Wett Tipp WM 2018: Portugal - Marokko

Mittwoch, 20.06.2018 um 14:00 Uhr (MEZ)

Portugal will den ersten Sieg

In Gruppe B steht am kommenden Mittwoch der 2. Spieltag auf dem Programm. Dabei sind die Rollen etwas klarer verteilt als noch zum Auftakt. So werden sich etwa die Mannschaften aus Portugal und Marokko gegenüberstehen, wobei der Underdog aus Nordafrika auf jeden Fall punkten muss, um die Chance auf den Aufstieg zu wahren. Anstoß ist am 20. Juni um 14:00 Uhr.

U
S
U
U
N

Portugal

  • vertraut auf Superstar in Top-Form
  • Gegner steht mit dem Rücken zur Wand
  • deutlich mehr Erfahrung im Kader
N
S
S
U
S

Marokko

  • spielstarkes Mittelfeld
  • bei Standards gefährlich

Aktuelle Form Portugal

Portugal kann sich über einen gelungenen Start in die WM 2018 freuen. Denn: Die Mannschaft des Europameisters rang im iberischen Derby dem Rivalen aus Spanien ein 3:3-Remis ab. Es war dies eines der spannendsten und abwechslungsreichsten Spiele, welches diese Endrunde bisher zu bieten hatte. Denn: Portugal ging früh in Führung, musste anschließend den Ausgleich hinnehmen, konnte dann erneut in Führung gehen, um kurz vor Spielende einen Rückstand zu egalisieren. Überragender Mann einmal mehr: Christiano Ronaldo. Der Real-Superstar war von uns schon vor dem Spanien-Spiel als das Non-plus-Ultra in der Offensive der Portugiesen auserkoren worden und bestätigte diesen Ruf einmal mehr eindrucksvoll. Sein traumhafter Freistoß kurz vor dem Ende ermöglichte den Punktgewinn für seine Mannschaft. Es gilt also einmal mehr: Spielt Ronaldo gut, spielt Portugal gut. Allerdings darf man sich von den Zahlen und Fakten des Spanien-Matches nicht täuschen lassen. Denn Fakt ist: Portugals Treffer gelangen aus einem Elfmeter, einem direkten Freistoß sowie dank eines Patzers von David de Gea, welcher ansonsten mit Sicherheit nicht an der Tagesordnung steht. Fakt ist auch: Gegen Marokko werden sich mit Sicherheit weniger Räume ergeben, durch welche Ronaldo & Co ihre Schnelligkeit und Dynamik ausspielen können. Es wird also kreative Lösungen brauchen, um den Abwehrriegel der Nordafrikaner zu knacken. Stark zeigte sich Portugal gegen Spanien auch bei hohen Bällen, konnte knapp 60 Prozent seiner Luft-Zweikämpfe für sich entscheiden. Vor einem Duell mit Marokko mit Sicherheit kein schlechtes Omen. Hinzu kam eine enorme Effizienz, die bei diesem Turnier noch kaum eine andere Mannschaft an den Tag gelegt hat. Denn: Innerhalb der gesamten 90 Minuten reichten dem Team von Fernando Santos 3 Torschüsse, um ebenso viele Treffer zu erzielen. Gleichzeitig belegt dies nur einmal mehr, wie abhängig die Iberer von ihrem Superstar sind. Gut möglich, dass am 02. Spieltag Riccardo Quaresma seine Chance von Beginn an bekommt. Seine Stärke im Eins gegen Eins könnte sich gegen Marokko bezahlt machen, sorgte er doch auch schon gegen Spanien nach seiner Einwechslung für viel Betrieb. Ein weiterer Vorteil für Portugal: Im Vergleich zum nächsten Gegner verfügt man über deutlich mehr Erfahrung bei großen Turnieren, kann nach gelungenem Auftakt auch befreiter aufspielen. Auch personell ist man insgesamt natürlich besser besetzt als Marokko.

