Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: RB Leipzig - SC Freiburg

Sonntag, 27.08.2017 um 15:30 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Wer feiert den ersten Sieg?

Ein Duell der sieg- und torlosen erwartet die Fans der Deutschen Bundesliga am kommenden Sonntagnachmittag. Dann nämlich, wenn sich die Teams von RB Leipzig und dem SC Freiburg gegenüberstehen. Bei den Buchmachern gilt der Vizemeister des Vorjahres dabei trotz verpatztem Saisonstart als Favorit. Anstoß der Begegnung ist am 27. August um 15:30 Uhr.

RB Leipzig

  • Heimvorteil
  • die letzten beiden Duelle klar gewonnen
  • Gegner zuletzt mit Problemen im Spiel nach vorne

SC Freiburg

  • kann auswärts auf schnelle Konter setzen
  • defensiv zum Auftakt sehr stabil

Aktuelle Form RB Leipzig

Den Saisonstart hätte sich ganz Fußball-Leipzig wohl ganz anders vorgestellt. Zwar dürfte den meisten bewusst gewesen sein, dass die kommende Spielzeit deutlich schwieriger wird als die Vorsaison, dennoch: Das 0:2 gegen den FC Schalke 04 tag in vielerlei Hinsicht weh. Einerseits war es die erste Niederlage zum Saisonstart, die der Verein in seiner gesamten – noch jungen – Geschichte hinnehmen musste. Zudem wurden die „Bullen“ von Schalke mehr oder weniger mit ihren eigenen Waffen geschlagen. Zwar verteidigte der Gegner nicht derart hoch wie Leipzig das in der Regel macht, die schnellen Gegenstöße nach Ballgewinn, mit denen die Hasenhüttl-Elf überhaupt nicht zurechtkam, erinnerten dann aber doch sehr stark an den Aufsteiger des Vorjahres. Diesem war das Bemühen unter keinen Umständen abzusprechen, Leipzig hatte auch optisch deutlich mehr vom Spielgeschehen, alleine, es fehlte an der nötigen Kreativität im letzten Drittel des Spielfelds. Häufig kam der letzte Pass nicht an, immer wieder war ein Schalker Bein dazwischen. Dass bei einer derart aufwändigen Spielweise irgendwann die nötigen Körner fehlen, ist auch klar. Dementsprechend lief man in der Schlussphase in einige Konter, die schlussendlich auch die Entscheidung herbeiführten. Abzustellen gilt es am Sonntag Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, wie sie etwa Neuzugang Konrad Laimer gegen die „Knappen“ unterliefen, speziell vor dem Treffer zum 0:1. Denn auch vom SC Freiburg ist nicht zu erwarten, dass er ein Offensivfeuerwerk abbrennen wird. Stattdessen wird Leipzig erneut Lösungen suchen und finden müssen, eine kompakte Abwehr zu durchbrechen. Hoffnung macht dabei die Bilanz aus der ersten Bundesliga-Saison der Ostdeutschen. Denn Freiburg zählte zu den Lieblingsgegnern des nunmehrigen Champions-League-Starters. Gegen kein anderes Team der Liga konnte Leipzig in zwei Duellen derart viele Tore erzielen, der Vizemeister gewann auswärts mit 4:1, zu Hause sahen die Fans sogar ein begeisterndes 4:0. Hinzu kommt, dass Rasenballsport im Vorjahr im eigenen Stadion generell äußerst stabil stand, in 17 Spielen nur 16 Gegentore kassierte und auch im Schnitt 2,24 Mal pro Spiel ins Schwarze traf. Bis Spieltag 20 war man überdies ohne Heimniederlage geblieben. Dafür gilt es allerdings, die Durchschlagskraft zu erhöhen. Auch direkt vor dem Tor ortete Coach Hasenhüttl – berechtigterweise – noch deutlichen Aufholbedarf, Leipzig sollte versuchen, noch mehr Bewegung und Dynamik ins Angriffsspiel zu bringen.

