Wett Tipp UEFA Nations League: Schweiz - England

Sonntag, 09.06.2019 um 15:00 Uhr (MEZ)

Schweiz trifft zum Spiel um Platz drei in der Nations League auf England

Um Platz drei in der Nations League spielt die Schweiz gegen England. Anpfiff zu diesem ersten kleinen Finale ist am Sonntag, 09. Juni 2019 um 15 Uhr. Als Spielort wurde das Dom-Afonso-Henriques-Stadion in Portugal festgelegt. Demnach stellt sich vermutlich die Frage, welches Team auswärts besser spielen kann. 2018 standen sich diese beiden Nationen das letzte Mal in einem Freundschaftsspiel gegenüber. Mit einem 1:0 für die Engländer trennten sich beide Teams. Generell fällt auf, dass England die meisten direkten Duelle gewinnen konnte, weshalb sie vermutlich etwas zu favorisieren sind. Mehr über die Stärken und Schwächen beider Fußballnationen könnt ihr in den Teamanalysen nachlesen. Diese findet ihr, wie auch eine Prognose und Vorhersage zum Spiel, auf dieser Seite vor. In den Wett Tipps informieren wir euch über die lukrativsten Wettvarianten zu diesem Spiel.

N
U
S
S
N

Schweiz

  • Sind offensiv stärker
  • Können den Ball besser kontrollieren
  • Sind stärker bei den Zweikämpfen
U
S
S
S
S

England

  • Kommen auswärts besser zurecht
  • Haben seit 2000 immer gegen die Schweiz gewonnen
  • Haben den etwas stärkeren Kader

Kann die Schweiz gegen England im kleinen Nations League Finale gewinnen?

Seit dem Jahr 2000 stand die Fußballnational-Elf aus der Schweiz England siebenmal gegenüber. Kein einziges Spiel konnten sie gewinnen. In Portugal bestritten sie zum Beispiel ein EM-Gruppenspiel, welches sie mit 3:0 verloren. Jedes EM-Qualispiel zwischen 2011 und 2015 verloren sie. Selten gelang ihn ein Gegentreffer. In diesen sieben Partien kamen sie lediglich viermal zum Abschluss, während die Engländer 15-mal trafen. Ergo entschieden die Engländer nahezu immer die zweite Halbzeit und häufig auch die erste. Im Halbfinale unterlagen sie Portugal mit 3:1. Allerdings machten sie es den Portugiesen schwer. Gleich nach dem Anpfiff sorgten sie für eine gute Tormöglichkeit, scheiterten aber am Routinier Patricio im Tor. Die Portugiesen kamen nur durch einen direkt verwandelten Freistoß von Ronaldo zum 1:0 in der ersten Halbzeit. Zu gut stand die Verteidigung der Schweizer Nationalelf. Sie versteckten sich auch nicht, sondern gingen auf Angriff. Nach dem Seitenwechsel bekamen sie einen Elfmeter zugesprochen, welcher von Ricardo Rodriguez gerade noch so verwandelt wurde. Bis zur 88. Minute kam keine Nation zu einer wirklichen Torchance. Ronaldo konnte in den letzten zwei Spielminuten für das 3:1 Endergebnis sorgen. Fans von Spezialwetten dürfte interessieren, dass die Schweiz in der zweiten Halbzeit drei gelbe Karten kassierten und sie in fünf Nations League Spielen 23 Ecken schossen (4,6 im Schnitt). In Summe bekamen sie elf gelbe Karten (2,2 im Schnitt) und begingen 55 Fouls (11 im Schnitt), während sie selber 56-mal gefoult wurden. Ihre Statistiken können sich aber sehen lassen: Mit 15 Toren gesamt, weisen sie einen Torschnitt von drei auf. Dafür gaben sie 80 Schüsse ab, wovon 31 auf das Tor gingen. Ihre Flanken sind zu 39 % und ihr Passspiel zu 87 % genau. Den Ball können sie zu 55 % kontrollieren. Auf 30 Zweikämpfe ließen sie sich ein. Den Ball eroberten sie sich 181-mal zurück. Auf 21 Paraden musste sich bisher Keeper Yann Sommer einlassen. Nur einmal konnte er den Kasten komplett sauber halten. Der Gegentorschnitt liegt demnach bei 1,6. Acht Gegentore kassierten sie demnach gesamt. Die Schweizer unterlagen in der Nations League in zwei Auswärtsspielen, hingegen sie nur eines gewinnen konnten. Bei beiden Partien waren sie jedoch für zumindest einen Treffer gut. In Summe feierten sie bisher drei Siege und nahmen nur zwei Niederlagen hin. Summa summarum sind sie den Engländer in der Offensive, bei den Flanken und im Ballbesitz überlegen und in der Verteidigung agieren sie mit ihnen auf Augenhöhe. Dahingehend dürfte der Spielausgang sehr ungewiss sein, weshalb eine Vorhersage zu treffen ziemlich schwerfällt.

Können die Engländer gegen die Schweiz für einen Platz drei in der Nations League sorgen?

