die Euphorie vom ersten Heimsieg in diese Partie mitnehmen werden. Das dürften auch die Buchmacher so sehen. Denn für einen Tipp 1 sind interessante Quoten erhältlich. Die Zeichen, dass beide Teams treffen werden, stehen auf ja und die Statistik der letzten Saison untermauert auch diese These.

Die letzten 5 Ergebnisse für SK Rapid Wien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.08.2018 Österreichische Bundesliga LASK Linz SK Rapid Wien 2:1
N
16.08.2018 UEFA Europa League SK Rapid Wien Slovan Bratislava 4:0
S
12.08.2018 Österreichische Bundesliga SK Rapid Wien Wolfsberger AC 0:0
U
09.08.2018 UEFA Europa League Slovan Bratislava SK Rapid Wien 2:1
N
04.08.2018 Österreichische Bundesliga SK Rapid Wien SCR Altach 1:1
U

Die letzten 5 Ergebnisse für Steaua Bukarest im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
16.08.2018 UEFA Europa League Steaua Bukarest HNK Hajduk Split 2:1
S
09.08.2018 UEFA Europa League HNK Hajduk Split Steaua Bukarest 0:0
U
22.02.2018 UEFA Europa League Lazio Rom Steaua Bukarest 5:1
N
15.02.2018 UEFA Europa League Steaua Bukarest Lazio Rom 1:0
S
07.12.2017 UEFA Europa League Steaua Bukarest FC Lugano 1:2
N

Weitere Tipps

Copa del Rey

17.10.2018 21:00 (MEZ)
Real Saragossa Logo Real Saragossa
:
FC Cádiz Logo FC Cádiz
Beide Teams treffen - nein

MLS USA

18.10.2018 01:30 (MEZ)
DC United Logo DC United
:
Toronto FC Logo Toronto FC
Unter 3.5 Tore

MLS USA

18.10.2018 01:30 (MEZ)
Orlando City SC Logo Orlando City SC
:
Seattle Sounders Logo Seattle Sounders
Tipp 2