Wett Tipp Länderspiele: Polen - Uruguay

Freitag, 10.11.2017 um 20:45 Uhr (MEZ)

Duell der WM-Starter

Im Rahmen der internationalen Freundschaftsspiele der nächsten Tage stehen auch einige Duelle zwischen Nationen an, die beide bei der Endrunde in Russland 2018 zu bestaunen sein werden. So etwa im Duell zwischen Polen und Uruguay, welches am kommenden Freitag auf dem Programm steht. Anstoß der Begegnung ist dabei um 20:45 Uhr.

S
S
S
N
S

Polen

  • vertraut auf Stürmer in Top-Form
  • sehr dynamische rechte Seite
  • Heimvorteil
S
U
N

Uruguay

  • sehr gefährliches Sturmduo
  • stark bei Standardsituationen

Aktuelle Form Polen

Die Akteure der polnischen Nationalmannschaft werden derzeit wohl verehrt wie Volkshelden. Die Mannen von Adam Nawalka überzeugten bereits bei der Endrunde in Frankreich mit dem Einzug ins Viertelfinale, auch die Qualifikation für Russland wurde mehr als souverän geschafft. Am Ende wies man in Gruppe E vier Punkte Vorsprung auf Dänemark auf, stellte zudem mit 28 (!) Treffern die klar beste Offensive. Verantwortlich dafür ist aber vor allem ein Mann: Robert Lewandowski war noch vor Spielern wie Ronaldo oder Lukaku bester Schütze der abgelaufenen Qualifikation, erzielte 16 Tore und damit mehr als die Hälfte aller polnischen Treffer in den zehn absolvierten Spielen. Die beiden Mannschaften am Tabellenende (Kasachstan und Armenien) trafen insgesamt nur ebenso oft wie der Stürmer von Bayern München alleine. Dementsprechend abhängig sind die Polen natürlich von ihrem Superstar. Die hohen Belastungen in München könnten dabei zum Problem werden, denn ebendort ist Lewandowski absolut unersetzbar. Die Ergebnisse Polens können sich sehen lassen, wenn man das bisherige Jahr 2017 in den Blick nimmt. In den letzten drei Qualifikationsspielen hat die Nawalka-Elf nicht weniger als 13 (!) Tore erzielt, in jedem Match mindestens drei. Abschließend gab es gegen Montenegro einen 4:2-Erfolg, davor ein 6:1-Spektakel in Armenien sowie einen 3:0-Sieg gegen Kasachstan. Einziger Wermutstropfen war das 0:4 auswärts gegen Dänemark, zu Hause ist man allerdings seit nicht weniger als sieben Spielen ohne Niederlage. Neben Lewandowski sehen wir vor allem die rechte Seite als Trumpf des EM-Gastgebers von 2012. Ein Großteil der Angriffe lief in der abgelaufenen Qualifikation über ebendiese, nicht umsonst sind mit Grosicki, Blasczczykowski und Pisczek drei Spieler zu den besten Vorbereitern zu zählen, die allesamt vorwiegend auf der rechten Seite beheimatet sind. Das polnische Spiel zeichnet sich aktuell durch sehr viel Tempo und flüssige Kombinationen aus, in Sachen Passspiel waren in den letzten Jahren deutliche Fortschritte erkennbar. Nicht mit von der Partie sein werden Tomasz Kedizora und Stürmer Mariusz Stepinski, die aktuell beide verletzt sind. Das bislang letzte und einzige Duell mit Uruguay hat Polen vor fünf Jahren – ebenfalls zu Hause – mit 1:3 verloren.