Aktuelle Form SC Freiburg

Nach dem enttäuschenden, weil unerwarteten Aus in der Europa League musste der SC Freiburg zum Saisonstart gegen Eintracht Frankfurt antreten. Am Ende reichte es beim 0:0 für einen Zähler, mit dem die Mannschaft von Christian Streich wohl zufrieden sein konnte, ja beinahe musste. Denn das Verhältnis an Torchancen sprach nach 90 Minuten mit 15:6 doch klar für die Hessen. Freiburg waren die Abgänge von Schlüsselspielern wie Max Philipp doch anzumerken, war es doch vor allem das Spiel nach vorne, welches offensichtlich Probleme bereitete. Dass dieser Bereich die große Problemzone des Sportclubs werden könnte, zeigte sich schon in der Saisonvorbereitung bzw. auch in den internationalen Spielen. Freiburg konnte in den letzten fünf Begegnungen nie mehr als einen Treffer erzielen. Defensiv muss man sich dagegen nur wenig Sorgen um die Breisgauer machen. Coach Streich hatte seine Mannschaft auch gegen Frankfurt sehr gut und kompakt eingestellt, auch Neuzugänge wie Philipp Lienhart bestanden ihre Feuertaufe in der Bundesliga. Wie wenig im Offensivspiel ging, zeigte der Umstand, dass Freiburg trotz 60 Prozent Ballbesitz keineswegs die besseren Gelegenheiten vorfand. Stattdessen gab es eigentlich nur eine klare Torchance. Personell hat Freiburg zudem keineswegs die Möglichkeit, groß zu rotieren bzw. zu improvisieren, man muss wohl erneut auf ähnliches Personal zurückgreifen wie zum Auftakt. Physisch befindet sich der Sportclub in einem Top-Zustand, hinsichtlich Einsatz und Kampfbereitschaft war den Streich-Mannen absolut nichts vorzuwerfen. Im Spiel nach vorne könnte eine weitere Neuverpflichtung helfen. Loric Ravet steht offenbar kurz vor einem Wechsel von den Young Boys aus Bern in den Breisgau. Wichtig wird es aber zu Anfang sein, etwas mehr Ruhe ins Aufbauspiel zu bringen. Mit 108 Fehlpässen lieferte Freiburg am ersten Spieltag einen der höchsten Werte aller Ligateams, dementsprechend lag die Passquote der Streich-Elf auch unter 80 Prozent. Zudem muss man mehr Tempo in den Spielaufbau bringen, gegen Frankfurt wirkte man häufig gehemmt und irgendwie auch gedanklich nicht schnell genug, um den Kontrahenten vor ernsthafte Probleme zu stellen. Zudem fehlten auch die Ideen des besten Vorlagengebers der abgelaufenen Saison, Vincenco Grifo. Alles in allem konnte der SC – so scheint es – die wichtigen Abgänge (noch) nicht kompensieren.

Wettprognose

Freiburg tat sich in der Vorsaison auswärts deutlich schwerer als im eigenen Stadion, ein Gastspiel in Leipzig lässt daher nichts Gutes erahnen. Wir gehen davon aus, dass sie Streich-Elf Probleme haben wird, auch im zweiten Spiel der Saison zu punkten, setzen daher auf einen Heimsieg des Champions-League-Starters aus dem Osten. Unser Spieltipp daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für RB Leipzig im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
19.08.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Schalke 04 RB Leipzig 2:0
N
13.08.2017 DFB Pokal SF Dorfmerkingen RB Leipzig 0:5
S
20.05.2017 1. Deutsche Bundesliga Eintracht Frankfurt RB Leipzig 2:2
U
13.05.2017 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig FC Bayern München 4:5
N
06.05.2017 1. Deutsche Bundesliga Hertha BSC Berlin RB Leipzig 1:4
S

Die letzten 5 Ergebnisse für SC Freiburg im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
20.08.2017 1. Deutsche Bundesliga SC Freiburg Eintracht Frankfurt 0:0
U
12.08.2017 DFB Pokal Germania Halberstadt SC Freiburg 1:2
S
03.08.2017 UEFA Europa League NK Domžale SC Freiburg 2:0
N
27.07.2017 UEFA Europa League SC Freiburg NK Domžale 1:0
S
20.05.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Bayern München SC Freiburg 4:1
N

Direkter Vergleich RB Leipzig und SC Freiburg

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
15.04.2017 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig SC Freiburg 4:0
25.11.2016 1. Deutsche Bundesliga SC Freiburg RB Leipzig 1:4

Weitere Tipps

DFB Pokal

17.08.2018 20:45 (MEZ)
1. FC Schweinfurt 05 Logo 1. FC Schweinfurt 05
:
Schalke Logo FC Schalke 04
Tipp 2 Gewinn zu null

English Football League Championship

17.08.2018 20:45 (MEZ)
Birmingham City Logo Birmingham City
:
Swansea City Logo Swansea City
Unentschieden keine Wette Tipp 2

Spanien Primera Division

17.08.2018 22:15 (MEZ)
Real Betis Logo Betis Sevilla
:
Levante Logo Levante UD
Tipp 1