Wett Tipp MLS USA: Portland Timbers - Chicago Fire

Donnerstag, 06.07.2017 um 04:30 Uhr (MEZ)

Ein echtes Top-Duell

Es ist mit Sicherheit einer der „Kracher“ des aktuellen Spieltags in der Major League Soccer. Gemeint ist die Begegnung zwischen dem Drittplatzierten der Westen, die Portland Timbers, auf den Tabellenführer im Osten, Chicago Fire. Man darf also von einer hochspannenden Begegnung ausgehen, die am Donnerstag ab 04:30 MEZ in Portland über die Bühne gehen wird.

Portland Timbers

  • Heimvorteil
  • gegen diesen Gegner seit sieben Spielen nicht mehr verloren

Chicago Fire

  • offensiv deutlich stärker
  • vertraut auf Stürmer in Topform
  • seit zehn Spielen ungeschlagen

Aktuelle Form Portland Timbers

Die Portland Timbers haben sich in den letzten Jahren in der MLS einen Namen gemacht, gehören seit einigen Saisonen regelmäßig zu den besten Mannschaften. 2015 gelang sogar der Gewinn der Meisterschaft. Und auch in diesem Jahr schickt man sich wieder an, zumindest die Playoffs souverän zu erreichen. Derzeit liegt die Mannschaft im Westen wie gesagt auf Tabellenplatz drei, der Rückstand auf Leader FC Dallas und den Zweitplatzierten aus Kansas beträgt derzeit fünf Zähler. Zuletzt musste man sich im direkten Duell mit ebendiesem mit einem 1:1 begnügen und verpasste es so, Boden auf die Konkurrenz gutzumachen. Dieser Punktverlust ist besonders bitter aufgrund der Art und Weise, wie er zustande gekommen ist. Nicht nur, dass Portland einen 1:0-Vorsprung nicht in einen Sieg umwandeln konnte, man vergab auch nach dem Ausgleich des Gegners die große Chance, per Foulelfmeter die Entscheidung herbeizuführen. Spielerisch gehören die Timbers aber mit Sicherheit zu den besten Teams in der Western Conference. Das liegt nicht zuletzt daran, dass eine Reihe von Akteuren mit Erfahrung in europäischen Top-Ligen im Kader stehen. Zu nennen wären etwa Sebastian Bianco oder Liam Ritchwell. Positiv: Trainer Caleb Porter kann am Donnerstag beinahe auf seine beste Elf vertrauen. Einzige Innenverteidiger Gbenga Arokoyo fällt mit einem Riss der Achillessehne noch längere Zeit aus. Die letzten Ergebnisse der Timbers waren dagegen nicht sonderlich berauschend. Insgesamt ist die Porter-Elf bereits seit fünf Spielen ohne vollen Erfolg. Vor dem Remis gegen Kansas gab es auch ein ebensolches gegen Seattle, sowie Niederlagen gegen Colorado und Minnesota, wobei man in diesen drei Spielen jeweils mindestens zwei Gegentreffer kassierte. Hoffen kann man auf die Offensivstärke und hier vor allem auf das Duo Valeri und Adi, welche für insgesamt 19 von 32 Toren der Mannschaft in dieser Saison verantwortlich waren. Übersetzt heißt das, dass der Rest der Mannschaft weniger Treffer erzielt hat als alleine diese beiden Spieler, was wiederum von einer gewissen Abhängigkeit zeugt.

Aktuelle Form Chicago Fire

Von den Problemen der Timbers kann bei Chicago Fire derzeit absolut keine Rede sein. Die Mannschaft aus der Stadt am Michigansee hat derzeit die Tabellenführung in der Eastern Conference inne und das auch völlig zu Recht, wenn man sich die Ergebnisse der letzten Wochen und Monate vor Augen führt. Einziges Manko für Donnerstag: Chicago hat bislang erst drei Saisonniederlagen hinnehmen müssen, alle diese Pleiten allerdings in Auswärtsspielen. Doch genug von den negativen Seiten, denn die positiven überwiegend derzeit vollends. Nicht nur, dass man derzeit an der Spitze der Tabelle thront, man feierte zuletzt auch einen glatten 4:0-Erfolg gegen Vancouver. Auch gegen Orlando gab es dasselbe Ergebnis. Insgesamt hat Chicago die letzten vier Spiele allesamt gewonnen, dabei immer mindestens zwei Tore erzielt und drei Mal keines kassiert. Diese Balance zwischen Defensive und Offensive ist in der MLS derzeit fast einzigartig. Insgesamt ist das Team von Veljko Paunovic bereits seit unglaublichen 10 (!) Spielen ohne Niederlage, hat in dieser Periode auch nur zwei Mal Remis gespielt. Die bislang letzte Pleite liegt bereits fast eineinhalb Monate zurück, datiert von Ende April dieses Jahres. Mit 35 Treffern in 18 Spielen stellt man auch die beste Offensive Eastern Conference, auch defensiv war keine Mannschaft erfolgreicher als die Paunovic-Schützlinge. Zudem hat man sich in den letzten Jahren und Monaten durch eine sehr kluge Einkaufspolitik in Szene gesetzt. Die Neuzugänge haben voll eingeschlagen. Etwa Nemanja Nikolics, der mit unglaublichen 19 Scorerpunkten, davon 16 Toren in 18 Spielen einer der Top-Torjäger der MLS ist, zuletzt gegen Vancouver einen Doppelpack markierte. Oder das Mittelfeld mit Schweinsteiger und Juninho, welches für spielerische Akzente sorgen kann. Allerdings: Der ehemalige Bayern-Star ist mit einer kleineren Blessur für Donnerstag fraglich, der Belgier John Goossens wird mit Sicherheit ausfallen.

Wettprognose

Während die Timbers in den letzten Wochen strauchelten, lief Chicago zur Hochform auf und machte sich mehr und mehr zum Titelfavoriten Nummer eins. Selbst ein möglicher Ausfall von Schweinsteiger sollte daher keine absolute Tragödie darstellen. Wir rechnen damit, dass Chicago seinen Erfolgslauf fortsetzen wird können. Daher: Tipp 2.

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

20.10.2018 13:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Levante Logo Levante UD
Beide Teams treffen - ja

England Premier League

20.10.2018 13:30 (MEZ)
Chelsea Logo FC Chelsea
:
Manchester United Logo Manchester United
Tipp 1

Italien Serie A

20.10.2018 15:00 (MEZ)
AS Roma Logo AS Roma
:
SPAL Ferrara Logo SPAL Ferrara
Beide Teams treffen - nein