Aktuelle Form Uruguay

Während sich Gegner Polen erst in den letzten Jahren nach und nach an die europäische Elite herangetastet hat, gehört Uruguay bereits seit Jahren zu den absoluten Top-Teams in Südamerika. In Sachen WM-Qualifikation tat man sich allerdings doch etwas schwerer als der Freitagsgegner. In einer Gruppe A der Südamerika-Qualifikation belegte die Mannschaft von Oscar Tabarez zwar den zweiten Platz, der Rückstand auf Leader und Sieger Brasilien betrug aber nicht weniger als 10 Punkte. Schuld daran war die Tatsache, dass Uruguay nur die Hälfte aller 18 Qualifikationsspiele für sich entscheiden konnte und knapp ein Drittel aller Begegnungen verlor. Probleme waren vor allem in der Defensive zu erkennen, ein Schicksal, das man sich am ehesten noch mit Polen teilt. Nicht weniger als 20 Gegentreffer kassierte man in 18 Spielen, war damit gruppenintern nur auf Position fünf zu finden. Eine weitere Parallele zu Polen ist die Existenz eines aktuell in Top-Form befindlichen Torjägers. Edinson Cavani war mit 10 Treffern der beste Torschütze der Südamerika-Qualifikation, ist auch bei seinem Club Paris Saint Germain derzeit das Um und Auf. Insgesamt hat Uruguay in 18 Spielen 32 Treffer erzielt. Hier sehen wir die Polen also ebenfalls leicht im Vorteil: Diese erzielten zwar um vier Treffer weniger, dies allerdings bei nur zehn absolvierten Duellen und unserer Meinung nach auch gegen schwerere Gegner. Auffallend: Uruguay hatte in den letzten Freundschaftsspielen gegen europäische Teams stets Probleme. Gegen Italien verlor man im Juni 2017 glatt mit 0:3, wenige Tage zuvor scheiterte man mit 1:3 an Irland. In der Qualifikation waren die Ergebnisse zuletzt dagegen bedeutend besser. Bolivien wurde mit 4:2 besiegt, gegen Paraguay siegte man auswärts mit 2:1, auch gegen Argentinien erreichte man immerhin ein torloses Unentschieden. Der Sieg gegen Paraguay war allerdings der einzige volle Erfolg in der Fremde in den jüngsten vier Spielen. Fakt ist auch, dass Uruguay über enorm torgefährliche Defensivspieler verfügt. Zu nennen wären hier etwa Routinier Martin Caceres oder Sebastian Coates. Die Probleme bei Ballbesitz bzw. Chancen des Gegners sind allerdings offenkundig. Bolivien fand etwa nur vier gute Möglichkeiten vor, zwei davon konnten genutzt werden, wobei beide Treffer noch dazu aus Eigentoren Uruguays zustande kamen.

Wettprognose

Auswärtsspiele in Europa waren für Uruguay zuletzt wie gesagt kaum von Erfolg geprägt. Trotz eines Top-Sturmduos mit Cavani und Suarez sehen wir Polen am Freitag dementsprechend im Vorteil. Vor allem körperlich dürfte die Nawalka-Elf Vorteile haben, hinzu kommen die erwiesenen Probleme des Gegners in Auswärtsspielen. Unser Spieltipp daher: Tipp 1.

Die letzten 5 Ergebnisse für Polen im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
08.10.2017 WM 2018 Polen Montenegro 4:2
S
05.10.2017 WM 2018 Armenien Polen 1:6
S
04.09.2017 WM 2018 Polen Kasachstan 3:0
S
01.09.2017 WM 2018 Dänemark Polen 4:0
N
10.06.2017 WM 2018 Polen Rumänien 3:1
S

Die letzten 3 Ergebnisse für Uruguay im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
11.10.2017 WM 2018 Uruguay Bolivien 4:2
S
05.10.2017 WM 2018 Venezuela Uruguay 0:0
U
23.03.2017 WM 2018 Uruguay Brasilien 1:4
N

Weitere Tipps

UEFA Nations League

19.11.2018 18:00 (MEZ)
Andorra Logo Andorra
:
Lativa Logo Lettland
Tipp 2

UEFA Nations League

19.11.2018 18:00 (MEZ)
Georgia Logo Georgien
:
Kasachstan Logo Kasachstan
Tipp 1

UEFA Nations League

19.11.2018 20:45 (MEZ)
Czech Logo Tschechien
:
Slovakia Logo Slowakei
Beide Teams treffen - ja