Wett Tipp UEFA Europa League: SC Braga - TSG 1899 Hoffenheim

Donnerstag, 23.11.2017 um 21:05 Uhr

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Showdown um Platz zwei

In Gruppe C der Europa League steht am kommenden Donnerstag ein echtes Endspiel an. Dann nämlich, wenn die Mannschaften aus Braga und Hoffenheim aufeinandertreffen. Während Leader Ludogorets im Duell mit Schlusslicht Basaksehir den Aufstieg fixieren kann, geht es zwischen den beiden Erstgenannten um Rang zwei. Anstoß ist dabei um 21:05 Uhr.

SC Braga

  • Heimvorteil
  • stark im Umschaltspiel

TSG 1899 Hoffenheim

  • dynamisches Flügelspiel
  • erarbeitet sich viele Chancen

Aktuelle Form SC Braga

Sporting Braga kann mit seinen Leistungen in der bisherigen Saison absolut zufrieden sein. In der Liga NOS liegt die Mannschaft von Abel Ferreira derzeit auf dem starken vierten Rang und ist damit erster Verfolger der „Big-Three“ Benfica, Sporting und Porto. Der Rückstand beträgt derzeit zwar bereits vier, fünf und neun Zähler, allerdings hat man sich auch beispielsweise auf Rang sechs bereits einen Abstand von fünf Punkten erarbeitet. In der Europa League würde man mit einem Sieg gegen die TSG Hoffenheim den Aufstieg perfekt machen, auch ein Remis würde aufgrund des direkten Duells schon reichen. Und ein ebensolches ist im Duell mit den Deutschen in jedem Fall möglich. Denn: Braga hat in der Meisterschaft keines der letzten sechs Spiele verloren, feierte unter anderem Siege gegen Guimaraes (2:1), Estoril (6:0) oder Chaves (1:0). Am Wochenende zeigte man mit einem 2:2 auswärts gegen Sporting Lissabon auf. Insgesamt gehört man in der Liga NOS aber vor allem zu Hause zu den besten Teams, hat ebendort vier von fünf Spielen gewonnen und vor allem im Abwehrbereich deutlich eher überzeugen können. Zudem konnte Braga im ersten Duell mit Hoffenheim auswärts einen 2:1-Sieg erringen. Dabei war man allerdings speziell in Halbzeit eins die schwächere Mannschaft, erwies sich aber als enorm konterstark und abgebrüht im Abschluss. Diese Stärke im Umschaltspiel könnte auch am Donnerstag ein entscheidender Vorteil sein, immerhin muss Hoffenheim aufgrund der Ausgangslage Räume anbieten und nach vorne spielen. Jedoch: Die bisher einzige Niederlage in der Europa League gab es ausgerechnet in einem Heimspiel, Braga verlor gegen Ludogorets mit 0:2, hat insgesamt noch in jedem der vier Gruppenauftritte mindestens einen Gegentreffer kassiert. Dementsprechend würde sich für Donnerstag ein Wett Tipp auf mindestens einen Treffer von beiden Teams empfehlen, gilt Hoffenheim doch ebenfalls als sehr offensivstark. Zurück zu den Zahlen und Fakten zu Braga, genauer zum Spiel gegen Sporting am Wochenende. Dieses offenbarte, dass die Ferreira-Elf ihre Stärken wie erwähnt vor allem bei schnellen Gegenstößen und in Sachen Effizienz hat. Wieder wurden 50 Prozent aller Torschüsse in Zählbares umgewandelt. Erfolgreich war man dabei vor allem mit Zuspielen in die Tiefe, durch welche man die Schnelligkeit der eigenen Angreifer ausnutzen konnte. Anfällig zeigte sich Braga vor allem durchs Zentrum, wo häufig die nötige Kompaktheit fehlte, auch über die Flügel entstanden immer wieder zu viele Räume, dementsprechend konnte sich der Gegner gleich in zehn Fällen im Dribbling durchsetzen. Bitter aus der Sicht Bragas: Stammtorhüter Marafona wird am Donnerstag ausfallen, ebenso Lazar Rosic und Mittelfeldmann Mauro.

