Wett Tipp WM 2018: Nordirland - Norwegen

Sonntag, 26.03.2017 um 20:45 Uhr (MEZ)

10€ Wettgutschein für bet-at-home

Schritt 1

Über diesen Link bei bet-at-home anmelden

Schritt 2

Formular ausfüllen!

Daten

Schritt 3

wir schicken dir den €10 Gutschein per E-mail zu!

Das EM-Überraschungsteam im Einsatz

Sie gehörten zu den positivsten Erscheinungen der abgelaufenen Europameisterschaft in Frankreich. Die Rede ist von den Mitgliedern der Nationalmannschaft Nordirlands, welche am kommenden Sonntag in der Qualifikationsgruppe C vor eigenem Publikum auf Norwegen treffen wird. Anstoß der Begegnung ist am 26. März um 20:45 Uhr.

Nordirland

  • enorm heimstark
  • körperlich robuste Mannschaft

Norwegen

  • vertraut auf treffsicheren Angreifer
  • neuer Trainer könnte für Schwung sorgen

Aktuelle Form Nordirland

Es ist nicht anzunehmen, dass die Mannschaft von Michael O´Neill ihre Spielanlage seit der Europameisterschaft geändert hat. Dementsprechend darf man sich als Beobachter erneut auf sehr körperbetontes, robustes Spiel einstellen, bei welchem die Hausherren mit vielen langen Bällen ihr Glück versuchen werden. Einer der größten Pluspunkte vor dem Aufeinandertreffen mit Norwegen ist mit Sicherheit der Heimvorteil. Denn im eigenen Stadion hat Nordirland schon anderen Kalibern die Stirn geboten. Insgesamt ist man seit nicht weniger als sieben Qualifikations-Heimspielen ohne Niederlage, hat in diesen neben zwei Unentschieden gleich fünf Siege bejubeln können. Demgegenüber spricht die Bilanz in Duellen mit Norwegen gegen die O´Neill-Elf. Sieben Mal standen sich diese beiden Teams bereits gegenüber, nur zwei Mal behielt Nordirland die Oberhand, fünf Mal gelang dies Norwegen. Im Zentrum des nordirischen Spiels stehen nicht zuletzt unbändiger Einsatzwille und Kampfkraft, mit der man versucht, den Gegner möglichst einzuschüchtern. Die spielerische bzw. kreative Note wird man bei den Hausherren dagegen wohl weniger zu sehen bekommen. Die letzten Ergebnisse unterstreichen diese Tatsache, hatte man doch, sobald der Kontrahent ein etwas stärkerer war, vor allem im Spiel nach vorne mit Problemen zu kämpfen. So geschehen in den Duellen mit Tschechien (0:0), Deutschland (0:2) und im letzten Länderspiel des Jahres 2016 gegen Kroatien (0:3). Die bisherigen Siege der in der Qualifikationsgruppe C gelangen gegen San Marino (4:0) und Aserbaidschan (4:0). In der Defensive kann Coach O´Neill mit Evans (West Bromwich) und Cathcart (Watford) auf Premier-League-Erfahrung vertrauen, hinzu kommt mit dem 37-Jährigen Gareth McCauley ein weiterer England-Legionär, der zu den torgefährlichsten Abwehrspielern der höchsten Spielklasse zählt. Für die kreativen Momente soll allen voran Kapitän Steven Davies (Southampton) sorgen.

Aktuelle Form Norwegen

Marktwerttechnisch ist Norwegen doch relativ deutlich über Nordirland zu stellen. Und dennoch dürfte die Angelegenheit für die Skandinavier eine sehr schwierige werden. Um diese dennoch zu meistern, hat man sich mit einem EM-Trainer verstärkt. Island-Erfolgscoach Lars Lagerbäck übernahm Anfang Februar dieses Jahres das Amt des Teamchefs und feiert demnach am Wochenende sein Debüt. Dementsprechend darf man sich auf taktisch ausgezeichnet eingestellte Norweger einstellen. Der Trainerfuchs weiß genau, wie er die Stärken seiner Mannschaft am besten nutzen kann, um einen Gegner zu fordern. Im Falle der Norweger ist dies auch dringen notwendig, waren die letzten Ergebnisse doch wenig berauschend. Gegen Tschechien hielt man im letzten Spiel des Jahres 2016 – damals noch unter Per Mathias Högmo – sehr gut mit, musste sich aber mit 1:2 geschlagen geben. Auch gegen scheinbar schwächere Mannschaften wie Aserbaidschan (0:1) oder Weißrussland (0:1) zog man im Vorjahr den Kürzeren. Eine deutlichere Abfuhr gab es gegen Weltmeister Deutschland (0:3). Nur gegen den krassen Außenseiter aus San Marino reichte es für einen 4:1-Erfolg. Wer gegen den Kleinstaat ein Tor kassiert und noch dazu keine gute Leistung abliefert, sollte sich jedoch hinterfragen. Anzusetzen gilt es vor allem im Offensivspiel, denn nur ein Treffer in den übrigen vier Spielen sind ein Offenbarungseid für die Angriffsabteilung Norwegens. Für die nötigen Treffer soll Mittelstürmer Joshua King sorgen. Der Angreifer ist aktuell bester Torschütze von Premier-League-Club AFC Bournemouth und demnach die wohl größte Hoffnung auf einen Torerfolg am Sonntag. Verzichten muss man dagegen auf einen wichtigen Stabilisator im Mittelfeld. Markus Hendriksen von Hull City laboriert aktuell an einer Schulterverletzung.

Wettprognose

Lars Lagerbäck könnte der entscheidende Erfolgsfaktor für Norwegen sein. Dass der Schwede mit „kleinen“ Mannschaften für Furore sorgen kann, hat er in Island eindrucksvoll bewiesen. Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass es für einen Debüt-Sieg im schwierigen Auswärtsmacht gegen Nordirland reichen wird. Unser Spieltipp vielmehr: Tipp X.

Die letzten 4 Ergebnisse für Nordirland im Detail

Datum Liga Heim Gast Ergebnis
Form
25.06.2016 EM2016 Wales Nordirland 1:0
N
21.06.2016 EM2016 Nordirland Deutschland 0:1
N
16.06.2016 EM2016 Ukraine Nordirland 0:2
S
12.06.2016 EM2016 Polen Nordirland 1:0
N