Wett Tipp Schweden Allsvenskan: Östersunds FK - Jönköpings Södra

Sonntag, 09.07.2017 um 17:30 Uhr (MEZ)

Jönnköping will sich absichern

Im einzigen Sonntagsspiel der kommenden Runde der Allsvenskan stehen sich die Mannschaften aus Östersund und Jönnköping gegenüber. Während es für die Hausherren um den Einzug in die Top-3 geht, will man sich bei den Gästen weiter von der Abstiegszone absetzen. Anstoß der Begegnung ist am kommenden Sonntag um 17:30 Uhr.

Östersunds FK

  • Gegner offensiv harmlos
  • Heimvorteil
  • seit fünf Spielen ungeschlagen

Jönköpings Södra

  • kann in Bestbesetzung antreten
  • sehr gute Leistung im letzten Duell

Aktuelle Form Östersund

Die Mannschaft aus dem Wintersport-Mekka ist aktuell mit Sicherheit eine der positivsten Überraschungen bzw. Erscheinungen der Saison in der schwedischen Eliteliga. Mit Platz vier hat man die eigenen Erwartungen wohl übertroffen, liegt damit auf Tuchfühlung zu den internationalen Startplätzen, lediglich das Top-Duo Norrköping und Malmö scheint aktuell außer Reichweite. Nur diese beiden Mannschaften haben in der aktuellen Meisterschaft mehr Siege gefeiert als Östersund selbst. Zuletzt konnte man mit einem 2:2 auswärts gegen Solna den Tabellenvierten zwar in Schach halten, allerdings verpasste man es, sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Dennoch kann sich die Bilanz der letzten Wochen absolut sehen lassen. Östersund hat keines der letzten fünf Ligaspiele verloren, konnte vor dem Remis gegen Solna die Mannschaften aus Häcken (1:0) und Kalmar (2:1) besiegen, auch gegen Sundsvall setzte man sich durch (3:1). Zudem ist man vor heimischem Publikum immer noch ohne Niederlage, hat bisher in sechs Spielen vier Siege und zwei Unentschieden zu Buche stehen. Imposant: In Heimspielen kassierte die Mannschaft von Graham Potter erst vier Gegentore und damit nicht nur die wenigsten aller Ligamannschaften, sondern auch nur ein Drittel jener, die man auswärts hinnehmen musste. Körperlich gilt die Potter-Elf ebenso als eine der fittesten in der Allsvenskan. Zudem verfügt man über den wohl torgefährlichsten und derzeit formstärksten Mittelfeldspieler der Liga. Jamie Hoppcut kam in der laufenden Meisterschaft erst acht Mal zum Einsatz, konnte aber trotzdem bereits fünf Mal treffen. Und das, obwohl er einen Teil seiner Einsätze nur als Joker absolvierte. Eine derartige Schlagkraft von der Ersatzbank kann als weiterer Vorteil angesehen werden. Generell gilt die Offensive Östersunds als enorm variabel. Nicht weniger als vier Spieler haben in dieser Spielzeit bereits drei oder mehr Tore erzielt. Weiters positiv: Graham Potter kann am Sonntag auf seine beste Mannschaft bauen.

Aktuelle Form Jönnköping

Jönnköping befindet sich aktuell ungefähr dort, wo die Mannschaft vor der Saison von den meisten Experten erwartet wurde. Platz 12 ist wohl nicht das Gelbe vom Ei, dennoch auch nicht gänzlich unzufriedenstellend. Sehr wohl unzufrieden war man wohl mit dem Auftritt der Mannschaft am vergangenen Spieltag gegen den Traditionsverein aus Göteborg. Bei der 0:2-Niederlage stellte man sich vor allem im Offensivspiel bzw. Torabschluss nicht sonderlich geschickt an. So hatte man nicht nur mehr Spielanteile, sondern auch deutlich mehr Großchancen als der Gegner, dennoch brachte man keine einzige derselben im Tor Göteborgs unter. Diese Harmlosigkeit im Spiel nach vorne ist aber beileibe kein neues Phänomen, sondern begleitet den Club schon über einen Gutteil der Saison. Vor allem in den letzten Wochen machten sich diesbezüglich klare Schwächen bemerkbar. Zu Beginn der Meisterschaft traf Jönnköping noch in drei der ersten vier Spiele mindestens zwei Mal, es folgte aber eine Durststrecke. Denn zwei Treffer in einem Spiel gelangen danach nur noch in einem einzigen Match. Man ist also weit entfernt von den vielen Offensivwaffen, die der Sonntagsgegner zur Verfügung hat. Zugegeben, Jönnköping konnte auch deswegen zuletzt kein Selbstvertrauen sammeln, da man ein wirklich schwieriges Programm zu bewältigen hatte. Denn vor dem Duell mit Göteborg traf man auf den souveränen Tabellenführer aus Malmö, welchem sich die Mannschaft von Jimmy Thelin mit 1:2 beugen musste, auch ein Auswärtsspiel gegen Hammarby (2:2) ist alles, nur keine einfache Aufgabe. Insgesamt ist man aber bereits seit sechs Spielen ohne Sieg, der letzte volle Erfolg gelang am 07. Mai dieses Jahres. Der letzte und bislang einzige „Dreier“ in einem Auswärtsspiel liegt überhaupt bereits zweieinhalb Monate zurück.

Wettprognose

Die Voraussetzungen könnten vor diesem Duell unterschiedlicher kaum sein. Östersund will sich mit einem Sieg in die Top-3 schieben und den Rückstand auf die Spitze nicht größer werden lassen. Für Jönnköping geht es vor allem darum, endlich wieder ein Erfolgserlebnis zu feiern. Wir gehen aber nicht davon aus, dass dies gelingen kann. Tipp 1.

Weitere Tipps

Polen Ekstraklasa

22.10.2018 18:00 (MEZ)
Cracovia Krakow Logo Cracovia Kraków
:
Górnik Zabrze Logo Górnik Zabrze
Tipp 1

Türkei Süper Lig

22.10.2018 19:00 (MEZ)
Trabzonspor Logo Trabzonspor
:
BB Erzurumspor Logo BB Erzurumspor
Tipp 1

Italien Serie A

22.10.2018 20:30 (MEZ)
Sampdoria Genua Logo Sampdoria Genua
:
Sassuolo Calcio Logo US Sassuolo Calcio
Beide Teams treffen - ja