Wett Tipp 1. Deutsche Bundesliga: RB Leipzig - Borussia Mönchengladbach

Samstag, 16.09.2017 um 18:30 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Leipzig am Abend im Einsatz

Vizemeister RB Leipzig darf am kommenden Wochenende in der Deutschen Bundesliga das Abendspiel bestreiten. Die Aufgabe, die die Bullen dabei zu bewältigen haben, ist mit Borussia Mönchengladbach allerdings keine einfache, auch wenn die „Fohlen“ bisher nicht gänzlich überzeugen konnten. Anstoß der Begegnung im Leipzig ist am 16. September um 18:30 Uhr.

RB Leipzig

  • Heimvorteil
  • Gegner zuletzt mit Problemen im Spielaufbau
  • kaum Personalsorgen

Borussia Mönchengladbach

  • Doppelbelastung beim Gegner
  • gute Leistung im letzten Auswärtsspiel in Leipzig

Aktuelle Form RB Leipzig

Es ist vollbracht. RB Leipzig hat sein Debüt in der UEFA Champions League und damit auf internationaler Bühne hinter sich. Wie von uns prognostiziert gab es gegen den AS Monaco ein (verdientes) Unentschieden. Allerdings wurde dabei deutlich, was gegen die größten Mannschaften Europas noch fehlt und was man auch am kommenden Samstag gegen Mönchengladbach besser machen kann und sollte. Leipzig gab dem Gegner aus dem Fürstentum am Mittwoch in der einen oder anderen Situation zu viel Raum, sollte vor allem im Mittelfeld noch kompakter stehen. Allerdings kann es gut sein, dass eher das Gegenteil der Fall sein wird, dann nämlich, wenn Naby Keita wieder fit und dementsprechend anstelle von Ilsanker in der Zentrale auflaufen sollte. Fakt ist aber auch, dass der Mann aus Guinea natürlich ganz andere spielerische Qualitäten mitbringt, mit seiner Ruhe am Ball das Spiel ordnen und lenken kann, was gegen Gladbach wohl ungleich wichtiger sein wird als in der Champions League-Auftaktpartie. Vorteil für Leipzig: In der Vorsaison gehörte man zu den besten Heimteams der gesamten Bundesliga, scheint sich in der Sommerpause auch taktisch weiterentwickelt zu haben. Denn man setzt in Sachsen nicht mehr nur auf das reine, schnelle Umschaltspiel mit hohem Pressing, sondern setzt dieses situationsadäquat ein. Dementsprechend hatte man im einen oder anderen Spiel in dieser Saison auch mehr Ballbesitz als der Gegner, kann bei Bedarf aber immer noch enorm schnell (um)schalten, wie zuletzt gegen den Hamburger SV gesehen. Fraglich ist allerdings auch, wie die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl mit der erstmalig vorhandenen Doppelbelastung umgeht, zumal am Mittwoch bereits das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm steht. Bisher zeigte man sich imstande, für schwierige Situationen spielerisch ansprechende Lösungen zu finden, was die „Bullen“ am Samstag auch zu den Favoriten macht. Zudem hat man in der Vorsaison gegen Gladbach nicht verloren, auswärts gewann Leipzig 2:1, zu Hause gab es ein 1:1-Unentschieden. Auch sind zuletzt einige Schlüsselspieler wieder in den Kader zurückgekehrt. Allen voran natürlich der beste Vorlagengeber der Vorsaison, der Schwede Emil Forsberg, der gegen Monaco auch gleich wieder traf. Mit laut Statistik 20 Torschüssen waren die „Bullen“ zudem am Wochenende jene Mannschaft, die die meisten Versuche auf das gegnerische Tor abgeben konnte. Eine Rückkehr von Keita wäre unserer Ansicht nach zwar wichtig, aber nicht essentiell für einen Erfolg gegen die Borussia.

