Wett Tipp UEFA Champions League: PFC Ludogorets Razgrad - Crusaders FC

Mittwoch, 11.07.2018 um 19:00 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Zieht Ludogorets erneut in die Königsklasse ein?

Der bulgarische Vertreter Ludogorets Razgrad steigt am kommenden Mittwoch in die Qualifikation zur Champions League ein und bestreitet dabei ein Heimspiel gegen den Crusaders FC aus Nordirland. Wir liefern in unseren Champions League Wett Tipps auch zu diesem Qualifikationsspiel alle wichtigen Infos und Statistiken. Anstoß der Begegnung ist am 11. Juli um 19:00 Uhr MEZ.

PFC Ludogorets Razgrad

  • Heimvorteil
  • eingespielte Mannschaft
  • stark im Umschaltspiel

Crusaders FC

  • national offensiv herausragend
  • Druck liegt klar beim Gegner

Aktuelle Form Ludogorets Razgrad

Ludogorets Razgrad hat sich in den vergangenen Jahren im europäischen Fußball absolut einen Namen machen können. Einige Zahlen hierzu: Im Vorjahr setzte man sich in einer Gruppe mit Basaksehir, Braga und Hoffenheim durch, scheiterte in der Runde der letzten 32 der Europa League am AC Milan. Ein Jahr zuvor konnte man sich sogar erstmals für die Königsklasse des europäischen Fußballs qualifizieren, holte gegen Basel, Arsenal und PSG immerhin 3 Unentschieden in 6 Gruppenspielen. In der bulgarischen Liga ist man seit mehreren Jahren das Um und Auf, konnte bereits 7 Mal den Titel holen und geht auch 2018/2019 als großer Favorit ins Rennen. Die Vorbereitung hat der Titelverteidiger bereits hinter sich, konnte sogar schon über den ersten Titelgewinn 2018/2019 jubeln. Im Supercup setzte man sich gegen ZSKA Sofia knapp aber doch mit 1:0 durch. Fakt ist aber auch: Eine ganz wichtige Personalie für die kommenden Monate ist im Falle der Hausherren aktuell noch nicht geklärt, immerhin steht man derzeit noch ohne Cheftrainer da, das Training wird aktuell von Co-Trainer Antoni Zdravkov geleitet. Dass sich dies auf die Leistungen der Mannschaft auswirken wird, ist vor allem für das Duell gegen den nordirischen Vertreter nicht zu erwarten. Denn: Ludogorets ist personell mit Sicherheit besser besetzt als der Gegner, hat in den letzten Jahren auch eine klare Spielkultur entwickelt. Stärken sehen wir bei den Bulgaren vor allem im schnellen Umschaltspiel. Die vielen Südamerikaner im Kader des Meisters werden auch den kommenden Kontrahenten vor Probleme stellen. Ein Vorteil: Die wichtigsten Spieler konnten gehalten werden, etwas Wanderson, Vura oder auch Claudiu Keseru im Sturmzentrum, welcher im Supercup-Finale für den entscheidenden Treffer verantwortlich war. Verzichten muss Interimstrainer Zdravkov wohl auf seinen Stammtorhüter, das einzige personelle Manko für Mittwoch. Vladislav Stoyanov fällt mit einem Patellasehnen-Riss auf unbestimmte Zeit aus. Dass man den Titel im Vorjahr mehr als verdient holte, zeigten nur 2 Niederlagen in 26 Spielen des Grunddurchgangs. Zu Hause wurde überhaupt nur ein einziges Spiel verloren. Im Meister-Playoff der bulgarischen Liga konnte man sogar gänzlich ungeschlagen bleiben, feierte zu Beginn gleich 6 Siege in Serie, um mit vier Unentschieden am Ende den Titel zu fixieren. Fakt ist zudem: Ludogorets Razgrad kam in diesem Sommer bisher fast gänzlich ohne Neuerwerbung aus, man darf dementsprechend eine eingespielte Mannschaft erwarten. Diese machte auch in den Testspielen vor dem Saisonauftakt bereits eine gute Figur. Gegen den österreichischen Aufsteiger Wacker Innsbruck konnte mit 2:1 gewonnen werden, auch gegen den Schweizer Meister und damit CL-Starter Young Boys Bern behielt man mit 2:1 die Oberhand.

