Wett Tipp WM 2018: Serbien - Wales

Sonntag, 11.06.2017 um 20:45 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Das Top-Duell in Gruppe H

Neben dem Aufeinandertreffen Islands mit Kroatien kommt es auch in der Qualifikationsgruppe H zu einem echten Kracher. Dann nämlich, wenn der derzeitige Tabellenführer aus Serbien den Sensations-Halbfinalisten der EM in Frankreich, Wales, empfängt. Serbien könnte mit einem vollen Erfolg wohl schon für Russland planen. Anstoß ist am 11. Juni um 20:45 Uhr.

Serbien

  • Heimvorteil
  • in dieser Qualifikation noch kein Spiel verloren

Wales

  • Gegner anfällig für Konter
  • körperlich wohl etwas stärker

Aktuelle Form Serbien

Die Zukunft des serbischen Fußballs sieht sehr rosig aus. Denn immerhin holte der Balkanstaat vor wenigen Jahren den U21-Europameistertitel, auch aktuell ist die Qualität im Kader der A-Nationalmannschaft sehr hoch. Nicht umsonst für Serbien die Tabelle der Gruppe H mit elf Punkten an. Und doch hat sich gezeigt, dass Serbien alles andere als unverwundbar ist. Speziell in der Defensive reißen immer wieder Löcher auf, die von den Gegnern genutzt werden können. Bestes Beispiel war dabei etwa der 3:2-Erfolg gegen Österreich, als man zwei Mal eine Führung aus der Hand gab und das beinahe mit einem Punkteverlust bestraft hätte. Im Spiel nach vorne ist man im Speziellen über die schnellen Flügelspieler erfolgreich, wo Serbien mit Kostic, Tadic, Gudej oder Lazar Markovic über eine ganze Reihe von enorm starken Spielern verfügt. Tadic ist mit vier Treffern bisher auch der beste Schütze seiner Mannschaft in der laufenden Qualifikation. Auch bei Standards hat man einige Waffen, wie den kopfballstarken Mittelstürmer Aleksandar Mitrovic oder Innenverteidiger Nastasic von Manchester City. Letzterer steht nach Verletzungspause in den vergangenen Qualifikationsspielen nun wieder zur Verfügung. Ausfallen könnte dagegen Mittelfeldmann Nemanja Radoja von Europa-League-Halbfinalist Celta Vigo. Im bislang letzten Qualifikationsspiel gegen Außenseiter Georgien siegte Serbien schlussendlich souverän mit 3:1, allerdings zeigte sich auch in diesem Match, dass die Mannschaft von Slavoljub Muslin alles andere als unverwundbar ist, immerhin geriet man in Tiflis schon nach wenigen Minuten mit 0:1 in Rückstand. Entgegenkommen könnte Gegner Wales die Tatsache, dass der Tabellenführer vor allem bei schnellen Konterangriffen nicht immer sattelfest steht. Mit Gareth Bale verfügen die Waliser in dieser Hinsicht über eine enorm gefährliche Waffe. Doch auch Serbien wird sein Heil eher in der Offensive suchen. Mit 12 Treffern aus fünf Spielen und keiner einzigen Niederlage in ebendiesen steht man nicht nur an der Spitze der Gruppe H, sondern hat von allen Teams auch die meisten Treffer erzielen können.

Aktuelle Form Wales

Der Schwung der Europameisterschaft ist beim Team von Chris Coleman scheinbar etwas verflogen. Denn Wales liegt derzeit nur auf Rang drei hinter Serbien und Irland. Mit einem vollen Erfolg am Sonntag könnte man zwar bis auf einen Zähler an den Leader heranrücken, allerdings reichte es schon im Heimspiel gegen Serbien nur zu einem 1:1-Remis. Dabei hatte Wales allerdings auch etwas Pech, denn die Führung durch Real-Superstar Gareth Bale wurde erst kurz vor Spielende von Aleksandar Mitrovic egalisiert. Zuvor waren die Waliser allerdings keineswegs das bessere Team gewesen. Es war ein grundsätzlich ausgeglichenes Spiel, sogar mit leichten Vorteilen für Serbien, das nach 90 Minuten mehr Spielanteile und auch mehr Torchancen für sich verbuchen konnte. Anders als bei Serbien steht und fällt bei Wales beinahe alles mit der Fitness einzelner Spieler. Dass Gareth Bale in den letzten Wochen und Monaten immer wieder angeschlagen war und erst beim Champions-League-Finale in Cardiff zu einem Kurzeinsatz kam, macht die Sache natürlich nicht leichter. Noch dazu, wenn man bedenkt, dass die Waliser in der laufenden Qualifikation vor allem auswärts Probleme hatten. Gegen Österreich konnte man etwa eine zweimalige Führung nicht in einen Sieg ummünzen, musste am Ende sogar mit dem einen geholten Punkt zufrieden sein. Auch gegen Irland kam man in der Fremde nicht über ein Remis hinaus, zudem ließ Wales bereits gegen Georgien Federn (Heimspiel: 1:1). Wichtig für das Spiel der Waliser: Der zuletzt ebenfalls nicht immer fitte Arsenal-Akteur Aaron Ramsey wird am Sonntag mit von der Partie sein. Er und Bale sind nicht zuletzt bei Standardsituationen dafür zuständig, die kopfballstarken Akteure wie Ashley Williams oder Joe Ledley mit Hereingaben zu füttern. Besonderes Augenmerk werden internationale Beobachter wohl auch auf Ben Woodburn legen. Der erst 16-Jährige aus dem Nachwuchs des FC Liverpool könnte am Sonntag sein Debüt feiern und gilt gemeinhin als Riesentalent.

Wettprognose

Eine Niederlage wäre für Serbien leichter verschmerzbar als für Wales, bei einem Sieg könnten die Hausherren das Ticket für Russland wohl schon buchen. Wir gehen von einer kampfbetonten Begegnung aus, in der sich beide Mannschaften nichts schenken werden und rechnen an deren Ende mit einer brüderlichen Punkteteilung. Tipp X.

Die letzten 1 Ergebnisse für Serbien im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.03.2017 WM 2018 Georgien Serbien 1:3
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Wales im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
24.03.2017 WM 2018 Irland Wales 0:0
U
06.07.2016 EM2016 Portugal Wales 2:0
N
01.07.2016 EM2016 Wales Belgien 3:1
S
25.06.2016 EM2016 Wales Nordirland 1:0
S
20.06.2016 EM2016 Russland Wales 0:3
S

Direkter Vergleich Serbien und Wales

Datum Liga Heim Gast Ergebnis

Weitere Tipps

Italien Serie A

18.02.2018 12:30
Torino FC Logo FC Turin
:
Juventus Turin Logo Juventus Turin
Tipp 2

1. Deutsche Bundesliga

18.02.2018 15:30
Augsburg Logo FC Augsburg
:
Stuttgart Logo VfB Stuttgart
Tipp 1

Italien Serie A

18.02.2018 18:00
Atlanta Bergamo Logo Atalanta Bergamo
:
Florenz Logo AC Florenz
Unter 2.5 Tore