Aktuelle Form Marokko

Für viele war schon vor dem Spiel Marokkos gegen den Iran von einem Endspiel die Rede, wenn es um die Chancen dieser beiden Teams auf den Aufstieg ging. Bitter: Das Team von Herve Renard verlor dieses knapp mit 0:1. Noch bitterer: Am Ende war es ein Eigentor in der Nachspielzeit, welches über Sieg und Niederlage entschied, nach einem Standard für den Iran köpfte Aziz Bouhaddouz den Ball ins eigene Gehäuse. Der Deutschland-Legionär kommt im Normalfall kurioserweise als Stürmer zum Einsatz, sollte in den letzten Minuten in der Defensive mit absichern. Dennoch war gegen den Iran zu sehen, dass Marokko durchaus über Qualitäten verfügt. Denn: Über die gesamten 90 Minuten hinweg war die Renard-Elf eigentlich die bessere Mannschaft, verabsäumte es aber, ihre Chancen in Tore umzumünzen bzw. aussichtsreiche Positionen wirklich in gefährliche Aktionen umzuwandeln. Stärken sahen wir vor allem bei Nordin Amrabat, der im 3-4-3-System über rechts für viel Betrieb sorgte, auch Schalke-Legionär Amine Harit wurde seiner Rolle als offensiver Hoffnungsträger durchaus gerecht. Am Ende standen laut Statistik auch 3 wirklich gute Chance der Marokkaner zu Buche, während der Iran nur einen wirklichen Schuss auf das gegnerische Tor abgab, den zweiten gab es wie gesagt im Rahmen des am Ende spielentscheidenden Treffers. Anfällig zeigte sich die nordafrikanische Mannschaft vor allem bei Standards, wo der Iran zu nicht weniger als 6 Abschlussversuchen kam. Diese könnten dementsprechend auch gegen Portugal zum Problem werden. Interessant: Das bisher einzige Duell mit Portugal konnte Marokko mit 3:1 gewinnen, die Aussagekraft desselben ist aber enden wollend, da dieses Aufeinandertreffen bereits lange Zeit zurückliegt. Dass Marokko durchaus zu starken Leistungen imstande ist, zeigt folgende Statistik: Die Niederlage gegen den Iran war die einzige, welche die Renard-Schützlinge im Kalenderjahr 2018 bisher hinnehmen mussten. Dieser stehen auch nicht weniger als 4 Siege gegenüber. Dass es für ebensolche auch gegen europäische Mannschaften reichen kann, zeigen die Siege gegen die Slowakei (2:1) und WM-Starter Serbien (2:1). Dass Marokko seine Stärken vor allem im Mittelfeld hat, bewies auch das Duell mit dem Iran, neben Harit sorgte auch Hakim Zyiech immer wieder für Gefahr, häufig wurde der Abschluss aus der Distanz gesucht. Neben allen Problemen bei Standards gegen sich waren die Nordafrikaner bei eigenen ruhenden Bällen auch immer für einen Treffer gut.

Prognose und Wett Tipp

Für Marokko dürfte es ganz schwer werden. Vor allem die eigene Unerfahrenheit in großen und wichtigen Spielen sehen wir gegen Portugal als Nachteil, zudem ist nach der Niederlage in Spiel eins auch ein unbekümmertes Auftreten nicht mehr so leicht möglich. Dementsprechend gehen wir davon aus, dass der Aufstieg für Marokko nach Spieltag 2 nicht mehr möglich sein wird. Unsere Empfehlung: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Portugal im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
15.06.2018 WM 2018 Portugal Spanien 3:3
U
07.06.2018 Länderspiele Portugal Algerien 3:0
S
02.06.2018 Länderspiele Belgien Portugal 0:0
U
28.05.2018 Länderspiele Portugal Tunesien 2:2
U
26.03.2018 Länderspiele Portugal Holland 0:3
N

Die letzten 5 Ergebnisse für Marokko im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
15.06.2018 WM 2018 Marokko Iran 0:1
N
09.06.2018 Länderspiele Estland Marokko 1:3
S
04.06.2018 Länderspiele Marokko Slowakei 2:1
S
30.05.2018 Länderspiele Marokko Ukraine 0:0
U
27.03.2018 Länderspiele Marokko Usbekistan 2:0
S

Weitere Tipps

DEL 1. Bundesliga

18.10.2018 19:30 (MEZ)
EHC RED BULL MÜNCHEN EHC Red Bull München
:
SCHWENNINGER WILD WINGS Schwenninger Wild Wings
Tipp 1

Copa del Rey

18.10.2018 21:00 (MEZ)
Almeria Logo UD Almeria
:
FC Reus Deportiu Logo CF Reus Deportiu
Tipp 1

NFL

19.10.2018 02:20 (MEZ)
Arizona Cardinals Logo Arizona Cardinals
:
Denver Broncos Logo Denver Broncos
Tipp 2