Aktuelle Form Crusaders FC

Alleine die Tatsache, dass man an der Qualifikation zur Champions League teilnehmen kann, darf im Falle des Crusaders FC als Erfolg gewertet werden. Dementsprechend ist das Duell mit Ludogorets so etwas wie das „Spiel des Jahres“ für die Nordiren, die sich auch schon im letzten Jahr international präsentieren durften, allerdings „nur“ in der Europa-League-Qualifikation. In dieser scheiterte man allerdings am lettischen Vertreter Ljepaja. In der Saison 2017/2018 konnte man sich allerdings durchaus überraschend den Meistertitel sichern. Dabei zeigte man sich über die gesamte Spielzeit hinweg enorm souverän, holte in 33 Spielen nicht weniger als 26 Siege bei nur 4 Unentschieden und 3 Niederlagen. Auswärts war man in dieser Spielzeit sogar noch um ein Stück weit erfolgreicher als zu Hause. Fakt ist, dass im gesamten Grunddurchgang nur eine einzige Pleite eingesteckt werden musste. Im Playoff um den Meistertitel setzte man sich dann mit 2 Siegen und drei Remis aus 5 Spielen durch, konnte den Vorsprung aus dem Grunddurchgang dementsprechend geschickt verwalten. Die tollen Bilanzen im nationalen Geschäft ändern allerdings nichts daran, dass man gegen Ludogorets in der Rolle des Underdogs zu sehen ist. Denn: Ein guter Teil der Spieler im Kader des Crusaders FC gilt nicht einmal als Profi, sondern muss seinen Unterhalt durch einen weiteren Beruf verdienen. Auch im Testspiel gegen Motherwell machte man zwar eine gute Figur, bekam beim 0:1 aber die Grenzen aufgezeigt. Wir gehen daher davon aus, dass man speziell auf eine stabile Defensive und viele hohe Bälle setzen wird, da die Ressourcen im Spiel nach vorne schlicht und ergreifend sehr begrenzt sind. In Sachen Tempo und Technik sind dabei die größten Nachteile zu erkennen. Dass man offensiv durchaus auch durchschlagskräftig sein kann, zeigt der Umstand, dass in 33 Spielen des Grunddurchgangs in der vergangenen Saison nicht weniger als 99 Treffer markiert wurden, dementsprechend ein Schnitt von 3 Toren pro Match verbucht wurde. Wettfreunde mit Mut zum Risiko könnten also auf einen Wett Tipp setzen, der von einem Treffer für beide Mannschaften ausgeht. Dass man allerdings defensiv auch durchaus anfällig ist, zeigten 34 Gegentreffer in 33 Spielen, wobei man auswärts noch um 10 Tore mehr zu schlucken hatte als vor eigenem Publikum. Hinzu kommt, das die Mannschaft aus Nordirland den Pflichtspielauftakt in dieser Saison bestreitet, während Ludogorets immerhin bereits ein Spiel in den Beinen hat.

Prognose und Wett Tipp

So imposant die Bilanzen der Gäste in der nationalen Meisterschaft auch waren, gegen einen im Europacup-erprobten Verein wie den bulgarischen Meister dürfte am Ende kein Kraut gewachsen sein. Wir würden vor diesem Hintergrund entweder eine Siegwette auf die Hausherren oder alternativ einen ebensolchen auf mehr als 2.5 Tore empfehlen.

Die letzten 5 Ergebnisse für PFC Ludogorets Razgrad im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
22.02.2018 UEFA Europa League AC Mailand PFC Ludogorets Razgrad 1:0
N
15.02.2018 UEFA Europa League PFC Ludogorets Razgrad AC Mailand 0:3
N
07.12.2017 UEFA Europa League TSG 1899 Hoffenheim PFC Ludogorets Razgrad 1:1
U
23.11.2017 UEFA Europa League PFC Ludogorets Razgrad Istanbul Başakşehir FK 1:2
N
02.11.2017 UEFA Europa League PFC Ludogorets Razgrad SC Braga 1:1
U

Weitere Tipps

UEFA Super Cup

15.08.2018 21:00 (MEZ)
Real Madrid Logo Real Madrid
:
Atletico Madrid Logo Atletico Madrid
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

16.08.2018 17:30 (MEZ)
AEK Larnaka Logo AEK Larnaka
:
Sturm Graz Logo SK Sturm Graz
Unter 2.5 Tore

UEFA Europa League

16.08.2018 18:30 (MEZ)
CS Universitatea Craiova Logo CS Universitatea Craiova
:
RB Leipzig Logo RB Leipzig
Tipp 2 Halbzeit 1