Aktuelle Form TSG Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim bringt die im Kader zweifelsohne vorhandene Qualität derzeit nicht auf den Platz, wenn man auf internationalem Parkett unterwegs ist. In mindestens zwei von drei Spielen, die man in der bisherigen Gruppenphase nicht gewonnen hat, waren die Mannen von Julian Nagelsmann die bessere Mannschaft. Probleme ergeben sich vor allem in Sachen Effizienz vor dem gegnerischen Tor, auch wenn dies in den Statistiken der Gruppe C nicht unbedingt klar ersichtlich ist. Denn: Hoffenheim stellt zwar mit sechs Treffern die beste Offensive und mit gleichzeitig sechs Gegentreffern die schwächste Defensive aller Gruppenteilnehmer, dennoch: Die Probleme in der Defensive sind nicht neu, sehr wohl allerdings jene im Abschluss. Zudem hat man in drei von vier Spielen bisher eine Führung verspielt, was nicht zuletzt auf die mangelnde Erfahrung des Debütanten zurückzuführen ist. Im Ligaalltag zeigte sich die TSG zuletzt ebenfalls nicht mehr ganz so erfolgreich und konstant, wie das noch vor wenigen Wochen der Fall war. Hoffenheim findet sich mittlerweile auf Rang sechs der Tabelle wieder, wurde von Mannschaften wie Gladbach oder Schalke 04 überflügelt. Dabei hatte man vor allem auswärts und speziell im wiederum im Defensivbereich Probleme. Acht Gegentore in bisher fünf Auswärtsspielen sind einfach zu viel, generell steht man wie gesagt vor einem ähnlichen Problem wie in der Vorsaison, hat man doch insgesamt bereits 15 Treffer zugelassen. Zuletzt reichte es in der Liga für nur einen Sieg in den jüngsten sechs Spielen, daneben gab es zwei Niederlagen und drei Remis. Immerhin: Dieser einzige Sieg wurde in einem Auswärtsspiel, genauer gegen Köln (3:0), gefeiert. Auch in diesem Match war die TSG aber zumindest zu Beginn das schwächere Team. Beim 1:1 am vergangenen Wochenende gegen Frankfurt konnte Hoffenheim einen für die Moral enorm wichtigen Punkt entführen, erzielte in Minute 91 den Ausgleich. Generell war erkennbar, dass der Tabellensechste über eine schlagkräftige Ersatzbank verfügt. Probleme sahen wir vor allem bei schnellen Gegenstößen der Hessen, auch in Sachen wichtiger Zweikämpfe war man oft unterlegen. Zudem offenbarten sich erneut Probleme im Abschluss, nur einer von sechs Torschüssen wurde verwandelt. Hoffenheim selbst war vor allem über die Flügel erfolgreich, gleiches gilt für Schüsse aus der zweiten Reihe. Der größte Lichtblick der letzten Wochen ist Florian Grillitsch, der im Mittelfeld derzeit eine beruhigende und ordnende Instanz darstellt. Dennoch: Die Problemfelder des Hinspiels scheinen auch aktuell noch akut zu sein, dementsprechend wird es mit einem Sieg sehr schwer werden.

Wettprognose

Wie gesagt rechnen wir eher nicht mit einem vollen Erfolg der Gäste, vielmehr dürfte der SC Braga den Aufstieg bereits frühzeitig fixieren. Eine Spezialwette in Form einer Halbzeit bzw. Over Under Wette würden wir in diesem Fall nicht abgegeben. Vielmehr rechnen wir in Sachen Ergebnis mit einer Punkteteilung. Unser Wett Tipp lautet dementsprechend: Tipp X.

Die letzten 5 Ergebnisse für SC Braga im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
05.11.2017 Portugal Primeira Liga Sporting Lissabon SC Braga 2:2
U
02.11.2017 UEFA Europa League PFC Ludogorets Razgrad SC Braga 1:1
U
29.10.2017 Portugal Primeira Liga SC Braga G.D. Chaves 1:0
S
23.10.2017 Portugal Primeira Liga Moreirense SC Braga 0:1
S
19.10.2017 UEFA Europa League SC Braga PFC Ludogorets Razgrad 0:2
N

Die letzten 5 Ergebnisse für TSG 1899 Hoffenheim im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
18.11.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim Eintracht Frankfurt 1:1
U
05.11.2017 1. Deutsche Bundesliga 1. FC Köln TSG 1899 Hoffenheim 0:3
S
02.11.2017 UEFA Europa League Istanbul Başakşehir FK TSG 1899 Hoffenheim 1:1
U
28.10.2017 1. Deutsche Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach 1:3
N
25.10.2017 DFB Pokal SV Werder Bremen TSG 1899 Hoffenheim 1:0
N

Weitere Tipps

Schweden Allsvenskan

23.05.2018 19:00
IFK Norrköping Logo IFK Norrköping
:
GIF Sundsvall Logo GIF Sundsvall
Über 2.5 Tore

Schweden Allsvenskan

24.05.2018 19:00
IF Göteborg Logo IF Göteborg
:
Djurgardens IF Logo Djurgardens IF
Beide Teams treffen - ja

Österreich Erste Liga

25.05.2018 19:30
Ried Logo SV Ried
:
Kapfenberg Logo KSV 1919
Unter 3.5 Tore