Wie die Engländer in der kürzeren Vergangenheit gegen die Schweiz gespielt haben, hatten wir bereits zuvor erwähnt. Demnach spricht eigentlich alles für einen bevorstehenden Sieg. Im Halbfinale unterlagen sie der Niederlande mit 3:1 in der Verlängerung. Nur in der ersten Halbzeit machte ein Strafstoß in der 32. Spielminute das 0:1 für die Engländer möglich. Zuvor feierten sie fünf Siege in Folge mit jeweils fünf Toren, daher war es etwas verwunderlich, dass sie sich gegen die Niederlande beinahe die Zähne ausbissen. Nach dem Seitenwechsel bekamen sie eine gute Tormöglichkeit, scheiterten aber am Keeper der Niederländer. Alles in Allem wirkten sie nicht sehr konzentriert und hatten auch weniger Ballbesitz. Die Holländer waren sofort mit einem Konter zur Stelle, sobald die Engländer einen Fehler begingen. Erst in der 73. Minute fiel das 1:1 nach einer Ecke. In der Nachspielzeit begingen sie einen Fehler in der Verteidigung und erzielten ein Eigentor, dass die Niederlande mit 2:1 in Führung brachte. Auch in der 114. Minute war es Walker, der einen Fehler im Einwurf machte und das 3:1 für die Niederlande einleitete. Erwähnt sollte vermutlich werden, dass die Engländer sehr müde wirkten. In Summe feierten sie in der Nations League zwei Siege, erzielten ein Remis und unterlagen zweimal. Nur ein Auswärtsspiel entschieden sie für sich. Eine Partie endete Unentschieden und einmal unterlagen sie. In zwei Spielen waren sie für einen Treffer gut. Insgesamt trafen sie siebenmal, was einem Torschnitt von 1,4 gleichkommt. Mit acht Gegentoren sind sie mit den Schweizern gleichauf. Für die Tore benötigten sie 51 Schüsse, wovon 21 auf das Tor gingen. 21-mal bekamen sie eine Ecke. Die Flanken kamen zu 29 % und die Pässe zu 84 % an. Der Ballbesitz weist einen Wert von 49 % auf. Auf 34 Zweikämpfe ließen sie sich ein und eroberten den Ball 149-mal zurück. 24-mal musste Keeper Jordan Pickford glänzen. 12 gelbe Karten erhielten sie in Summe (2,4 im Schnitt). 63 Fouls (12,6 im Schnitt) begingen sie, hingegen sie 63-mal selber gefoult wurden. Wie bei den Schweizern, scheint auch der englische Kader komplett zu sein. Ob das gegen die Schweiz reicht, bleibt derzeit noch fraglich.

Wett Tipp und Prognose

Wegen der Siege seit dem Jahr 2000 sollte eigentlich ein Tipp 2 abgegeben werden. Allerdings zeigten die Engländer im Halbfinale eine sehr schwache Leistung. Aus diesem Grund kommt für uns auch ein Tipp 1 als Außenseiter-Wett-Tipp in Frage. Die Torbilanz beider Teams lässt die Vermutung zu, dass über 2,5 Tore fallen und beide Teams treffen werden. Bei beiden Wettvarianten sind die Quoten der Sportwetten Anbieter lukrativ, jedoch sollte der Quotenvergleich im Auge behalten werden, denn zeitweise sind große Quotenunterschiede erkennbar. Von einer Draw no bet und einer Doppelten Chance würden wir eher absehen, denn von einem Remis gehen wir in dieser Partie nicht aus. Zumal diese Wettvarianten nur in der regulären Spielzeit gelten.

Die letzten 5 Ergebnisse für Schweiz im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.06.2019 UEFA Nations League Portugal Schweiz 3:1
N
26.03.2019 EM-Quali 2020 Schweiz Dänemark 3:3
U
23.03.2019 EM-Quali 2020 Georgien Schweiz 0:2
S
18.11.2018 UEFA Nations League Schweiz Belgien 5:2
S
14.11.2018 Länderspiele Schweiz Katar 0:1
N

Die letzten 5 Ergebnisse für England im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
06.06.2019 UEFA Nations League Holland England 1:1
U
25.03.2019 EM-Quali 2020 Montenegro England 1:5
S
22.03.2019 EM-Quali 2020 England Tschechien 5:0
S
18.11.2018 UEFA Nations League England Kroatien 2:1
S
15.11.2018 Länderspiele England USA 3:0
S

Weitere Tipps

UEFA U21-EM 2021

15.10.2019 18:00 (MEZ)
Bosnien Logo Bosnien und Herzegowina U21
:
Deutschland Logo Deutschland U21
Tipp 2

UEFA U21-EM 2021

15.10.2019 20:45 (MEZ)
England Logo England U21
:
Österreich Logo Österreich U21
Über 2.5 Tore

EM-Quali 2020

15.10.2019 20:45 (MEZ)
Griechenland  Logo Griechenland
:
Bosnien Logo Bosnien-Herzegowina
Beide Teams treffen - ja