Aktuelle Form Borussia Mönchengladbach

Der Anfangselan ist bei der Borussia aus Mönchengladbach doch etwas verflogen. Das erste Spiel der neuen Saison wurde zwar gegen den 1. FC Köln mit 1:0 gewonnen und dabei auch eine überzeugende Leistung geboten – wenn man von der Chancenauswertung absieht – allerdings weiß man mittlerweile, das Köln zumindest aktuell keineswegs in der Verfassung der tollen Vorsaison agiert. Gegen Augsburg konnte man als eigentlich schwächeres Team lange Zeit eine Führung halten, zeigte auch Moral, indem man das schnellste Tor der bisherigen Saison in einen Vorsprung umwandelte, am Ende war das 2:2 für Gegner Augsburg aber mehr als verdient. Der Trend ging nach der Länderspielpause weiter in die falsche Richtung. Die Mannschaft von Dieter Hecking verlor gegen Eintracht Frankfurt mit 0:1. Und auch diese Niederlage war alles andere als unverdient. Dies ist insofern problematisch, als man mit den Hessen eine Mannschaft zum Gegner hatte, die weder als sonderlich auswärts-, noch als sonderlich offensivstark gilt. Die Eintracht trug dennoch den Sieg in der Fremde davon, hatte auch deutlich mehr vom Spiel und nicht zuletzt deutlich mehr Chancen. Gladbach wirkte in der Defensive gedanklich häufig zu langsam, kam nicht richtig in die Zweikämpfe und ließ dem Gegner schlichtweg zu viel Raum für Kombinationen. Bei eigenem Ballbesitz – von dem man nicht zu wenig hatte – schaffte Gladbach es laut Aussage von Hecking nicht, die nötigen Lösungen gegen eine erneut kompakte Defensive Frankfurts zu finden. Die „Fohlen“ sollten also einerseits an ihrem Spielaufbau arbeiten, die leichten technischen Fehler abstellen, anderseits muss man im Spiel nach vorne einfach zielstrebiger, direkter agieren. Der HSV hat es vorgemacht, dass man die wenigen Räume gegen Leipzig nur mit schnellem und sicherem Kombinationsspiel nutzen kann. Dass man sich von schnellen Gegenstößen zu einfach überrumpeln lässt, zeigte der Umstand, dass Frankfurt am vergangenen Wochenende nur etwa die Hälfte der Pässe spielte (233), die Gladbach versuchte (557). Die Passquote war mit 85 Prozent zwar in Ordnung, Raumgewinn entstand dadurch aber kaum. Die Zweikampfquote sprach mit 45:55 Prozent klar für den Gegner, mit einer ähnlich laschen Vorstellung könnte es in Leipzig ganz bitter werden.

Wettprognose

Gladbach muss sich in vielen Bereichen steigern, um in Sachsen zu bestehen. Leipzig dagegen kann den Flow der zuletzt guten Leistungen mitnehmen und noch dazu auf den Heimvorteil vertrauen. Dementsprechend fällt es schwer, nicht an den nächsten Saisonsieg des amtierenden Vizemeisters zu glauben, taten sich im Gladbacher Spiel doch zu viele Baustellen auf. Tipp 2.

Quotenboosts

Quote 41.00 Sieg Gladbach

Tipp 2
Vorher 5.10, Jetzt 41.00
vorher 5.50
+ 100% bis €100 Bonus
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Quote 8.00 Sieg Leipzig

Tipp 1
Vorher 1.63, Jetzt 8.00
vorher 1.58
+ 100% bis €100 Bonus
Maximaler Einsatz: € 5,00 Zum Boost

Die letzten 5 Ergebnisse für RB Leipzig im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
13.09.2017 UEFA Champions League RB Leipzig AS Monaco 1:1
U
08.09.2017 1. Deutsche Bundesliga Hamburger SV RB Leipzig 0:2
S
27.08.2017 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig SC Freiburg 4:1
S
19.08.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Schalke 04 RB Leipzig 2:0
N
13.08.2017 DFB Pokal SF Dorfmerkingen RB Leipzig 0:5
S

Die letzten 5 Ergebnisse für Borussia Mönchengladbach im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
09.09.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt 0:1
N
26.08.2017 1. Deutsche Bundesliga FC Augsburg Borussia Mönchengladbach 2:2
U
20.08.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach 1. FC Köln 1:0
S
11.08.2017 DFB Pokal SC Rot-Weiss Essen Borussia Mönchengladbach 1:2
S
20.05.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach SV Darmstadt 98 2:2
U

Direkter Vergleich RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
19.02.2017 1. Deutsche Bundesliga Borussia Mönchengladbach RB Leipzig 1:2
21.09.2016 1. Deutsche Bundesliga RB Leipzig Borussia Mönchengladbach 1:1

Weitere Tipps

England Premier League

18.08.2018 13:30 (MEZ)
Cardiff City Logo Cardiff City
:
Newcastle United Logo Newcastle United
Tipp 2

DFB Pokal

18.08.2018 15:30 (MEZ)
SV Drochtersen/Assel Logo SV Drochtersen/Assel
:
Bayern Logo FC Bayern München
Über 4.5 Tore

England Premier League

18.08.2018 16:00 (MEZ)
Tottenham Logo Tottenham Hotspur
:
FC Fulham Logo FC Fulham
Tipp 1 Halbzeit 1